31. Dezember 2016 / 01. Januar 2017

Silvester
Willkommen
2017


Bevor sich das Jahr dem Ende neigt möchten wir noch die Ausschreibung zum 22. Brücker Glaspokal 2017 zur Kenntnis geben:
Ausschreibungen
24. Dezember 2016

Kurz vor Weihnachten erreichen uns noch ein paar Wettkampfausschreibungen für nächstes Jahr. Für Mitte Februar lädt der Schützenverein "Astoria 90" e.V. Lutherstadt Wittenberg mit dem Pokal des Vereinsvorsitzenden zum Schießen mit Druckluftwaffen. Gleiches bietet dann Anfang März wieder die Schützengilde Potsdam mit dem 18. Potsdam-Cup.
Ausschreibungen


Im Bereich Formulare gab es ein paar Anpassungen. Ab sofort kann der Verbleib in einer höheren Klasse zusammen mit dem Formular "Doppelstart" erklärt werden. Neu ist das Formular für die Liga-Meldung, das sicherstellen soll, dass auch der Stammverein über den Start für einen anderen Verein informiert ist.
Formularpool
15. Dezember 2016

WSB  Der Westfälische Schützenbund e.V. ist mit ca. 82.000 Mitgliedern in rund 900 Vereinen, Mitglied des Deutschen Schützenbundes und des Landessportbundes NRW und sucht zum frühest möglichen Zeitpunkt eine/n Landestrainer/in für den Bereich Sportschießen in Vollzeit.
Ausschreibung

Neue Termine für Waffensachkundelehrgänge in Luckenwalde und Bernau.
Termine

Am Wochenende 21. und 22. Januar 2017 wird im Zusammenhang mit der Einschulungsplanung der Sportschule Frankfurt/Oder 2017/18 durch den Brandenburgischen Schützenbund ein zentraler Sichtungs- und D-Kaderlehrgang für die Disziplingruppen Pistole und Flinte durchgeführt.
Termine

Der PSV Adlershofer Füchse bietet im ersten Quartal 2017 eine Reihe von Wettkämpfen in der Walther-Arena an. Von Januar bis Oktober geht die Auflage-Rangliste mit 7 Wettkampfterminen. Mitte Januar bildet der Walther-Cup den Auftakt zu dieser Serie. Mitte Februar ist dann die Jugend beim Jung-Füchse-Pokal gefragt. Neu ist dort der Wettbewerb Luftgewehr liegend für die Schülerklasse.
Ausschreibungen
05. Dezember 2016

DSJAb heute läuft wieder die Wahl zum "Junior des Jahres". Zur Wahl stehen 9 Athleten und 9 Teams. Die gewählten Sieger können ein mit monatlich 100 Euro dotiertes Sportförderstipendium erringen.
Brandenburgische Schützinnen und ein Schütze sind dieses Jahr gut vertreten. Zur Einzelwahl stellen sich von uns Sarah Bindrich (Trap) und Michelle Skeries (Pistole). Im Team sind wählbar Franziska Kurzer (Team Skeet) und Glenn-Niklas Simmank  (Team Freie Pistole).
Gewählt werden kann bis 05. Januar. Und es wäre schön, wenn eine der Brandenburger Juniorensportlerinnen ganz nach vorne kommen würde...  ;-)
Junior des Jahres


Der letzte Wettkampftag der Landesliga sortierte Erwartetes und auch ein bissl Unerwartetes...
Luftgewehr: Die Schützengilde zu Jüterbog setzte sich auch im letzten Wettkampf gegen die Schützengilde zu Bernau mit einem 3:2 Sieg durch und gewann erneut die Landesliga ohne Mannschaftspunktverlust (10:0 Mannschaftspunkte und 19:6 Einzelpunkte). Im Verfolgerduell zwischen dem Schützenverein Neuenhagen und dem Schützenverein Senftenberg konnte sich mit einem 3:2 Sieg Neuenhagen den 2. Platz (8:2 und 16:9) sichern und verwies Senftenberg auf Platz 3 (6:4 und 15:10). Platz 4 Forster Schützenverein (4:6 und 13:12), Platz 5 Schützengilde zu Bernau (2:8 und 10:15) und Platz 6 Schützengilde zu Lübben (0:10 und 2:23). In der Einzelwertung Siegte mit einem Durchschnitt von 380,20 Oswald Hentschel vom Forster SchV. Platz 2 ging an Frank Kanzler (SchGi zu Jüterbog) mit einem Schnitt von 378,66. Nur knapp dahinter mit 378,60 im Schnitt Jan Haider (SchV Neuenhagen). Mit 377,80 im Schnitt belegte Christin Fank (SchGi zu Bernau) Platz 4 vor ihrer Vereinskameradin Chris Leimbach (377,00).  
Luftgewehr Auflage: Der bereits nach dem letzten Wettkampfwochenende als Sieger feststehende Schützenverein aus Neuenhagen gewann auch seinen letzten Wettkampf gegen den Sportschützenverein Bötzow mit 4:1 und beendete somit ohne Mannschaftsverlustpunkte (14:0 und 25:10) die Saison. Der Schützenverein Senftenberg (10:4und 19:16) konnte sich gegen den Sportverein Glienicke/Nordbahn mit 4:1 durchsetzen und hielt dadurch Platz 2. Den 3. Platz konnte dank eines 5:0 Sieges gegen die Schützengesellschaft Ruhland und der 4:1 Niederlage des SpSchV Bötzow die Schützengilde zu Bernau (8:6 und 22:13) im direkten Vergleich (Sieg über Bötzow) behaupten. Platz 4 SpSchV Bötzow (8:6 und 22:13), Platz 5 Schützenverein Briesen (8:6 und 17:18), Platz 6 Sportverein Glienicke/Nordbahn (6:8 und 19:16), Platz 7 Schützengesellschaft Ruhland (2:12 und 6:29) und Platz 8 Schützenverein Medewitz (0:14 und 10:25. In der Einzelwertung Siegte mit einem Durchschnitt von 299,14 Torsten Steiche vom SpSchV Bötzow. Platz 2 ging mit einem Schnitt von 298,42 an Wolfgang Bergmann (SchGi zu Bernau) vor dem Ergebnisgleichen Karl-Heinz Krüger (Platz 3/SpV Glienicke/Nordbahn). Hier musste über die Platzierung der bessere letzte Wettkampf entscheiden. Ebenfalls der bessere letzte bzw. vorletzte Wettkampf entschied die Platzierung 4 und 5. Hier konnte sich Jens Schulz (SchV Neuenhagen) vor seinem Vereinskameraden Dieter Schilk einreihen. Beide erzielten ein Ergebnis von 298,14.  
Luftpistole: Im Spitzenduell Schützenverein Brück gegen den Schützenverein Frankfurt/Oder ging es um Platz 1 und 2. Mit 4:1 siegte der SchV Brück und belegte somit Platz 1 (10:0 und 21:4) und verwies den SchV Frankfurt/Oder (8:2 und 21:4) auf Platz 2. Platz 3 sicherte sich die Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau (6:4 und 12:13) mit einem 3:2 Sieg über die Schützengilde zu Potsdam (Platz 4 / 4:6 und 8:17). Platz 5 belegte der Schützenverein Briesen (2:8 und 10:15) nach einem 5:0 Sieg gegen den  Schützenverein Hubertus Prieros (Platz 6 / 0:10 und 3:22). In der Einzelwertung Siegte mit einem Durchschnitt von 370,60 Patrick Kühne vom SchV Frankfurt/Oder. Nur knapp dahinter auf Platz 2 mit einem Schnitt von 369,20 folgte Markus Wickidal (SchV Brück). Platz 3 und 4 sind mit einem Schnitt von  361,00 gleich. Hier entschied die höhere Anzahl an Wettkämpfen. Somit belegte Marco Döring (SchV Brück) Platz 3 vor Peter Gnida (Platz4 / SchGi Königs Wusterhausen/Wildau). Platz 5 mit einem Schnitt von 360,20 holte sich Marco Hinze (SchV Brück).  
Luftpistole Auflage: Mit dem letzten Wettkampf besiegelte der Schützenverein Liebenthal (12:0 und 23:7) mit einem 4:1 Sieg über die Schützengilde Cottbus den erneuten Gewinn der Landesliga. Um Platz 2 und 3 entschied das Duell der Schützengilde Spremberg gegen die Schützengilde zu Potsdam. Hier konnte sich die SchGi zu Potsdam (10:2 und 21:9) mit einem 4:1 Sieg durchsetzen und sicherte sich somit Platz 2 vor der SchGi Spremberg (8:4 und 21:9) die letztendlich auf Platz 3 die Saison beendet. Im letzten Duell unterlag der Prenzlauer Schützenverein mit 2:3 dem Schützenverein Brück. Platz 4 Schützengilde Cottbus (6:6 und 15:15), Platz 5 Schützenverein Brück (4:8 und 10:20), Platz 6 Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau (2:10 und 8:22) und Platz 7 Prenzlauer Schützenverein (0:12 und 7:23). In der Einzelwertung Siegte mit einem Durchschnitt von 292,66 Joachim Bremer (SchV Liebenthal). Mit einem Schnitt von 291,83 ging Platz 2 an Michael Muthke (SchGi Spremberg). Mit nur 0.03 weniger belegte Karl-Heinz Targiel von der SchGi zu Potsdam den 3. Platz mit einem Schnitt von 291,80. Platz 4 holte sich mit einem Schnitt von 291,50 Reiner Menzel (SchGi Königs Wusterhausen/Wildau). Ein Schnitt von 291,16 reichte Michael Schröter (SchV Liebenthal) für den 5. Platz.
Verbandsliga

In der Dezember-Ausgabe des  "Brandenburger SportSchütze" zieht der Präsident des Brandenburgischen Schützenbundes traditionell in einem Interview Bilanz über das zu Ende gehende Jahr. BSB-Aktive waren in dessen letzten Monaten in diversen Bundesligen – von Bogen bis Luftgewehr und Luftpistole – unterwegs, haben im fernen Katar mehrere Titel und Medaillen bei den Militärweltmeisterschaften gewonnen. Das sind ebenso Themen dieser Ausgabe wie das bunte Leben in Brandenburgs Schützenkreisen, vom 21. Großkaliber-Nachtpokal in Kölsa über den Einsatz des Lichtpunkschießens durch die Schützengilde Fürstenwalde bis hin zur ersten Vereinsmeisterschaft KK-Gewehr/Auflage in Liebenthal.
Der "Brandenburger SportSchütze" 8/2016 erscheint am Freitag, dem 9. Dezember 2016.
Verbandszeitung

https://www.dosb.de/fileadmin/2011_dosb_de_final/images/logo_dosb_neu.jpgIm Vorfeld der Olympischen Spiele 2020 werden etliche Weichen neu gestellt. Während einige neue Sportarten hinzukommen, müssen andere Sportarten abspecken - generell steht eine Reduktion des Programms auf der Agenda. Betroffen  davon ist auch (wieder) das Sportschießen. Es wird hier angestrebt, die Zahl der Disziplinen mit gleichen "Bewegungsabläufen" zu minimieren und sogenannte "Mixed"-Wertungen (Männer und Frauen zusammen) einzuführen und generell eine gleiche Gewichtung der "geschlechtsspezifischen" Disziplinen zu erreichen. Bei Flinte steht die Disziplin Doppeltrap (da zu wenig internationale Resonanz) vor dem Wegfall aus dem olympischen Programm, bei Gewehr wird wohl KK liegend rausfallen (da im Dreistellungskampf enthalten) und bei Pistole steht die Disziplin Freie Pistole vor dem olympischen Ende (da gleicher Ablauf und fast die gleichen Schützen wie bei Luftpistole).
Kommentar des DSB-Vizepräsidenten Sport zum Thema
Genau wie der Wegfall der Laufenden Scheibe 2008 löst das bei den Betroffenen natürlich keine Freude aus. Betreffs der Freien Pistole gibt es inzwischen Widerstand aus Australien. Der Australische Olympiateilnehmer Bruce Quick startete eine Petition zum Verbleib dieser Disziplin im Olympischen Programm, die zum Zeitpunkt dieser Zeilen 3228 Unterzeichner hat. Wer dort mittun möchte, erreicht die Online-Petition -hier-.
Viel Hoffnung sollte man sich allerdings nicht machen, denn gestrichen WIRD! Wenn nicht Freie Pistole, dann eine andere (Pistolen-)Disziplin. Wer möchte Vorschläge machen?  :-(
22. November 2016

Am 3. Wettkampfwochenende der Landesliga gab es auch wieder sehr gute Leistungen. So konnte bei Luftgewehr Oswald Hentschel vom Forster SchV 390 Ringe für sich verbuchen. Mit Wolfgang Bergmann, Joachim Bremer, Ilona Schütze und Rolf Bars erreichten 4 Schützen die volle Ringzahl von 300 mit dem aufgelegtem Luftgewehr. Mit der Luftpistole kämpfen die Schützen aus Brück und Frankfurt/Oder nicht nur um den Gesamtsieg, auch bei der Einzelwertung stehen diese mit Ringzahlen an 370 und darüber auf den ersten Plätzen. 19 von 60 Schützen konnten mit der aufgelegten Luftpistole 290 und mehr Ringe erreichen - Karl-Heinz Targiel von der SchGi zu Potsdam erreichte überragende 297 Ringe mit Serien zu 100 – 97 – 100.  
Luftgewehr: Theoretisch können noch 3 Mannschaften erster werden. Dazu müsste jedoch Jüterbog 5:0 verlieren. In diesem Fall könnte der Sieger aus der Partie Senftenberg gegen Neuenhagen bei Mindestens einem 4:1 Sieg noch an Jüterbog vorbeikommen. Zumindest um Platz 2 wird es noch spannend, da hier die Punktgleichen Vereine aus Neuenhagen und Senftenberg aufeinander treffen.
Luftgewehr Auflage: Neuenhagen ist durch und verteidigt ihren Titel. Hier streiten aber insgesamt noch 5 Vereine um die Plätze 2 und 3. Je nach Ausgang der einzelnen Partien kann Platz 2 bis 6 noch mächtig durchgeschüttelt werden.  
Luftpistole: Spannung pur. Hier Treffen beim Endkampf die Plätze 1 und 2, 3 und 4 sowie 5 und 6 direkt aufeinander. Ob sich Brück auch dieses Jahr durchsetzen kann und ihren Titel verteidigt, oder Frankfurt ohne Einzelpunktverlust sich den Titel holt gilt es abzuwarten.  
Luftpistole Auflage: Auch hier könnten theoretisch noch 3 Mannschaften den Titel holen. Dazu müsste aber Liebenthal verlieren. Der Sieger der Partie Spremberg gegen Potsdam könnte dann noch an Liebenthal vorbeiziehen.  [Rainer Schmid]
Verbandsliga

Ausbildung zum Schießstandsachverständigen
Mit der Neuregelung der Überprüfung von Schießstätten nach § 12 AWaffV wurde als anerkannter Schießstandsachverständiger neben polizeilich und militärisch ausgebildeten Sachverständigen nur noch ein öffentlich bestellter und vereidigter Schießstandsachverständiger, der auf der Grundlage der Schießstandrichtlinien ausgebildet wurde, zugelassen. Eine Übergangsfrist für die bisherigen anerkannten Schießstandsachverständigen lief zum 31.12.2014 aus. Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat am 23.7.2012 Schießstandrichtlinien herausgegeben (in Kraft mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger vom 23.10.2012), die die bisherigen vom DSB erstellten Richtlinien abgelöst haben. Für 2017 sind die ersten Ausbildungsgänge in der Planung.
06. November 2016

Der zweite Wettkampftag der Landesliga zeigte gemischte Ergebnisse. Insgesamt gesehen waren die Ergebnisse in allen 4 Disziplinen leicht Schwächer als am ersten Wettkampfwochenende. Auch gab es weniger Stechen. Dennoch sind wieder Höchstleistungen geschossen worden. 5 Perfekte Wettkämpfe mit 300 Ringen, 62 Serien mit 100 Ringen bei Luftgewehr Auflage. 12 Auflageschützen schossen mit der Luftpistole 290 und mehr Ringe. Jedoch auch die Ergebnisse Luftgewehr und Luftpistole können sich sehen lassen.
Beim Luftgewehr bleib Jüterbog ungeschlagen, nah dran Senftenberg und Neuenhagen. Der Rest dürfte in die Spitzengruppe kaum noch eingreifen können. Bei LG-Auflage ebenfalls ungeschlagen ist Neuenhagen, dicht gefolgt von Bötzow. Danach vier Mannschaften mit gleicher Punktzahl, von denen allerdings nur zwei theoretisch noch Chancen auf Platz 1 haben könnten.
Differenzierter wird es inzwischen bei der Luftpistole. Frankfurt und Bötzow gleichauf, hier wird ungeachtet der differierenden Einzelpunktzahl wohl die persönliche Begegnung am letzten Wettkampftag die Entscheidung bringen. Der Kampf um Platz 3 wird wohl zwischen Potsdam und Königs Wusterhausen ausgetragen werden.
Interessant ist der Punktestand bei LP-Auflage. Vier Mannschaften ungeschlagen an der Spitze, mit leichtem Einzel-Vorsprung für Spremberg. Dahinter dann logischerweise drei Mannschaften ohne Sieg. Schauen mer mal, wie das ausgeht...  ;-)
Verbandsliga
04. November 2016

Ende Februar findet im Kreis Teltow-Fläming der nächste Lehrgang Waffensachkunde statt.
Termine

Nach wie vor gesucht - eine Verstärkung für die Landesjugendleitung, die sich speziell um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern möchte.
Jugend
27. Oktober 2016

IAktive des Brandenburgischen Schützenbundes waren im Sommer und Herbst 2016 bei diversen sportlichen Wettkämpfen im In- und Ausland präsent. Wie sie dabei abschnitten, darüber berichtet die November-Ausgabe des Verbandsorgans "Brandenburger SportSchütze". Unter anderem von den Weltmeisterschaften im Biathlon-Orientierungslauf in Tschechien, vom Europäischen Club-Team-Cup der Bogenschützen in Bulgarien oder vom DSB-Pokalfinale in Suhl. Zu finden sind zudem Berichte über den Bundesjugendtag in Niedersachsen, die Tagung des BSB-Jugendausschusses und den Auftakt zur Landesliga-Saison in Cottbus.
Der „Brandenburger SportSchütze“ 7/2016 – mit der Ausschreibung zur Landesmeisterschaft 2017 in den „Gelben Seiten“ - erscheint am 11. November 2016.
Verbandszeitung
25. Oktober 2016

Am vergangenen Wochenende startete die Landesliga in Cottbus. Beim Luftgewehr nach erstem Wettkampf auf Platz 1 Jüterbog und Bernau mit gleicher Punktzahl, wobei bei Betrachtung der Einzelergebnisse Bernau diesen Platz im restlichen Wettbewerbsverlauf kaum halten wird. Deutlich enger sieht es bei LG-Auflage nach zwei Wettkämpfen aus. Hier Neuenhagen bisher ungeschlagen an der Spitze, gefolgt von Bernau - beide interessanterweise trotz Mannschaftspunktevorsprung für Neuenhagen mit gleicher Einzel-Punktezahl. Die folgenden vier Mannschaften sind punktgleich. Hier bleibt also fast alles offen. Mit der Luftpistole führt unangefochten mit voller Punktzahl nach dem ersten Wettkampf Frankfurt/Oder. Dicht gefolgt von den jeweils punktgleichen Brück und Potsdam sowie Briesen und Prieros. Auch hier könnte es im Wettbewerbsverlauf noch Überraschungen geben. Bei LP-Auflage wiederum gibt es nach zwei Wettkämpfen mit Cottbus und Potsdam zwar auch (noch) punktgleiche Mannschaften an der Spitze, wobei die Einzelpunkte hier bei allen Mannschaften schon differieren.
Aktualisiert und vom Sportausschuss beschlossen wurde ebenfalls die Liga-Ordnung.
Verbandsliga
24. Oktober 2016

Die Vorbereitungen für das Wettkampfjahr 2017 laufen an. In den nächsten Tagen werden die Informationen für die Landeswettkämpfe und die Lehrgangstermine nach und nach veröffentlicht.
Wettkämpfe         Lehrgänge

Der PSV Blankenfelde lädt für Anfang Dezember zum Nikolaus-Pokal Auflage. Im Angebot neben Luftgewehr und Luftpistole auch KK-Gewehr.
Ausschreibung

Jugendausschuss der BSJ gut besucht  
Am 15.10. fand im Anschluss an den Sportausschuss der diesjährige Jugendausschuss der Brandenburgischen Schützenjugend statt. Neben zahlreichen Vertretern der Kreise, wurden zur beratenden Unterstützung auch ausgewählte Gäste wie Trainer, Ausbilder und die Geschäftsführung eingeladen. Durch die verschiedenen Teilnehmer konnten aufschlussreiche Diskussionen geführt und schnelle Entscheidungen zu den Themen Sport, Haushalt, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit getroffen werden.  
Für das Sportjahr 2017 wichtige Termine der Jugend:  
Schülerpokal                                             18/19. März             FFO
Landesjugendkönigsschießen und -tag     9. April                   Werder
Bundesjugendkönigsschießen                  29. April                  Frankfurt/M.
Jugendverbandsrunde Vorkampf               06/07. Mai              Berlin
Jugendverbandsrunde Rückkampf             20/21. Mai              FFO
Wittenberger Schießsporttage                  20. - 27. Mai            Wittenberge
LM Schüler Luft/ Lichtpunkt                       10. Juni                  FFO
Landesausscheid Shooty Cup                    10. Juni                  FFO
RWS Jugendverbandsrunde Endkampf     29./30. Juli              Hannover
RWS Shooty Cup Endkampf                       31. August              München
Sanssouci-Pokal                                      15. - 17. September  Potsdam
Frankfurter Gockel                                   10. - 12. November   FFO  
Zum Thema „Landeskader“ und „Landesausscheid Shooty Cup“ wird es voraussichtlich im 2. Quartal 2017 einen Workshop geben. Die Ausbildung zum Erhalt der Jugend-Basis-Lizenz wird auf Nachfrage durchgeführt. Interessenten zum Workshop bzw. zur Ausbildung melden sich bitte bei der Jugendleitung - lajulei@bsb-web.de  
Wir bedanken uns bei allen für ihre Teilnahme. Der nächste Jugendausschuss findet am 14. Oktober 2016 statt.  
Eure Landesjugendleitung
17. Oktober 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtImmerhin 25 von 577 Startern der A-Senioren mit dem aufgelegten Luftgewehr erreichten die volle 300er Ringzahl und mussten sich dem Stechschießen unterziehen. Darunter auch Rolf Baars (SpV Glienicke, Abt. Sportschießen), der damit Platz 16 erreichte. Bei den Seniorinnen im vorderen Viertel mit dabei Elke Grasnick (SchV Senftenberg) auf Platz 31. Die anderen BSB-Teilnehmer reüssierten eher im Mittelfeld ihrer jeweiligen Klasse. Apropos Stechschießen - ab 2017 wird dieses aufwendige Verfahren nur noch in wenigen Fällen notwendig sein, da ab Landesmeisterschaften die Zehntelwertung eingeführt wird.
DM Dortmund

Und noch ein Termin für die 2017er Vereinsplanung: Die Wittenberger Schützengilde feiert Anfang Juni 2017 ihren 25. Geburtstag und lädt dazu speziell - aber nicht ausschließlich - Böllerschützen zur akustischen Begleitung der Feierlichkeiten ein.
Termine

Für Anfang Dezember gibt der SV Medewitz den Vereinen wieder die Chance, altes Schießgerät zu entstauben und lädt zum Schießen um den GST-Pokal. Zugelassen sind Druckluftwaffen, die bis 1990 zum Sportschießen in der DDR genutzt worden sind.
GST-Pokal
09. Oktober 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlicht"Lief eigentlich ganz gut" war das Resümee der Teilnehmer an der DM Auflage in Hannover. Bei den dort dominierenden Gewehrdisziplinen zwar nicht üppig mit Brandenburger Startern besetzt, konnten sich aber Marlies Lange (Neuenhagen - 4. Pl. 50m und 8. Pl. 100m) und Hans-Jürgen Siebold (Schönewalde - 19. Pl. ZF 50m) im vorderen Viertel des Teilnehmerfeldes behaupten.
Mit der Luftpistole sah es noch einen Tick besser aus. Gisela Kaps (Cottbus) errang bei den Seniorinnen C  Bronze, während Joachim Kuhlee (Spremberg) bei den Senioren A ringgleich mit dem 4. Platz vorlieb nehmen musste. Gudrun Rothe (Biesenthal) lief auf Platz 5 ein, gefolgt auf den Plätzen 10 und 11 von Adelheid Andreas (Ndl. Grenzwallschützen) und Martina Dietze (Eberswalde). Bei den B-Senioren kam Detlef Frommann (Schwedt) auf Platz 8 und Hans-Jürgen Siebold (Schönewalde) auf Platz 14. Bei Teilnehmerzahlen zwischen 82 und 191 sehr passable Platzierungen!
Diese erreichten die Brandenburger Teilnehmer auch beim erstmalig ausgetragenen DM-Rahmenprogramm Sportpistole-Auflage. Bei den A-Senioren kam das Potsdamer Team auf den Silberrang. Beate Busack (Potsdam) ergatterte dort Bronze bei den Damen, Andreas Raddatz (Bernau) den 4. Platz bei den Herren. Bei den Seniorinnen C siegte wiederum Gisela Kaps (Cottbus).
DM Hannover

Für weitreichende Terminplanung kann schon das Landesböllertreffen 2018 eingetragen werden. Es findet in zwei Jahren Mitte August in Neuzelle statt.
Termine

Die Schützengilde Frankfurt an der Oder lädt für Mitte November zum 22. Gockelschießen mit Druckluftwaffen.
Ausschreibungen
03. Oktober 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtIm Bereich "Statistik" sind jetzt die Daten des vergleichenden Medaillenspiegels der DM in Hochbrück einsehbar. Dieser sieht Brandenburg in der Gesamtwertung aller Disziplinen auf Platz 9. Deutlich besser sieht die Bilanz in Bezug auf die olympischen Disziplinen aus, hier liegt Brandenburg auf dem imaginären Bronzerang. Etwas geschwächelt hat - im Vergleich zu den vergangenen Jahren - der Jugendbereich.  Hier reichten die Leistungen für Platz 7, beste Platzierung war hier 2014 mit Platz 3.
DM 2016

Wer mal die Entwicklung der DM-Limite der letzten 26 Jahre begutachten möchte findet eine entsprechende Auflistung in der
Lade-Ecke

Die Schützengilde zu Niemegk lädt für Mitte November zum Sniper-Pokal mit Großkaliber-ZF-Gewehren.
Ausschreibung
29. September 2016

Die Schützengilde des PSV Leipzig lädt für Mitte November zum Auflage-Marathon mit LG & LP ohne Altersbegrenzung (von der waffenrechtlichen mal abgesehen).
Ausschreibung

Der Schützenverband Berlin-Brandenburg und Brandenburgische Schützenbund e.V. bieten auch in dieser Saison wieder eine Ausbildung B-Kampfrichter des DSB Bogensport an. Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung ist:
- Mitgliedschaft im DSB
- Teilnahme am Bogensportgeschehen, auf Landesebene, seit mindestens zwei Jahren
- Mindestalter 21 Jahre
Die Ausbildung startet mit einer Theorie-Einheit am 12. und 13.11.2016. Es folgen zwei weitere Theorie-Einheiten im Februar und März/April 2017. Die Theorie-Einheiten werden in oder um Berlin stattfinden. Dazwischen sind drei Praxis-Einsätze geplant. Die Prüfung wird Ende Juni 2017 abgenommen.
Wer Interesse hat meldet sich bitte bei
Andreas Schwotzer Nationaler A-Kampfrichter DSB
mail: andreas.schwotzer@t-online.de
Er versendet dann die Einladung inklusive Mitteilung der Veranstaltungsorte.
Termine
26. September 2016


Der 20. Landes-Damenpokal endete am Wochenende in Frankfurt/Oder mit 62 Teilnehmerinnen. Die Gesamt-Einzelwertung über sechs Disziplinen dominierte Marlies Lange vom SV Neuenhagen. Die Plätze teilten sich Ringgleich Angela Neumann (SV Briesen) und Petra Morcinek (Kreis Spree-Neiße). Auch in der Mannschaftswertung waren diese drei Vereine vorn. Geführt vom Kreis Spree-Neiße,  gefolgt vom SV Neuenhagen und dem SV Briesen.
Damenpokal

Der Landesschützentag in Schwedt/Oder und der 20. Landesdamenpokal in Frankfurt (Oder) sind nur zwei der sportlichen und Verbandshöhepunkte, denen sich der "Brandenburger SportSchütze" in seiner Oktober-Ausgabe widmet. Berichtet wird auch über das erfolgreiche Abschneiden der Trap- und Skeet-Schützen bei der Deutschen Meisterschaft und die nationalen Titelkämpfe mit dem Ordonnanzgewehr in Hannover. Breiten Raum nimmt wieder das abwechslungsreiche Vereinsleben in den Schützenkreisen und Gilden des Brandenburgischen Schützenbundes im Sommer 2016 ein. Erscheinungstag der Ausgabe 6/2016 ist am Freitag, dem 14. Oktober 2016.
Verbandszeitung

Sieger im DSB-Pokal 2016

DSB-Pokal
Holger Buchmann, Stefanie Thurmann, Josefin Eder, Glenn-Niclas Simmank, Oliver Fahs, Christoph Herzer
Die Pistolenschützen der SGi Frankfurt/Oder waren mit knapp 50 Ringen vor der HSG München deutlich vorne. Die starken 384 Ringe von Stefanie Thurmann konnte zwar Benjamin Munkhart auf Münchner Seite ausgleichen, aber in der Breite waren die Frankfurter klar überlegen. Knapp hinter den Münchnern lief die KKS Hambrücken auf Platz 3 ein.
(aus GermanShootingNews)
24. September 2016

Kulturerbe Schützenwesen auf Plexiglas  
KulturerbeBei der Proklamation des Bundeskönigsschießens in Köln-Deutz überreichte DSB-Präsident Heinz-Helmut Fischer den Vertretern aller 20 Landesverbände ein Acrylglasschild, das auf den Eintrag des „Schützenwesens in Deutschland“ in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes hinweist.   Dieses dekorative und aussagekräftige Schild können jetzt alle Vereine zum Selbstkostenpreis (www.ziel-im-visier.de/inhalt/Die_Vorteile_fuer_Ihren_Verein.php) anfordern.   Der Begriff „Kulturerbe“ ist in der Öffentlichkeit mit einem uneingeschränkt positiven Image verbunden. Diese Tatsache sollte von den Schützenvereinen unbedingt ausgenutzt werden. „Die Tatsache, dass wir offiziell als Kulturerbe ausgezeichnet worden sind,“ so Präsident Fischer, „müssen wir und unsere Vereine möglichst oft und mit größtem Selbstbewusstsein nach Außen zeigen und kommunizieren“.  
Technische Daten: Acrylglas 450 x 235 mm, 5 mm stark, polierte Kanten, 4 Lochbohrungen, vierfarb Aufdruck  
Ein Schild kostet 12,62 Euro, zzgl. Porto und Versand (1 - 4 Schilder = 7,75 Euro; ab 5 Schilder = 9,30 Euro; bei höheren Stückzahlen ggfs. mehr). Wenn Sie möchten, können Sie den Namen Ihres Vereins in schwarzem Digitaldruck ergänzen, was für einen Aufpreis von 5,30 Euro möglich ist. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Die Lieferzeit beträgt 7-10 Tage. Die Abrechnung erfolgt über eine Rechnung, die Steinhauer & Lück mit der Lieferung versendet.   Zur Bestellung bedarf es einer kurzen Registrierung in der unter anderem die DSB-Verbandsmitgliedschaft des Vereins überprüft wird. Die Registrierung und die Bestellung bei Steinhauer & Lück erfolgt über die "Ziel im Visier"-Seite unter "Vorteile": www.ziel-im-visier.de/inhalt/Die_Vorteile_fuer_Ihren_Verein.php  
Das Acrylglasschild eignet sich für die Anbringung im Eingangsbereich des Schützenhauses oder des Vereinsheims. Es ist bruchsicher und hält jahrelang jeder Witterung stand. Es hat eine hochwertige, klare Optik, ist pflegeleicht und entfaltet einen schwebenden Effekt, wenn es mit Abstandhaltern an der Wand angebracht wird.  
Zum Plexiglasschild „Kulturerbe Schützenwesen“ ist eine kostenlose 20-seitige Broschüre erschienen, die auf der DSB-Homepage unter http://www.dsb.de/infothek/publikationen/ als PDF heruntergeladen oder bei kulturerbe@dsb.de bestellt werden kann, bzw. bei der Versendung mit dem Acrylglasschild mit beiliegt.


Am 22. Oktober beginnen in Cottbus die Wettkämpfe der diesjährigen Landesliga. Der Zeitplan ist ab sofort online erreichbar.
Landesliga

Anfang Oktober wird in Fürstenwalde eine Sachkundeausbildung durchgeführt.
Termine

Für Ende Oktober lädt der PSV PSV Olympia Berlin zum Lapua-Event in die Walther-Arena. Geschossen wird ausschließlich mit dem KK-Gewehr liegend sowie Auflage. Den Siegern winken Munitionspreise der Firma Lapua.
Ausschreibungen

Für die 4. Rathenower Schwedentage 2017 sucht die Rathenower Schützengilde Unterstützung durch  Darsteller aus der Zeit des Schwedenkrieges, sowie Böllerkanonen und Vorderladerschützen.
Termine

http://sportjugend-bb.de/wp-content/uploads/2016/01/mitmachen.png

Unter dem Motto „MITmischen MITreden MITmachen MITbestimmen“ veranstaltet die Brandenburgische Sportjugend im Landessportbund Brandenburg e.V. vom 11. bis 12. November 2016 den dritten Jugendwartekongress in unserem Jugendbildungszentrum in Blossin.

Der Jugendwartekongress 2016 gibt in der Jugendarbeit im Sport engagierten Menschen erneut die Möglichkeit sich zu vernetzen und die eigenen Interessen zu kommunizieren. Neben bereits aktiven Jugendlichen richtet er sich aber auch ausdrücklich an Menschen und Junggebliebene, die noch nicht als Funktionsträger aktiv sind oder denen der Zugang zum Engagement erschwert wird. Mit der Veranstaltung wollen wir neue Impulse zur Gestaltung und Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen und Verbänden geben und gemeinsam mit Jugendwarten und Vertretern von Vereinsvorständen über die Rolle der Jugendwarte im Verein diskutieren.

Besondere Highlights sind die vielfältigen Workshops am zweiten Kongresstag, unter anderem mit Themen, wie „MITeinander: Vielfalt erleben und gestalten – Interkulturelles Lernen“ sowie „MITentwickeln: Zukunft der Sportvereine? Sportvereine der Zukunft!“. Das Improvisationstheater „frei.wild“ wird die gesamte Veranstaltung begleiten.

Der Jugendwartekongress 2016 gibt in der Jugendarbeit im Sport engagierten Menschen erneut die Möglichkeit sich zu vernetzen und die eigenen Interessen zu kommunizieren. Neben bereits aktiven Jugendlichen richtet er sich aber auch ausdrücklich an Menschen und Junggebliebene, die noch nicht als Funktionsträger aktiv sind oder denen der Zugang zum Engagement erschwert wird. Mit der Veranstaltung wollen wir neue Impulse zur Gestaltung und Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen und Verbänden geben und gemeinsam mit Jugendwarten und Vertretern von Vereinsvorständen über die Rolle der Jugendwarte im Verein diskutieren. 

Besondere Highlights sind die vielfältigen Workshops am zweiten Kongresstag, unter anderem mit Themen, wie „MITeinander: Vielfalt erleben und gestalten – Interkulturelles Lernen“ sowie „MITentwickeln: Zukunft der Sportvereine? Sportvereine der Zukunft!“. Das Improvisationstheater „frei.wild“ wird die gesamte Veranstaltung begleiten.
Einladung

14. September 2016

Die Teilnehmerliste - allerdings noch ohne Startzeiten - für das DM-Rahmenprogramm Sportpistole-Auflage am 07. und 08. Oktober in Hannover ist online.
DM 2016

Ebenfalls online ist die Startplanung für den Landes-Damenpokal am 24. September in FFO.
Startplanung

Der Prenzlauer Schützenverein lädt für Anfang Oktober zum 3. Pokalwettkampf um den "Prenzlauer Schwan".
Ausschreibung
Logo-KSG-UM
Liebe Schützenfreunde der Sportalltag hat uns wieder. Der 27. Landesschützentag ist Geschichte. Neben unseren Bildern möchten wir auf die Berichte des „Brandenburger SportSchützen“ und die Presse aufmerksam machen. Danke für Eure aktive Teilnahme am Landesschützentag 2016.
Die Kreisschützengesellschaft der Uckermark grüßt alle Schießsportfreunde im Land Brandenburg und wünscht dem Landesschützentag 2017 in Luckenwalde eine gute Vorbereitung und einen großen Erfolg. Durch Eure aktive Teilnahme könnt ihr am besten die Arbeit der Organisatoren auch in 2017 unterstützen!
Fotos
08. September 2016

Die September-Ausgabe des "Brandenburger SportSchütze" berichtet über das vielfältige Schützenwesen im Sommer 2016, das von schießsportlichen Wettbewerben auf  internationaler wie nationaler Ebene wie Olympia, Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften bis hin zu traditionsreichen Veranstaltungen wie dem Landesböllertreffen in der Nähe von Cottbus oder dem Landeskönigsschießen in Jüterbog reicht. Traditionell sind  in dieser Ausgabe auch die „Gelben Seiten“ mit den Ergebnissen der Landesmeisterschaften des Brandenburgischen Schützenbundes im Jahr 2016 zu finden. Erscheinungstag dieser Ausgabe ist Freitag, der 16. September 2016.
Verbandszeitung
04. September 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtNach dem technischen Ausfall meines mobilen Computers bleibt mir nach Rückkehr ans heimische PC-System hier derzeit nur noch das Abschlussfazit der diesjährigen "großen" Deutschen Meisterschaft zu ziehen.
Die Medaillenbilanz fällt dieses Jahr etwas gedämpfter aus als voriges Jahr. Konnten 2015 noch 36 Medaillenplätze von 11 Vereinen errungen werden, so sind es 2016 bisher 27 Medaillen von 5 Vereinen. Die DM in Hochbrück ist zwar noch nicht beendet und es stehen noch drei weitere Meisterschaften aus, allerdings sind die Erwartungen eher nicht auf 10 weitere Top 3-Plätze ausgerichtet. Das ist nix dramatisches - 2013 waren es noch 2 weniger. Gerade die Platzierungen die aus dem Schüler- und Jugendbereich kommen, sind schwer planbar und bieten dann eher Überraschungen in beiden Richtungen...
Apropos Schüler - wenn auch ohne in den Medaillenbereich zu kommen, so erreichten doch die Schüler mit dem Luftgewehr und Platz 10 (ringgleich bis Platz 8) seit langem mal wieder eine komplette Mannschaftsplatzierung im ersten Drittel des Teilnehmerfeldes. Das kann man dann ja auch mal erwähnen...  ;-)
DM 2016
27. August 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtDer zweite Wettkampftag gehörte weiter vor allem den Pistolenschützen. Michelle Skeries war auch mit der Sportpistole nicht zu schlagen und wurde Deutsche Meisterin bei den A-Juniorinnen. Zusammen mit Lisa Grünewald und Sarah Fischinger gabs Mannschafts-Bronze.
Bei den Damen konnte Stefanie Thurmann ihren zweiten Platz aus dem Vorkampf auch im Finale halten, den sie zusammen mit Josefin Eder und Munkhbajar Dorjsuren in der Mannschaft dann vergolden konnte.
Mit der Freien Pistole konnte das Frankfurter Team mit Glenn-Niclas Simmank, Patrick Kühne und Oliver Fahs ebenfalls Bronze ergattern.
Mit Vanessa Liebe (Schiffmühle) war die erste Brandenburgische Gewehrschützin der diesjährigen DM am Start. Trotz recht ordentlicher 383 Ringe reichte dies bei den LG-Juniorinnen B nur für Platz 72.
DM 2016
26. August 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtDer erste Tag der Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München brachte auch schon das erste Gold für Brandenburg. Nicht ganz unerwartet konnte sich Michelle Skeries in der Junioren-A-Klasse mit der Luftpistole im Vorkampf als auch im Finale durchsetzen. Ihre Mannschaftskollegin Lisa Grünewald ging als 4. ins Finale und musste sich dort dann mit Platz 7 begnügen. Zusammen mit der B-Juniorin Sarah Fischinger - die in ihrer Klasse den Silberrang erreichte - gabs dann Mannschaftsgold. Glückliches Silber gab es mit der LP auch für die Junioren-A-Mannschaft, deren Einzelschützen Glenn-Niclas Simmank, Patrick Kühne und Oliver Fahs auf Platz 12 bis 14 in ihren Klassen reüssierten. Bei den Damen- und Herren-Klassen lief es nicht ganz so rund. Florian Schmidt konnte zwar mit 579 Ringen im Vorkampf auf Platz 2 ins Finale, musste dort aber vier weiteren Konkurrenten den Vortritt lassen. Ähnlich bei den Damen, wo Stefanie Thurmann ebenfalls auf Platz 2 mit 381 Ringen das Finale erreichte, dort aber gleich in der ersten Runde und somit Platz 8 ausschied. Lichtblick hier Josefin Eder, die ihren Vorkampfplatz 4 im Finale in eine Silbermedaille ummünzte.
DM 2016
23. August 2016

Volker ValentinNach fünf erfolgreichen Teilnahmen an Europameisterschaften mit insgesamt 13 Medaillen und einer Weltmeisterschaft mit 5 Medaillen, überzeugte Volker Valentin auch bei seiner zweiten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Mit 4 Medaillen trug er wieder maßgebend am erfolgreichen Abschneiden der 24 köpfigen Nationalmannschaft anlässlich der 27. MLAIC Weltmeisterschaft in Sarlóspuszta in Ungarn bei:
 - Weltmeister Kuchenreuter/O (Perkussionspistole)
 - Vizeweltmeister Mariette (Perkussionsrevolver)
 - Vizeweltmeister Remington/R (Perkussionsrevolver 25+50 Meter)
 - Vizeweltmeister Tanzutsu/O (Luntenschlosspistole)
Weltmeisterschaften Vorderlader

Der Schützenkreis Elbe-Elster lädt Ende September zum Supercup mit Vorderlader- und GK-Waffen nach Uebigau und mit Luft- und KK-Waffen nach Schönewalde.
Ausschreibungen
20. August 2016

Königsschießen 2015Es gibt ein neues Königshaus des Brandenburgischen Schützenbundes. Mit einem 7,9er Teiler errang Alexander Kade (für den KSB Teltow-Fläming/Potsdam-Stadt) den Königstitel. Sein weibliches Pendant ist Regina Martin-Trefz (SchV Neuenhagen), die einen 26,9er Teiler und damit die Königinnenwürde erreichte.
Bei den Auflageschützen krönte sich mit einem 5,8er Teiler Heinz Krüger von der gastgebenden Schützengilde zu Jüterbog, während Christina Barnack (SchV Senftenberg) die Krone gar nicht erst abgab - sie wiederholte mit einem 15,6er Teiler ihren Sieg vom letzten Jahr.
Alexander Kade wird den Brandenburgischen Schützenbund gemeinsam mit der Jugendkönigin Maria Antonia Kanzler (SGi Werder/Havel) beim Bundeskönigsschießen 2017 in Frankfurt am Main vertreten.
Landeskönigsschießen
11. August 2016

Ein durchaus bedenkenswerter Kommentar zur Präsentation unseres Sports ist im Webangebot des Berliner "Tagesspiegel" zu lesen:
Sport oder doch nur Kirmes?

Olympisches GoldOlympia zum rein hören...
Sportradio

Die Medaillenausbeute der deutschen Olympiamannschaft wurde heute von einer Gewehrschützin um Gold bereichert - Barbara Engleder (Bayern) qualifizierte sich auf Platz 5 für das Finale und kämpfte sich Schuss für Schuss an die Spitze. Ganze 0,2 (Final-)Ringe liegen zwischen ihr und der Zweitplatzierten Binbin Zhang (China).
DSB-Bericht

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtDie Starterliste für die Deutschen Meisterschaften LG-Auflage am 14. bis 16. Oktober in Dortmund ist veröffentlicht. Der Brandenburgische Schützenbund hat 9 Teilnehmer zu verzeichnen.
DM 2016
09. August 2016

Der nächste Lehrgang zum Erwerb der Jugend-Basislizenz als gesetzliche Grundlagenqualifikation zur Beaufsichtigung von Kindern und Jugendlichen beim Schießen findet am 17. und 18. September im Schützenhaus der Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau statt. Die Interessenten sollten mindestens 18 Jahre alt sein und im Besitz eines gültigen (!) Ersthelfernachweises sein. Gegebenenfalls kann dieser auch innerhalb eines halben Jahres nachträglich nachgewiesen werden, die Jugend-Basislizenz wird dann ebenfalls nachträglich ausgegeben.
Hinweis: alle, die sich schon für einen Lehrgang in 2016 angemeldet haben, werden gebeten, sich zum konkreten Termin neu anzumelden!
Jugend

Olympisches RioNach drei Tagen deutscher Medaillenabstinenz gab es heute erstes Edelmetall. Mit dabei Monika Karsch (Bayern), die sich von Platz 15 nach dem Präzisionsdurchgang auf den finalträchtigen 4. Platz im Duelldurchgang schoss. In einem dramatischen Finale musste sie sich nur noch Anna Korakaki (Griechenland) den Vortritt lassen - Silber für Monika Karsch.
DSB-Bericht
07. August 2016

Die Ergebnisse für den Landes-Seniorenpokal am 05./06. August in Schönewalde sind abrufbar. Sieger der Pokalwertung Gewehr wurde der SV Medewitz, der SV Bötzow erreichte dies bei Pistole.
Mit 4 Siegen dominierte Albert Kiehl (Schönewalde) die Einzelwertung, gefolgt von Michael Schröter und Joachim Bremer (beide Bötzow), die je 2 mal Spitze waren.
Ergebnisse
04. August 2016


Ähnlich wechselhaft wie bei der RWS-Jugendverbandsrunde ging es am vergangenen Wochenende auch beim DSB-Damenpokal (neudeutsch: Ladies-Cup) im oberpfälzischen Pfreimd zu. Ebenfalls ähnlich wie bei der JVR sind auch hier Kaderschützen nicht zugelassen, die 6  Teilnehmerinnen je Landesverband (je 2x LP, LG und Bogen) kommen also aus dem ambitionierten Breitensportbereich. Mit einem 1. Platz mit der Sportpistole konnte sich von Brandenburger Seite die Cottbusserin Denise Naumann sehr gut in Szene setzen. Zusammen mit Petra Morcinek (Guben) gab es hier Mannschaftsplatz 4.  Aber für alle Starterinnen zählte sowieso vorrangig der olympische Gedanke und der Spaß am Hobby.  :-)
Ergebnisse DSB-Damenpokal
02. August 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtDie nächsten Limitzahlen für Deutschen Meisterschaften sind veröffentlicht - hier für LG-Auflage in Dortmund und für Bogen in München-Moosach. Bei letzterer ist der BSB mit 9 Sportlern aus 5 Vereinen vertreten.
DM 2016

Der Endkampf zur Jugendverbandsrunde in Hochbrück bei München brachte Höhen u und Tiefen. Die aus den Vorkämpfen als Favorit hervorgegangene Sportpistolenmannschaft kam nicht richtig in Wettkampfform und reüssierte auf Platz 5 mit Einzelergebnissen im eher unteren Bereich. Gleicher Mannschaftsplatz in der Luftpistole, wobei hier im Einzel Ludwig Schötzau einen sehr akzeptablen 2. Platz erreichte und Jette Lippert (beide FFO) nur wegen der schlechteren letzten Serie den Bronzerang verpasste - beide leider nicht gestützt von den 7 anderen Mannschaftsmitgliedern.
Hintere Plätze auch für Freie Pistole und Jonas Kleefeld mit der Schnellfeuerpistole im oberen Mittelfeld.
Gut aufgelegt dafür die Teilnehmer mit der Flinte. Im TRAP siegte Nico Schweda und im SKEET Maria Kastornykh, dazu noch vier Bronzeränge und einige 4. Plätze in beiden Disziplinen. Diese geschlossene Leistung reichte wieder für die Brandenburgische Delegation zur Mitnahme der beiden Wanderpokale des Förderkreises Wurfscheibe für den Landesverband mit der besten Nachwuchsarbeit.
Die effektivste Teilnahme kam aus dem Bogenbereich. Hier kam mit Richard Schatursunow eine Qualifikation zum Endkampf und dann ein Sieg bei den Recurve-Junioren.
RWS-Jugendverbandsrunde

Und weiter gehts mit Wettkampfangeboten. Der Blankenfelder BS 08 lädt Mitte September zum Brandenburg Masters mit Recurve- und Compoundbogen und die Sportschützen Glienicke Mitte Oktober zum 15. Schießsportturnier "Glienicker Herbst" im Auflageschießen.
Ausschreibungen
01. August 2016

Königsschießen 2015Die Standbelegung für das Landes-Königsschießen "Freihand" und "Auflage" ist abrufbar. Am 20. August werden 38 Freihandschützen und -schützinnen und 26 Auflage-Schützen und -schützinnen um die vier königlichen Titel schießen. Für die Freihandteilnehmer geht es dabei auch um den einen Startplatz für das Bundeskönigsschießen 2017 in Frankfurt am Main.
Standbelegung Königsschießen

Olympisches RioIn vier Tagen beginnen die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Eine Mediensammlung von Portraits der beteiligten deutschen Schützen stellt Stefan Seimer auf seiner Webseite bereit.
Der Deutsche Schützenbund bietet in Vorbereitung und während der Spiel ein Olympia-Magazin.
27. Juli 2016

Die Standbelegung für den Landes-Seniorenpokal am 05./06. August in Schönewalde ist abrufbar.
Startpläne
25. Juli 2016

Die Teilnehmerlisten für die drei Deutschen Meisterschaften (siehe 22. Juli) sind abrufbar.
DM 2016

Weiteren Zuwachs gibt es bei den Wettkampfangeboten. Der Schützenverein Medewitz lädt Ende September zum Herbst-Nachtschießen. Und wer gleich weiter schießen möchte, kann am nächsten Tag der Einladung des KSB Oberhavel zum Herbstpokal nach Templin folgen.
Ausschreibungen
22. Juli 2016

Limitzahlen von drei Deutschen Meisterschaften veröffentlichtDie Limitzahlen für die Deutschen Meisterschaften Gewehr, Pistole, Flinte, Laufende Scheibe und Armbrust 10-Meter, die vom 25. August bis zum 05. September 2016 auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück ausgetragen werden, können ab sofort im Internet eingesehen werden und stehen zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus hat die Sportleitung des Deutschen Schützenbundes auch die Limitzahlen für die DM Ordonnanzgewehr am Wochenende 16./17. September in Hannover sowie die DM KK-Auflage vom 06. bis 09. Oktober ebenfalls in Hannover freigegeben.
DM-Limitzahlen

Für Anfang September lädt die Schützengilde Burg zum Pokalwettkampf "Wappen von Burg" nach Sachsen-Anhalt. Der Schützenverein Hamwarde und Umgegend lädt September/Oktober zu zwei Schießsportwochen in den Norden. In dieser Richtung ist auch das Schützenkorps Winsen-Luhe beheimatet, die Ende September zur Norddeutschen Meisterschaft im Liegendschießen laden.
Ausschreibungen


                                                                München 2016
11. Juli 2016

Bitte beachten - die Adresse und Telefonverbindung des Landes-Kampfrichterreferenten Heinz-Günter Menzel hat sich geändert.
Referenten

Die Ergebnisse der letzten diesjährigen Landesmeisterschaften im Kugelbereich sind jetzt ebenfalls online.
LM-Ergebnisse

Ebenfalls aktualisiert wurde die Liste der Landesrekorde.
Sport

Anfang August lädt die Privilegierte Schützengilde Finsterwalde zum 10. Pokalschießen im KK-Liegendkampf.
Ausschreibung
06. Juli 2016

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Doppeltrap sind inzwischen online.
LM-Ergebnisse

Die Schützengilde Golßen lädt für Mitte August zum Pokalschießen LG/LP jeweils auch Auflage anlässlich des "Gurkentages". Mitte September findet dann der traditionelle Sanssouci-Pokal der Schützengilde zu Potsdam statt, der mit einigen neuen Wertungen aufwartet.
Ausschreibungen
03. Juli 2016

In den Monaten Mai bis Juli stehen alljährlich die Landesmeisterschaften im Mittelpunkt des sportlichen Geschehens im Brandenburgischen Schützenbund. Was sich auch in der Juli-Ausgabe des Verbandsorgans widerspiegelt. Hier geht es landesmeisterlich zu von Freier Pistole bis zum Ordonnanzgewehr. Außerdem informiert der "Brandenburger SportSchütze" 4/2016 unter anderem über die Internationalen Schießsporttage in Wittenberge und ein Vorderlader-Jubiläum bei der Schützengilde Frankfurt a. d. Oder 1406. Erscheinungstag ist Freitag, der 15. Juli 2016.
Verbandszeitung

Die Ergebnisse der Breitensport-LM in Potsdam sind veröffentlicht. Neue Landesrekorde erzielten dabei Sören Schaff (Uebigau) mit dem ZF-Gewehr und Manfred Konrad mit der KK-Pistole/Präzision. Dem schlossen sich mit der KK-Pistole-Auflage Angela Neumann (Briesen),  Peter Heckert (Cottbus) und Gisela Kaps (Cottbus) an.
LM-Ergebnisse
27. Juni 2016

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Trap/Skeet, GK-Kurzwaffen und GK-Gewehr 300m sind ab sofort online, ebenso wie die 50m- und 100m-Ergebnisse der Altersherren und -damen.
LM-Ergebnisse

Die Schützengilde zu Lübben lädt für Mitte August zum 24. Spreewaldpokal im Liegendschießen.
Ausschreibungen
25. Juni 2016

Die Startplanung der letzten diesjährigen Landesmeisterschaft am 09./10. Juli in Jüterbog ist jetzt online.
Startplanung LM
23. Juni 2016

Die Startplanung für die Landesmeisterschaften Breitensport am 02. und 03. Juli in Potsdam ist veröffentlicht. Hier die nächsten Tage gelegentlich noch mal schauen, da kleinere Anpassungen noch notwendig sind.
Startplanung LM

Für die Deutsche Meisterschaft Vorderlader qualifizierten sich 7 Schützen aus Frankfurt/Oder und Cottbus mit insgesamt 15 Starts.
DM 2016

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften des letzten Wochenendes sind jetzt online. Einen neuen Rekord erzielte dabei Manfred Reichel vom SC Schöneiche mit dem Sportgewehr 3x20.
LM-Ergebnisse
21. Juni 2016

Die Berliner Schützengemeinschaft lädt Ende September zum 30. Berliner Marathonschießen nach Berlin-Frohnau. Geschossen werden LG und LP, beides auch als Auflagedisziplin.
Ausschreibung

Kinder- und Jugendsportspiele 2016Die Kinder- und Jugend-Sportspiele fanden zusammen mit den Landesmeisterschaften am 04. und 18. Juni in Frankfurt/Oder statt. Als einziger Wettkampf, bei dem Kreis-Mannschaften über alle (Jugend-)Altersklassen gebildet werden können, zeigte sich die Verteilung der Siegplätze gut gemischt. Luftgewehr wurde von Potsdam-Mittelmark beherrscht, KK 60 liegend siegte Spree-Neiße. Luftpistole sah den Kreis Barnim vorn und KK-Pistole dominierte die Prignitzer Mannschaft.
Ergebnisse
19. Juni 2016

Michelle SkeriesEuropameisterschaften in Tallin (Estland):  Michelle Skeries ist Juniorinnen-Europameisterin
Während sich die deutschen Olympioniken auf Rio vorbereiten, schob sich bei der KK-Junioren-Europameisterschaft in Tallinn schon die nächste Generation ins Rampenlicht. Besonders taten sich die Pistolenschützen hervor, die gleich zwei Einzeltitel abräumen konnten. Michelle Skeries (links) krönte ihre Juniorenlaufbahn mit der Sportpistole ebenso mit dem Titelgewinn, wie Simon Weiß mit der Freien Pistole. Die Frankfurterin von der Oder wurde damit ihrer Favoritenrolle gerecht, nachdem in diesem Jahr so ziemlich alles gewonnen hat, was mit Pistole für sie zu schießen war. 
Mit dabei auch Glenn-Niclas Simmank, der mit der Freie-Pistole-Mannschaft den Bronzerang erreichte.
Bericht DSB       Bericht German-Shooting-News

Die Zulassung für die Landesmeisterschaften Flinte-Doppeltrap am 02. Juli in Wittstock ist online.
Startpläne LM

Die PSSG Dresden lädt Ende Juli zum Dresdner Allerlei-Cup in den olympischen Disziplinen.
Ausschreibung
14. Juni 2016

Veröffentlicht sind die Startpläne für die Landesmeisterschaften am 25. und 26. Juni in FFO, Cottbus  und Wernsdorf. Ebenfalls die Startplanung für den Luft-Teil der Kinder- und Jugendsportspiele in FFO.
Startpläne

Ebenfalls online sind die Ergebnisse der KK-Auflage-LM der Senioren vom 11. und 12. Juni.
LM-Ergebnisse

Die Schießplatz Bad Belzig GmbH lädt für Ende Juli zum Klaus-Korsch-Gedächtnispokal in verschiedenen KK-Gewehr-Disziplinen und die Schützengilde zu Jüterbog lädt für Mitte August zum Vorderlader-Mauritiuspokal.
Ausschreibungen
07. Juni 2016 / 09. Juni

Veröffentlicht sind die Ergebnisse der Landesmeisterschaften vom letzten Wochenende. Neue Landesrekorde wurden erzielt in den Disziplinen Ordonnanzgewehr und LG 3x20.
LM-Ergebnisse

Königsschießen 2015Die Ausschreibung für das Landes-Königsschießen in Jüterbog am 20. August ist veröffentlicht. Meldeschluss ist der 30. Juli.
Königsschießen

05. Juni 2016

Der Landesausscheid des RWS-Shooty-Cups brachte beim Luftgewehr eine spannende Finalrunde. Hier konnte Svenja Graßmann an ihren im Vorkampf besser platzierten Mannschaftskollegen vorbeiziehen und siegte mit einem Top-Finalergebnis von 99,1 Ringen.
Bei der Luftpistole ließ hingegen Jette Lippert von vornherein nix anbrennen - schon im Vorkampf mit sattem Ringpolster schoss sie auch das beste Finale (89,0) und siegte somit mit sicherem Vorsprung.
Beim Endkampf am 01. September in Hochbrück bei München wird der Brandenburgische Schützenbund vertreten von den Mannschaften der Schützengilde zu Werder/Havel 1704 e.V.  und der Schützengilde Frankfurt a.d. Oder 1406 e.V.
Shooty-Cup

Der Prenzlauer SV lädt für Mitte Juli zum Marathonschießen mit LG und LP und der Strausberger Wurftaubenschützenclub lädt zum Strauss-Pokal Anfang August nach Strausberg.
Ausschreibungen
30. Mai 2016

Ergänzt wurden ebenfalls die Ergebnisse der Jugendverbandsrunde Bogen
JVR 2016
18. Mai 2016

An Spannung kaum noch zu überbieten waren die Landesmeisterschaften 2016 Luftgewehr Auflage bei den Altersherren. Erst ein Stechen entschied über die Vergabe von Gold- und Silbermedaille. Darüber berichtet der "Brandenburger SportSchütze" 3/2016. Weitere Themen dieser Juni-Ausgabe sind unter anderem der Landesjugendtag des Brandenburgischen Schützenbundes in Senftenberg, der erfolgreiche Auftritt von BSB-Nachwuchstalenten beim 1. ISSF Junior Welt-Cup in Suhl sowie die Kreisschützentage der Schützenbünde Oder-Spree und Oberspreewald/Lausitz. Erscheinungstag dieser Ausgabe ist der 3. Juni 2016.
Verbandszeitung

Der Schützenkreis Teltow-Fläming/Potsdam-Stadt bietet im Oktober einen Sachkundelehrgang in Luckenwalde an. Der Barnimer Schützenbund tut dies im August und bietet außerdem Ende Juli einen Lehrgang Schießsportleiter.
Termine
06. Mai 2016

MichelleMichelle Skeries aus Frankfurt an der Oder hat am vierten Tag des Junioren-Weltcups der Sportschützen in Suhl die einzige Einzelmedaille für die deutsche Auswahl gewonnen. Die 20-Jährige siegte in der Konkurrenz mit der Sportpistole. Daneben gab es für sie Mannschaftssilber in der Teamwertung.
Im Medaillenmatch um Gold bezwang Michelle Skeries der Griechin Anna Korakaki mit 7:5 Hits. Zuvor hatte sich die 20-Jährige mit dem besten Wert von 16 Hits für das finale Duell qualifiziert. Bronze ging an die Lettin Agate Rasmane, Cora Dörr aus Mainhausen belegte mit neun Hits Rang acht. Mannschaftsgold ging an das russische Trio, das mit 1708 und zehn Zählern mehr die deutsche Auswahl mit Skeries, Teresa Groß und Lisa Schnaidt auf Platz zwei verwiesen hatte. Indien gewann Bronze.
Bericht DSB        Bericht auf GermanShootingNews.de

Die Ergebnisse des ersten Wettkampftages der diesjährigen Jugendverbandsrunde sind online. Wie gewohnt dominierte Brandenburg bei den Pistolendisziplinen. Mecklenburg/Vorpommern konnte hingegen Akzente im Gewehrbereich setzen.
Jugendverbandsrunde

Während der Schüler-Landesmeisterschaften im Juni findet wieder der Landesausscheid des Shooty-Cups statt. Die Ausschreibung dazu findet sich unter Sport->Termine/Wettkämpfe. Im Rahmen der Kinder- und Jugendsportspiele findet am gleichen Tag auch der Wettbewerb Lichtpunktschießen statt.
Ausschreibungen
26. April 2016

JugendDas neue Landes-Jugendkönigshaus ist weiblich. Am vergangenen Sonntag schossen jugendliche Starter aus 14 Vereinen/Kreisen um die Königsehre. Mit einem 27er Teiler konnte sich Maria Antonia Kanzler (SGi Werder/Havel) durchsetzen. Ihr Gefolge bilden Thea Geske (SV Welsickendorf) und Celine Pomplun (SGi Biesenthal).
Dem "Genderwechsel" und in diesem Fall auch Generationswechsel schloss sich der Jugendvorstand an. Der bisherige Landesjugendleiter trat nicht mehr zur Wahl an und schlug als Nachfolgerin der Delegiertenversammlung die 25jährige Chris Belinda Leimbach vor, die seit 2008 im Jugendvorstand erst als Landesjugendsprecherin und später als Stellvertretende Landesjugendleiterin mitarbeitete. Die Wahl erfolgte einstimmig. Ebenfalls einstimmig neu gewählt wurden die zwei Landesjugendsprecher. Hier trat Celine Pomplun (Biesenthal) wieder an und wird neu unterstützt von Julian Anders (Bardenitz-Pechüle), der für den auf dem Jugendtag verabschiedeten Torsten Müller in den Jugendvorstand gewählt wurde.
Landesjugendtag

Die Ausschreibung für den am 24. September in Frankfurt/Oder stattfindenden Landes-Damenpokal ist veröffentlicht. Meldeschluss ist der 27. August 2016.
Damenpokal
12. April 2016

Das Schießsportjahr 2016 ist noch jung, doch bereits voller Höhepunkte im Verbandsleben des Brandenburgischen Schützenbundes. Der Wiederaufstieg der Blankenfelder Bogenschützen in die 1. Bundesliga, Gold bei den Deutschen Hallenmeisterschaften im Bogenschießen, die Landesmeisterschaft Luftgewehr und Luftpistole und ein Ausblick auf den 27. Landesschützentag in Schwedt/Oder sind nur einige der Themen in der April-Ausgabe der Verbandszeitung "Brandenburger SportSchütze". Ausführlich wird auch über die Tagungen von Präsidium und Gesamtvorstand zum Jahresauftakt informiert. Erscheinungstag dieser Ausgabe ist der 22. April 2016.
Verbandszeitung

Der Schützenverein Chemnitz lädt für Pfingstsamstag Mitte Mai zum schießen um den Wanderpokal der Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz. Geschossen wird ausschließlich KK-Gewehr liegend.
Ausschreibungen
07. April 2016

Der diesjährige Landes-Seniorenpokal findet am 05. - 06. August in Schönewalde statt. Die Ausschreibung ist zu finden auf
Termine/Wettkämpfe
05. April 2016

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luftgewehr-/Luftpistole-Auflage am 02. und 03. April in Frankfurt/Oder sind abrufbar unter
LM-Ergebnisse
30. März 2016

Im Bereich Termin/Wettkämpfe wurden die Ausschreibungen für die Landesmeisterschaft Sommerbiathlon Kleinkaliber und für die Kinder- und Jugendsportspiele ergänzt.
Termine/Wettkämpfe

Präzisiert wurde das Anmeldeformular Landes-Böllertreffen mit dem Hinweis, dass die dort genannte Pauschalgebühr von 4,50 Euro nicht pro Teilnehmer, sondern pro Geschütz  gemeint ist.
Landesböllertreffen
20. März 2016

Die Limitinformationen für die LM Luft-Auflage wurden aktualisiert. Aus aktuellem Anlass dazu eine Bitte:  im Kopf der Seite steht ein Hinweis zur jeweiligen Aktualität der Limite. Diesen bitte berücksichtigen.
LM-Limite
16. März 2016

Für die Monate April und Oktober gibt es weitere Wettkampfangebote. Für Anfang April lädt der PSV Olympia Berlin zum Pre-Event Luftgewehr/Luftpistole in die Walther-Arena. Geschossen wird je ein Durchgang mit maximal 22 Schützen - also ist hier eine schnelle Anmeldeentscheidung notwendig - und anschließendem großen Finale. Im Oktober gibts dann ebenfalls in der Walther-Arena ein 24-Stunden-Schießen für 2er-Teams.
Ausschreibungen
15. März 2016

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luftpistole/Luftgewehr am 12. und 13. März in Frankfurt/Oder sind abrufbar unter
LM-Ergebnisse
11. März 2016

Für die Monate April bis Juni sind eine Reihe von Wettkämpfen neu im Angebot. Für Anfang April lädt die Schützengilde Burg (Sachsen-Anhalt) zum Flämingpokal, Ende April dann der Schützenverein Medewitz zum Räuberpokal. Mitte Mai startet die Potsdamer Schützengilde das 1. Teamschießen KK-Pistole-Auflage. Weiter geht es Mitte Juni dann beim Prenzlauer Schützenverein, der im Rahmen der Kreis-Kinder- und Jugendspiele zum Jugendwettkampf LP/LG lädt.
Ausschreibungen
29. Februar 2016

Für Anfang Mai lädt die Wittenberger Schützengilde zu den 26. Wittenberger Schießsporttagen. Angeboten werden alle Kurzwaffendisziplinen und etliche Langwaffendisziplinen und wieder ein spezielles Jugendwochenende.
Ausschreibung
20. Februar 2016

Traditionell endete das Wettkampfjahr 2015 mit dem finalen Wettstreit der Brandenburger Landesliga-Schützen. Ebenso spannend wie dieser Wettkampftag war der Kampf um Siege und Plätze in den 2. Bundesligen Luftpistole und Luftgewehr. Über beide Sportereignisse informiert die Ausgabe 1/2016 des  „Brandenburger SportSchütze“, die am 26. Februar 2016 erscheint. Weitere Themen sind die Aufnahme des deutschen Schützenwesens in das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes, die Hallen-Landesmeisterschaften der Bogenschützen und das vielfältige Leben in den Schützenkreisen.
Verbandszeitung
16. Februar 2016

Der Schützenverein Liebenthal lädt für Anfang September zum Schorfheidecup mit Großkaliber-Kurzwaffen.
Ausschreibung

Wie jedes Jahr eröffneten auch 2016 die Bogensportler den Reigen der Landesmeisterschaften. Den Ergebnisüberblick gibt es auf
LM-Ergebnisse

Die Liste der Landesrekorde für 2015 wurde ergänzt. Im vergangenen Jahr wurden 33 neue Rekorde bzw. Rekordeinstellungen erzielt.
Sport

Der Schützenkreis Barnim führen im Juli eine Sachkundeausbildung durch.
Termine
29. Januar 2016

Der Prenzlauer Schützenverein hat im Mai einen Lehrgang Schießsportleiter für Bogen im Angebot.
Termine

Die Sportschützen Blankenfelde laden für Mitte März zum Frühlingspokal Auflage mit LP, LG und KK-Gewehr.
Ausschreibung

Zwei Sportlerinnen aus Frankfurt/Oder gehören zu den "Juniorsportler des Jahres 2015". Im Einzel behauptete sich Michelle Skerries auf Platz 2 der Sportlerwahl. Zusammen mit Josefin Eder war sie auch im erstplatzierten "Juniorteam des Jahres 2015".
Bericht Schützenjugend
18. Januar 2016

Der Schützenkreis Dahme-Spreewald bietet langfristige Lehrgangstermine von März bis November diesen Jahres.
Termine

Die Borgfelder Schützengilde lädt zum Monatswechsel Januar/Februar zum zweiwöchigen Marathonschießen nach Bremen. Geschossen wird vor allem Gewehr Luft oder KK, beides auch aufgelegt, und Luftpistole.
Ausschreibungen

Präzisiert wurde inzwischen auch die Mailadresse auf dem Formular für die Anmeldung zum Landesböllertreffen.
Böllertreffen
10. Januar 2016

Der Schützenkreis Barnim als auch der Schützenkreis Havelland führen im April Sachkundeausbildungen durch.
Termine

Neu im Link-Bereich unserer Webseite ist der Schmöllner SV aus dem Schützenkreis Uckermark.
Vereins-Links
  
24. Dezember 2015

Der Ausbildungslehrgang für Kampfrichter 22.-24. Januar 2016 in Wittstock ist ausgebucht! Interessenten melden sich bitte nur noch für den einen Monat später in Frankfurt/Oder stattfindenden gleichen Lehrgang an.
Lehrgänge

Das nächste Landes-Böllertreffen wird Anfang Juli von der Schützengilde Peitz veranstaltet. Es wird um Anmeldung bis zum 31. Mai 2016 gebeten.
Böllertreffen 2016

Der Schützenverein Brück lädt Ende Februar zum 21. Brücker Glaspokal in den Luftdisziplinen.
Ausschreibungen
17. Dezember 2015

Zur fairen Einteilung von Sportlern mit Handicap in die Sportklassen SH1, SH2, SH3, AB1, AB2, AB3 hat der DSB eine Klassifizierungsordnung veröffentlicht. Alle Klassifizierungen werden in Beziehung zum Schießsport stehen, d.h. die Behinderung muss eine Behinderung im Schießsport darstellen. Die Klassifizierung ist keine medizinische Untersuchung, es erfolgen keine apparativen Untersuchungen.
Sport

Die Schützengilde Potsdam lädt für Anfang März zum Potsdam-Cup in den Luft-Disziplinen.
Ausschreibung

In Rathenow findet im Januar ein Schießsportleiter-Lehrgang statt und in Bernau im April ein Sachkundelehrgang.
Termine
06. Dezember 2015

Beim letzten Wettkampftag der Landesliga gaben die Favoriten in den beiden Gewehrdisziplinen der Konkurrenz nach wie vor keine Chance - sowohl Bernau bei LG frei als auch Neuenhagen bei LG-Auflage dominierten die Liga ohne Niederlage. In der Einzelwertung war der Spielraum eng, die ersten drei Plätze lagen im Ringdurchschnitt gerade mal einen Ring auseinander. Mit dem LG siegte Torsten Müller vor Sören Schaff und Christin Fank. Bei LG-Auflage Norbert Klempert vor Joachim Bremer und Liane Scheel.
Bei Luftpistole konnte Frankfurt/Oder den Vorsprung nicht halten. Beide noch ausstehende Wettkämpfe gingen verloren, während Verfolger Brück seinen Wettkampf gewann und somit Mannschaftssieger wurde. In der Einzelwertung siegte Stefan Birr mit zwei Ringen Vorsprung vor Marco Hinze und Markus Wickidal.
Auch bei LP-Auflage konnte Cottbus den Verfolger Liebenthal nicht abschütteln. Seit letztem Wettkampftag in allen Wertungen gleichauf liegend, konnte die Entscheidung nur über ein besseres Verhältnis der Punkte in der Einzelwertung gelingen. Ihren letzten Wettkampf gewannen aber beide mit je 4:1 Einzelpunkten, so dass bei weiter bestehender Gleichheit der Punkte das direkte Treffen beider Mannschaften den Ausschlag gab - dieses hatte Liebenthal am dritten Wettkampftag gegen Cottbus gewonnen. Somit ging hier der Mannschaftssieg an Liebenthal. Die Einzelwertung gewann deutlich Joachim Bremer vor Andreas Eckhard und Volker Valentin.
Landesliga
30. November 2015

Im Zuge der terroristischen Anschläge in Paris veröffentlichte die Europäischen Kommission am 18. November 2015 Änderungsvorschläge für die Europäische Feuerwaffenrichtlinie (91/477 EWG), deren Umsetzung in geltendes Recht die Ausübung des Schießsports erheblich erschweren würde. Seitens des Deutschen Schützenbundes erfolgte dazu eine detaillierte Stellungnahme.
Position des DSB

Der Elbe-Elster-Kreis führt Anfang März eine Sachkundeausbildung/-prüfung in Uebigau durch. Interessierte können bis 31. Januar entsprechend Kontakt aufnehmen.
Termine

Der Thüringer Schützenbund führt in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Behinderten- und Rehasportverband am Samstag 27. Februar 2016 im Rahmen des Thüringer Landespokals Luftgewehr/Luftpistole im Schießsportzentrum Suhl-Friedberg Schützenstraße 6 98527 Suhl den Offenen Thüringer Landespokal Luftgewehr/Luftpistole – 2016 in den Klassen 90/92/93/94/96 durch. Ausschreibung

In der Dezember-Ausgabe 2015 des „Brandenburger SportSchütze“ wird die Vielfalt im Leben der Schützenvereine und -gilden des Brandenburgischen Schützenbundes besonders deutlich. Die Palette der Aktivitäten, über die berichtet wird, reicht von Pokalwettkämpfen im Havelland über die Integration behinderter Sportler im Barnim bis hin zur Beteiligung der Schützen beim Festumzug anlässlich des Schwedter Stadtjubiläums. BSB-Präsident Dr. Gert-Dieter Andreas stand im traditionellen Interview zur Jahreswende Rede und Antwort. Sportlich steht der Saisonauftakt in den 2. Bundesligen Luftgewehr und Bogenschießen im Mittelpunkt. Heft 8/2015 erscheint am Freitag, dem 11. Dezember 2015.
Verbandszeitung

Für die verbandseigenen Lehrgänge im Jahr 2016 ist jetzt das Anmeldeformular veröffentlicht. Die Ausbildung von Kampfrichtern findet wieder im Zeitraum Januar/Februar statt und bedarf einer zügigen Anmeldung.
Lehrgänge
23. November 2015

Beim dritten Wettkampftag der Landesliga ergaben sich bei beiden Gewehrdisziplinen keine großen Änderungen. Bei Luftpistole hat Brück auf Frankfurt/Oder etwas aufgeholt, hat aber nur noch einen Wettkampf vor sich, während FFO noch in zwei Wettkämpfen berechtigte Siegchancen hat. Deutlich enger wird es für Cottbus bei LP-Auflage. Hier ist Liebenthal gleichauf und hat auch den letzten Wettkampf gegen Cottbus gewonnen. Letztere könnte nur noch ein besseres Einzelpunktverhältnis am kommenden letzten Wettkampftag retten.
Landesliga
08. November 2015

Der zweite Wettkampftag der Landesliga 2015 verträgt schon eine erste Bilanz. Bezeichnend ist, dass in allen Disziplinen jeweils eine bisher ungeschlagene Mannschaft dominiert. Beim Luftgewehr erweist sich dieses Jahr Bernau als bisher ungeschlagen, dicht gefolgt von Lübben. Ohne Chancen hier Neuenhagen. Diese machen das aber bei LG-Auflage wieder wett, denn dort sind wiederum sie die ungeschlagene Führungsmannschaft, mit Abstand zu Glienicke und Potsdam, die beide derzeit punktgleich sind. Bei der Luftpistole führt nicht ganz unerwartet Frankfurt/Oder, gefolgt von Brück. Und bei LP-Auflage ist Cottbus ungeschlagen, gefolgt von Liebenthal und Potsdam.
Landesliga
02. November 2015

Für die Kreisschützenbünde ist ein Formular zum Abruf der "Limit-Auszeichnungen" hinzugefügt.
BSB-Dokumente

Brandenburger Sportschützen schürften international und national auch im Oktober Edelmetall. Zum Beispiel waren sie bei den 6. Military World Games in Südkorea oder bei den Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr/Luftpistole Auflage in Hannover erfolgreich. Darüber berichtet der "Brandenburger SportSchütze" in seiner November-Ausgabe. Weitere Themen sind der Auftritt von Mitgliedern des Schützenvereins Ahrensfelde bei der Veranstaltung "200 Jahre Waterloo" in Belgien, der Saisonstart des Aufsteigers Prenzlauer SV in der 2. Luftpistole-Bundesliga und der Landesliga-Auftakt 2015 in Cottbus. Die Ausgabe erscheint am 13. November.
Verbandszeitung
29. Oktober 2015

Die Termine und grundlegenden Ausschreibungen für die Landesmeisterschaften und Verbandswettkämpfe einschließlich Altersklassen- und Feriendaten für 2016 sind veröffentlicht.
Wettkämpfe
25. Oktober 2015

Der erste Wettkampftag der Landesliga 2015 startete an diesem Wochenende. Für die Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole wird es noch einen 2. Wettkampftag geben, an dem dann 3 Wettkämpfe zu absolvieren sind. Danach beginnt für diese zwei Disziplinen eine Rückrunde über weitere zwei Termine.
Landesliga
13. Oktober 2015

Der erste Wettkampf der Landesliga 2015 beginnt am 24. Oktober in Cottbus. Termine, Setzlisten und dann die Ergebnisse sind abrufbar auf
Landesliga

Die SGI Frankfurt/Oder mit der Luftpistole und RWS Franken mit dem Luftgewehr sind aus dem DSB-Pokalfinale, das am vergangenen Samstag in Gunzenhausen ausgetragen wurde, als Sieger hervorgegangen. Das Team aus Brandenburg um Nationalmannschaftsschütze Florian Schmidt, der mit 374 Ringen das beste Ergebnis seiner Mannschaft erzielte, siegte mit 2200 Ringen vor der Schützenkameradschaft Aalen-Nesslau, die auf 2198 Zähler kam. Dritter wurden die Sportschützen aus Raesfeld mit 2193 Ringen.
DSB-Bericht

http://www.dsb.de/media/EVENTS/2015/WM/WM_Mungyeong_-G-P-F-B-/-w100_logo.jpgArmeemannschaften aus 58 Nationen nahmen an den militärischen Weltspielen CISM in Mungyeong (Südkorea) teil. Bei den Schießdisziplinen liegt das deutsche Team in der Medaillenwertung auf Platz 2 knapp hinter Russland. Über alle 24 Sportarten reüssiert Deutschland auf Platz 7.
CISM Südkorea
07. Oktober 2015

http://www.dsb.de/media/EVENTS/2015/WM/WM_Mungyeong_-G-P-F-B-/-w100_logo.jpgEs gab zwar einen deutschen Sieg mit der Sportpistole - allerding nicht durch Stefanie, sondern durch ihre Mannschaftskameradin Monika Karsch (Regensburg). Für Stefanie Thurmann blieb mit 576 Ringen Platz 14 in diesem Wettbewerb.
DSB-Meldung

DM2015Eine Ergänzung gibts auch bei den Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr- und Luftpistole-Auflage - da waren am Sonntag die Ergebnisse noch nicht komplett. Denn eine weitere Bronzemedaille errang Gisela Kaps (Cottbus) mit der Luftpistole bei den Seniorinnen B. Und auch bei den ergänzten Ergebnissen, gabs jemanden, der an Bronze knapp vorbei ging - Marlies Lange (Neuenhagen) blieb bei (5fachen!) Ringgleichstand wegen des schlechten Serienverhältnisses nur Platz 7.
DM-Ergebnisse

Hiermit möchten wir Euch auf das diesjährige internationale Bogensport-Turnier Berlin Open 2015 aufmerksam machen. Die Wettkämpfe des International Archery Meeting finden am 11.-13. Dezember 2015 in Berlin statt. Auf den Berlin Open haben Nachwuchssportler ebenso wie Leistungssportler die Möglichkeit, im internationalen Vergleich ein großartiges Turnier zu erleben. Das Organisationsteam der Berlin Open würde sich sehr freuen, wenn diese Informationen die Vereine in Brandenburg interessiert. Die Anmeldung auf www.berlin-archery.de wird am 12. Oktober 2015 voraussichtlich um 19 Uhr geöffnet.
06. Oktober 2015

http://www.dsb.de/media/EVENTS/2015/WM/WM_Mungyeong_-G-P-F-B-/-w100_logo.jpgKatrin Quooß (Heiligengrabe) hat nach ihrem WM-Titel 2014 in Granada (Spanien) bei den militärischen Weltspielen CISM in Mungyeong (Südkorea) ihren zweiten großen internationalen Erfolg erzielt und wurde nach einem mit 11:10 Treffern gewonnenen Finale gegen Qingnian Li (China) Militär-Weltmeisterin im olympischen Trapwettbewerb. Die Bronzemedaille ging an Jinglin Wang (China), die Kholoud Al-Khalaf (Katar) mit 11:7 im Bronzefinale bezwang.
Mit 590 Ringen im Qualifikations- und Mannschaftswettbewerb ebenfalls derzeit auf Platz 1 bei der KK-Sportpistole startet Stefanie Thurmann (FFO) morgen ins Medaillenrennen. Gold hat sie jedoch jetzt schon einmal sicher - zusammen mit Monika Karsch und Sandra Hornung in der Mannschaft vor Russland und China.
DSB-Meldung

Am 8. September 1990 wurde der Brandenburgische Schützenbund in Nudow gegründet. Auf den Tag genau 25 Jahre später wurde am Gründungsort mit einer Feierstunde daran erinnert. Ein Thema der Oktober-Ausgabe des Verbandsorgans "Brandenburger SportSchütze", das außerdem erneut über die Deutschen Meisterschaften in Garching-Hochbrück, die nationalen Titelkämpfe der Bogenschützen und die Vorderlader-Europameisterschaft in Portugal informiert. Berichtet wird auch über den diesjährigen Landesdamenpokal und den Landesseniorenpokal 2015. Diese Ausgabe erscheint am 16. Oktober 2015.
Verbandszeitung
04. Oktober 2015

DM2015Die Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr- und Luftpistole-Auflage brachten weiteres Edelmetall. Mit der Luftpistole erkämpfte Marion Görsch (Ahrensfelde) den Bronze-Platz in Hannover. An diesem schrammte wiederum Helga Müller (Neuenhagen) knapp mit gleicher Ringzahl bei KK Gewehr/ZF Aufl.100m vorbei.
DM-Ergebnisse
28. September 2015

Die Ergebnisse der LM Sommerbiathlon wurden in die Webseite aufgenommen.
LM-Ergebnisse

22. September 2015

Landesdamenpokal 2015

Mit sichtlichem Spaß der Beteiligten fand am vergangenen Wochenende der Landes-Damenpokal statt. Mit dabei eine Delegation unseres Partnerverbandes, dem Rheinländischen Schützenbund. In der Mannschaftswertung konnte sich die Kreismannschaft Spree/Neiße an die Spitze setzen, gefolgt von den Vereinsmannschaften Neuenhagen und Cottbus. In der Gesamt-Einzelwertung über sechs Disziplinen dominierten Petra Morcinek (Spree-Neiße), Marlies Lange (Neuenhagen) und Angela Neumann (Briesen).
Ergebnisse

Am letzten Sonntag vor Weihnachten lädt die Schützengilde Luckenwalde zum Jugend-Vergleichsschießen mit Luftgewehr und Luftpistole.
Ausschreibung

Die Firma Anschütz warnt vor der Verwendung von Druckluftkartuschen von Fremdanbietern. In jedem Falle sollte beim Kauf auf das Vorhandensein des TÜV-Gütesiegels geachtet werden.
Info zur Verwendung DL-Kartuschen

DM2015Inzwischen wurde der Medaillenspiegel für alle Starter der DM in Hochbrück veröffentlicht. Während der BSB im Bereich Schüler bis Junioren auf Rang vier liegt (siehe Meldung 10.09.), findet er sich in der Gesamtbewertung auf Rang acht. An der Spitze hier der LV Bayern mit 223 Medaillen, gefolgt von Hessen mit 137 Medaillen. Bester Ostdeutscher Verband ist Thüringen auf Rang fünf, zwar mit fünf Medaillen weniger als Brandenburg, aber hier gibt eine Goldmedaille mehr den Ausschlag für die höhere Wertung.
DM-Ausbeute

11. September 2015

Am letzten Augustwochenende gaben die Deutschen Vorderladerschützen Feuer bei den Europameisterschaften im portugiesischen Barcelo. Unter ihnen Volker Valentin (Finsterwalde), der in veritablen 7 Disziplinen an den Start ging. In seiner Spezialdisziplin TANZUTSU errang er die Silbermedaille mit einem Ring Differenz zu Gold. Ähnlich knapp war die Entscheidung mit der KUCHENREUTER-Pistole auf Platz 4 mit Ringgleichheit zum Bronzeplatz. In den anderen Disziplinen war er eine starke Stütze für die Mannschaft, die mit ihm 2x Gold, 1x Silber und einen 4. und 5. Platz errang.
EM Vorderlader

10. September 2015

DM2015- Nachlese:
Zugegebenermaßen von mir erst mal unbemerkt gab es noch einen Meistertitel - am Sonntag siegte mit dem Luftgewehr (und komfortablem Vorsprung) bei den Körperbehinderten der Klasse SH3 Michael Schlüter vom SpSchV Prützke. In der Klasse LG Liegend SH2/AB2 mit Hilfsmittel erreicht Maik Mutschke  vom SV Briesen Platz 6, wobei ihn gerade ein Ring von einer Siegchance trennte.
Beim GK-Liegendkampf erreichte Sven Bergenroth am Montag Platz 42 und damit gutes Mittelfeld.

Als Bilanz der bisherigen DM-Ausbeute (3 Deutsche Meisterschaften stehen noch bevor) kann man ziehen, dass wir weiterhin im Vorderfeld der Landesverbände gut mithalten. Im Bereich Jugend stehen wir an 4. Stelle hinter Hessen, Bayern und Niedersachsen und weit vor dem nächsten ostdeutschen Landesverband. Bemerkenswert ist, dass sich die Anzahl der Vereine, die speziell im Erwachsenenbereich an der Spitze mitspielen, deutlich erhöht hat.
DM 2015

05. & 06. September 2015

DM2015
Samstag:
Der Samstag gehörte den KK-Sportpistolenschützen. Die Ausbeute an Einzeltiteln war überschaubar. Nur der für die SGi Königs Wusterhausen/Wildau startende Senior Manfred Simon konnte Silber ergattern. Knapp mit dieses Jahr häufigen 4./5. Plätzen am Treppchen vorbei schossen Jonas Kleefeld (Jugend m 5. Platz), Lea-Sophie Krischowski (Wittenberger SGi - 4. Platz Jugend w) und Olaf Haspel (KWh - 4. Platz Altersherren). Bei den Mannschaften sah es da schon besser aus. In der Jugendklasse siegte die SGi Frankfurt/Oder, den Bronzerang besetzte die Wittenberger SGi. Bei den Altersherren rutschte die SGi Königs Wusterhausen/Wildau (Manfred Simon, Olaf Haspel, Manfred Konrad) mit einem Ring Differenz knapp am Sieg vorbei und wurde Vizemeister.
Ein wenig aufgebessert wurde die Bilanz durch Flinte Skeet. Hier erkämpfte Ralf Buchheim als Vorkampfbester der Herren im Finale Bronze. Übler erwischte es Tilo Fritze, der als ebenfalls Vorkampfbester bei den A-Junioren im Medaillenfinale auf den sattsam bekannten Platz 4 rutschte. Zusammen mit Olek Kozeryev (21. Platz Herren) erreichte die Mannschaft den Vizemeistertitel.

Sonntag:
Der vorletzte Tag für die Gewehrschützen. Mit dem Luftgewehr in der Schülerklasse war einzig Maria A. Kanzler am Start, die sich mit ihrem Ergebnis von 190 Ringen im oberen Viertel des Starterfeldes einordnen konnte. Pech hatte sie in der Serienaufteilung - auf Grund einer relativ schlechten letzten Serie war sie unter den 10 Schützen mit 190 Ringen halt an 10. Stelle.
Mit dem GK-Standardgewehr am Start waren Sven Bergenroth (Jagd- u. SpSchV Neustadt/Dosse) auf Platz 16 und Rolf Stelzer (SGi 1853 Königs Wusterhausen / Wildau) auf Platz 27.
Am Montag folgt als letzter Wettbewerb der Liegendwettbewerb mit dem GK-Gewehr.
DM 2015
03. & 04. September 2015

DM2015
Donnerstag:
Bester Brandenburger Schütze mit der Mehrschüssigen Luftpistole war Alec Kohlhase (SGi Wittenberge) in der Schülerklasse auf Platz 10 und mit der 45er Sportpistole auf Platz 36 der Altersherren Frank Ganschow (SV Oranienburg).
Die Schülerklasse ist definitiv die Klasse, in der sich Erfolge nur schwer voraussehen und schon gar nicht planen lassen. Dies bestätigte sich wieder beim diesjährigen Endausscheid des RWS-Shooty-Cups während der Deutschen Meisterschaft. Die Sieger des vorigen Jahres sind in die Jugendklasse gewechselt, der Nachwuchs noch unsicher im Rahmen dieser durchaus beeindruckenden Veranstaltung. So richtig zufrieden mit sich schien zum Schluss keiner unserer Starter. Und erstmals seit Jahren waren die Pistolenschützen tatsächlich einen Tick schlechter drauf, als der Gewehrpart. Maria Antonia Kanzler, Benedikt Crncic, Tim Sauerbier und Til Eisermann gaben das, was ihnen in diesem Moment möglich war. Einige von ihnen werden diese Chance nächstes Jahr noch einmal gefestigter ergreifen können. Unser Shooty-Cup-Team erreichte Platz 11 in der Rangliste der Landesverbände.
Ergebnis Shooty-Cup

Freitag:
Heute lag der Focus wieder verstärkt bei den Luftpistolenschützen. In der Mannschaft der Jugendklasse errang die SGi Frankfurt/Oder den Silberrang. Bester Schütze hier Patrick Kühne auf Rang 4. Die Mannschaft der Wittenberger Schützengilde verpasste in gleicher Klasse den Bronzeplatz denkbar knapp mit Ringgleichstand. Beste Schützin von uns hier Lea-Sophie Krischowski auf dem 6. Platz.
In der Schülerklasse bestätigte sich das oben konstantierte - die Brandenburger Dominanz der vergangenen Jahre fiel diesmal aus (und wurde von den drei Mannschaften der Priv. SSG zu Dresden übernommen). Fast vorn war nur die Mannschaft der Wittenberger SGi auf Platz 4. Beste Einzelschützen bei den Mädchen Phebe Schniegler (FFO) auf Platz 12 und bei den Jungs Til Eisermann (FFO) auf Platz 11.
Eine Entscheidung gab es noch bei Flinte Skeet. Bei den Damen kam Laura Quooß (Wittstock) im Semifinale auf Platz 5.
DM 2015
2. September 2015

Am vergangenen Wochenende fand der Landes-Seniorenpokal in Potsdam statt. Die Pokalwertung Gewehr gewann die SGi zu Potsdam, Pistole ging an die SGi Königs Wusterhausen/Wildau.
Ergebnisse

DM2015
Auch heute war beste Brandenburger Gewehrschützin Regina Martin-Trefz (SV Neuenhagen) beim KK-Dreistellungskampf der Altersdamen auf Platz 6. Die Neuenhagener Mannschaft erreichte dort mit Marlies Lange und Heike Lau Platz 15.
Bei den Pistolenschützen waren heute die Liebhaber des etwas lauteren Knalls am Start. Hier als bester Brandenburger Teilnehmer Holger Bruhn (SV Liebenthal) mit dem 357er Revolver auf Platz 14 in der Herrenklasse. Mit dem 44er Revolver erreichte er auf Platz 6 den Endkampf, konnte sich dort allerdings nicht mehr verbessern. In der Mannschaft mit Stefan Kowalk und Ronny Büttner erreichte der SV Liebenthal Platz 4.
Mit der Freien Pistole waren die Alten Herren Brandenburgs in den letzten Jahren immer für ein Überraschung gut. Dieses Jahr für die Frankfurter SGes startend schien es aber schwer zu fallen, im Vorderfeld mitzuhalten. Bester Schütze hier Olaf Haspel auf Platz 9. Die Mannschaft mit Torsten Rexin und Jens Potteck schaffte den 5. Platz. In der Flintendisziplin Doppeltrap erreichte Rene Böstro (SGi Cottbus) als einzigster Brandenburger Starter den 9. Platz.
DM 2015
31. August & 01. September 2015

DM2015
Auch ein Webmaster ist Abends mal unpässlich - darum heute ein Doppelreport:

Am Montag beendeten die Trap-Schützen ihre Finalwettkämpfe. Bei den Herren erreichte die Frankfurter Mannschaft dank geschlossener Einzelleistung von Karsten Bindrich (Pl. 8), Till-Justus Hille (Pl. 12) und Eicke Beckmann (Pl. 14) den Bronzerang. In der Jugendklasse siegte Jonas Bindrich. Dessen Mannschaft zusammen mit den B-Junioren Lars Bühmann und Erik Buchmann errang ebenfalls Gold. Bei den A-Junioren verpasste Nico Schweda im Medaillenfinale knapp den Bronzerang.
Mit der Luftpistole gab es bei den Altersherren ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Mannschaften mit je einem Ring Unterschied auf den Plätzen 1 bis 4. Die Nase vorn hatte dabei die Frankfurter Mannschaft mit Torsten Rexin (Pl. 8), Olaf Haspel (Pl 20) und Holger Buchmann (Pl. 21).
Auch bei den Gewehrschützen gab es eine Medaille zu verzeichnen. Bei den Altersdamen errang im KK-Liegendkampf Marlies Lange (SV Neuenhagen) Bronze. Die Mannschaft mit Regina Martin-Trefz und Ines Bergmann den 7. Platz.

Am Dienstag war bester Pistolenschütze Steffen Schröder (SGi Wittenberge) in der Herrenklasse mit der KK-Sportpistole auf Platz 8, die Mannschaft erreichte dort Platz 6.
Beste Brandenburger Gewehrschützen an diesem Tag waren Regina Martin-Trefz (SV Neuenhagen) mit dem Luftgewehr bei den Seniorinnen auf Platz 10 und Torsten Müller (SGi Bernau) mit dem KK-ZF-Gewehr auf Platz 26, wobei ihm eine überraschende 4,9 gut zehn Plätze kostete.
DM 2015
30. August 2015

DM2015
Den heutigen Meisterschaftstag bestimmten die Flintenschützen. Bei den Trap-Damen dominierte in der Qualifikation Katrin Quoos (Priv. SGi zu Wittstock) das Feld, musste die Führung aber schon im Semi-Finale an Sonja Scheibl (Norddeutschland) abgeben, die die Distanz auch im Medaillenfinale verteidigen konnte. Bei den weiblichen B-Junioren gabs den Meistertitel für Bettina Valdorf. Auch bei den anderen Wettkampfklassen sind erste Ergebnisse veröffentlicht. Medaillenchancen zeichnen sich hier ab in der Jugend mit Jonas Bindrich und Nico Schweda bei den A-Junioren.
Mit dem Luftgewehr platzierte sich Frank Schwarz im vorderen Drittel bei den Herren, gleiches schaffte Tobias Lohan (WGV Geltow) bei den A-Junioren.
DM 2015
29. August 2015

DM2015
Nach dem Florian Schmidt gestern einen 5. Vorkampfplatz vergolden konnte, brachte ihm der zweite Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften in Hochbrück ein wenig "umgekehrter" Erfahrung - seine Vorkampfführung bei der Freien Pistole musste er an Andreas Heise (Bayern) abgeben, so dass ihm der Silberrang blieb. Den besetzte er in der Mannschaft mit Andreas Rußmann (8. im Finale) und Christoph Herzer ebenfalls.
Ebenfalls glücklicher als gestern agierten die Damen mit der Sportpistole. Hier ließ Stefanie Thurmann nix anbrennen - Vorkampferste und dann Siegerin des Finales. Die Cottbusserin Denise Naumann verpasste mit dem 4. Platz im Finale zwar knapp das Treppchen, kann sich aber rühmen, noch einen Platz vor Altmeisterin Munkhbayar Dorjsuren zu liegen. Für letztere gabs dann aber Mannschaftsgold, zusammen mit Elisabeth Teschner und Stefanie Thurmann.
Josefin Eder zeigte bei den weiblichen A-Junioren wiederum Finalstärke - mit Platz 7 im Vorkampf relativ knapp ins Finale gekommen, kämpfte sie sich bis auf den Silberrang. Vorkampferste Michelle Skeries hielt bis zum Bronzerang mit. Diesen gabs dann auch für die Mannschaft zusammen mit Lisa Grünewald.
Einen sozusagen "kleinen Meistertitel" gab es in der mit 5 Teilnehmern nicht unbedingt üppig besetzten Schülerklasse der Trap-Schützen. Dort siegte deutlich Johanna Brandt von der Priv. SGi zu Wittstock.
Ihren ersten Wettkampftag hatte heute das kleine Häuflein Brandenburger Gewehrschützen. Hier konnte sich der A-Junior Jonas Mahlendorf (Stolzenhagen) im Liegendkampf mit 580 Ringen achtbar schlagen, auch wenn das im Gesamtplacement "nur" gutes Mittelfeld ist.
DM 2015
28. August 2015

DM2015
Am heutigen Tag begannen die "großen" Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München. Glück und Pech lagen hier für die BSB-Teilnehmer dicht beisammen. So lagen mit der Luftpistole bei den Damen Munkhbayar Dorjsuren und Stefanie Thurmann im Vorkampf hoffnungsvoll auf Platz 1 und 2 - und mussten sich dann im Finale Monika Karsch (Bayern) und Carina Windhorst (Hessen) geschlagen geben. Denise Naumann (Cottbus) verpasste hier das Finale knapp. Die gleiche Vorkampfkonstellation gab es bei den weiblichen A-Junioren mit Lisa Grünewald und Josefin Eder. Hier konnte sich Josefin aber im Finale auf den Meistertitel freuen, während Lisa auf Platz 8 hängen blieb. Michelle Skeries konnte im Finale ihren 4. Vorkampfplatz halten. Den Meistertitel gabs aber für die Mannschaft. Ebenfalls knapp am Siegertreppchen vorbei zielte Glenn-Niklas Simmank mit Platz 4 bei den männlichen B-Junioren. Für die Mannschaft reichte es hier für Bronze.
Genau anders herum lief es bei den Männern. Hier ging Florian Schmidt als Vorkampffünfter ins Finale und konnte sich dort bis zum Vizemeistertitel vorarbeiten.
DM 2015
22. August 2015

Königsschießen 2015
Das erste "extern" außerhalb eines Landesschützentages durchgeführte Landeskönigsschießen ist mit Erfolg absolviert. Ebenfalls erstmalig wurde dabei auch ein komplettes Königshaus im Auflageschießen gekürt.

Ergebnisse
07. August 2015

Inzwischen sind auch die Teilnehmerlisten der DM in Dortmund abrufbar.
DM 2015
31. Juli 2015

Hinweis zum Landeskönigsschießen am 22.08.2015 in Cottbus:
BSB-Vereine bzw. Schützenkreise können bis zu 4 Teilnehmer melden, d.h. jeweils Schütze und Schützin freistehend und Schütze und Schützin Auflage! Zwei Königsschießen auf Vereins- oder Kreisebene müssen dazu NICHT durchgeführt werden.
Landes-Königsschießen
29. Juli 2015

DM2015
Inzwischen sind auch die Teilnehmerlisten für Hochbrück und beide DM in Hannover abrufbar. Ebenfalls erschienen sind die Limite für die DM Luftgewehr-Auflage in Dortmund.
DM 2015
24. Juli 2015

EM Maribor 2015
Bei den KK-Europameisterschaften Gewehr und Pistole im slowenischen Maribor erkämpfte sich die Frankfurter Juniorin Michelle Skeries (Foto Mitte) ihre Silbermedaille mit der Sportpistole. Mit einer „Bombe“ von maximalen 5 Treffern erzwang sie erst das Stechen um den Einzug ins Goldfinale, das sie knapp gewann. Dann kämpfte sie bravourös um Gold bis zum 5:5-Gleichstand, ehe ein Ring mehr den Titel für die Russin Vitalina Batsarashkina bedeutete. Hier gab es Team-Silber zusammen mit Josefin Eder (FFO) und Bianca Wimmer (Niedertaufkirchen).
Berichte


Die Liste der 2015er Landesrekorde ist aktualisiert worden.
Sport

DM2015Am heutigen Tage erschienen die Limitzahlen für vier Deutsche Meisterschaften. Im einzelnen die DM Bogen in Raubling, Kugeldisziplinen in Hochbrück bei München, Ordonnanzgewehr in Hannover und KK-Auflage/LP-Auflage ebenfalls in Hannover.
DM 2015
20. Juli 2015

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 16.06.2015)
Den ersten Deutschen Meistertitel diesen Jahres errangen die Vorderladerschützen. Mit der Perkussionspistole siegte in Pforzheim der Frankfurter Dr. Roland Gust mit 140 Ringen in der Herrenaltersklasse, wobei hier 7,1 Millimeter (näher am Scheibenmittelpunkt) den Unterschied zum ebenfalls mit 140 Ringen Vizemeister werdenden Marcus Goebel aus Ludwigshafen ausmachten. Zusammen mit Volker Valentin und Christian Zielke gabs Silber für die Mannschaft.
DM 2015

Die Gesamt-Ergebnisliste der diesjährigen Landesmeisterschaften (ohne Bogen) ist erreichbar auf
LM-Ergebnisse
12. Juli 2015

Mit den Landesmeisterschaften GK-Gewehr 100 Meter in Jüterbog sind jetzt die letzten LM-Ergebnisse diesen Jahres online abrufbar. Meldeschluss für die "Haupt"-DM in Hochbrück bei München ist der 21. Juli. Mit den ersten Limitzahlen sollte so um den 23./24. Juli herum zu rechnen sein.
LM-Ergebnisse
09. Juli 2015

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften Doppeltrap am vergangenen Wochenende in Wittstock sind online.
LM-Ergebnisse
06. Juli 2015

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften am 04. + 05. Juli in Potsdam (Breitensport) sind online.
LM-Ergebnisse


Seit Anfang Juni kämpften Brandenburger Sportschützen um Landesmeisterehren in den Freiluftdisziplinen mit Klein- und Großkaliberwaffen. Entsprechend steht die Berichterstattung über diese Titelkämpfe im Mittelpunkt der Juli-Ausgabe des Verbandsorgans "Brandenburger SportSchütze". In einem Interview informiert der im März neu gewählte Präsident des Brandenburgischen Schützenbundes Dr. Gert-Dieter Andreas über die künftigen Schwerpunkte im Leben des Landesverbandes. Ein erfolgreicher Tag der offenen Tür beim Prenzlauer Schützenverein und die Geschichte eines blaublütigen Ehrenmitgliedes der Mühlberger Schützengilde sind weitere Themen dieser Ausgabe.
Verbandszeitung
28. Juni 2015

Die Ergebnisse der LM KK-Gewehr 100m, GK-Gewehr 300m, GK-Kurzwaffe sowie Flinte Trap/Skeet sind online erreichbar.
LM-Ergebnisse
21. Juni 2015

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften KK-Gewehr 60 lgd. / 3x20  / Sportpistole / Schnellfeuerpistole / Zentralfeuerpistole / Standardpistole vom 20. und 21. Juni sind online.
Ergebnisse
18. Juni 2015

Anfang Mai 2015 fand in Hamburg der 59. Deutsche Schützentag statt. Über dessen Verlauf und den Aufenthalt der Delegation des Brandenburgischen Schützenbundes in der Hansestadt berichtet die Juni-Ausgabe des Verbandsorgans "Brandenburger SportSchütze". Weitere Themen in diesem Heft sind die Landesmeisterschaften in den Druckluft-Auflagedisziplinen, der 22. Landesjugendtag in Werbig und das 1. Böllertreffen Barnim & Uckermark. Außerdem informieren Autoren in Wort und Bild über das schießsportliche und das Vereinsleben in sechs verschiedenen brandenburgischen Schützenkreisen.
Verbandszeitung


Die Limitzahlen für die DM Vorderlader sind veröffentlicht. Der BSB wird von 4 Schützen vertreten, die insgesamt 13 Starts absolvieren.
DM 2015
16. Juni 2015

Der Westfälische Schützenbund stellt eine Liste mit Hotels zur Verfügung, die bereit sind, den Teilnehmern der Deutschen Meisterschaft LG Auflage (16. bis 18. Oktober 2015 in Dortmund) Sonderkonditionen einzuräumen.
DM 2015
14. Juni 2015

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften Gewehr-Auflage 100m und 50m sind online.
Ergebnisse
12. Juni 2015

Das Landeskönigsschießen findet erstmals außerhalb eines Schützentages statt. Die Ausrichtung übernahm der Schützenkreis Spree-Neiße/Cottbus, der hiermit alle Vereins- und Kreiskönige am 22. August zum Schießen um den besten Teiler nach Cottbus einlädt.
Ausschreibung
08. Juni 2015

Die  Ergebnisse für die Landesmeisterschaften Vorderlader und Ordonnanzgewehr sind online.
Ergebnisse
07. Juni 2015

Die  Ergebnisse für die LM Gewehr 3x40, Freie Pistole und LG/LP/MLP Schüler und für das LM-Rahmenprogramm Lichtpunktschießen sind online.
Ergebnisse

Überhaupt nicht wie geplant lief dieses Jahr der Landesausscheid zum Shooty-Cup. Auf Grund massiver Probleme bei den Schießanlagen und gut halbstündigem Versuch, den Fehler einzugrenzen, wurde der Wettkampf abgebrochen - die Kinder hatten schließlich schon in den Stunden vorher ihre Landesmeisterschaft geschossen. Derzeit wird nach der Ursache geforscht um derartige Probleme für die Zukunft auszuschließen. Als Shooty-Wertung wurden die LM-Ergebnisse genommen. Den BSB beim Shooty-Endkampf Anfang September in München werden vertreten Maria Antonia Kanzler und Benedikt Crncic mit dem Luftgewehr und Tim Sauerbier und Til Eisermann mit der Luftpistole.
Shooty-Cup
01. Juni 2015

Die Ergebnisse der 1. Vorrunde der Jugendverbandsrunde sind online.
Jugendverbandsrunde
25. Mai 2015

Der  SSV Liebenthal lädt Anfang September zum 16. Schorfheide-Cup für GK- und KK-Kurzwaffen.
Ausschreibung
11. Mai 2015

Kettenübergabe
Eine Woche nach dem Bundeskönigsschießen übergab Tobias Lohan die Königswürde an seinen Nachfolger Thomas Schulze. Dieser wird die Brandenburgische Schützenjugend beim Bundes-Jugendkönigsschießen 2016 im Rheinland vertreten.
Parallel zum Königsschießen fand in Werbig der Landesjugentag statt. Der Vormittag blieb traditionell den Mannschaftsspielen vorbehalten, bei denen sieben Mannschaften mit Spaß um wertvolle Sachpreise wetteiferten. Bei den turnusmäßigen Wahlen der Stellvertreter des Landesjugendleiters wurden Chris Belinda Netzel und Rick Leimbach wiedergewählt.
Jugendtag
07. Mai 2015

Das Bundeskönigsschießen am 2. Mai in Hamburg war bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen fest in weiblicher Hand - beide Königshäuser gingen komplett mit allen Positionen an die Mädels! Ganz vorn mit dabei für den BSB Christin Fank (Schützenzunft Fürstenberg) als "1. Dame" mit einem fabelhaften 8er Teiler, der nur von der neuen Bundeskönigin Natalie Enßlin (Bayern) mit einem 3,6er Teiler getoppt werden konnte.
Ebenfalls vorn behaupten konnte sich beim Jugend-Königsschießen Tobias Lohan (Waffengefährtenverein Geltow), dessen 33er Teiler für den 6. Rang reichte. Bundesjugendkönigin wurde hier mit einem 11er Teiler Celina Hambuch (Sachsen).
Brandenburgs Könige
Ergebnisse Bundeskönigsschießen                                              Foto: Manfred Mohr


Bei der zeitgleich stattfindenden Delegiertenversammlung des Deutschen Schützenbundes konnte sich das Präsidium mit der vorgeschlagenen Erhöhung des Jahresbeitrages um 1 Euro nicht durchsetzen. Beschlossen wurde zur Sicherung der Aufgabenerfüllung des Verbandes eine Erhöhung um 50 Cent.
Bericht DSB
17. April 2015

Der SSV Bötzow siegte im Aufstiegswettkampf zur Landesliga LG-Auflage. Das Nachsehen hatten der SV Briesen und der PSV Zossen-Blankenfelde.
Ergebnisse

Der Landessportleiter Peter Saffran hat den Wohnort gewechselt. Damit einher geht auch ab sofort ein Wechsel der Telefon- und Mailkontaktdaten.
Kontakt
12. April 2015

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften Auflage sind online.
LM-Ergebnisse
05. April 2015

Der 26. Landesschützentag des Brandenburgischen Schützenbundes in Potsdam steht im Mittelpunkt der Berichterstattung der April-Ausgabe 2015 des "Brandenburger SportSchütze". Daneben sind das Bundesliga-Finale und die deutsche Hallen-Meisterschaft der Bogenschützen im brandenburgischen Dahlewitz beziehungsweise in Biberach, die Europameisterschaft in den Niederlanden und die Landesmeisterschaft in Frankfurt (Oder) mit Druckluftwaffen die sportlichen Höhepunkte, über die informiert wird. Weitere Themen sind zudem ein anlässlich des 250. Geburtstages der Schützenzunft Fürstenberg/Havel erschienenes Buch sowie ein Interview mit dem 2. BSB-Vizepräsidenten Wolfgang Regel zur Aktion „Ziel im Visier“.
Verbandszeitung


Schon etwas älter, aber jetzt erst auf der Webseite: die Böllerordnung des BSB. Zu vermerken ist, dass aus Gründen der Sauberkeit auf den (meist vereinsfremden) Schießorten nur noch die Verdämmung mit Kork gewünscht wird.
BSB-Dokumente
30. März 2015

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften und den Schülerpokal in den Luftdisziplinen am 28. und 29. März sind online.
LM-Ergebnisse
27. März 2015

Das Formular "Bestätigung des Verbandes über das Bedürfnis zum Erwerb einer Sportwaffe" wurde aktualisiert veröffentlicht
und ist ab sofort zu verwenden! Letzter Bearbeitungsstand ist der 14. Februar 2015 (Fußnote auf letzter Seite).
Waffenrecht und Dokumente

Die von der Sportordnung des DSB abweichenden Disziplinen der Landesverbände im Deutschen Schützenbund e.V., genehmigt durch den Bescheid des BVA vom 19.02.2015, ist für den Landesverband Brandenburg veröffentlicht.
Waffenrecht
21. März 2015

Landesschützentag 2015Der 26. Landesschützentag in Potsdam markierte das Ende einer Periode. Der langjährige Präsident des Verbandes, Rainer Wickidal, kandidierte nicht mehr für dieses Amt. Neben dem Präsidenten des Deutschen Schützenbundes, Heinz-Helmut Fischer, kamen aus 13 Landesverbänden des DSB als auch der Landesregierung und des Landessportbundes Vertreter zur Verabschiedung und würdigten, mit teils emotionalen Worten, das Wirken von Sportfreund Wickidal.

Zum neuen Präsidenten des Brandenburgischen Schützenbundes ist der bisherige 1. Vizepräsident, Dr. Gert-Dieter Andreas, gewählt worden. Als neuer 1. Vizepräsident wurde Detlef Bode gewählt.
Rainer Wickidal wurde im weiteren Verlauf von den Delegierten des Landesschützentages einstimmig zum Ehrenpräsidenten des BSB ernannt.
Präsidium des BSB
Rolf Gerlach, Wolfgang Regel, Andreas Raddatz, Helga Müller, Detlef Bode, Dr. Gert-Dieter Andreas, Peter Saffran

Beim Jubiläumsschießen zu Ehren des 25. Jahrestages des Brandenburgischen Schützenbundes errang der Bernauer Torsten Müller den Siegertitel mit einem Teiler von 16,6. Bei den Damen konnte sich Andrea Keding von den Götzer Bergschützen diesen Titel mit einem Teiler von 19,4 sichern.
Jubiläumsschießen
12. März 2015

Die Technische Kommission des DSB erläutert in einer Mitteilung die Zulassung eines Perkussionsdienstgewehres.
TK-Info
15. Februar 2015

KönigDer Gesamtvorstand des Brandenburgischen Schützenbundes tagte am gestrigen Sonnabend in Frankfurt/Oder. Mit auf der Tagesordnung standen die Regularien des neu geschaffenen Auflage-Königsschießens. Die Problemstellung war, dass die Durchführung dieses zusätzlichen Schießens beim Landesschützentag zum einen die materiellen Möglichkeiten vieler Ausrichter als auch den möglichen Zeitplan sichtlich überfordern würde. Der Gesamtvorstand entschied deshalb nach langwieriger Diskussion einstimmig, das Landeskönigsschießen generell aus der Veranstaltung des Landesschützentages heraus zu nehmen und als gesonderte Veranstaltung durchzuführen, wobei das Jugend-Königsschießen weiterhin beim Landesjugendtag verbleibt. Für die Ausrichtung des ersten so stattfindenden "Gesamt-"Königsschießens hat sich der Initiator des Auflage-Königs angeboten. Das Landeskönigsschießen des BSB findet somit voraussichtlich am 22. August 2015 in Cottbus statt. Zu beachten ist, dass (vorläufig) weiterhin je Verein nur je ein Start in den Klassen männlich und weiblich möglich ist. Sofern der Vereinskönig/-königin also mindestens 60 Jahre alt ist, wird er sich für eines der beiden Königsschießen entscheiden müssen.
Ebenfalls endgültig entschieden wurde die Ausschreibung zum Jubiläumsschießen zum 25. Jubiläum des BSB während des Landesschützentages am 21. März. Die Ausschreibung ist jetzt online erreichbar.
Landesschützentag 2015
17. Januar 2015

ESABBildungsbedarf, aber nur wenig Zeit zur Verfügung? Die ESAB bietet dreistündige Kompakt-Workshops, die bei entsprechendem Interesse auch im eigenen Verein durchgeführt werden können. Auch diese können für eine Lizenzverlängerung Vereinsmanager/Trainer genutzt werden.
Kompakt-Workshops


Neu in den Vereins-Links ist die Webseite der Schützengilde Ravensburg/Potsdam und der Werderaner Bogenschützen.
Vereinslinks

Die Ehrungsanträge des Verbandes stehen jetzt auch als Word-Datei zur Verfügung.
BSB-Dokumente
06. Januar 2015

Neu aufgenommen in unserer Linkliste sind die Webseiten der Kreisschützengesellschaft Uckermark und der Schützengilde PCK Schwedt/Oder.
Vereinslinks

 

24. Dezember 2014

Der Brandenburgische Schützenbund wünscht ein besinnliches und möglichst stressarmes Weihnachtsfest und bedankt sich für das Engagement aller Mitglieder, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz dafür sorgen, die Vereine und den Verband als Heimat für Sportschützen, Böllerschützen, Bogenschützen, Freizeitschützen und Freunden der Vereinsgeselligkeit zu erhalten.


13. Dezember 2014

Im Februar gibt es etliche Lehrgangsangebote im Schützenkreis Uckermark.
Termine

Im März feiert der Brandenburgische Schützenbund sein 25jähriges Gründungsjubiläum. Einen erste Übersicht über den Tagesablauf gibt es unter
Termine

Die Werderaner Bogenschützen laden im April zum 2. Bogenlauf. Hier müssen während 4x400 bis 5x800 Meter Crosslauf jeweils 3 Ziele beschossen werden.
Ausschreibung
10. Dezember 2014

Die Ergebnisse des letzten Wettkampftages der Landesliga LP, LP-Auflage und LG-Auflage sind online.
Liga


Zum 20. Male lädt der Brücker Schützenverein zum Glaspokal in die Turnhalle Brück. Geschossen wird LG/LP/-Auflage mit musikalischer Untermalung.
Ausschreibung
04. Dezember 2014

In der Dezember-Ausgabe des "Brandenburger SportSchütze" (8/2014) werden die Einladungsunterlagen zum 26. Landesschützentag des Brandenburgischen Schützenbundes am 21. März 2015 veröffentlicht. BSB-Präsident Rainer Wickidal resümiert im traditionellen Interview zum Jahreswechsel die Ereignisse des zurückliegenden Jahres und blickt auf das Jubiläumsjahr des Verbandes 2015 voraus. Sportlich stehen die Landesliga-Saison 2014 und der Start der Blankenfelder Bogenschützen in die neue Bundesliga-Saison im Mittelpunkt.
Zeitung


Anfang Februar finden in Luckenwalde (Teltow-Fläming) der nächste Lehrgang zum Erwerb der Waffensachkunde statt.
Termine

Durch den Bundessportleiter wurde auf unsere Anfrage hin eine Berichtigung betreffs eines Widerspruchs in den Sportordnungsregeln zum KK-Gewehr 100m bekanntgegeben:
in Teil 0 / S.52 ist für 100m Gewehr allgemein die Scheibe Nr. 4 angegeben,
in Teil 0 / S.65 jedoch für 1.44 KK-Gewehr 100m ZF Auflage die Scheibe Nr. 3
=> hier ist auf S. 65 ebenfalls Scheibe 4 einzutragen
Sport

Neue Wege für RIKA/Edelmann Schießscheiben: - Übergabe des Geschäftszweiges an die Firma Schmid GmbH & Co.KG  
Der Geschäftsführer der Firma RIKA Sport GmbH, Herr Jürgen Strittl, teilt mit, dass er nach mehr als 60 erfolgreichen Jahren im Bereich des Schießsports beschlossen habe, die gesamte Produktion der RIKA/Edelmann Schießscheiben an einen langjährigen Zulieferanten zu übergeben. Hierbei handelt es sich um die Druckerei Schmid im Baden-Württembergischen Giengen an der Brenz.
Druckerei Schmid
25. November 2014

Die Ergebnisse des dritten Wettkampftages der Landesliga LP, LP-Auflage und LG-Auflage sind online.
Liga


Zum 12. Mal jährt sich der Brandenburgische Schulvergleich im Bogenschießen, der am Mittwoch, dem 21. Januar in der Sporthalle Erich-Klausener-Straße in Blankenfelde durchgeführt wird.
Ausschreibung
20. November 2014

Mit einer spektakulären Show, Live-Musik, Tanz und hochklassigem Sport verabschiedet sich der Brandenburger Sport aus dem Jahr 2014. Die Sportgala 2014 des Landessportbundes Brandenburg und der Sporthilfe Brandenburg setzt am Sonnabend, 13. Dezember, in der Metropolis Halle in Potsdam einen glamourösen Schlusspunkt unter das vergangene Sportjahr. Und Brandenburgs Sportfans können bei diesem unvergesslichen Abend, durch den rbb-Moderatorin Jessy Wellmer führen wird, live dabei sein! Zu seinen Höhepunkten zählen beispielsweise die Ehrungen von Brandenburgs Sportlerinnen, Sportlern und Teams des Jahres sowie der Auftritt von Comedian-Newcomer Benjamin Tomkins. Für Vereine ist die Sportgala eine gute Gelegenheit, ihre verdienten Ehrenamtlichen mit einer Teilnahme auszuzeichnen. Die All-inclusive-Tickets kosten inklusive Buffet und Getränken 75 Euro. Vereine zahlen für die Bestellung eines ganzen Tisches mit acht Plätzen nur 55 Euro pro Karte. Die Tickets können über E-Mail an
sportgala@lsb-brandenburg.de
oder telefonisch unter (0331) 97 19 812 bestellt werden.
10. November 2014

Die Ergebnisse des zweiten Wettkampftages der Landesliga LP, LP-Auflage und LG-Auflage sind online.
Liga
05. November 2014

KF SchoberErst am heutigen Tag erreichte uns die Nachricht, dass der langjährige Biathlon-Referent des Brandenburgischen Schützenbundes, Karl-Friedrich Schober (Schießclub Kamerad Senftenberg 1877 e.V.) am 25. Oktober 2014 nach schwerer Krankheit verstorben ist. Karl-Friedrich Schober wurde 65 Jahre alt. Seit 1998 als Mitglied im BSB geführt, verhalf er dem Biathlonsport im Süden Brandenburgs zu Erfolg und Ansehen. Wir gedenken seiner und trauern mit seiner Familie.
02. November 2014

BreitensportabzeichenAb sofort im Angebot neben dem Leistungsabzeichen ist jetzt auch das Breitensportabzeichen. Dieses greift Elemente des Sportabzeichens des DOSB auf und beinhaltet die Bewegungsübungen Laufen oder Nordic Walking, Schwimmen, Radfahren und Sportschießen.
Leistungsabzeichen

Die Technische Kommission des DSB hat Änderungen zu den Wettkampfklassen in der Disziplin Ordonnanzgewehr (1.58) beschlossen. So werden Waffen mit Kimme/Korn von Waffen mit Lochkimme/Diopter getrennt. Dafür entfällt die Altersklassentrennung - es wird nur noch in offener Klasse geschossen. Die Einzelheiten sind zu finden auf
Sport - Mitteilungen der TK


Der Bo­gen­sport­club BB-​Ber­lin wurde in die­sem Jahr mit dem „Grü­nen Band“ des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des aus­ge­zeich­net. Ab dem 1. No­vem­ber stel­len sich die im Som­mer vom Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund (DOSB) und der Com­merz­bank AG prä­mier­ten 50 Preis­trä­ger des „Grü­nen Ban­des für vor­bild­li­che Ta­lent­för­de­rung im Ver­ein“ er­neut einer Jury. Dies­mal haben Fans, Freun­de und Mit­glie­der der Ver­ei­ne die Mög­lich­keit, in einer On­line-​Ab­stim­mung ihren „Pu­bli­kums­lieb­ling“ zu wäh­len. Die Ber­li­ner wür­den sich si­cher­lich über zahl­rei­che Be­tei­li­gung aus den Bo­gen-​ und Schüt­zen­ver­ei­nen ganz Deutsch­lands freu­en. Der Ver­ein, der die meis­ten Fans mo­bi­li­siert, ge­winnt einen Preis, den er sich nicht kau­fen kann: Ein Star aus sei­ner Sport­art be­sucht den Ver­ein, trai­niert mit den Nach­wuchs­ta­len­ten, gibt Au­to­gram­me und ver­rät den Stars von mor­gen Tricks aus ers­ter Hand. An der Ab­stim­mung kann jeder vom 1. bis zum 30. No­vem­ber unter 
www.​dasgrueneband.​com teil­neh­men. Der drei­ma­li­ge Deut­sche Mann­schafts­meis­ter, der mit Elena Rich­ter, Lisa Unruh und Ka­ri­na Win­ter na­he­zu die kom­plet­te Da­men-​Na­tio­nal­mann­schaft des Deut­schen Schüt­zen­bun­des mit dem olym­pi­schen Re­cur­ve­bo­gen stellt, ist der ein­zi­ge Ver­ein aus dem Be­reich des Deutschen Schützenbundes, der sich in die­sem Jahr er­folg­reich plat­zie­ren konn­te.
http://www.das-gruene-band-publikumspreis.de/

28. Oktober 2014

Die Terminplanung für 2015 wurde noch einmal präzisiert und optisch etwas umgestellt. Auch die Altersklassenstufen und die Ferientermine sind aktualisiert.
Wettkampfkalender Verbandswettkämpfe
Wettkampfklassen
27. Oktober 2014

Die Ergebnisse des ersten Wettkampfwochenendes der Landesliga sind abrufbar.
Liga

Ende November lädt die Schützengilde PCK Schwedt/Oder zur 25. Offenen Uckermärkischen Meisterschaft.
Ausschreibung
25. Oktober 2014

In den Läden liegen schon seit drei Wochen die Weihnachtsstollen bereit. Auch wir beginnen langsam die Vorbereitung des neuen Wettkampfjahres. Für die persönliche Wettkampfplanung 2015 steht ab sofort die Terminplanung der Landesmeisterschaften und weiterer Verbandswettkämpfe bereit.
Wettkampfkalender Verbandswettkämpfe

Seitens der Technischen Kommission des DSB gibt es zwei neue Festlegungen. Die eine präzisiert den neuen Zeitablauf bei der Disziplin Ordonnanzgewehr (1.58), die zweite verbietet bestimmte Visierungen an Kurzwaffen.
TK-Mitteilungen

Inzwischen eingefügt sind auch die neuen Landesrekorde des Jahres 2014
Rekorde
22. Oktober 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Nur zwei Starter des BSB zeigten bei den Deutschen Meisterschaften Luftgewehr-Auflage für den Verband Flagge. Der Spitze des Teilnehmerfeldes bei den Senioren -B- kam dabei der Bernauer Wolfgang Bergmann-Plietzsch am nächsten. Seine 299 Ringe reichten allerdings lediglich für Platz 20 in dieser mit 11 300er-Schützen stark besetzten Klasse.
DM 2014

Stefanie Thurmann mit Hermann-Weingärtner-Preis geehrtMit einem großem Festprogramm hat die Sportschule Frankfurt/Oder am Sonnabend ihr 60. Jubiläum gefeiert. Nach einer bunten Sportshow und einem Hoffest kamen am Abend etwa 1000 Gäste zum Sportlerball in die Messehallen. Dort fand neben der Ehrung der nationalen und internationalen Meister auch eine emotionale Preisverleihung statt.
Stefanie Thurmann (Foto links mit Ulf-Henry Thurmann) war sichtlich gerührt. Als die Sportschützin den Hermann-Weingärtner-Preis aus den Händen von Stadtwerke-Geschäftsführer Jörg Thiem entgegennahm, liefen ihr Tränen über das Gesicht. "Dieser Preis ist eine große Ehre für mich - ich bin total überwältigt. Wir Sportschützen stehen ja normalerweise nicht so im Mittelpunkt", erklärte die 32-Jährige. Bei den diesjährigen Europameisterschaften in Moskau hatte sie in der Luftpistole den Titel im Einzel sowie Platz zwei mit der Mannschaft geholt.
Doch nicht nur die sportlichen Erfolge überzeugten die Jury, Stefanie Thurmann die Auszeichnung der Stadt für besondere Leistungen im Sport zu verleihen. "Wie sie mit sportlichen Misserfolgen umgeht, macht sie zum Vorbild für alle Sportler", sagte Psychologe Hannes Kratzer in seiner Laudatio. "Steffi hat eine unbekümmerte Leichtigkeit und ein entwaffnendes Lächeln, doch dahinter steckt eine große Zielstrebigkeit. Und nicht zuletzt feierte sie nach ihrer Babypause 2014 ihr bislang erfolgreichstes Jahr."             (Foto von Kathrin Mieley)
kompletter Artikel beim DSB

Am 25. Oktober beginnen in Cottbus mit den Luftpistolendisziplinen wieder die Liga-Wettkämpfe des Brandenburgischen Schützenbundes.
Landesliga

Die Schützengilde 1418 zu Bernau lädt für Anfang November zum Nachtschießen. Geschossen wird wie auch die 10 Jahre zuvor mit der KK Kurz- und Langwaffe auf durch Knicklichter beleuchtete Scheiben in 25m Entfernung. Die Teilnehmer dürfen sich natürlich auch wieder auf einen geselligen Abend mit Wildschwein freuen.
Ausschreibung

Wer auf waffenrechtlichen Gebiet Hinweise in Bezug auf die Auslegung bestimmter Ver- oder Gebote des Waffengesetzes suchte, musste sich bisher gerichtliche Entscheidungen zum Waffenrecht in der Regel mühsam über die einzelnen Internetportale der Justizverwaltungen ermitteln. Oftmals werden hier nur die als rechtlich wichtig eingestuften Entscheidungen veröffentlicht, während vielfach für die waffenrechtliche Praxis relevante Urteile und Beschlüsse nicht eingestellt werden.  Nun soll eine Rechtsprechungsdatenbank aufgebaut werden, die sich ausschließlich mit waffenrechtlichen Entscheidungen der Gerichte in Bund und Ländern befasst und über ein sogenanntes Crowdfunding-Modell aufgebaut werden soll.
zum Artikel beim DSB

Mit Bescheid vom 01. Oktober 2014 hat das Bundesverwaltungsamt die "Liste B", in der die zur Bundessportordnung abweichenden Disziplinen der Landesverbände aufgeführt sind, genehmigt. Die für den Brandenburgischen Schützenbund genehmigten Disziplinen werden entsprechend hier veröffentlicht. Es sei darauf hingewiesen, dass ein Regelwerk für einige dieser Disziplinen noch nicht existiert.
Waffenrecht

14. Oktober 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Die Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr- und Luftpistole-Auflage in Hannover brachten einen weiteren goldenen Pistolen-Meistertitel für die Cottbusser B-Seniorin Gisela Kaps. Bei den A-Seniorinnen waren gleich drei Brandenburger Schützinnen unter den Top-Ten: Adelheid Andreas (Niederlausitzer Grenzwallschützen) auf Platz 5, Martina Dietze (Eberswalder SGi) auf Platz 7 und Marion Görsch (SV Ahrensfelde) auf Platz 9. In der logischen Reihe dann auf Platz 11 Beate Busack (SGi zu Potsdam). Auch mit dem KK-Gewehr waren eher die Schützinnen vorn dabei. Der 10. Platz ging an die A-Seniorin Marlies Lange (SV Neuenhagen). Bei den B-Seniorinnen gelangte Helga Müller (SV Neuenhagen) auf den 11. Platz.
DM 2014

09. Oktober 2014

Volker ValentinMedaillen Granada
Der Rückflug von Granada musste zusätzliches Gepäck bewältigen - mit 55 Medaillen und 6 Weltrekorden kam das DSB-Vorderladerteam von der dortigen Weltmeisterschaft zurück. Fünf der Medaillen gehen auf das Konto von Volker Valentin (Finsterwalde):
Gold Einzel Cominazzo (Steinschloßpistole),
Gold Mannschaft Boutet (Mannschaft Kuchenreuter Original (Perkussionspistole)),
Silber Einzel Tanzutsu Original (Luntenschloßpistole),
Silber Einzel Kuchenreuter Original,
Bronze Einzel Mariette (Perkussionsrevolver Replika)
Bericht DSB


Die "Sportschützen Blankenfelde" des PSV Zossen laden für Ende November zum Nikolauspokal Luft- und KK-Auflage nach Blankenfelde.
Ausschreibung
01. Oktober 2014 / Update 02. Oktober

WM-Silber und -Bronze für Volker Valentinhttp://www.tirolimpico.org/apps/displayFile/es/RFEDETO/public/media/images/wchmlaic2014Spain/logo.png
Der erste Tag der 26. Weltmeisterschaften Vorderlader in Granada (Spanien) war für die deutschen Schützen sehr erfolgreich. Fünf Gold-, zwei Silber- sowie eine Bronzemedaille konnten die DSB-Teilnehmer in Empfang nehmen. Bei den Kurzwaffenschützen konnte nur Volker Valentin mit einer Bronzemedaille brillieren. Er schoss mit dem Perkussions-Revolver in der Disziplin Mariette (Repro) einen fantastischen Wettkampf mit 97 Ringen, wurde jedoch von zwei weiteren Mitbewerbern mit 98 und, aufgrund der besseren Trefferlage, ebenfalls 97 Ringen auf den dritten Rang verwiesen. Dennoch war der Brandenburger mit seiner persönlichen Leistung zufrieden.
Die Disziplin „Tanzutsu“ (25 Meter Luntenschloss-Pistole) wurde wieder von den DSB-Schützen dominiert. In der Kategorie „Originale“ gewann Hans Zipperer mit 91 Ringen, direkt gefolgt von Volker Valentin (87 Ringe). Bei den Repros wurde Czeslaw Janowski mit 92 Ringen Zweiter unmittelbar vor dem ringgleichen Matthias Dreisbach.
Bericht DSB
28. September 2014

Beim Landes-Damenpokal am 27. September in Frankfurt/Oder hatten 52 Teilnehmerinnen Spaß beim Schießen. 19 von ihnen nutzten die gesamte Disziplinpalette der angebotenen sechs Wettbewerbe. In der Mannschaftswertung vorn lag das Team des Kreises Spree-Neiße, gefolgt von der Damenmannschaften des SV Neuenhagen und der SGi Bernau.
Ergebnisse
25. September 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014) Urlaubsbedingt etwas untergegangen waren mir die Deutschen Meisterschaften Ordonnanzgewehr am 12. und 13. September, die ich hier gern heute nachliefere. Qualifiziert hatten sich aus unserem Verband fünf Starter aus drei Vereinen, von denen einer nicht antrat. Bestplatzierter war der Jüterboger Sebastian Kienast mit 346 Ringen auf Platz 7, den bei Ringgleichheit nur die schlechtere letzte Serie von der Teilnahme am Endkampf der besten 6 Starter in der Schützenklasse trennte. Einer der anderen "346er" kämpfte sich dort auf den Vizemeistertitel vor - es wäre also alles möglich gewesen...
DM 2014

Die Schützengilde zu Werder/Havel lädt für Mitte Oktober zum Mühlenwanderpokal und zum Beginn der bis April 2015 gehenden Ranglistenturniers.
Ausschreibung

20. September 2014

Landes-BöllertreffenVom 5. bis 7. September fand in Uebigau das 6. Landesböllertreffen im Brandenburgischen Schützenbund statt.
Insgesamt 81 Hand- und Standböller sowie Kanonen aus 23 Vereinen verwandelten "nach altem Brauch edles Pulver in Schall und Rauch".
Landesböllertreffen


Die Schützengilde 1418 zu Bernau lädt Ende September zum Pokal der Deutschen Einheit.
Ausschreibung

Zur persönlichen Vorplanung: Der nächste Lehrgang zur Erlangung der Jugendbasislizenz findet voraussichtlich am 08. und 09. 22. und 23. November statt. Der Lehrgangsort und -gebühr wird noch festgelegt.
Bitte beachten: Voraussetzung zur Lehrgangsteilnahme ist der gültige Nachweis eines Erste-Hilfe-Lehrganges über 8 Doppelstunden! Wer also am Lehrgang teilnehmen will, sollte sich gegebenenfalls schon mal nach einem Ersthelferlehrgang umsehen. Unsererseits wird noch geprüft, unter welchen Konditionen eine Kostenübernahme für den Ersthelferlehrgang durch die Verwaltungsberufsgenossenschaft erfolgen kann.
Ausbildungsstellen Ersthelfer
18. September 2014

Für Anfang Oktober lädt der SV Medewitz zum traditionellen Medewitzer Nachtschießen in verschiedenen KK-Gewehr-Disziplinen. Ebenfalls mit dem KK-Gewehr ausgetragen wird das Lapua-Gewehr-Event, zu dem die Adlershofer Füchse Ende Oktober nach Berlin in die Walther-Arena laden.
Ausschreibungen
14. September 2014

Das neue Königshaus des Brandenburgischen Schützenbundes steht fest. Und ist - zumindest bei den Damen - fast gleich geblieben. Zum zweiten Mal hintereinander erstritt die Fürstenbergerin Christin Fank mit einem fabelhaften Teiler von 8,2 den Titel der Landeskönigin. Erste Dame wurde ebenfalls wieder Daniela Gräßel vom Forster SV, zweite Dame Katrin Bernd von der SGi Golßen.
Die Herren agierten nicht ganz so glücklich, wobei ein Teiler von 28,93 für einen Pistolenschützen auch sehr ordentlich ist. Damit wurde Detlef Wolter von der SGi Wusterhausen neuer Landes-Schützenkönig. Erster Ritter wurde mit einem Gewehr-Teiler von 44,20 Bernd-Uwe Denz für den Schützenkreis 68 und zweiter Ritter - ebenfalls mit der Pistole - Michael Stillfried für den Schützenkreis 72 mit einem Teiler von 52,02.
Landeskönigsschießen

Die Neufassung der Ehrungsordnung des BSB wurde veröffentlicht. Dazu - schon seit drei Wochen - ebenfalls neue Antragsformulare, die ab sofort verwendet werden sollten.
BSB-Dokumente
05. September 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014) Heute ergänzt wurde der durch unseren Jugendvorstand erarbeitete Medaillenspiegel für alle Starter der Schüler-, Jugend- und Juniorenklassen in München im Bereich Statistik. Die entsprechende Ausarbeitung des Deutschen Schützenbundes für die Gesamtveranstaltung lässt - wie gewohnt -  immer noch auf sich warten.
DM-Statistik

03. September 2014

Sie werden auf Vereins- und Landesebene eher selten durchgeführt - Finalschießen.  Wer sich mit dem Thema beschäftigen möchte, dem gibt der DSB Gelegenheit dazu. Seit gestern sind auf der DSB-Webseite im Bereich Infothek->Publikationen sowie auch im Bereich DSB->Statuten die ISSF-Finalregeln für Gewehr, Pistole und Flinte zum download verlinkt.
DSB-Webseite


Im Oktober und November wird durch den Bogenreferenten Peter Sauer wieder eine Trainer-C-Basis-Ausbildung im Sportforum Berlin durchgeführt. Rückfragen und Anmeldungen bitte über seine Mailadresse.
Die Ausbildung findet an folgenden Tagen statt:

Fr.,10.10.14    17.00 Uhr - 21.00 Uhr
Sa.,11.10.14    09.00 Uhr - 18.00 Uhr
So.,12.10.14    09.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sa.,01.11.14   09.00 Uhr - 18.00 Uhr
So.,02.11.14   09.00 Uhr - 15.00 Uhr (Prüfungstag)

Für die Ausbildung müssen noch keine der für die Trainerlizenz erforderlichen anderen Ausbildungen absolviert sein. Die Schießsportleiter-Bogen-Ausbildung wird noch in diesem Jahr bei entsprechendem Interesse in Berlin durch den Schützenverband Berlin-Brandenburg durchgeführt. Die Ausbildungsgebühr beträgt dort 60,00 Euro.

Ich würde mich sehr über eine rege Teilnahme freuen, Meldungen müssen bis spätestens 01.10.14 bei mir vorliegen.
Mit sportlichem Gruß
Peter Sauer
Ausbilder des DSB
02. September 2014


Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014) Mit dem heutigen Tag sind die Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München beendet. Einschließlich der Bogenmeisterschaften wurden Brandenburger Sportler bisher 17 mal Deutscher Meister und 13 mal Vizemeister. Dazu kommen 11 Bronzeränge. Den größten Beitrag zu den insgesamt 41 Medaillen leisteten die Sportler der SGi Frankfurt/Oder, die allein 30 Medaillen beisteuerten.
DM-Statistik

01. September 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014) Für die Luckenwalder Gewehrschützen aus der Shooty-Cup-Mannschaft folgten am Sonntag die Starts in der Schülerklasse der Deutschen Meisterschaft, wobei beide nach ihren erfolgreichen Cup-Ergebnissen Nerven zeigten. Marian Mölter gelangte mit 184 Ringen auf Platz 45 von 104 Teilnehmern, Sarah Janina Thümmel verpatzte die zweite Serie und erreichte mit 179 Ringen gerade noch Platz 141 von 175. Ebenfalls mit dem Gewehr - aber mit deutlich größerem Kaliber - am Start war Marion Ziemann aus Finsterwalde, deren Ergebnis aber auch nur für Platz 22 der Damenklasse im GK-Gewehr liegend  reichte.
Ebenfalls am vergangenen Wochenende fand die DM Bogen/FITA im niedersächsischen Zeven statt. Die Brandenburger Bogen-Starter schlugen sich achtbar. Bei den Senioren erreichte der Frankfurter Wojciech Gawor Rang 5. Die Jugendmannschaft der Blankenfelder BS mit Kenneth Schröder, Konrad Bruderreck und Maurice Weichert erkämpfte Bronze. Bei den Junioren erreichte Richard Schatursunow den 6. Platz. Etwas vom Pech verfolgt war im Einzel Kenneth Schröder, der sich als Viertplatzierter der Qualifikationsrunde schon im 16tel-Finale sehr knapp seinem Niedersächsischen Konkurrenten geschlagen geben musste.
DM-Ergebnisse
30. August 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014) Mit dem heutigen Wettbewerb der Jugendklassen mit der Sportpistole endete der Medaillenreigen der Brandenburger Schützenjugend. Oliver Fahs von der SGi Frankfurt/Oder errang den Meistertitel bei der männlichen Jugend mit deutlichem Abstand. Bei den Mädchen gabs Bronze für die Wittenbergerin Julia Neumann. Die Mannschaften konnten jedoch wegen ungünstiger Starterverteilung nicht in den Kampf um die ersten drei Plätze eingreifen.
Die nächsten Tage bringen noch die Schülerklassen Luftgewehr und einige GK-Disziplinen. Hier sind zwar Medaillen noch möglich, aber nicht unbedingt zu erwarten.
DM-Ergebnisse
29. August 2014

Der Schützenkreis Teltow-Fläming/Potsdam  teilt mit Bedauern mit, dass der ausgeschriebene Reinhard-Butzek-Gedenkpokalwettkampf wegen mangelnder Teilnehmerzahlen abgesagt werden muss.
Erklärung des SK TF



Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)
Heute begannen die Wettbewerbe der Schüler- und Jugendklassen. Hier wurde der Wittenberger Schüler Lucas Nicolai mit der Mehrschüssigen Luftpistole Deutscher Meister. Ebenfalls nach Wittenberge ging der Bronzerang durch Lea-Sophie Krischowski bei den Mädchen und durch Julia Neumann bei den weiblichen Jugendlichen. Bei der männlichen Jugend wurde wiederum der Frankfurter Oliver Fahs Vizemeister.
Die Schülerklasse Luftpistole wurde ebenfalls durch Brandenburger Mannschaften dominiert. Mannschaftsmeister wurden das Team der SGi Frankfurt/Oder, den Bronzerang belegte das Team der Wittenberger Schützengilde. In der Einzelwertung konnte allerdings nur Max Thielbeer aufs "Treppchen" steigen - Bronze.
Von gestern nachzumelden ist noch der Meistertitel in der Disziplin Flinte Skeet der B-Juniorin Laura Quooß und der Bronzerang in der erstmalig ausgetragenen Skeet-Schülerklasse für Jan Philipp Ewald.
DM-Ergebnisse
28. August 2014

Shooty-Cup-SiegerSo sehen Sieger aus! Beim diesjährigen  Endausscheid des RWS-Shooty-Cups konnten nicht nur Sarah-Janina Thümmel, Marian Mölter (Gewehr) und Max Thielbeer sowie Laura-Christin Pingel (Pistole) die gemeinsame Mannschaft auf den 2. Platz schießen, sondern erstmalig seit langem passte auch die Zulosung der Spitzenschützen, die für die im Finale stehenden Mannschaften dann dieses Finalschießen absolvieren. Für Brandenburg starteten Sandra Hornung (Regensburg) mit der Luftpistole und Michael Janker (Hofstetten) mit dem Luftgewehr. Beide waren durchaus nicht die allerbesten im angetreten Starterfeld, konnten aber mit einem sehr ordentlichen Finale an dem von der Brandenburger Schülermannschaft herausgeschossenen Vorsprung anknüpfen. Da die Finalisten des bis dahin erstplazierte Mannschaft des Niedersächsischen Sportschützenverbandes nicht ganz so glücklich agierten, blieb für diese zum Schluss nur Platz 6 - und Platz 1 war frei...
Da die Ergebnisbereitstellung des DSB nach wie vor etwas hakelt, sind derzeit nur die reinen Einzelergebnisse verfügbar. Wenn die Finalergebnisse veröffentlicht werden, wird hier nachberichtet. Update 29.08.:  Die Mannschafts- und Finalergebnisse sind nun verfügbar auf der BSB-Shooty-Seite
Die Einzelergebnisse über Liste DM-Ergebnisse - dort ganz unten.
Siegerehrung Shooty-Cup
27. August 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Der Mittwoch bot noch einmal den Auftritt der Neuenhagener Gewehr-Altersdamen, diesmal mit dem KK-Gewehr im Dreistellungskampf. Hier schaffte es Marlies Lange in die Top-Ten. Zusammen mit Regina Martin-Trefz und Heike Lau erreichte die Mannschaft Platz 6.
Die Brandenburger Teilnehmer bei der Großkaliberpistole kamen aus Liebenthal. Bester Schütze hier im Kaliber .44Mag Stefan Kowalk auf Platz 18. Die Mannschaft  mit Holger Bruhn und Ronny Büttner gelangte auf Platz 16.
DM-Ergebnisse
26. August 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Bevor am Wochenende die Jugend- und Schülerklassen ihre Wettkämpfe absolvieren, sind dieser Tage die etwas exotischeren Disziplinen wie Zielfernrohrgewehr, 100m-Gewehr sowie Armbrust an der Reihe und in den anderen Disziplinen kämpfen die Alters- und Seniorenschützen um Meisterschaftsergebnisse.
Die einzige Brandenburger Medaille des Tages errang der Frankfurter Olaf Haspel. Mit der olympischen Schnellfeuerpistole wurde er bei den Altersherren Vizemeister.
Auch einzelne Gewehrschützen waren heute am Start. Bester Brandenburger Schütze dabei der Bernauer Torsten Müller auf Platz 18 mit dem ZF-Gewehr, vor Sven Bergenroth (Neustadt/Dosse) und Sören Schaff (Uebigau). Dazu Regina Martin-Trefz (Neuenhagen) mit dem Luftgewehr auf Paltz 39 und Frank Schwarz (FFO) im KK-Dreistellungskampf auf Platz 71.
DM-Ergebnisse
25. August 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Für den 23. August  sind noch ein paar Sportpistolenergebnisse nachzumelden: Bei den Damen mussten sich die Vorkampfspitze Munkhbayar Dorjsuren und Stefanie Thurmann im Finale den Mitkonkurrentinnen geschlagen geben und wurden auf Platz 5 und 6 verwiesen. Für Mannschaftsgold reichten die Vorkampfergebnisse - wie gestern schon berichtet - aber allemal. Nicht ganz so weit warf es im Finale der A-Juniorinnen Josefin Eder zurück. Sie rutschte dort von Gold auf Silber. Auch hier aber eine klasse Mannschaftsleistung, denn die dortige Goldmedaille erhöhte den Deutschen Rekord um zwei Ringe. Die Cottbusserin Denise Naumann konnte im Finale ihren Bronze-Platz halten.
Der 24. und 25. August gehörte den Gewehrschützen. Im traditionell starken Teilnehmerfeld der Luftgewehrschützen behauptete sich der Geltower B-Junior Thomas Schulze auf Platz 10 von 95 Startern. Die Neuenhagenerin Marlies Lange konnte beim Liegendschießen der Altersdamen Platz 5 verbuchen. Die Mannschaft des SV Neuenhagen erreichte dort Platz 8, ebenso wie die Frankfurter Luftpistolenmannschaft bei den Altersherren.
Am gestrigen Tag beginnend schossen die Trap-Schützen heute ihre letzten Wettkampfscheiben. Auch hier gab es einen Brandenburger Doppelsieg nach dem Finale der Herren mit Karsten Bindrich auf dem Gold- und Eicke Beckmann - als Vorkampffünfter - auf dem Silber-Rang. Diesen erreichte auch die Mannschaft mit dem Junior Till-Justus Hille als dritten Schützen. Den Herren machten es die Junioren -A- nach. Auch hier gab es mit Till-Justus Hille (Gold) und Karl Barthel (Silber) einen Doppelsieg. Die Junioren -B- konnten da im Einzel nicht mithalten, bester Teilnehmer hier Lars Bühmann auf Platz 4, konnten aber mit Lars Bühmann, Nico Schweda und Erik Buchmann als Mannschaft Bronze mit nach Hause nehmen.
DM-Ergebnisse

24. August 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Das Medaillenbarometer stand auch am gestrigen Samstag auf "sonnig". Bei der neu eingeführten Schülerklasse in der Disziplin Flinte Trap errang Jonas Bindrich mit 61 Scheiben und deutlichem Vorsprung vor den Nächstplatzierten den Meistertitel. Ebenfalls auf Goldkurs waren die Brandenburger Starterinnen mit der Sportpistole. Michelle Skeries dominierte die Juniorinnenklasse -B- und auch sie siegte hier mit deutlichem Abstand vor ihrer Mannschaftskollegin Lisa Grünewald. Zusammen mit der A-Juniorin Josefin Eder gabs noch Gold für die Mannschaft oben drauf. Ebenso für die SpoPi-Damenmannschaft mit Munkhbayar Dorjsuren, Stefanie Thurmann und Elisabeth Teschner.
Ein weiterer Meistertitel ging an Florian Schmidt, der sich im Finale vom zweiten Platz im Vorkampf auf Platz Eins schoss. Team-Gold ging hier an die Junioren -A- mit Christoph Herzer, Glenn-Niklas Simmank (Einzel-Silber) und Thomas Struck.
Offen sind von gestern noch die Finalplatzierungen für Sportpistole Damen und Juniorinnen -A-. Der Grund hierfür ist schlicht, dass der DSB nicht in der Lage ist, die Finalergebnisse zeitnah zu veröffentlichen, sondern teilweise über 24 Stunden verstreichen lässt. Willkommen im 21. Jahrhundert, lieber DSB - das geht definitiv schneller!
DM-Ergebnisse
23. August 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 15.07.2014)Der gestrige erste Tag der Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München begann mit einem Paukenschlag - drei Meistertitel, davon ein neuer Deutscher Rekord!
Bei den Damen gelang es Stefanie Thurmann, sich mit der Luftpistole von Platz vier im Finale auf den Titelplatz vorzukämpfen. Bei den Juniorinnen -A- wurde das Finalfeld von Brandenburger Schützinnen dominiert. Josefin Eder behauptete ihren ersten Rang des Vorkampfes und errang Gold. Der Bronze ging an Lisa Blum, die sich vom sechsten Vorkampfplatz nach vorn kämpfte. Dicht gefolgt von Denise Naumann, die gleiches von Vorkampfrang 7 auf Finalplatz vier gelang.
Die Juniorinnenmannschaft mit Josefin Eder, Lisa Blum und Stella-Marie Kehlenbrink erreichte mit neuem Deutschen Rekord ebenfalls den Gold-Rang.
Pech hatte dagegen der A-Junior Christoph Herzer, der auf Platz 1 ins Finale ging und dort auf den vierten Platz weitergereicht wurde.
DM-Ergebnisse


DSB-SiegelWas ist das nebenstehende DSB-Schießbekleidungssiegel wert? Antwort: GAR NICHTS!
Theoretisch gesehen braucht keiner, der dieses Siegel an der Bekleidung hat, eine weitere Bekleidungskontrolle vor dem Wettkampf machen. Denn Sinn des Siegels war einmal, dass die so gekennzeichnete Bekleidung als geprüft galt.
Aktuell sei dringend davor gewarnt, sich darauf zu verlassen! Durch neu gestaltete Messmethoden erfolgt zum Beispiel die Steifigkeitskontrolle auf andere Art und Weise als bisher, was dazu führt, dass eine vor zwei Jahren als "zugelassen" gemessene Jacke heute als "zu steif" gemessen wurde.
Ergo - Bekleidungskontrolle vor dem Wettkampf ist Pflicht!
16. August 2014

Gute 136 Starts hatte der Landesseniorenpokal in Schönewalde zu verzeichnen. Bester Schütze war der Bötzower Michael Schröter, der bei den angebotenen fünf Disziplinen drei erste und zwei zweite Plätze erringen konnte.
Ergebnisse
13. August 2014

Der Schützenkreis Teltow-Fläming/Stadt Potsdam bittet um Beachtung, dass zu seinem Sachkundelehrgang im November eine Neuanmeldung unter neuer Adresse erfolgen muss.
Termine
10. August 2014

Thomas SchulzeChristin FankDas Königsschießen mit Teilerwertung folgt eigenen Gesetzen, die auch für sehr gute Schützen nur wenig beeinflussbar sind. Beim Bundeskönigsschießen in Wiefelstede (bei Oldenburg) zählten eben nicht nur die Anzahl der Zehner - es brauchte unbedingt DIE EINE Zehn, die dem Scheibenmittelpunkt am nächsten ist.
Da half es dem für die Brandenburgische Schützenjugend startenden Thomas Schulze (Geltow) leider nicht, nur eine Zehn weniger zu haben, als der spätere Bundesjugendkönig. Sein Teiler von 116,6 reichte leider gerade für Platz 17.
Deutlich mehr des sprichwörtlich notwendigen Glückes hatte Christin Fank (Fürstenberg), die sich bei den Erwachsenen um den Königstitel bewarb. Ihr Teiler von 80,2 trug sie bis auf Platz 7 der Rangliste.
Beide Königstitel gingen an ostdeutsche Teilnehmer. Bei den Erwachsenen wurde Saskia Gablenz (Thüringen) bei einem Teiler von 30,6 gekrönt. Neuer Träger der Jugendkönigskette der Deutschen Schützenjugend ist Oswald-Christian Hentschel (Sachsen) mit einem Teile von 21,1.
Ergebnisse
25. Juli 2014

Und es geht weiter - inzwischen ebenfalls auch veröffentlicht sind die Limitzahlen und Teilnehmerlisten für die Deutschen Meisterschaften Luftgewehr-Auflage in Dortmund und Bogen in Zeven/Norddeutschland. Bei ersteren reichte es nur für vier Brandenburger Starter zur Teilnahme, bei Bogen haben 13 Teilnehmer die Qualifikation erfüllt.
DM 2014
22. Juli 2014

Inzwischen ebenfalls veröffentlicht sind die Limitzahlen und Teilnehmerlisten für die Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr-Auflage und Luftpistole-Auflage im Oktober in Hannover.
DM 2014
21. Juli 2014

Von den vier Startern aus den Reihen des BSB bei den Deutschen Meisterschaften Vorderlader konnten sich vor allem Volker Valentin (6. mit der Perkussionspistole) und Lutz Rechtenbach (9. mit dem Perkussionsgewehr) im Spitzenfeld behaupten.
DM 2014
13. Juli 2014

Die Ergebnisse der LM Großkalibergewehr 100m vom vergangenen Wochenende sind online.
LM-Ergebnisse
08. Juli 2014

Für die Sanierung und den Bau von Sportstätten im ländlichen Raum steht künftig mehr Geld zur Verfügung. Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger und der Präsident des Landessportbunds (LSB) Wolfgang Neubert haben dazu heute in Potsdam eine neue Vereinbarung unterzeichnet. Mit Fördermitteln der ländlichen Entwicklung aus dem EU-Agrarfonds ELER (Europäischer Fonds zur Entwicklung ländlicher Räume) sollen in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 investive Maßnahmen an Sportstätten als kommunikative Zentren der Regionen sowie als Zentren der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt werden. Aus dem ELER-Budget für Brandenburg sollen hierfür jährlich rund zwei Millionen Euro bereitgestellt werden. Bei der Unterzeichnung mit dabei waren Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Sportministerin Martina Münch.
Presse-Info
LSB Brandenburg
06. Juli 2014

Die Ergebnisse der LM Breitensport in Potsdam, Doppeltrap in Wittstock und Bogen in Glindow sind online.
LM-Ergebnisse
04. Juli 2014

Die Ergebnisse der LM Großkaliber-Kurzwaffe vom vergangenen Wochenende sind online.
LM-Ergebnisse
30. Juni 2014

Die Aktion "Ziel im Visier - Zukunft Schützenverein" wird langsam wieder aktuell. Wenn es geht am 04. und 05. Oktober - wenns da nicht geht, halt zu einem anderen Termin, sollten Schützenvereine in ihrer Region öffentlich auftreten. Der DSB unterstützt angemeldete Vereine wieder mit Terminveröffentlichungen auf der Webseite und gegen Entgelt mit aktionsbezogenen Medaillen, Aufklebern und Kleinpreisen.
Ziel im Visier
29. Juni 2014

Die Ergebnisse der LM Großkalibergewehr 300m sind online.
LM-Ergebnisse
27. Juni 2014

Sportjugend BBDas Bildungsteam der BSJ und Blossin organisiert in der zweiten Jahreshälfte 2014 Angebote, die in besonderer Weise zur Fortbildung für Jugendwarte in Sportvereinen geeignet sind. So auch für Ende November ein Intensivseminar "Kinderschutz im Sport". Die Teilnahme zählt für die Verlängerung der DOSB-Lizenz.
Termine
23. Juni 2014

Bedingt durch die Absage des Berliner Verbandes war der diesjährige Landesausscheid des RWS-Shooty-Cups tatsächlich nur ein verbandsinterner Wettkampf mit etwas übersichtlicherer Teilnehmerzahl. Bei Gewehr als auch bei Pistole traten jeweils zwei Mannschaften mit drei bis vier Schützen je Verein an. Den Startplatz für den Endkampf in München erstritten sich Marian Mölter und Sarah Janina Thümmel (SGi Werder) mit dem Luftgewehr sowie Laura-Christin Pingel und Max Thielbeer (SGi Frankfurt/Oder) mit der Luftpistole.
Shooty-Cup

Logo Kinder- und Jugendsportspiele 2014Die alle zwei Jahre stattfindenden zentralen Kinder- und Jugendsportspiele hatten auch dieses Jahr wieder die Disziplin Sportschießen im Programm. Teilnahmemeldungen kamen aus sechs Kreisen unseres Verbandes. Einzig die Kreise Dahme-Spreewald und Barnim meldete für vier der fünf ausgeschriebenen Disziplinen. Einen leichten Aufschwung gab es beim Lichtpunktschießen, bei dem 13 Starter aus drei Vereinen antraten.
KuJSSp

22. Juni 2014

Die Ergebnisse der "großen" Landesmeisterschaften in den KK-Disziplinen, als auch Zentralfeuerpistole und Flinte sind online.
LM-Ergebnisse
Die Ergebnisse der zeitgleich durchgeführten Kinder- und Jugendsportspiele und des RWS-Shooty-Cups werden im Laufe des morgigen Tages veröffentlicht.
19. Juni 2014

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 17.06.2014)Die Limite der vom 18. Juli 2014 bis 20. Juli 2014 in Pforzheim stattfindenden Deutschen Meisterschaft im Vorderladerschießen sind veröffentlicht. Bei der Landesmeisterschaft wurde 13 mal das entsprechende Limit von Brandenburgischen Teilnehmern erreicht.
Limitzahlen DM VL


Die Ergebnisse der RWS-Jugendverbandsrunde zwischen Brandenburg und Sachsen-Anhalt sind veröffentlicht.
Erstmals konnte der BSB keine einzige Mannschaft in den Gewehrdisziplinen stellen. Sachsen-Anhalt musste dagegen MLP und Freie Pistole auslassen. In der Gesamtwertung beider Wettkämpfe hatte Brandenburg mit 33 zu 30 Platzierungen die Nase leicht vorn.
RWS-Jugendverbandsrunde
16. Juni 2014

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften KK-Gewehr 100m sind online.
LM-Ergebnisse
15. Juni 2014

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Vorderlader sind online.
LM-Ergebnisse
27. Mai 2014

Der RBB kann auch mal anders - zumindest im Online-Archiv: mit Datum 26.05.14 findet sich ein sechseinhalb Minuten langer, wohltuend sachlich gehaltener Beitrag über die Wittenberger Schießsporttage, die am Montag begannen.
RBB-Online
25. Mai 2014

Der Samstag war der Tag der "Königsdisziplinen" - KK-Gewehr 3x40 Schuss Dreistellungskampf und Freie Pistole. Während erstere eine echte Männerdisziplin ist, der sich ob ihrer Schwierigkeit nur vier Schützen der Herrenklasse stellten, konnte die Freie Pistole Starter von Jugend- bis Seniorenklasse aufweisen.
Am heutigen Sonntag gingen dann mit den Ordonnanzgewehr-Schützen in Jüterbog die etwas größeren Kaliber an den Start.
LM-Ergebnisse
19. Mai 2014

Am vergangenen Wochenende trafen sich 60 junge Sportler der Landesverbände Brandenburg und Sachen-Anhalt im Schießsportzentrum Frankfurt/Oder zum 1. Wettkampf der RWS-Jugendverbandsrunde. In 120 Starts wetteiferten sie in 8 Disziplinen um die besten Plätze. Wie auch in den letzten Jahren hatten hier die Brandenburger Sportler bei Pistole "die Nase vorn", während Sachsen-Anhalt vor allem bei den Gewehrdisziplinen punktete. Der Rückkampf findet Mitte Juni in Gölzau und Bitterfeld statt.
RWS-Jugendverbandsrunde
06. Mai 2014

Jugendkönig 2014
Der neue Landesjugendkönig kommt aus dem Waffengefährtenverein Geltow. Mit einem Teiler von 29,43 konnte sich der 17jährige Tobias Lohan diesen Titel zum zweiten Mal nach 2011 in dem Starterfeld gegen 13 weitere Konkurrenten sichern. Der scheidende 2013er Jugendkönig Thomas Schulze - der die Brandenburgische Schützenjugend aber noch beim Bundeskönigsschießen im Juli vertritt - verbleibt als 2. Ritter (T 33,70) im Königshaus. Neu dazu gestoßen ist der Werderaner Jugendkönig Marian Mölter als 1. Ritter (T 31,56).
Zeitgleich trafen sich 46 Jugendliche und ihre Betreuer zum Landesjugendtag der Brandenburgischen Schützenjugend in Schönewalde.
Jugendtag 2014
20. April 2014

Am 1. Januar 2013 wurden die GEZ-Gebühren abgeschafft und durch den Rundfunkbeitrag ersetzt. Zur Zahlung des Rundfunkbeitrages sind danach alle Privathaushalte und Unternehmen verpflichtet. Für Unternehmen wird der Beitrag je Betriebsstätte nach Beschäftigtenzahl ermittelt. Da aus dem Merkblatt für gemeinnützige Vereinigungen nicht zweifelsfrei hervorgeht, ob die Zahlungspflicht auch für Schießstände, Schützenhallen und Vereinshäuser gegeben ist, wurde an die Abteilung Beitragsservice von ARD und ZDF eine entsprechende Anfrage gerichtet.
Hier die erfreuliche Antwort für eingetragene, gemeinnützige Vereine: „Betriebsstätten, in denen kein Arbeitsplatz eingerichtet ist, sind beitragsfrei. Dabei ist die Formulierung „eingerichteter Arbeitsplatz“ nicht gegenständlich zu verstehen. Es ist nicht Voraussetzung, dass bestimmte Einrichtungsgegenstände, wie zum Beispiel ein Schreibtisch, vorhanden sind. Es handelt sich auch dann um einen eingerichteten Arbeitsplatz, wenn in der Betriebsstätte mit einer gewissen Dauer und Regelmäßigkeit gearbeitet wird. Werden in der Betriebsstätte nur gelegentlich Tätigkeiten ausgeführt, besteht keine Beitragspflicht. Sind ausschließlich ehrenamtliche Mitglieder beschäftigt, besteht keine Beitragspflicht.“ Auch geringfügig Beschäftigte gelten demnach nicht als Mitarbeiter. Vereine, die seit letztem Jahr den Rundfunkbeitrag zahlen, sollten sich mit dem Beitragsservice ARD und ZDF in Verbindung setzen. Weitere Details dazu finden Sie auch über diesen Link
29. März 2014

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften LG-/LP-Auflage am 29. März in FFO sind veröffentlicht. Der Bernauer Wolfgang Bergmann-Plietzsch stellte bei den B-Senioren den Rekord von 300 Ringen mit dem Luftgewehr ein. Ebenfalls 300 Ringe und damit einen neuen Landesrekorde gab es durch Bodo Vötisch  (Glienicke) bei den Senioren C. Weitere Rekorde gab es mit der Luftpistole durch Jost Heyne (Glienicke) mit 293 Ringen bei den Altersherren sowie Peter Heckert (Cottbus) mit 290 Ringen bei den Senioren C.
LM-Ergebnisse
24. März 2014

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften LG/LP und des Schülerpokals am 22. und 23. März in FFO sind veröffentlicht. Neue Landesrekorde gab es durch Regina Martin-Trefz (Neuenhagen) und Sören Schaff (Uebigau) mit dem Luftgewehr.
LM-Ergebnisse

Der Schützenkreis Teltow-Fläming/Potsdam-Stadt führt Anfang November 2014 seinen nächsten Sachkundelehrgang durch.
Termine
12. März 2014

Der diesjährige Landesjugendtag mit dem Landesjugendkönigsschießen findet am 04. Mai in Schönewalde statt. Nähere Infos zum Ablauf gibt es dann ab Ende April auf der Jugendseite.
Landesjugendtag
09. März 2014

Limitzahlen DM Bogen Halle 2014 in Winsen/Luhe veröffentlicht
Recht früh gibt es dieses Jahr den ersten Meistertitel bei Deutschen Meisterschaften - mit dem Recurvebogen und einem komfortablen Vorsprung von 7 Ringen wurde Kenneth Schröder (Blankenfelder Bogenschützen 08) Deutscher Meister in der Jugendklasse. Ebenfalls gut in Szene setzen konnte sich bei den weiblichen Jugendlichen Maureen Krüger (SV zu Glindow) mit einem sechsten Platz.
Die Jugendmannschaft der Blankenfelder Bogenschützen erreichte mit Kenneth Schröder, Konrad Bruderreck und Cedric Hänicke den Bronze-Rang.
DM-Ergebnisse
04. März 2014

http://www.dsb.de/media/AKTUELLES/Bilder/2014/Allgemein/-w280_EM_Moskau_2014_Siegerehrung_LP_Damen.jpg
Stefanie Thurmann (Frankfurt/Oder) hat bei den Europameisterschaften für Druckluftwaffen in Moskau (Russland) die Goldmedaille im Pistolenwettbewerb der Damen gewonnen. Monika Karsch (Regensburg/Foto links) sicherte sich Silber und damit den Doppelerfolg der deutschen Schützinnen. Die Mannschaft des Deutschen Schützenbundes holte eine weitere Silbermedaille.
Meldung des DSB
24. Februar 2014

Die Außenstelle der Waffenbehörde in Bernau bei der Berlin, in der gegenwärtig die waffenrechtlichen Angelegenheiten für die Landkreise Uckermark und Barnim bearbeitet werden, wird geschlossen. Die Bearbeitung der Angelegenheiten für die Waffenbesitzkarten grün und gelb sowie der Kleinen Waffenscheine findet ab 25. März 2014 ausschließlich am Sitz der Polizeidirektion Ost in Frankfurt (Oder) statt. Die weiteren Einzelheiten bitte ich dem Anhang zu entnehmen.
Aushang Sprechstundenänderung
14. Februar 2014

Das Verwaltungsgericht entscheidet zugunsten des DSB
Das Verwaltungsgericht Köln hat am 13. Februar über vier Klagen entschieden, die anerkannte Schießsportverbände gegen das Bundesverwaltungsamt wegen Nichtgenehmigung ihrer Sportordnungen angestrengt hatten. Die Kölner Richter haben den Klagen stattgegeben und das Bundesverwaltungsamt (BVA) verpflichtet, dem Deutschen Schützenbund (DSB) die begehrte Genehmigung der Sportordnung zu erteilen. Das Verwaltungsgericht hat allerdings die Berufung wegen grundsätzlicher Bedeutung zugelassen.
zur Nachricht des DSB
19. Januar 2014

Am Samstag fanden in Jüterbog die Relegationswettämpfe zur Landesliga LG-Auflage statt. Angetreten waren dazu der PSV Zossen-Blankenfelde, die SGi zu Potsdam und der SV Briesen. Durchsetzen konnte sich die SGi zu Potsdam, die somit in die Landesliga zurückkehrt und damit den PSV Zossen-Blankenfelde in die Kreisliga schickt. Der SV Briesen blieb hier ohne Chance.
Relegation Landesliga
08. Januar 2014

Gemäß Beschluss des Präsidiums des BSB vom Dezember 2013 wurden die Gebühren für Anträge auf Bestätigung des Verbandes über das Bedürfnis zum Erwerb einer Sportwaffe bzw. zur Bestätigung des Fortbestehens des Bedürfnisses ab 1.1.2014 auf 20,00 € festgelegt. Bedürfnisbestätigungen für Vereins-WBK bleiben gebührenfrei.
05. Januar 2014

Der Bereich der LM-Ausschreibungen und der Bereich Lehrgänge wurde aktualisiert.
LM-Ausschreibungen          Lehrgänge
27. Dezember 2013

Der Schützenkreis Teltow-Fläming/Potsdam-Stadt führt Anfang Februar einen Sachkundelehrgang durch.
Termine

Der Deutsche Schützenbund möchte darüber informieren, dass er im Rahmen seiner Mitgliederentwicklungskampagne "Ziel im Visier - Zukunft Schützenverein" nach dem bereits zum zweiten Mal erfolgreich durchgeführten bundesweiten "Wochenende der Schützenvereine" 2014 mit einer Bogeninitiative für den Bogensport wirbt.  Unter anderem wird der Deutsche Schützenbund im nächsten Jahr vier Seminare zur "Gründung einer Bogenabteilung" anbieten. Diese finden von April bis Juni an vier verschiedenen Orten statt. Die Teilnehmer bekommen eine zum Abschluss als erste Grundausstattung eine Bogenscheibe mit zugehörigem Ständer.
Termine

Der 11. Brandenburgische Schulvergleich im Bogenschießen findet Ende Januar in Blankenfelde statt.
Sport
10. Dezember 2013

Bekanntlich sind die BSB-Vereine mit ihrem Mitgliedsbeitrag über den Landessportbund bei der Feuersozietät mit den gesetzlich geforderten Versicherungssummen haftpflicht- und unfallversichert (sofern der Verein Mitglied im Landessportbund ist). Der Landessportbund hat kürzlich das betreuende Maklerunternehmen gewechselt, bisher "Paetau". Frau Sandra Pilz-Schiro sitzt nicht mehr im Haus des LSB und ist nicht mehr zuständig, d.h. Werbepost von Ihr bzw. von Paetau (welche bereits einige Vereine erhalten haben) muss insofern nicht beachtet werden. Zuständig ist seit 1. Oktober 2013 nunmehr als Ansprechpartner zu Fragen der Sportversicherung  des LSB:
defendo Assekuranzmakler GmbH
Monbijouplatz 11 in 10178 Berlin.
Bitte beachten, dass in einigen Dokumenten des LSB fälschlicherweise immer noch auf die Paetau Sports Versicherungsmakler Gmbh verwiesen wird.
LSB-Versicherung
09. Dezember 2013

Der Schützenverein Brück lädt Ende Februar zum jährlichen Schießen um den Glaspokal in die Brücker Turnhalle.
Ausschreibungen
08. Dezember 2013

An der Prognose hat sich nix geändert - die Landesliga-Sieger sind Bötzow, Bernau, Frankfurt/Oder und Potsdam. In der Einzelwertung gingen die Siegerpokale an die für Bernau startende Schiffmühlerin Vanessa Liebe (LG), den Bernauer Wolfgang Bergmann-Plietzsch (LG-A), den Frankfurter Olaf Haspel (LP) und den für Potsdam startenden Luckenwalder Andreas Eckardt (LP-A).
Landesliga
24. November 2013

Die Ergebnisse des 3. Wettkampftages der Landesliga sind online.
Die Spitzenreiter stehen im Prinzip schon fest. Bei Luftgewehr ist Bötzow und bei LG-Auflage Bernau ungeschlagen. Bei Pistole dürfte Frankfurt/Oder und bei LP-Auflage Potsdam der Sieg nicht mehr zu nehmen sein. Hier gibt es Spannung noch beim Wettbewerb um den 2. und 3. Platz.
Landesliga
11. November 2013

Die Ergebnisse des 2. Wettkampftages der Landesliga sind online.
Beim Luftgewehr gibt es keine wesentlichen Änderungen. Bei LG-Auflage setzte sich Bernau knapp an die Spitze. Bei der Luftpistole ergibt sich noch kein klares Bild, da es unterschiedliche Wettkampfzahlen gibt. Zwar ist FFO gegenüber Cottbus bisher ungeschlagen, hat aber auch einen Wettkampf weniger. Bei LP-Auflage wiederum steht Potsdam bisher ungeschlagen an der Spitze, hat aber kurioserweise zwei Einzelpunkte weniger als der Tabellenzweite Cottbus mit einer Niederlage.
Landesliga

Anreisen & schießen - ohne Startplanung kann man auch entsprechend kurzentschlossen beim 19. Frankfurter Gockelschießen am kommenden Wochenende starten. Letzter Start am Sonntag ist 14 Uhr.
Ausschreibung
28. Oktober 2013

Am vergangenen Wochenende begannen die Wettkämpfe der Landes- als auch der 2. Bundesliga. Bei ersterer setzte sich mit dem Luftgewehr die Mannschaft des SV Bötzow ungeschlagen an die Spitze. Mit ebenfalls deutlichem Abstand führt in der Einzelwertung die für Bernau startende Schiffmühlerin Vanessa Liebe die Rangliste an. Bei LG-Auflage gibts derzeit ein Spitzentrio aus Werder, Medewitz und Bernau mit leichtem Vorteil für erstere. Ähnlich eng gehts dort auch bei der Einzelwertung zu. Gleiches Bild bei Luftpistole, hier liegen Frankfurt/Oder und Cottbus nach zwei Wettkämpfen jeweils ungeschlagen mit gleicher Punktzahl vorn. Zwar auch ein Spitzentrio, wenn auch mit etwas stärker differierenden Einzelpunkten gibts bei LP-Auflage mit Cottbus, Liebenthal und Potsdam.
Landesliga

Bei der 2. Bundesliga Ost (ehemals Regionalliga)  gibt es mit Frankfurt/Oder und Jüterbog bei Gewehr und mit Frankfurt/Oder und Potsdam bei Pistole je zwei Brandenburger Vereine. In den ersten zwei Wettkämpfen gabs für drei der Mannschaften je einen Sieg, nur Potsdam musste sich zwei mal geschlagen geben.
Die Wettkämpfe für die ebenfalls zwei Brandenburger Bogen-Vereine in der Regionalliga Ost beginnen am 10. November.
Bundesliga

Für Ende November laden die Blankenfelder Sportschützen zum 4. Nikolauspokal in den Auflage-Disziplinen.
Ausschreibungen
23. Oktober 2013

Mit den Dortmunder Auflage-Meisterschaften am letzten Wochenende ist die Serie der Deutschen Meisterschaften 2013 beendet. Die beste Brandenburger Platzierung in Dortmund erreichte Anita Zill (Glienicke) mit 295 Ringen auf Platz 40 bei den Seniorinnen -B-.
Insgesamt erreichten Brandenburger Starter 24 Medaillen und weitere 19 Platzierungen vom 4. bis 6. Platz. Beteiligt an dieser Ausbeute waren 2013 allerdings nur Starter aus 4 Vereinen.
DM 2013

Die Antragsformulare für das Leistungsabzeichen des Brandenburgischen Schützenbundes wurden aktualisiert.
Dokumente

Die Schützengilde 1418 zu Bernau lädt für Ende November zum Nachtschießen.
Ausschreibungen

Böller 2014Erste Informationen zum Landesböllertreffen 2014 in Uebigau stehen ab sofort zur Verfügung.
Böllertreffen
13. Oktober 2013

Nur mit der aufgelegten Luftpistole konnten die 17 Teilnehmer des BSB bei den Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr-/Luftpistole-Auflage im Vorderfeld brillieren. So errang Gisela Kaps (Cottbus) mit 286 Ringen bei den Seniorinnen -B- die Bronzemedaille - ringgleich mit Platz 2. Ebenfalls mit Ringgleichheit musste Beate Busack (Potsdam) bei den Seniorinnen -A- kämpfen, nur das es hier mit 288 Ringen  "nur" Platz 4 wurde. Ebenfalls hier vorn mit bei Martina Dietze (Eberswalde) mit 284 Ringen auf Platz 11 und Michael Döhler (Werneuchen) mit 291 Ringen auf dem 14. Platz. Die beste Gewehr-Platzierung errang Marion Görsch (KK-ZF, Seniorinnen -A-) mit 281 Ringen auf dem 33. Platz.
DM-Ergebnisse
08. Oktober 2013

Jetzt heißt es den Kugelschreiber zücken - der DSB schreitet zur Schadensbegrenzung und hat eine dreiseitige "Erklärung" der Sportordnung veröffentlicht, die Streichungen, Ergänzungen und Hinweise zur - nun ja - Interpretation einzelner Regelpunkte des nagelneuen Werkes enthält, die eigenhändig eingearbeitet werden müssen.
Des weiteren wurden durch die TK Hinweise zur Pistolenauflage und zum Start nichtdeutscher Sportschützen veröffentlicht.
Sport
06. Oktober 2013

Am 26. Oktober beginnen wieder die Wettkämpfe der Landesliga. Während Luftgewehr inzwischen nur noch mit drei Mannschaften besetzt ist und auch Luftpistole mit mittlerweile sieben Mannschaften anfängt, zu schwächeln, sind die Auflage-Ausführungen beider Disziplinen komplett mit je acht Mannschaften bestückt.
Landesliga

Für Mitte Oktober und Anfang November sind in drei Kreisen Ausbildungsangebote für Schießleiter und Waffensachkunde verfügbar.
Termine
02. Oktober 2013

Seit Anfang September wird die ab 2014 geltende neue Sportordnung ausgeliefert. Wie bei der gewohnten Geheimniskrämerin des DSB und der damit verschenkten Korrekturmöglichkeit durch die Mitgliedschaft nicht anders zu erwarten war, sind etliche Fehler und mehrdeutige Formulierungen enthalten. Etwas versteckt auf der Webseite des DSB unter "Statuten" sind dazu einige Erläuterungen und Klarstellungen veröffentlicht, die allerdings immer noch nicht alle offenen Fragen klären. So ist zum Beispiel der ab nächstem Jahr geltende Ablauf beim 3-Stellungskampf nach wie vor nicht aus dem vorgelegten Material ablesbar.

Hinweise zur Änderung der Sportordnung 01.01.2011 / 01.01.2014.

Die neue Sportordnung – Teil 0

Die neue Sportordnung – Teil 1

Die neue Sportordnung – Teil 2

29. September 2013

Die Ergebnisse des Landes-Damenpokals sind online erreichbar. Die Mannschafts- als auch die Einzelwertung dominierten diesmal Starterinnen der Kreisauswahl Spree-Neiße/Cottbus. Dicht gefolgt vom SV Neuenhagen und der SGi 1418 zu Bernau.
Ergebnisse
17. September 2013

Der Schützentag in Wittstock brachte für den Brandenburgischen Schützenbund einige Veränderungen im Präsidium. Engelhard Judek als auch Uwe Börner schieden aus ihren Ämtern aus. Beiden wurde von der Delegiertenversammlung die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Neu gewählt als Vizepräsident wurde Dr. Gert-Dieter Andreas (Niederlausitzer Grenzwallschützen). In die Position des Schatzmeisters wurde Rolf Gerlach (SGi 1418 zu Bernau) gewählt.

Die SGi Luckenwalde teilt mit, dass der Jugendvergleichswettkampf am 22. September mangels Teilnehmer abgesagt werden musste.
16. September 2013

Anmeldung Königsschießen
Neue Landesschützenkönigin des Brandenburgischen Schützenbundes ist die für den Schützenkreis Oberhavel startende Christin Fank. Mit ihrem 4er Teiler wird sie auch den BSB beim Bundeskönigsschießen 2014 vertreten.
Lamdesschützenkönig wurde mit einem Teiler von 27,74 der Wusterhausener Lars Meyhak, der diesen Titel 2006 schon im Jugendbereich erringen konnte.
Ergebnisse Königsschießen

Die Startplanung für den Landes-Damenpokal am 28. September in Frankfurt/Oder ist online erreichbar.
Damenpokal

Der PSV Olympia Berlin lädt für Ende Oktober zum Lapua-KK-Gewehr-Event in die Walther-Arena. Zu gewinnen gibt es Munitionspreise und es besteht die Möglichkeit, Munition (SK bzw. Lapua) zu testen und zu bestellen.
Ausschreibung
10. September 2013

Für Anfang Oktober laden die Medewitzer Sportschützen zum traditionellen Nachtschießen mit dem KK-Gewehr.
Ausschreibung

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 19.08.2013)Einziger Brandenburgischer Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften Sommerbiathlon in Altenberg war Jens Degen vom Lausitzer SV Roter Adler. Mit einem 13. Platz bei den Altersherren auf 4 km und einem 10. Platz auf 6 km erreichte er damit mittlere Platzierungen.
Ergebnisse DM
09. September 2013

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 29.07.2013)
Bei der Deutschen Meisterschaft Bogen in Olching war Isabell Kühl (Müllroser SV) auf Platz 12 in der Damenklasse beste Brandenburger Starterin.
Ergebnisse DM


Im Oktober lädt die SGi 1418 zu Bernau zum Pokal der Einheit und zum Partnerschießen. Die SGi zu Werder/Havel beginnt Mitte Oktober mit ihrem Mühlenpokal wieder ihre monatlichen Ranglistenwettkämpfe, die im April nächsten Jahres mit dem Baumblütenpokal ihren Abschluss findet.
Ausschreibungen
04. September 2013
Die aktuelle Ausgabe des "Brandenburger SportSchützen" berichtet über Erfolge und Enttäuschungen im Lager des Brandenburgischen Schützenbundes während des "Olympischen Wochenendes" bei den Deutschen Meisterschaften 2013 in Garching-Hochbrück. Weitere Themen sind unter anderem die Landesmeisterschaften Breitensport in Potsdam und Ordonnanzgewehr in Jüterbog. Brandenburgs Sommerbiathleten ziehen eine Saisonbilanz. Außerdem wird über den Landesseniorenpokal sowie über Wettkämpfe des Wusterwitzer SC, des Schützenvereins Belzig und des Schützenvereins Prenzlau informiert. Erscheinungstag der Ausgabe 5/2013 ist der 19. September.
Zeitung
03. September 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Mit dem Wettkampf GK-Standardgewehr und endete heute die DM in Hochbrück. Hier sowie auch im Skeet konnten Brandenburger Teilnehmer nicht im Kampf um die Spitze eingreifen.
Die Starter des Brandenburgischen Schützenbundes erzielten somit dieses Jahr bei Deutschen Meisterschaften 9 Gold-, 6 Silber- und 7 Bronzemedaillen - das sind bisher 11 Medaillen weniger als 2012, wobei aber noch drei Meisterschaften ausstehen. Das Team Kim Naundorf, Michelle Skeries und Josefin Eder erreichten dabei mit der Luftpistole Junioren weiblich einen neuen Deutschen Rekord mit 1118 Ringen.
Der Medaillenspiegel des Jugendbereiches sieht Brandenburg als besten Teilnehmer der unverbrauchten Bundesländer auf dem 5. Platz.
Ergebnisse DM
01. September 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Mit dem heutigen Tag sind die wesentlichen Entscheidungen bei den Deutschen Meisterschaften in Hochbrück beendet. Mit dem Luftgewehr platzierte sich der Werderaner Schüler Marian Mölter mit 187 Ringen auf Platz 17 und damit im vorderen Viertel der 92 Teilnehmer.
Ergebnisse DM
31. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Der Medaillennachschub setzt sich fort. Bei den heutigen Entscheidungen in den Jugendklassen der Sportpistole errang Oliver Fahs (SGi FFO) mit 555 Ringen den Meistertitel. Zusammen mit Thomas Struck (537 R) und Philipp Greß (531 R) holte er auch Gold in der Mannschaftswertung. Auf Bronzerang mit 551 Ringen Pascal Sonntag von der SGi Cottbus. Vizemeisterin bei der weiblichen Jugend wurde hier Sarah Fischinger mit 544 Ringen. Auf Platz 5, aber ringgleich mit dem dritten Platz, Clara Winkler von der Wittenberger SGi mit 535 Ringen.
Ergebnisse DM
30. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Bei den heute beginnenden Wettbewerben der Schüler- und Jugendklassen gab es wieder Medaillen für Brandenburgische Starter. So errang Lucas Nicolai von der Wittenberger SGi mit der Mehrschüssigen Luftpistole nach Stechen den Meistertitel. Bei der Luftpistole ging es nicht ganz so erfolgsgewohnt weiter. Zwar erreichte die Jugendmannschaft der SGi Frankfurt/Oder eine Silbermedaille, aber die Einzelschützen bewegten sich eher im Bereich ab maximal 4. Platz abwärts.
Ergebnisse DM
29. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Als Nachtrag zu gestern ist noch zu vermelden, dass die Altersherren-Mannschaft der Frankfurter Schützengesellschaft mit Torsten Rexin, Jens Potteck und Joachim Giese mit der Freien Pistole den Bronzerang erreichte. Bester Schütze hier Torsten Rexin mit 534 Ringen auf Platz 10.
Bei den 100m-Gewehrschützen bewegte sich als bester Brandenburger Frank Schwarz mit 288 Ringen im schon öfter erwähnten Mittelfeld.
Ergebnisse DM

Der heute während der Deutschen Meisterschaften in Hochbrück ausgetragene Endkampf des RWS-Shooty-Cup brachte eine kleine Enttäuschung für die Brandenburger Mannschaft - mit nur drei Ringen Differenz verpasste sie den Einzug ins Finale der besten 8 Mannschaften. Bester Mannschaftsschütze hier Jonas Kleefeld, der in der inoffiziellen Einzelwertung des Wettbewerbsteils Luftpistole den ersten Rang halten konnte.
Shooty-Cup
28. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Als Zwischenstand bei den Deutschen Meisterschaften in Hochbrück stehen für die Starter des Brandenburgischen Schützenbundes derzeit 6 Meistertitel , 4 Vizemeistertitel und 5 Bronzemedaillen zu Buche. Neue Landesrekorde erzielten dabei Marlies Lange (SV Neuenhagen) im Liegendschießen, Jana Buchelt (SGi Peitz) sowie Till-Justus Hille und Karl Barthel (beide SGi FFO) im Trapschießen.
Heute setzten sich einige Gewehr-Wertungen fort. Regina Martin-Trefz schoss sich mit 549 Ringen bei 3x20 ins obere Drittel der Wertung auf Platz 21, ihre Vereinskollegin Marlies Lange rangierte mit 544 Ringen im Mittelfeld.
Ebenfalls im Mittelfeld die Mannschaft des SV Liebenthal mit dem Sportrevolver .357 mag. Bester Schütze dort Holger Bruhn mit 379 Ringen auf Platz 21.
Ergebnisse DM
27. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Der heutige Tag brachte vor allem Entscheidungen beim Luft- bzw KK-Gewehr, bei denen die Brandenburger Starter erfahrungsgemäß eher chancenlos sind. Unsere einzige Gewehrmannschaft mit Torsten Müller, Sven Bergenroth und Frank Schwarz brachte es bei KK 3x20 auf den 18. Platz. Bester Einzelschütze hier Torsten Müller, mit Platz 75 im Mittelfeld. Bei KK-Zielfernrohr Sven Bergenroth mit Platz 45 ebenfalls in diesem Bereich. So auch Regina Martin-Trefz mit dem Luftgewehr auf Platz 52. Mit der Olympischen Schnellfeuerpistole hingegen gelangte Olaf Haspel bei den Altersherren auf Platz 4.
Ergebnisse DM
26. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Der vierte Wettkampftag brachte wieder Goldmetall. Der Frankfurter A-Junior Till-Justus Hille wird Deutscher Meister mit der Flinte im Trapschießen. Zusammen mit den Herren Karsten Bindrich (Silber) und Eicke Beckmann (4. Platz) gabs dazu noch Mannschaftsgold.
Marlies Lange vom SV Neuenhagen kämpfte sich bei den Altersdamen im Liegendschießen mit 588 Ringen auf den 7. Platz.
Mit der Luftpistole erreichten die Frankfurter Altersherren Torsten Rexin, Olaf Haspel und Jens Potteck Mannschaftsbronze.
Ergebnisse DM
25. August 2013

15. EM Vorderlader
Bei den 15. Europameisterschaften der Muzzle Loaders Associations im österreichischen Eisenstadt wurde Volker Valentin mit der Tanzutsu-Pistole mit 94 Ringen und somit 11 Ringe Vorsprung auf den Zweitplatzierten Europameister.
Dazu kommen zwei Mannschaftsvizemeistertitel mit der Boutet-Steinschloßpistole und dem Colt-Adams-Revolver.
Ergebnisse

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)Eine Silbermedaille gabs in der Disziplin Flinte - Trap für die Frankfurterin Stephanie Jahn in der Klasse Juniorinnen -A-.
Mit dem Luftgewehr schaffte es der B-Junior und gegenwärtige Landes-Jugendkönig Thomas Schulze (Sgi Werder/Havel) mit akzeptablen 583 Ringen auf den 12. Rang von 101 Teilnehmern.
Ergebnisse DM
24. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Auch der zweite Wettkampftag wurde vergoldet. Wohl als "Wiedergutmachung" für das etwas verpatzte Finale des Vortages schoss sich Munkhbayar Dorjsuren mit der Sportpistole mit 587 Ringen einen formidablen Vorsprung von 9 Ringen auf die Nachfolgerin. Mit dem zweitbesten Finale verblieb zum Schluss immer noch 8 Ringe Vorsprung und somit Gold. Auf Bronzerang die für Frankfurt/Oder startende Antje Noeske. Zusammen mit Elisabeth Teschner (541) rechte es ebenfalls für Mannschaftsgold.
Ebenfalls weit vorn mit dabei die B-Juniorinnen. Michelle Skeries und Josefin Eder mit Silber und Bronze, zusammen mit Lisa Grünewald dazu Mannschaftssilber. Damit ist Michelle mit vier Medaillen derzeit die erfolgreichste Brandenburgische Teilnehmerin.
Ergebnisse DM
23. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)
Die Deutschen Meisterschaften in den Kugeldisziplinen in Hochbrück bei München haben begonnen. Gleich der erste Wettkampftag brachte auch erstes Gold für Brandenburg. Mit der Luftpistole setzte sich die Frankfurter A-Juniorin Kim Nauendorf mit 372 Ringen im Vorkampf an die Spitze des Starterfeldes und gab diese Position auch im Finale nicht mehr auf. Bei den Juniorinnen -B- reichten allerdings die 374 Ringe von Michelle Skeries nur für den Bronzerang. Zusammen mit Josefin Eder (372 R) gab es für die Juniorenmannschaft ebenfalls Gold.
Auf diesem Weg war auch die für Frankfurt startende Munkhbayar Dorjsuren in der Damenklasse, in der sie mit 383 Ringen im Vorkampf ins Finale ging. In diesem musste sie allerdings vier Ringe gegenüber ihren Konkurrentinnen abgeben und landete auf dem vierten Platz.
Ergebnisse DM
21. August 2013

Die Schützengilde Luckenwalde lädt für den 22. September zum Jugend-Vergleichsschießen LG/LP.
Ausschreibung

Ebenfalls in Luckenwalde führt der Kreis Teltow-Fläming/Potsdam-Stadt Anfang November einen Sachkundelehrgang durch.
Termine
19. August 2013

Die Ergebnisse des Landes-Seniorenpokals sind online.
Ergebnisse

Stützpunkt BogensportEin für alle Beteiligte wunderbares Wochenende mit spannenden Wettkämpfen, Lagerfeuer inklusive Grill und Zelten am "See" liegt hinter uns. Nach dem ersten Wettkampf am 26.05.13 in Blankenfelde und dem zweiten am 16.06.13 in Hennigsdorf hat mit dem 3. RLT am Wochenende in Glindow hat die Rangliste 2013 Nachwuchs des BSB ihren Abschluss erfahren. Auf Basis des Abschluss-Standes werden der Bogenreferent, der Landestrainer und der LSP-Leiter - wie in den Vorjahren auch -  die D-Kader für das Sportjahr 2014 bestimmen. Mein ausdrücklicher Dank geht an den Ausrichter des 3. RLT und des Bogencamps, den SV zu Glindow. Ihr habt tolle Arbeit geleistet!    Stefan Laux
Ergebnisse

Die SGi 1418 zu Bernau lädt für Anfang Oktober zu einem Vergleichswettkampf Wurfscheibe Trap auf breitensportlicher Ebene ein. Die SGi Wusterhausen veranstaltet am gleichen Wochenende im Rahmen des "Tages der Schützenvereine" ihren 1. Teilerpokal mit Luftgewehr/-pistole.
Ausschreibungen
09. August 2013

Die Schützengilden Kyritz und Werder/Havel laden zu ihren Schützenfesten im August.
Termine

Für Ende September steht der traditionelle Sanssouci-Pokal in Potsdam an und für Oktober lädt das Organisationskomitee um Sportfreund Dr. Hüber zum Herbstpokal Druckluftwaffen nach Taucha bei Leipzig.
Ausschreibungen
06. August 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)Die Limite und Teilnehmerlisten für die Deutschen Meisterschaften Luftgewehr-Auflage im Oktober in Dortmund sind online. Der BSB ist dort mit 8 Teilnehmern vertreten.
DM-Limite
31. Juli 2013

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 29.07.2013)
Es gibt die nächsten Limite: Die Deutschen Meisterschaften Bogen in Olching sieht 11 Teilnehmer aus dem BSB. Abrufbar sind inzwischen auch die Limite für die DM KK-Gewehr-/Luftpistole-Auflage in Hannover. Hier werden 17 Teilnehmer aus Brandenburger Vereinen starten.
DM-Limite

Einen Versuch ist es wert:
Sportfreund Hans-Dieter Müller hat eine Petition gestartet, die gemeinnützigen Vereine von den aus der Umsetzung der "Energiewende" zu erwartenden hohen Stromsteuern zu entlasten. Um seine Unterschrift unter diese Petition zu setzen, ist eine Anmeldung mit persönlichen Daten erforderlich.
Change.org
28. Juli 2013

Deutsche Meisterschaft -Ordonnanzgewehr- (Meldeschluss: 29.07.2013)
Die Limite für die Deutschen Meisterschaften Gewehr, Pistole, Armbrust, Flinte wurden bei Flinte korrigiert. Abrufbar ist inzwischen auch die Teilnehmerliste des BSB einschließlich Starttage und -zeiten..
DM-Limite

Für Vorderlader-Schützen interessant ist eine Mitteilung der technischen Kommission des Internationalen Vorderladerverbandes betreffs der Nichtzulassung einer bestimmten Luntenschloßpistole bei Wettkämpfen.
Mitteilungen TK
26. Juli 2013

Deutsche Meisterschaft -Auflage- (Meldeschluss: 23.07.2013)Die Limite für die Deutschen Meisterschaften Gewehr, Pistole, Armbrust, Flinte sind online erreichbar. Der Brandenburgische Schützenbund ist dort mit 121 Teilnehmern vertreten, die 176 Starts absolvieren. Ebenfalls veröffentlicht sind die Limite für die DM Ordonnanzgewehr Mitte September in Weimer. Hier starten 5 BSB-Vertreter.
DM-Limite

Die ersten Meisterschaftsmedaillen erkämpfte am vergangenen Wochenende das Team der Sgi Frankfurt/Oder. Die Mannschaft wurde mit der Steinschloßpistole Vizemeister. Eine Bronzemedaille im Einzel ging an das Mannschaftsmitglied Dr. Roland Gust. Ebenfalls weit oben im Vorderfeld platziert war Volker Valentin.
Ergebnisse DM Vorderlader

Eine weitere Reihe Wettkampfeinladungen erreichte uns für August. Den Anfang macht der SV Sportschießen Petkus, der für Mitte August zum Preisschießen mit dem KK-Gewehr M150 lädt. Eine Woche später veranstaltet der SV Löhme ein "Wasserbomben-Schießen" mit Flobert-Flinten auf geworfene und entsprechend gefüllte Luftballons. Zum Monatswechsel August/September führt der Kreis Elbe-Elster den Super-Cup mit einer großen Disziplinauswahl durch.
Ausschreibungen
16. Juli 2013

Nach Abschluss der diesjährigen Landesmeisterschaften findet sich auf der LM-Seite eine Gesamtliste.
LM-Ergebnisse

Ebenfalls aktualisiert ist die Liste der in diesem Jahr bisher errungenen Landesrekorde.
Rekorde 2013
14. Juli 2013

An diesem Wochenende fanden die letzten Landesmeisterschaften des Jahres 2013 statt, bei denen die Ordonnanzgewehrschützen in Jüterbog um die Meistertitel schossen.
LM-Ergebnisse
08. Juli 2013

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften Breitensportdisziplinen am 06. und 07. Juli in Potsdam sind online.
LM-Ergebnisse
30. Juni 2013

Der Kreis Teltow-Fläming/Potsdam-Stadt lädt für Anfang September zu einem Pokalwettkampf im Gedenken an den verstorbenen Pressereferenten des BSB, Reinhard Butzek, ein.
Ausschreibung

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften GK-Gewehr 300m und GK-Gewehr 100m sind online.
LM-Ergebnisse
23. Juni 2013

Die Ergebnisse der laufenden LM Großkaliber-Kurzwaffen in Cottbus sind online.
LM-Ergebnisse
17. Juni 2013

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Trap/Skeet und Bogen Freiluft sind online.
LM-Ergebnisse
10. Juni 2013

Der Landesausscheid des diesjährigen RWS-Shooty-Cups der Deutschen Schützenjugend fand am 8. Juni im Anschluss an die Landesmeisterschaft der Schüler in Frankfurt/Oder statt. Schüler aus 7 Brandenburger Vereinen und der Schützengemeinschaft Berlin und Umgebung ermittelten in einem gemeinsamen Landesausscheid ihre Vertreter beim "großen" Shooty-Cup in München.
Für Brandenburg gehen dort am 22. August an den Start:
Marian Mölter und Sarah Janina Thümmel von der Schützengilde zu Werder/Havel mit dem Luftgewehr sowie Julian Sienkiewicz-Hippler und Jonas Kleefeld von der Schützengilde Frankfurt/Oder mit der Luftpistole.
Shooty-Cup

Ergänzt wurden die Ergebnisse des Rahmenwettbewerbs Lichtpunktschießen, der leider diese Jahr deutlich weniger Teilnehmer zu verzeichnen hatte als in den Jahren zuvor.
LM-Ergebnisse
09. Juni 2013

316 Starts bewältigten die Kampfrichter an diesem Wochenende auf den Schießanlagen des SSZ Frankfurt/Oder. Gleich zweimal erreichte der Cottbusser Torsten Kaps dabei einen neuen Landesrekord in der Altersklasse - mit der KK-Sportpistole und mit der Standardpistole. Gleiches gelang dem Finsterwalder Wilfried Herrmann mit dem Sportgewehr im Dreistellungskampf in der Seniorenklasse.
Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften KK 50m, 25m und Luftdisziplinen Schüler vom letzten Wochenende sind online.
LM-Ergebnisse

Schon am vorigen Wochenende fanden in Cottbus die Landesmeisterschaften in vier Feldbogenklassen statt. Das Gros der Teilnehmer stellten die Bogensportler des Bogencentrums Cottbus-Briesen.
LM-Ergebnisse
03. Juni 2013

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften KK 100m und Vorderlader vom letzten Wochenende sind online.
LM-Ergebnisse
27. Mai 2013

Am Sonntag fand in der Blankenfelder Bogensportarena mit 29 Nachwuchssportlern aus fünf Vereinen das erste diesjährige Ranglistenturnier statt. Die Spitzenposition in den fünf Wettkampfklassen werden von Sportlern des Blankenfelder BS 08 und des SV zu Glindow belegt.
Ergebnisse

Auch dieses Jahr ruft der Deutsche Schützenbund für Anfang Oktober zu gemeinsamen Vereinsaktionen zum Tag der Schützenvereine. Anmeldeschluss bei Nutzung eines (kostenpflichtigen) Mitmach-Paketes ist der 1. Juli 2013.
Aufruf zum Tag der Schützenvereine

Mit dem Aufstiegswettkampf am letzten Wochenende verabschiedet  sich  die  SchGi  zu  Potsdam  nach  12 jähriger  Teilnahme  aus  der  Landesliga  LG-Auflage und  begrüßen die  SchGes  Ruhland  als  neuen  Teilnehmer  für  2013 / 14.
Ergebnisse
22. Mai 2013

Josefin EderBeim traditionellen Alpencup, der diesmal in Chambery (Frankreich) ausgetragen wurde und an dem die besten Juniorinnen und Junioren aus Frankreich, Österreich, Italien der Schweiz und Deutschland teilnahmen, erzielte Josefin Eder (Frankfurt/Oder) zwei deutsche Rekorde. Mit der Luftpistole und mit der Sportpistole verbesserte sie jeweils die bisherigen nationalen Bestleistungen.
Mit der Luftpistole erreichte sie im Vorkampf 382 Ringe und ging als Führende ins Finale. Auch dort zeigte sie einen hervorragenden Wettkampf und lag vom ersten bis zum 20. Schuss in Führung. Sie siegte schließlich mit einem Finalergebnis von 199,7 Ringen. Mit den 382 Ringen hat sie den Deutschen Rekord Junioren B ihrer Mannschaftskameradin Julia Weißenfeld um drei Ringe verbessert. Für den Finaldurchgang konnte sich auch Michelle Skeries (Frankfurt/Oder) mit 369 Ringen qualifizieren und belegte den sechsten Platz.
Auch in der Disziplin Sportpistole siegte die 17-jährige Brandenburgerin (Foto) in beeindruckender Manier. Sie lag nach dem Präzisionsdurchgang mit 282 Ringen noch auf Platz fünf, doch durch ein starkes Duellergebnis von 295 Ringen erreichte sie 577 Ringe und ging auch hier als Führende in das Finale. Mit diesem Ergebnis steigerte sie den Deutschen Rekord, den sie bisher schon gehalten hat, noch einmal um drei Ringe.
Bericht des DSB
19. Mai 2013

Wer Empfänger des DSB-Waffenrechts-Newsletter ist, weiß es schon seit ein paar Tagen: Die Europäische Union hat eine Online-Umfrage gestartet, inwiefern von den Bürgern und Organisationen eine Einflussnahme der EU auf die waffenrechtlichen Gesetzgebungen der europäischen Staaten gewünscht wird. Wir sollten unsere Wünsche hier auch kundtun. Die Umfrage läuft noch bis 17. Juni 2013.
EU-Online-Umfrage             Antworten des DSB als Organisation

LipuSeit diesem Jahr gehört das Lichtpunktschießen auch offiziell als Rahmenprogramm zu den Landesmeisterschaften der Schüler. Der Status Rahmenprogramm dient dazu, den Bedarf für neu eingeführte Disziplinen festzustellen und diese bei entsprechenden Teilnehmerzahlen über drei Jahre dann als "richtige" Landesmeisterschaft aufzunehmen. Wäre schön, wenn wir das schaffen würden, zumal Lichtpunktanlagen schon in etlichen Kreisen stationiert sind! Nachfragen beim Kreisverband lohnt also.
Ausschreibung Lichtpunktschießen
12. Mai 2013

Für die Landesdiziplinen nach der sogenannten "Liste B" ist jetzt ein Regelwerk für die Durchführung dieser Disziplinen veröffentlicht.
Regelwerk BSB-Disziplinen
09. Mai 2013

Ereignisreiche zwei Wochen liegen hinter uns.
Am letzten Aprilwochenende stand Potsdam im Zeichen des 58. Bundesschützentages, der am Donnerstag mit der Präsidiumssitzung begann und am Samstagabend mit einem fulminanten Feuerwerk über der Vulkankulisse des Filmparks Babelsberg endete.
So auch die Spannbreite in den Tagen dazwischen - wurden beim Empfang des Ministerpräsidenten im Spargelhof Klaistow Donnerstagabend den Gästen aus den Landesverbänden regionale Kulinaria und Kultur nahegebracht, beschäftigte sich die Sitzung des Gesamtvorstandes Freitagvormittag mit der Vorbereitung der Delegiertenkonferenz am Samstag. Und diese war dicht gepackt mit der angestrebten Satzungsänderung und den auch daraus resultierenden Neuwahlen des Präsidiums.
Hauptkampftag war der Samstag. In der Metropolishalle tagte die Delegiertenkonferenz. Die vorgeschlagenen Satzungsänderungen, die vor allem eine Änderung in der Gewichtung des Leistungssports beinhalteten, wurden beschlossen. Sie brachten auch eine konkretere Aufgabenverteilung im neu strukturierten und neu zu wählenden Präsidium. Nachfolger des im letzten Jahr verstorbenen Josef Ambacher wurde der Niedersachse Heinz-Helmut Fischer.
die Brandenburger KönigsschützenZeitgleich fand in der Schützengilde Werder/Havel das Bundeskönigsschießen statt. Aus dem Landesverband Brandenburg waren die Bernauerin Ines Bergmann und der Senftenberger Jugendschütze Dimitrie Scholochow (Bild links) vertreten. Das beim Teilerschießen notwendige Quäntchen Glück war beiden leider verwehrt - Ines erreichte Platz 14 und Dimitrie Platz 12 unter den jeweils 20 Landes- und Jugendkönigen.
Durch die länger als gewöhnlich dauernde Delegiertenversammlung musste der Festumzug schon im Vorfeld um eine Stunde von 15 auf 16 Uhr verschoben werden. Über 1000 Schützen mit etwas über 130 Vereins- und Verbandsfahnen, darunter Gastvereine aus Polen und Österreich, zogen von der Hegelallee über das Brandenburger Tor zur Peter-Pauls-Kirche auf dem Bassinplatz. In dieser sollte ursprünglich ein ökumenischer Gottesdienst den besinnlichen Abschluss bilden. Durch die beim Festzug vorgenommene Zeitverschiebung musste dieser aber entfallen, so dass der Festzug etwas unvermittelt auf dem Bassinplatz endete.
Der abendliche Schützenball, der ebenfalls in der Metropolishalle stattfand, begann mit der Proklamation des neuen Königshauses. Die Königswürde erhielt Rüdiger Pletsch (Niedersächsischer Sportschützenverband) bei den Erwachsenen und Lea Nitschke (Schützenverband Saar) bei der Jugend. Die - hervorragende! - Big-Band des Brandenburgischen Landespolizeiorchesters begleitete die Ballnacht bis zum Feuerwerk kurz vor Mitternacht.
Eine kleine Fotogalerie ist hier zu finden. Kostenpflichtige Fotos sind zu erhalten über www.puncti-temporis.de. Hier das Passwort "potsdam" verwenden.
Am Samstag, dem 4. Mai , fand in der Berliner Walther-Arena der erste Wettkampf der diesjährigen Jugendverbandsrunde statt. Auf Brandenburger Seite wie gehabt mit deutlichen zahlenmäßigen Schwächen im Gewehrbereich, in dem keine einzige Mannschaft zustande kam. Allerdings waren auch unsere Berliner Partner dort bei KK nur mäßig besetzt. Bei Pistole konnte auch die Disziplin Schnellfeuerpistole durch uns nicht besetzt werden. Alle anderen Mannschaftswertungen gingen hier an Brandenburg.
Jugendverbandsrunde
JugendkönigEinen Tag später führte der Landesjugendtag und das Landes-Jugendkönigsschießen über 70 Teilnehmer und Betreuer nach Rüdersdorf. Dort vom Kreisjugendleiter Falko Gersdorf engagiert vorbereitet und durch den örtlichen Gastgeber Schützenverein Rüdersdorf unterstützt, verbrachten die Jugendlichen den Vormittag mit Spiel & Spaß, für den es sogar Preise gab. Bei der nachmittäglichen Delegiertenkonferenz erfolgte die Nachwahl eines Jugendsprechers und die turnusmäßige Wahl der zwei stellvertretenden Landesjugendleiter. Landesjugendkönig wurde mit einem Teiler von 7,07 der Geltower Thomas Schulze, dem damit nach seinem Titel 2009 ein Hattrick gelang.
Landesjugendtag
24. April 2013

Der Frankfurter Flintenschütze Ralf Buchheim hat in der letzten Entscheidung beim Weltcup Flinte in Al Ain (Vereinigte Arabische Emirate) die Bronzemedaille im Skeetschießen der Herren gewonnen. Er siegte im kleinen Finale um Platz drei mit 15:14 gegen Georgios Achilleos (Zypern).
Bericht DSB
07. April 2013

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luftgewehr- und Luftpistole-Auflage sind online.
LM-Ergebnisse

Mit den Landesmeisterschaften waren auch wieder neue Rekordleistungen zu verbuchen.
Rekorde 2013
02. April 2013

CooperDer Landesjugendtag und das Landes-Jugendkönigsschießen 2013 findet am 05. Mai in Rüdersdorf statt. Für Bewegung und Spaß sorgt vormittags wieder der Super-Ultra-Spezial-Parcours für Brandenburger Jungschützen mit vielen Mannschaftspreisen. Gefolgt nach dem gemeinsamen Mittagessen von der Delegiertenversammlung und der Ehrung für das neue Jugend-Königshaus des Brandenburger Schützenbundes. Die Teilnahmemeldung sollte bis 25. April erfolgen. Aktuelle Infos zeitnah unter
Jugend

Die Technische Kommission des DSB hat Hinweise zur Verwendung des neuen Auflage-Gewehrs FWB 800 veröffentlicht.
Sport
WeihnachtshaseDer Brandenburgische Schützenbund wünscht trotz eher weihnachtlichem Flair ein paar stressarme Osterfeiertage!

weiße Ostern
24. März 2013

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luftgewehr und Luftpistole sind online.
LM-Ergebnisse

18. März 2013

Regina Martin-TrefzVom 09. bis 10. März fand in Erfurt das 4. Frauensymposium des Deutschen Schützenbundes mit dem Themenschwerpunkt „Sportschießen - ein Familiensport“ statt. In Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch der Ehrenpreis „Die Rose“ der Frauen im Deutschen Schützenbund verliehen. Ausgezeichnet wurde unter anderen Regina Martin-Trefz vom Brandenburger Schützenbund, die in den letzten 18 Jahren das Amt der Landesdamenleiterin im BSB bekleidete. Zu ihren Verdiensten gehörte die Organisation eines arbeitsfähigen Frauenausschusses, die Vorbereitung und Durchführung von Schulungen und Weiterbildungsveranstaltungen für aktive und interessierte Frauen aus Vereinen und Kreisverbänden. Regina Martin-Trefz motivierte durch ihre Tätigkeit viele Frauen und gab ihr Wissen und ihre Erfahrung weiter.
Bericht des DSB

10. März 2013

Die Deutschen Meisterschaften Bogen/Halle in Kleinostheim sind beendet. Die Brandenburger Starter konnten leider nicht in den Kampf um vordere Plätze eingreifen. Isabel Kühl aus der Müllroser Schützengilde gewann das Achtelfinale, musste sich dann im Viertelfinale allerdings der Württembergerin Daniela Klesmann geschlagen geben und erreichte damit Platz 8 der Damenwertung Recurve.
DM Bogen

Februar 2013
Nachruf Reinhard Butzek
07. Januar 2013

Nachruf Andreas Kurz

Nachruf-Text

Eisenhüttenstadt (MOZ) -> Nach schwerer Krankheit ist in der vergangenen Woche der Vorsitzende der Brandenburgischen Sportjugend Andreas Kurz gestorben. Der seit 2001 als Geschäftsführer der Freizeit- und Erholungs-GmbH fungierende Eisenhüttenstädter wurde 51 Jahre alt. Er lenkte unter anderem die Geschicke des Inselbades, des Tiergeheges und der Inselhalle. Kurz hatte sich in vielen Bereichen Verdienste erworben, war einige Jahre auch Vorstandsmitglied im Kanucentrum und beim EFC Stahl. Der DDR-Spartakiade-Teilnehmer im Zweier- und Vierer-Kajak lebte seit 1962 in der Eisenhüttenstädter Region und erwarb an der DHfK Leipzig den Abschluss als Diplom-Sportlehrer und die Trainer-A-Lizenz.  Nach dem Studium übernahm er bei der SG Aufbau zwei Dutzend leistungswillige Kanu-Talente. Als 1990 seine Trainer-Planstelle gestrichen wurde, konnte er zwar über den zweiten Arbeitsmarkt noch bis Anfang 1993 im neu gebildeten Kanucentrum Eisenhüttenstadt wirken, musste sich jedoch beruflich umorientieren. So erwarb er die Jugendleiter-Lizenz. Zusammen mit dem Eisenhüttenstädter Kanutrainer Lothar Klotz gründete Kurz 1990 die Eisenhüttenstädter Sportjugend, war von 1990 bis 1998 Vorsitzender der Kanu-Jugend im Land. Von 1994 bis 1996 führte er die Sportjugend im Kreissportbund Oder-Spree. Der inzwischen in der Stadtverwaltung für Schule und Sport zuständige Kurz wurde 1997 als Beisitzer und später als Finanzer in den Vorstand der Landessportjugend gewählt. Seit Oktober 2001 führte der als sachlicher Arbeiter geschätzte Funktionär den größten Jugendverband des Landes.
Quelle: MOZ online - Hagen Bernard
Nachruf der Sportjugend

08. Dezember 2012/update 10. Dezember

Da hat man wegen der schon recht fortgeschrittenen Zeit die Landesliga-Ergebnisse nicht bis ins letzte Detail analysiert - und schon bricht großer Unmut über den Schreiber dieser Zeilen hier herein...    ;-)     Ich hoffe, der jetzt etwas korrigierte Text passt besser:

Die Landesliga 2012 ist beendet. Die Prognose vom 28. November bestätigte sich im wesentlichen: In drei Disziplinen schaffte es keine Mannschaft, die Tabelle zu ändern. Nur bei LG-Auflage gabs überraschend Bewegung und da wuchs tatsächlich eine Mannschaft über sich hinaus - der am dritten Wettkampftag noch fünftplatzierte SV Senftenberg konnte mit seinem 3:2-Sieg über den SpV Glienicke/Nordbahn den PSV Zossen Blankenfelde vom dritten Platz verdrängen. Zwar hatten es die Glienicker den Senftenbergern leicht gemacht, da auf Grund von zwei Disqualifikationen die volle Einzelpunktzahl (5:0) dem Senftenberger Konto gutgeschrieben werden konnte, aber auch ohne diesen "Bonus" hätte es für den Sprung aufs "Treppchen" gereicht. Die Liga-Mannschaftssieger sind der SchV Neuenhagen (LG-A), die SchGi Cottbus (LP-A), die SchGi zu Jüterbog (LG) und die SchGi Frankfurt an der Oder (LP).
Landesliga

Die Terminseite Sport wurde für 2013 aktualisiert.
Termine 2013

28. November 2012

Die Ergebnisse des dritten Wettkampftages der Landesliga sind im Netz. Betrachtet man die Aufstellungen für die Abschlusswettkämpfe der diesjährigen Liga, so scheint klar zu sein, dass sich an der jetzt gegebenen Reihenfolge der Mannschaften nichts mehr ändern wird. Es sei denn, die eine oder andere Mannschaft wächst über sich hinaus...  ;-)
Landesliga

In den vergangenen Monaten gab es etliche Strukturveränderungen bei der Brandenburger Polizei, so auch bei den Erlaubnisbehörden. Wir sind auf der nachfolgenden Seite hoffentlich halbwegs auf dem neuesten Stand:  [update 03.12.]
Waffenbehörden

11. November 2012/update 14. November

Die Ergebnisse des zweiten Wettkampftages der Landesliga sind im Netz. Die Tabellen gleichen sich - bei allen vier Disziplinen gibt es einen absoluten Favoriten mit voller Punktzahl. Dem folgen bei den LP-Disziplinen je zwei Teams mit gleicher Mannschaftspunktzahl und nur einem Zähler Unterschied bei den Einzelpunkten. Bei LG-Auflage sammelt sich die "Gefolgschaft" derzeit mit drei Mannschaften auf Platz drei. Nur bei LG scheint die jetzige Mannschaftsreihenfolge auch schon den Endstand darzustellen.
Landesliga

09. November 2012

Die Statistiken für die Deutschen Meisterschaften 2012 sind aktualisiert. Mit 31 Medaillen konnten die Teilnehmer des Brandenburgischen Schützenbundes das Niveau des Vorjahres halten. Der Medaillenspiegel der in Hochbrück geschossenen Disziplinen weist Brandenburg auf Platz 6 aus, womit unser Verband beständig im Vorderfeld der teilnehmenden Landesverbände zu finden ist.
DM 2012

30. Oktober 2012/update 31. Oktober 2012

Ausnahmsweise mal ein wenig verzögert sind die (zumindest die ersten) Ergebnisse der ersten Runde der Landesliga im Netz.
Landesliga

http://www.sportwissenschaft.uni-wuerzburg.de/uploads/pics/ifs-siegel-02a.png

Das Institut für Sportwissenschaft der Universität Würzburg unter der Leitung von Prof. Dr. Harald Lange möchte mit Ihrer Hilfe zu einer Langzeitstudie im Bereich der Bildung und Persönlichkeitsentwicklung im und durch Schießsport ansetzen. Wir gehen in der Untersuchung der Frage nach, welches Potential die aktive Teilnahme im Vereinssport den Kindern und Jugendlichen bietet, unter anderem hinsichtlich der Herausbildung von Selbst- und Sozialkompetenzen. Dazu bedienen wir uns einer Auswahl erkenntnisbringender Untersuchungsinstrumente aus Sportpsychologie und Sportpädagogik, wozu unter anderem auch anonymisierte Online-Fragebögen gehören. Warum ist diese Studie gewinnbringend? Es soll jeweils eine solide Datenbasis ermittelt werden, auf deren Grundlage einerseits die einschlägigen Leistungen und Möglichkeiten, andererseits aber auch die Grenzen des Vereinssports und –trainings aufgezeigt werden. Diese aussagekräftigen Erkenntnisse sollen wissenschaftlich fundierte Argumente liefern für die oftmals in der Öffentlichkeit unsachlich geführten Diskussionen um die Werte, Sozialisationseffekte und Erziehungsleistungen von Vereinssport generell und im Speziellen von Schießen im Sportverein.
Die Studie soll Anfang Dezember beginnen. Gesucht werden Teilnehmer im Alter bis 17 Jahren, die noch nicht länger als ein Jahr Mitglied in einem Schützenverein sind. Kontaktdaten für die Anmeldung und weiteres Informationsmaterial findet sich unter folgenden Links:
Institut für Sportwissenschaft
Info- und Anmelde-Flyer

25. Oktober 2012

Die letzten Deutschen Meisterschaften diesen Jahres fanden am vergangenen Wochenende in Dortmund statt. Dabei suchten 1576 Seniorenschützen und -schützinnen mit dem aufgelegten Luftgewehr ihre Meister. Von den 9 brandenburgischen Teilnehmern gelangte der Bernauer Wolfgang Bergmann-Plietzsch mit optimalen 300 Ringen ins Finale und beendete dieses auf Platz 8 von 293 Teilnehmern. Die DM-Statistikwerte werden die nächsten Tage ergänzt.
Ergebnisse

Am 23. Oktober 2012 sind im Amtlichen Teil des Bundesanzeigers die vom Bundesministerium des Innern gemäß § 12 Absatz 3 Satz 2 der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung herausgegebenen Richtlinien für die Errichtung, die Abnahme und das Betreiben von Schießständen (Schießstandrichtlinien) bekannt gegeben worden. Die Schießstandrichtlinien sind ab dem Tag der Bekanntmachung im Bundesanzeiger anzuwenden. Die bisher vom Deutschen Schützenbund erarbeiteten und herausgegebenen Schießstandrichtlinien haben seit diesem Tage keine Gültigkeit mehr.
Richtlinie     Meldung DSB

23. Oktober 2012

 

Die Ergebnisse vom Damenpokal sind komplett online. Regina Martin-Trefz bittet als Veranstalterin um Entschuldigung für einen Rechenfehler, der zu einer unzutreffenden Siegerehrung bei den Kreiswertungen führte.
Damenpokal

10. Oktober 2012

Nach drei langen Tagen ohne Internet - der DSL-Router hatte nach 7 Jahren ununterbrochener Laufzeit den Geist aufgegeben - fließen die Daten jetzt wieder...  ;-)

Deutsche Meisterschaft Auflage (Meldeschluss: 17.07.2012)Bei den Deutschen Meisterschaften LP-Auflage errang Gisela Kaps von der SGi Cottbus einen weiteren Meistertitel. Von den 10 brandenburgischen Teilnehmern konnten sich auch Hans-Jürgen Höhn (SGi Spremberg) und Hans-Jürgen Siebold (SV Medewitz) sowie Beate Busack (SGi Potsdam) im Vorderfeld behaupten. Bei den gleichzeitig dort stattfindenden Meisterschaften KK-Gewehr-Auflage gab es allerdings keine Brandenburgische Beteiligung.
Ergebnisse DM Hannover

Der SV Medewitz lädt für Anfang Dezember wieder zum GST-Pokal mit Druckluftwaffen. Egal ob freihändig oder aufgelegt - zugelassen sind lediglich Waffen bis Baujahr 1990, die in den damaligen Vereinen auf dem Gebiet der DDR verwendet wurden.
Ausschreibung

27. September 2012
Sondervertrag mit der GEMA ausgehandelt
 
Der Deutsche Schützenbund und weitere Schützenverbände haben für ihre Landesverbände und Schützenvereine einen Sondervertrag mit der GEMA ausgehandelt und am 11. September 2012 in Dortmund unterschrieben.
DSB-Meldung
23. September 2012

Pünktlich zum Schützenumzug gaben in der "Rosenstadt" Forst die Regenwolken den Weg für die Sonne frei. In der vorangegangenen Delegiertenkonferenz wurde Helga Müller zur neuen Damenleiterin gewählt. Ihre Vorgängerin Regina Martin-Trefz als auch die ehemaligen Kreisschützenmeister Florian Luther und Dietrich Alschner wurden zu Ehrenmitgliedern des Brandenburgischen Schützenbundes ernannt.
Landesschützenkönig wurde Stephan Porchert für den Kreis OSL, Landesschützenkönigin wurde Ines Bergmann für die SGi 1418 zu Bernau. Letztere wird auch den Verband beim Bundeskönigsschießen 2013 in Potsdam vertreten.
Ergebnisse Königsschießen

09. September 2012

Stefanie Thurmann komplettierte ihren Medaillensatz mit der "Männerdisziplin" Standardpistole (6 Mädels unter 63 Startern) um Bronze. Der Mannschaft fehlten mit 1652 Ringen fünf Ringe zu Platz drei, allerdings auch mit deutlichem Abstand zum erstplatzierten SV 1935 Kriftel aus Hessen mit 1689 Ringen.
Mit dem heutigen Tag dürfte die Medaillensammlung der brandenburgischen Schießsportler beendet sein. In den letzten Tagen der DM in Hochbrück starten zwar noch einzelne Schützen mit dem Großkalibergewehr, aber eine Medaillenchance würde hier Überraschungswert haben.
DM-Ergebnisse

Im Getümmel der Deutschen Meisterschaft etwas untergegangen ist eine eigentlich recht laute Veranstaltung - die "Bernauer Tage des Donners". Dieses diesjährige Böllertreffen des Brandenburgischen Schützenbundes fand voriges Wochenende bei bestem Wetter statt. Über 40 befreundete Vereine aus neun Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Hamburg) sowie ein Teilnehmer aus Norwegen feierten mit dem lauten "Donner" aus 60 Kanonen und Standböllern sowie über 30 Hand- und Schaftböllern und Salutgewehren auch das 150jährige Jubiläum des Brandenburgischen Provinzialschützenbundes, des Urahnen unseres Verbandes.
Böllertreffen

Der Präsident des Deutschen Schützenbundes (DSB), Josef Ambacher, ist am 08. September 2012 im Alter von 71 Jahren verstorben. Der Deutsche Schützenbund verliert mit ihm eine Persönlichkeit, die Herausragendes für das deutsche Schützenwesen geleistet hat und dessen Name immer untrennbar mit dem viertgrößten deutschen Spitzensportverband und dem Schießsport verbunden bleiben wird.
Nachruf des DSB
08. September 2012

Am Nachmittag des 6. September startete der diesjährige Endkampf des RWS-Shooty-Cups im Rahmen der Deutschen Meisterschaft in München. Die Brandenburgische Mannschaft mit Johannes Petrikowski, Oliver Fahs, Sarah Fischinger und Vanessa Liebe erreichten bravourös mit 732 Ringen die Spitzenposition vor dem Finale. Da der RWS-Shooty-Cup angelegt ist, den Spitzensport mit dem Nachwuchssport zu verbinden, legt das Reglement fest, dass den acht Finalmannschaften Sportler aus dem Spitzensportbereich für jede Disziplin zugelost werden, die für die Mannschaften ein Finale schießen und damit dann die endgültige Platzierung bestimmen.
Und hier hatte Brandenburg - zum wiederholten Male - Los-Pech. Wir erwischte mit Axel Müller aus Württemberg (Gewehr) und Manuel Heilgemeier aus Bayern (Pistole) ausgerechnet die beiden schlechtesten Finalschützen. Beide gaben sich auch ausgesprochen Mühe, aber letztendlich reichte es zum Ende des Finales nur für den 8. Platz. Auch hier gab es zwar vom Sponsor RWS Munitionspreise und ein Preisgeld, aber die Enttäuschung über diesen "Abstieg" war trotzdem groß. Hier wäre der Bundesjugendleitung angeraten, das Regelement noch mal zu überprüfen und den Vorleistungen der Schülermannschaften mehr Gewicht zu geben.
RWS-Shooty-Cup

Der 7. September brachte eine Reihe weiterer Medaillen für die brandenburgischen Starter. Mit Bronze schmücken konnte sich nach seinem vierten Platz mit der SFP nun Olaf Haspel mit der Sportpistole. Gleiches gelang dort auch Lisa Grünewald in der Jugendklasse. Ebenfalls Bronze erlangten Elena Neff im Skeet und die Schülerin Sarah Fischinger mit der Luftpistole. Versilbern konnte Karsten Diele seine Platzierung mit der Luftpistole. Mannschaftssilber gab es für die Jugendmannschaft Sportpistole und Luftpistole, wobei die zweite Frankfurter Mannschaft da gleich auch noch Gold mit abräumte. Nicht nur mit einer Goldmedaille bedacht wurde Michelle Skeries, die dieses Edelmetall sowohl mit der KK-Sportpistole als auch mit der Luftpistole erlangte. Mannschaftsgold gab es ebenfalls für die Schülermannschaft mit der Luftpistole.
Der morgige Tag bringt noch Medaillenchancen mit der Standardpistole und in den Tagen darauf werden die noch einige Großkaliber-Gewehrschützen ihr Glück in Hochbrück versuchen.
DM-Ergebnisse

05. September 2012

Die letzten drei Tage waren sozusagen das Bronzezeitalter der Starter des Brandenburgischen Schützenbundes bei der DM. Vorgestern erreichte Torsten Rexin für die Frankfurter Schützengesellschaft mit der Freien Pistole besagte Medaillenfarbe. Mit der Luftpistole schaffte dies gestern die Altersklassen-Mannschaft der Schützengilde Frankfurt/Oder. Und seit längerem geht mal wieder eine Medaille in den Gewehrbereich - für den Schützenverein Neuenhagen brachte Regina Martin-Trefz mit etwas Glück Bronze im KK-Dreistellungskampf nach Hause. Etwas mehr Glück hätte allerdings der Frankfurter Olaf Haspel benötigt, der mit der Schnellfeuerpistole Platz 4 erreichte.
DM-Ergebnisse

01. September 2012

Der Titelregen ging am zweiten Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück weiter. Ihren Meistertitel mit der Luftpistole am Vortag ergänzte Stefanie Thurmann mit dem Pendant in der Sportpistole, Munkhbayar Dorjsuren folgte auf dem Siberrang. Zusammen mit Antje Noeske gabs den Titel des Mannschaftsmeisters - mit komfortablen 50 Ringen Vorsprung!
"Nur" 45 Ringe Vorsprung hatten hingegen die Frankfurter Juniorinnenmannschaft mit Josefin Eder, Denise Naumann und Julia Weißenfeld in dieser Disziplin, was neuen Deutschen Rekord bedeutet. Ebenfalls einen Deutschen Rekord errang Josefin Eder mit 575 Ringen in der Einzelwertung der Juniorinnen -B-, dicht gefolgt von der für Frankfurt/Oder schießenden Cottbusserin Denise Naumann auf dem Silberrang. Ebenfalls Einzel-Silber errang nach ihrem Meistertitel vom Vortag Julia Weißenfeld bei den Juniorinnen -A-.
Update: Mit der Trap-Flinte erkämpfte die Frankfurterin Marie-Luise Wurdinger mit 49 Treffern eine Bronzemedaille.
DM-Ergebnisse

31. August 2012

Der erste Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück brachte für den Brandenburgischen Schützenbund zwei Meistertitel. Die Frankfurterinnen Stefanie Thurmann erkämpfte den ersten mit der Luftpistole in einem spannenden Finale gegen die Berlinerin Doreen Müller (beide 383 im Vorkampf). Munkhbayar Dorjsuren erstritt den Bronzerang. Der zweite Meistertitel ging nach einem spannenden Finale an die Juniorin Julia Weißenfeld. Aus vier 373er Ergebnissen an der Spitze des Vorkampfes schoss sie sich mit einem hervorragenden 96,6er Finalergebnis (und somit komfortablen 4,3 Ringen Differenz) an die Spitze.
Dicht an den Medaillenrängen vorbei schossen Florian Schmidt mit der Lupi auf Platz 4 und Marcel Langner mit der Schnellfeuerpistole nach einer Waffenstörung auf Platz 6.
DM-Ergebnisse

Die Paralympics bringen für die Schützen eine kleine olympische Ehrenrettung - Manuela Schmermund errang gestern mit dem Luftgewehr Silber und Josef Neumeier heute Bronze.
Paralympics

28. August 2012

Der Schützenverein Ahrensfelde dominierte dieses Jahr die Pokalwertung beim Seniorenpokal, dicht gefolgt von der gastgebenden Schützengilde Schönewalde und dem PSV Zossen-Blankenfelde.
Seniorenpokal

01. August 2012

Über ARD und ZDF sind jeweils die aktuellen Videos von den Finals im Sportschießen abrufbar - aber leider nur live zum jeweiligen Zeitpunkt. Der Pinneberger Sportfreund Stefan Seimer - Vizeeuropameister der Betriebssportler mit der Luftpistole - hat sich die Mühe gemacht und sämtliche Final-Videos als Archiv verlinkt.
Olympia-Videos

22. Juli 2012

http://www.dsb.de/media/EVENTS/2012/DM/DM%20Logos/-w100_VL-1.jpgDie ersten Ergebnisse der DM Vorderlader sind online.
DM-Ergebnisse

20. Juli 2012

Die Limitzahlen für die Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München sind veröffentlicht.
DM-Limite

17. Juli 2012

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften 2012 gibt es nun zusammengefasst in einer Datei.
LM-Ergebnisse

Aktualisiert wurden ebenfalls die Rekordlisten.
Sport

14. Juli 2012

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften GK-Gewehr 300m sind online.
LM-Ergebnisse

Die Olympischen Sommerspiele in London treten langsam in die "heiße Phase" ein. Das Aufgebot des Deutschen Schützenbundes steht bereit, darunter mit Munkhbayar Dorjsuren, Ralf Buchheim und Florian Schmidt auch drei im Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder trainierende Sportler.
Die gesamte Olympiamannschaft Sportschießen als auch Zeitpläne und weitere Olympiainfos findet man auf der Seite des Deutschen Schützenbundes.
Olympia 2012

08. Juli 2012

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften in den Breitensportdisziplinen sind online.
LM-Ergebnisse

Die Landeskönigin Elke Bischoff vom Schützenverein Briesen und der Landesjugendkönig Tobias Lohan von der Schützengilde zu Werder/Havel vertraten den Brandenburgischen Schützenbund beim Bundes-Königsschießen in Hannover.
Tobias erreichte den 11. Platz mit einem 82er Teiler, Elke musste mit der Luftpistole in der Riege der Gewehrschützen kämpfen und erreichte Platz 18 mit einem 394er Teiler.
Ergebnisse

29. Juni 2012

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Großkaliber-Kurzwaffe sind komplett mit allen Disziplinen abrufbar. Ebenfalls eingetroffen sind die Ergebnisse der LM Doppeltrap.
LM-Ergebnisse

21. Juni 2012

Der Rückkampf der Jugendverbandsrunde zwischen Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, der am 16. Juni in Leipzig stattfand, verlief mit stark gebremster Teilnehmerzahl. Der LV Mecklenburg/Vorpommern sagte seine Teilnahme komplett ab. In unserer eigenen Delegation fielen die Sportler der SGi Frankfurt/Oder weg, da der Verein personell nicht in der Lage war, seine Sportler zum Wettkampfort zu bringen. Infolgedessen platzten fast alle Brandenburgischen Mannschaften. Tröstlich war, dass der Schülerbereich sich trotz Wegfall der Frankfurter als recht gut aufgestellt zeigte.
Jugendverbandsrunde

18. Juni 2012

Am Samstag fand in Strausberg der gemeinsame Landesausscheid des Shooty-Cups statt. Dieses Jahr wieder vom Berliner Verband organisiert kämpften vier Brandenburger und fünf Berliner Schüler-Duos um die "Fahrkarte" ihres Verbandes zum Endkampf während der Deutschen Meisterschaft in München.
Für den BSB gingen Schützen der Vereine Frankfurt/Oder, Werder und Senftenberg an den Start. Die Wartezeit bis zur Siegerehrung verkürzte dann Grill und Lagerfeuer.
In München für den BSB dabei sind Oliver Fahs und Sarah Fischinger (FFO) mit der Luftpistole sowie Johannes Petrikowski und Vanessa Liebe (Werder) mit dem Luftgewehr.
Ergebnisse Shooty-Cup

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Bogenschießen FITA Olympische Runde sind online erreichbar.
LM-Ergebnisse

17. Juni 2012

Die Ergebnisse der Alters- und Seniorenklasse Freie Pistole vom letzten Wochenende sind jetzt komplettiert worden.
LM-Ergebnisse

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften KK-Gewehr 3x40, Standardpistole, Schnellfeuerpistole, Zentralfeuerpistole und Ordonnanz- und KK-Gewehr 100m sind online.
LM-Ergebnisse

Aktualisiert wurde ebenfalls die 2012er Rekordliste.
Rekorde 2012

11. Juni 2012

Die Ergebnisse der "großen" Landesmeisterschaften in den olympischen KK-Disziplinen und den Luftdisziplinen der Schülerklasse sind als Vorab-Version online. Es fehlen noch die Alters- und Seniorenklasse in der Freien Pistole, die demnächst nachgeliefert werden müssen.
LM-Ergebnisse

Ebenfalls verfügbar sind die Ergebnisse der Kinder- und Jugendsportspiele im Sportschießen.
KuSSp

10. Juni 2012

Die Ergebnisse der LM Wurfscheibe sind online.
LM-Ergebnisse

04. Juni 2012

Die Ergebnisse der LM Vorderlader sind online.
LM-Ergebnisse

03. Juni 2012

Die Ergebnisse der LM KK-Auflage 100m sind online.
LM-Ergebnisse

14. Mai 2012

Etwa 65 Teilnehmer aus 11 Vereinen tummelten sich am Sonntag zum Landesjugendtag der Brandenburgischen Schützenjugend auf dem Gelände der gastgebenden Schützengilde 1418 zu Bernau. Der Vormittag begann mit Spiel und Spaß beim Super-Ultra-Spezial-Parcours für Brandenburger Jungschützen zu dessen Ende den Siegermannschaften diverse Sachpreise winkten. Das Brandenburger Jugendmaskottchen Cooper war mit von der Partie und unterstützte die Wettkämpfer - mal mehr, mal weniger...  ;-)
Landesjugendtag

Während des Landesjugendtages wurde auch das neue Jugend-Königshaus gekürt. Mit einem 32er Teiler erlangte Dimitrie Scholochow vom SV Senftenberg die Königskrone. Flankiert vom 1. Ritter Michele Bode vom SV Rüdersdorf und dem 2. Ritter Thomas Schulze vom WGV Geltow.
Jugendkönigsschießen

07. Mai 2012

Der erste Wettkampf der Jugendverbandsrunde zwischen Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg brachte wenig Überraschungen. Brandenburg konnte bis auf Freie Pistole alle Mannschafts-Pistolentitel verbuchen. Sachsen trumpfte bei Gewehr stark auf und Mecklenburg-Vorpommerns kleine Auswahl konnte sich bei einigen Einzelentscheidungen weit vorn platzieren. Die Rückrunde findet am 16. Juni in Leipzig statt.
Jugendverbandsrunde

Neu im Internet sind der Schützenverein Steinsdorf und der Schützenverein "Milan" Linow.
Vereins-Links

Wer er­folg­reich in den Nach­wuchs in­ves­tiert soll davon auch pro­fi­tie­ren. Zwar ist es schön zu sehen, wie die ei­ge­ne Ju­gend­ar­beit Früch­te trägt, doch ein Sah­ne­häub­chen geht immer noch. Und eine Mög­lich­keit dafür sind z.B. der H&N För­der­preis sowie das Grüne Band für vor­bild­li­che Ta­lent­för­de­rung.
zur DSJ

10. April 2012
Beim Bundesendkampf des Schulvergleichs im Bogenschießen beteiligten sich junge Sportler des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde und des Ernst-Haeckel-Gymnasiums Werder. Während sich drei Teilnehmer in der Einzelwertung der Schülerklasse unter den ersten fünf Plätzen wiederfanden, blieben die Mannschaften im Finale glücklos.
Ergebnisse Schulvergleich
07. April 2012

"Kälter als der Heilige Abend" lautet die Oster-Schlagzeile in einem Nachrichtenportal.
Wie dem auch sei - der Brandenburgische Schützenbund wünscht in allen Wetterlagen ein feucht-fröhliches Ostereier suchen. Je bunter die Eier, desto leichter sind sie im Schnee zu finden...  ;-)
31. März 2012

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luft-Auflage sind online.
LM-Ergebnisse

Bei den Landesmeisterschaften der letzten zwei Wochenenden fielen 8 neue Rekorde.
Rekorde 2012

Der Aufstiegswettkampf zur Landesliga LG-Auflage zwischen der letztplatzierten SGi zu Werder und dem Herausforderer SGes Ruhland führte zum Verbleib der Werderaner in der Liga.
Liga 2012

27. März 2012

Die Ergebnisse des während der Luft-Landesmeisterschaften ausgetragenen Schülerpokals wurden heute ergänzt. Herausragend das Ergebnis des Frankfurters Jonas Kleefeld, der mit 180 Ringen Meisterqualitäten zeigte.
Schülerpokal
25. März 2012

Die Landesmeisterschaften LG/LP und der Schülerpokal in diesen Disziplinen zeigte einen erfreulichen Zuwachs an Startern. Speziell bei den Schülern gab es mit 69 bei Pistole und 22 bei Gewehr so viele Startmeldungen wie lange nicht mehr.
LM-Ergebnisse     Schülerpokal

Nach dem der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 04.11.2011 die Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz (WaffVwV) beschlossen hatte, zog sich die Veröffentlichung hin. Jetzt ist sie im Bundesanzeiger Nr. 47 vom 22.3.2012 als Beilage veröffentlicht worden. Sie trat damit am 23.3.2012 in Kraft.
Waffenrecht

Ebenfalls veröffentlicht sind die offizielle Einladung und der Ablaufplan für das 5. Landes-Böllertreffen, das diesmal im Rahmen der Bernauer "Tage des Donners" stattfindet.
Böllertreffen

18. März 2012

Heute gingen die Deutschen Meisterschaften Bogenschießen in der Halle in Solingen zu Ende. Von den BSB-Teilnehmern erreichte Anja Baumgarten vom  Blankenfelder BS 08 das Viertelfinale, musste sich dort aber Velia Schall vom BSC Karlsruhe geschlagen geben, die dann auf den Bronze-Rang kam. Diesen wiederum verfehlte in der Schülerklasse Alina Würger vom BSC Hohen Neuendorf nur knapp und erreichte den 4. Rang.
DM 2012

Die in der Meldung vom 13. Februar angekündigte Webseite zum Thema Mitgliedergewinnung im Deutschen Schützenbund ist jetzt online. Auf dieser Internetseite sind nicht nur eine Fülle wichtiger Informationen und Organisationshilfen für die tägliche Vereinsarbeit vor Ort gespeichert. Auch die teilnehmenden Vereine können sich über diese Homepage mit wenigen Klicks zum "Wochenende der Schützenvereine" am 06. und 07.Oktober 2012 registrieren. Darüber hinaus wurden die Detailplanungen zu diesem besonderen bundesweiten Ereignis präsentiert und diskutiert. Unter anderem wird den teilnehmenden Schützenvereinen ein umfangreiches, kostenloses Mitmach-Paket zur Verfügung gestellt, um das "Wochenende der Schützenvereine" vor Ort zu einem Erfolg werden zu lassen.
Ziel im Visier

Ihre Lizenzausbildung zum Erwerb der Qualifikation als verantwortliche Aufsichtsperson beim Kinder- und Jugendtraining gemäß § 27 Abs 3 des Waffengesetzes beendeten heute 21 Teilnehmer aus 13 Vereinen des Brandenburgischen Schützenbundes. Gastgeber war die Bad Freienwalder Schützengilde, die bei diesem Wochenendlehrgang auch für Speis & Trank sorgte.
Die Grundlagen zum Kinder- und Jugendtraining, sowie Fragen zur Haftung, Sorgfalts- und Aufsichtspflicht gehören ebenso wie notwendige pädagogische, erzieherische Grundkenntnisse zu den Lehrgangsinhalten. Ausführlich vorgestellt wurden dazu auch verschiedene Lichtpunktschießsysteme sowie ein Analysesystem zum Abbilden der Waffenbewegung im Ziel.

12. März 2012

Der Schützenverein "Fortuna" Lauchhammer ist mit einer eigenen Internetseite im Netz vertreten.
Vereinslinks

05. März 2012

In der letzten Ausgabe der Deutschen Schützenzeitung (02/12) wurde auf eine vorgezogene Regeländerung bei der Disziplin Ordonnanzgewehr (1.58.) hingewiesen, für die es keine offizielle Korrektur in der Sportordnung mehr geben wird, da diese für 2013 komplett neu erscheint. Wie sich inzwischen erwiesen hat, ist die in der DSZ veröffentlichte Regelübersicht allerdings fehlerhaft. Wie die Bundessportleitung mitteilte, bleibt es entgegen der Veröffentlichung, die eine "beliebige Anzahl Probeschüsse" benennt, doch bei den gewohnten 5 Probeschüssen!
Hinweise 2012

Der Strausberger Wurfscheiben-Schützenclub ist mit einer neuen Webseite im Netz zu finden. Allerdings scheint er sich seiner nationalen Identität ein wenig unsicher zu sein...   ;-)
Vereins-Links

23. Februar 2012

Das Juniorinnenteam des Deutschen Schützenbundes hat in der Besetzung Michelle Skeries, Julia Weißenfeld (beide Frankfurt (Oder)) und Alexandra Bitter (Hetzles/Bayern) mit 1126 Ringen und der Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb mit der Luftpistole das erste Edelmetall für den Deutschen Schützenbund bei den diesjährigen Europameisterschaften für Druckluftwaffen im finnischen Vierumäki gewonnen.
Das deutsche Trio musste nur den jungen Schützinnen aus Polen den Vortritt lassen, die mit 1136 Zählern den Junioreneuropameistertitel holten. Dritter wurde Frankreich mit 1122 Ringen. Michelle Skeries stand darüber hinaus mit sehr guten 378 Ringen als Siebte nach dem Vorkampf im Einzelfinale. Die junge Brandenburgerin zeigte in dieser Endrunde eine sehr gute Leistung, kämpfte sich von Rang sieben auf Platz fünf nach vorne und hatte vor dem letzten Schuss sogar die große Medaillenchance, als sie nur 0,4 Zehntelringe auf Silber und Bronze zurücklag. Der letzte Schuss war dann jedoch eine 8,9 und damit blieb sie auf Rang fünf, schoss aber mit 98,5 Ringen das beste Finale aller acht Kontrahentinnen. Am Ende waren es für sie 476,5 Ringe.
Alexandra Bitter wurde 10. mit 376 Ringen und auf Rang 15 vervollständigte Julia Weißenfeld mit 372 Zählern das herausragende Resultat der jungen Nachwuchsschützinnen des DSB.
In der Heimat der beiden Frankfurter Sportschülerinnen verfolgten die Wettkämpfe alle Sportschützinnen der 9.-13. Klasse der Frankfurter Sportschule live auf mehreren riesigen Leinwänden und alle, besonders Trainer Olaf Haspel, waren hellauf begeistert!
Joanna Tomala (Polen) siegte mit 479,1 Ringen (Vorkampf 381/Finale 98,1) vor Nadzeya Leanavets (Weißrussland, die mit 478,3 Zählern (Vorkampf 383/Finale 95,3) Zweite wurde. Die Bronzemedaille ging an Valentina Pereglin (Kroatien) mit 477,4 Ringen (Vorkampf 380/Finale 97,4).
Fotos

Mit einem neuen Angebot im WWW stellt sich die Schützengilde Schönewalde vor.
Vereinslinks

17. Februar 2012

Die Zusammenlegung der Waffenbehörde (siehe Meldung vom 31. Januar) im Südwesten Brandenburgs ist abgeschlossen. Bis dahin noch an alten Standorten durchgeführte Sprechstunden finden nicht mehr statt.
Ordnungsbehörden

Die Form der Leistungsabzeichen des BSB wurde vereinheitlicht und werden ab März nur noch in dieser Form ausgegeben.
Leistungsabzeichen

13. Februar 2012

Ab Mitte März geht eine Webseite zum Thema Mitgliedergewinnung im Deutschen Schützenbund online. Auf dieser Internetseite sind nicht nur eine Fülle wichtiger Informationen und Organisationshilfen für die tägliche Vereinsarbeit vor Ort gespeichert. Auch die teilnehmenden Vereine können sich über diese Homepage mit wenigen Klicks zum "Wochenende der Schützenvereine" am 06. und 07.Oktober 2012 registrieren. Darüber hinaus wurden die Detailplanungen zu diesem besonderen bundesweiten Ereignis präsentiert und diskutiert. Unter anderem wird den teilnehmenden Schützenvereinen ein umfangreiches, kostenloses Mitmach-Paket zur Verfügung gestellt, um das "Wochenende der Schützenvereine" vor Ort zu einem Erfolg werden zu lassen. Selbst ein eigener Radio-Beitrag steht dann zum Download bereit, um die Öffentlichkeit neugierig auf das sportliche und gesellschaftliche Angebot der Sport- und Bogenschützen in Deutschland zu machen. Nicht zuletzt wird Trimmy, der Symphatieträger des deutschen Sports, die Mitgliederkampagne des Deutschen Schützenbundes und seiner 20 Landesverbände begleiten. Mit gestrecktem Daumen und verschmitztem Lächeln zeigt auch er, dass der Schieß- und Bogensport in Zukunft eine Menge zu bieten hat.
Ziel im Visier

Wer in punkto DSB-Aktivitäten zum Thema Waffenrecht aktuell informiert sein möchte, dem sei der seit einigen Tagen angebotene DSB-Waffenrechtsnewsletter empfohlen.
DSB-Newsletter

27. Januar 2012

Antwort der Landesoberschützenmeisterin des Württembergischen Schützenverbandes, Hannelore Lange, auf das Grußwort des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann zum Landesschützentag 2012 in Crailsheim. MP Kretschmann ist selbst Sportschütze beim SV Laiz.
Antwort auf Grußworte

Wie jedes Jahr wurden die ersten Landesmeisterschaften des Sportjahres von den Bogenschützen durchgeführt.
LM-Ergebnisse

27. Januar 2012

Waffenrecht 2012 – DSB-Vizepräsident Jürgen Kohlheim im Interview
Die waffenrechtlichen Vorhaben und Überlegungen in einigen Parteien und Bundesländern haben zu einer Vielzahl von Anfragen der DSB-Mitglieder – auch in Form von Serienmails – geführt, in denen die Sorge vor weiteren Verschärfungen des Waffenrechts und sonstigen Bestrebungen ausgedrückt wird, die die Ausübung des Schießsports weiter beschränken wollen. Gleichwohl war der Deutsche Schützenbund nicht untätig, er arbeitet intensiv für seine Mitglieder und den Schießsport. Der Vizepräsident und Waffenrechtsexperte des DSB, Jürgen Kohlheim (Foto), bezieht in einem ausführlichen Interview Stellung.
zum Interview


Der 9. Schulsportvergleich Bogenschießen 2012 des Landes Brandenburg war wieder eine gelungene Veranstaltung, diesmal in Blankenfelde.
Insgesamt hatten wir 71 Meldungen von 31 Schulen des Landes. Aus diesen rekrutierten sich neun Schulteams in der Leistungsgruppe A und drei in der Leistungsgruppe B. In der Mannschaftswertung konnte der Titelverteidiger, dass Kopernikus Gymnasium Blankenfelde wieder den ersten Platz belegen. Mit einer "jungen Garde" angetreten, erzielte das Team respektable 1605 Ringe. Innerhalb der geschlossenen Mannschaftsleistung stellten die 558 Ringe von Carlo Hildebrandt sicherlich das Topergebnis dar. Die Plätze 2 und 3 belegten die beiden Mannschaften des Haeckel Gymnasiums in Werder. In den Einzelwertungen wurden die wertvollsten Ergebnisse in der WK III (Schüler A) und in der WK II (Jugendklasse) erzielt. In letzterer setzte sich Kenneth Schröder vom Einstein Gymnasium Angermünde mit 558 Ringen vor Richard Schatursunow (Geschwister-Scholl-Schule Dabendorf) mit 546 Ringen durch und konnte so im Vergleich zur LM vor drei Tagen den Spieß umdrehen. In der WK II belegte Sebastian Wolff von der Europaschule Werneuchen mit 530 Ringen den dritten Rang. In der WK III kam nach Carlo Hildebrandt Alina Würger vom Runge Gymnasium Oranienburg mit hervorragenden 542 Ringen auf dem zweiten Platz ein, gefolgt von den beiden Kopernikanern Philipp Sbresny (529 Ringe) und Ceric Hänicke (518 Ringe).
Unser 9. Schulsportvergleich im Land Brandenburg stellt kein Qualifikationsturnier für die analoge bundesweite Veranstaltung des Deutschen Schützenbundes/ der Deutschen Schützenjugend dar. Dennoch möchte ich Euch hier auf dieses Event hinweisen. Ich bitte alle Teamverantwortlichen, die Ergebnisse unserer Veranstaltung mit dem offiziellen Meldebogen an die Deutsche Schützenjugend zu senden und so diesem Wettkampf einen möglichst breiten Unterbau zu verleihen. Alternativ könnt Ihr aber auch entsprechend den Vorgaben in der Ausschreibung zum bundesweiten Schulvergleich eigenständig Ergebnisse ermitteln und diese an an den DSB melden. Holt Euch bitte diesbezüglich weitere Infos ein unter
http://www.dsj-dsb.de/termine/wettkaempfe/schulvergleich-im-bogenschiessen-70

Stefan Laux
Ergebnisse

31. Dezember 2011

Schon seit November hat die Zusammenlegung von Polizeidienststellen auch Auswirkungen auf die Erreichbarkeit der für den Vollzug des Waffenrechtes beauftragten Ordnungsbehörden. So wurden die Dienbstbereiche für die Kreise Elbe-Elster, Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße/Cottbus zusammengefasst. Die Betreuung erfolgt jetzt vom Dienstgebäude in der Cottbusser Juri-Gargarin-Str. 15-16 aus, wobei einzelne Mitarbeiter versuchen, eine Sprechstunde am alten Dienstort aufrecht zu erhalten.
Ordnungsbehörden
03. Dezember 2011

Die Ergebnisse des letzten Wettkampftag der Landesliga sind online. Im wesentlichen bestätigten sich die Prognosen vom 20. November auf dieser Seite. Bei LG-Auflage verlor der PSV Zossen-Blankenfelde überraschend klar gegen den SV Neuenhagen. Damit hatte die SGi Bernau trotz ihres recht knappen Sieges gegen den SV Medewitz ihre Spitzenposition behaupten können.
Bei den noch offenen Platzierung bei LP konnte sich die SGi Cottbus beim Kampf um Platz drei gegen die SGi Potsdam durchsetzen und bei LP-Auflage gelang dies dem SV Brück.
Liga 2011
20. November 2011

Die Ergebnisse des dritten Wettkampftag der Landesliga sind online. Bei LG-Auflage bleibt es spannend. Zwar konnte die SGi Bernau die Spitzenrunde gegen den PSV Zossen-Blankenfelde gewinnen, musste aber ausgerechnet gegen den drittplazierten SV Neuenhagen zwei Mannschaftspunkte abgeben. Somit trennen Bernau und Zossen-Blankenfelde gerade mal ein einziger Einzelpunkt. Hier entscheidet, wie hoch beide gegen ihre Gegner in der letzten Runde gewinnen. Oder verlieren...
Beim Luftgewehr ändert sich nichts und man kann das eigentlich schon als Endstand nennen - die SGi Jüterbog unangefochten auf Platz eins.
Auch bei der Luftpistole wird es auf Platz eins keine Überraschungen mehr geben, denn die erstplazierte SGi Frankfurt/Oder tritt in der letzten Runde gegen das Schlusslicht SGi Königs Wusterhausen an. Der zweitplazierte SV Brück dürfte mit dem SV Liebenthal auch kein Problem haben. Lediglich der dritte Platz ist noch offen, denn hier trifft die SGi Cottbus bei gleichen Mannschaftspunkten auf die SGi Potsdam - der Sieger dieser Begegnung gewinnt den dritten Platz.
Bei LP-Auflage sollten die beiden ersten Plätze ebenfalls Bestand haben. Hier wird es Bewegung auf dem dritten Platz zwischen dem SV Brück und dem Prenzlauer SV geben. Zwar hat Prenzlau bei gleichen Mannschaftspunkten ein Polster bei den Einzelpunkten, muss aber in der letzten Runde gegen den Favoriten Cottbus antreten. Brück hat hier mit Bardenitz-Pechüle den etwas leichteren Gegner. Auch hier gilt - wer von den beiden seine Runde gewinnt, gewinnt den dritten Platz.
Liga 2011

Info zum Sportjahr 2012:
Mit Beschluss des Gesamtvorstandes des Deutschen Schützenbundes vom 19. November 2011 wird ab dem Wettkampfjahr 2012 für die Disziplin Ordonnanzgewehr die geregelte Schießbekleidung für Gewehrdisziplinen lt. Sportordnung wieder zugelassen. Des weiteren wird im Schülerbereich bei der Disziplin Luftgewehr Dreistellung die Schusszahl von 3x10 auf 3x20 Schuss erhöht.

Der Bogensportclub BB-Berlin und die Berlin OPEN 2011
Seit Mitte Oktober 2011 ist es amtlich. Der Bogensportclub BB-Berlin trat die Rechtsnachfolge des bekannten Berliner Vereins Bergmann Borsig, Abteilung Bogenschießen R/C an. Die leistungssportlichen Ambitionen und die weitere Entwicklung der Berlin OPEN als hochwertiges Turnier waren die ausschlaggebenden Faktoren für diese einvernehmliche Lösung. Ausgerichtet vom BSC BB-Berlin in Zusammenarbeit mit dem Bogensportförderverein, werden die Berlin OPEN, das Indoor Win&Win Price Tournament, in diesem Jahr vom 16-18. Dezember erneut in der großen Halle des Sportforums Berlin stattfinden. Das Konzept nationaler und internationaler Spitzensport trifft auf Nachwuchs- und Breitensport, dass im letzten Jahr so erfolgversprechend begann, wird auch bei der Neuauflage fortgesetzt. Über 400 Aktive aus 33 Nationen und 4 Kontinenten haben für das Turnier bereits gemeldet. Stellvertretend seien hier nur einige genannt. Neben den nationalen Spitzenschützen wie Karina Winter und Sebastian Rohrberg mit dem olympischen Recurve, Kristina Berger und Paul Titscher Compound wird auch internationale Spitzenklasse am Start sein. Natalia Valeeva (Italien), Lee Chang-Hwan (Südkorea) mit dem Recurvebogen und Albina Loginova (Russland) und Dave Cousins (USA) Compound seien hier exemplarisch genannt. Freuen wir uns also auf ein spannendes und hochkarätig besetztes Turnier.
Carsten Rauchhaus BB-Berlin Org Team
OPEN Ablaufplan Berlin-Open auf www.bb-bogenschiessen.de

08. November 2011

Waffenverwaltungsvorschrift (WaffVwV) beschlossen!
Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 04.11.2011 die Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz – WaffVwV - beschlossen. Diese tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft. Es hat nunmehr 9 Jahre gedauert, bis sich der Bund und die Länder auf diese verkündungsreife Vorschrift verständigen konnten. Die Vorschrift bindet die Verwaltung, sie beendet einen jahrelangen Schwebezustand, in dem die Waffenbehörden auch unterschiedlich das Waffengesetz vollzogen haben. Die Vorschrift dient den Behörden als Vollzugsanweisung und dem Waffenbesitzer als Maßstab des waffenrechtlichen Handelns und der waffenrechtlichen Ge- und Verbote. Die bestehenden Vorschriften des Waffengesetzes werden damit also einheitlich vollzogen.
WaffVwV       
Weniger optimistisch stimmt hingegen, dass auch gleich schon die erste Änderung zur WaffVwV mit beschlossen wurde...
1. Änderung zur WaffVwV
06. November 2011

Der zweite Wettkampftag der Landesliga zeigte schon ein paar Tendenzen in der Ergebnisentwicklung. Bei LG-Auflage ist derzeit Favorit die SGi Bernau, dicht gefolgt vom PSV Zossen-Blankenfelde. Das Schlusslicht hält hier die SGi Werder/Havel. Bernau wiederum hält diese Position mit dem Luftgewehr, während die SGi Jüterbog hier die besten Siegchancen hat.
Etwas gedrängter sieht die Spitzengruppe bei der Luftpistole aus. Die SGi Frankfurt/Oder in der Pole-Position, dicht gefolgt von Cottbus, Brück und Potsdam. Chancenlos hier Königs Wusterhausen und Bötzow. LP-Auflage wird von der SGi Cottbus dominiert. Da hier keine einheitlich Wettkampfzahl vorliegt, ist auf den Plätzen fast alles noch möglich.
Liga 2011
26. Oktober 2011

Die Ergebnisse des ersten Wettkampftages der Landesliga sind online erreichbar.
Liga 2011

16. Oktober 2011

Bei den vorletzten Deutschen Meisterschaften diesen Jahres gab es einen weiteren Meistertitel: Die Cottbusserin Gisela Kaps erzielte in Hannover 286 Ringe mit der aufgelegten Luftpistole. Platz 3 ging hier an Sonja Knodel aus Schönewalde.
DM Auflage Hannover

12. Oktober 2011

Nicht gesucht aber trotzdem gefunden hat der für seine Datenschutzanalysen bekannte Chaos-Computer-Club eine Schnüffel-Software, die von vier Länderpolizeien - darunter Brandenburg - eingesetzt worden ist. Die Software kann Funktionen nachladen, deren Anwendung verfassungswidrig ist. Der Server, mit dem dieser Trojaner kommuniziert, steht in den USA. Da der Schlüssel, mit dem diese Kommunikation geschützt wird, sich nie ändert, tut sich hier ein weiteres Sicherheitsleck auf: Personenbezogene Daten werden nach außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übertragen – ein klarer Verstoß gegen geltendes Datenschutzrecht. Überdies ist der Bundestrojaner unprofessionell programmiert: Er bricht die Tür zum infizierten PC auf – und lässt sie sozusagen offen stehen.
Die für ihrer Verschlüsselungs- und Sicherheitssoftware bekannte Steganos Software GmbH bietet derzeit eine kostenlose Software an, die nicht installiert werden muss und die den PC auf Vorhandensein dieses Polizei-Trojaners überprüft und ihn gegebenenfalls entfernt.
Anti-Bundestrojaner

09. Oktober 2011

Die Ergebnisse des Damenpokals sind online erreichbar. Die Pokalwertung über alle Disziplinen gewann Katja Reimann vor Sabine Radtke und Angela Neumann.
Damenpokal

25. September 2011

Das neue Königshaus des Brandenburgischen Schützenbundes steht jetzt fest. Mit einem hervorragenden 4,56er Teiler erlangte Elke Bischoff vom SV Briesen die Würde der Landes-Schützenkönigin. Den männlichen Part übernahm Bernd Reichenbach von der SGi Golßen, der mit einem Teiler von 37,36 Landes-Schützenkönig wurde. Zusammen mit dem schon im Mai gekürten Landes-Jugendkönig Tobias Lohan wird Elke Bischoff das Königshaus des Brandenburgischen Schützenbundes beim Bundes-Königsschießen 2012 vertreten.
Landeskönigsschießen

Der Landesschützentag des Brandenburgischen Schützenbundes brachte außer einem neuen Königshaus auch Veränderungen im Präsidium mit sich. Im Amt wiedergewählt wurde der 2. Vizepräsident Wolfgang Regel sowie der Präsident des Verbandes, Rainer Wickidal. Dieser kündigte mit der Annahme der Wahl auch seine letzte Amtsperiode an. Neu besetzt wurde das Amt des Landessportleiters. Manfred Bleß schied aus privaten Gründen aus dem Amt aus und wurde auf Grund seiner langjährigen intensiven Arbeit für die sportlichen Belange des BSB von der Delegiertenversammlung zum Ehrenmitglied des BSB ernannt. Seine Nachfolge tritt Peter Saffran an, der bislang die Position des stellvertretenden Landessportleiters bekleidete.

13. September 2011

Bei den Deutschen Meisterschaften Ordonnanzgewehr in Weimar verpasste der Jüterboger Sebastian Kienast den Einzug in den Endkampf der Schützenklasse um einen Ring. Seine 334 Ringe reichten für den sechsten Platz. Die Jüterboger Mannschaft (Kienast, Dombrowski, Flemming) ereichte den neunten Platz.
DM 2011

12. September 2011

Am vergangenen Wochenende wurde der Seniorenpokal im Rahmen der 8. Seniorensportspiele des Landes Brandenburg erfolgreich und mit guter Beteiligung in Potsdam durchgeführt.
Pokalsieger Gewehr wurde der PSV Zossen - Sportschützen Blankenfelde, Pokalsieger Pistole wurde der SV Ahrensfelde. Den Pokal für die beste Einzel-Gesamtleistung erhielt Karl-Heinz Targiel, der bei 4 Starts 2 x den 1. Platz und 2 x den 2. Platz errang.
Seniorenpokal

01. September 2011

Nach Bayern und Hessen liegt der Brandenburgische Schützenbund auf Platz drei in der Medaillenwertung der in München-Hochbrück geschossenen Olympischen Disziplinen, einschließlich der nationalen Disziplinen als bestes Verband der "neuen Bundesländer" auf dem sechsten Platz noch vor Thüringen.
Die Medaillenspiegel als auch die Ergebnislisten mit Brandenburgischer Beteiligung stehen als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.
DM 2011

31. August 2011

Bei den Europameisterschaften der Vorderladerschützen im finnischen Hamina errang der Finsterwalder Volker Valentin den Europameistertitel mit der Luntenschlosspistole "Tanzutsu".  Zusammen mit der deutschen Mannschaft wurde er ebenfalls Europameister mit dem Perkussionsrevolver "Adams Colt" und Mannschaftsdritter mit der Steinschlosspistole "Wogdon". Die deutsche Delegation kehrte von diesen EM mit insgesamt 44 Medaillen wieder zurück.
EM-Ergebnisse

Nach der ersten Auswertung errangen Sportler des Brandenburgischen Schützenbundes bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften 30 Medaillen. Darunter der Schönower Bogenschütze Kenneth Schröder, der bei der DM in Feucht (Mittelfranken) den Vizemeistertitel bei den A-Schülern errang. Noch ausstehend sind die Auflage-Meisterschaften im September und Oktober.
DM 2011

28. August 2011

Der Hauptteil der Deutschen Meisterschaften in Hochbrück ist heute ausgeklungen, ausstehend sind noch die Wettbewerbe in den GK-Gewehrdisziplinen, die bis 1. 09. ebenfalls dort stattfinden.
Die vergangenen drei Tage gehörten im wesentlichen dem Jugend- und Juniorenbereich. Bei den Wettkämpfen am Freitag erreichte die Jugendschützin Josefin Eder die Meistertitel mit der Mehrschüssigen Luftpistole und - mit deutlichem Abstand - mit der Luftpistole. Nur mit der KK-Sportpistole musste sie nach einem eher mittelmäßigen Präzisionsdurchgang, dem sie einen furiosen Duell-Durchgang folgen ließ, ins Stechen um den ersten Platz, das sie verlor. Dichtauf folgten ihr in diesen Disziplinen Lisa Grünewald (Vizemeisterin mit der MLP) und Michelle Skeries. Die Mannschaftstitel Sportpistole und auch Luftpistole gingen nach Frankfurt/Oder. Eine Reihe weiterer Vizemeistertitel errangen Philipp Lierath (Sportpistole), Oleg Kozerev (Skeet), Christian Buss (MLP) und Elena Neff (Skeet). Lediglich die LP-Schülerklasse zeigte sich schwach besetzt. Hier war der beste Brandenburger Teilnehmer der Frankfurter Glenn-Niklas Simmank auf Platz 11.
DM München

25. August 2011

Der heutige Tag in Hochbrück gehörte im wesentlichen den Armbrust- und GK-Kurzwaffenschützen. In letzterem gelangte der Cottbusser Torsten Kaps mit der 9mm-Pistole auf dem sechsten Platz in den Endkampf, wo er sich auf Platz fünf hocharbeiten konnte. Der Meistertitel ging hier übringes etwas überraschend an eine Frau. Als Mannschaft angetreten war mit dem 357er und dem 44er Revolver der SV Liebenthal, konnte aber nur hintere Platzierungen erreichen.
DM München

Die Verbandsauswahl zum Endkampf des RWS-Shooty-Cups, bestehend aus den Frankfurtern Thomas Struck und Sarah Fischinger mit der Luftpistole und die Werderaner Tim Trinh und Johannes Petrikowski mit dem Luftgewehr, erreichte leider nicht das 8er-Finale, sondern musste sich mit dem 10. Platz begnügen. Allerdings belief sich die Differenz zum 8. Platz nur auf 5 Ringe, die schaffbar gewesen wären.
Die Ergebnisse im Einzelnen gibts auf der DM-Ergebnisseite - dort ganz unten.
DM München

24. August 2011

Bei den Wettkämpfen am 23. und 24. August kam nur Andreas Franke mit der Schnellfeuerpistole in der Altersklasse mit Platz fünf  in die Nähe der Spitze. Die Damenmannschaft des SV Neuenhagen gelangte im KK-Dreistellungskampf in der Damenaltersklasse (Regina Martin-Trefz, Helga Müller, Marlies Lange) ebenfalls auf  Platz fünf.
DM München

22. August 2011

Auch am 22. August, dem vierten Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften, standen Brandenburger Schützen auf dem Siegerpodest. Mit der Luftpistole siegte in der Altersklasse Torsten Rexin. Zusammen mit Olaf Haspel und Jens Potteck ergab dies Mannschafts-Bronze. Ebenfalls mit einem Meistertitel schmücken kann sich Marie-Luise Wurdinger in der Juniorenklasse -A- mit der Trap-Flinte. Auch bei der Sportpistole geht die Erfolgsserie weiter. Der B-Junior Marcel Langner erreichte den zweiten Platz, auf dem "undankbaren" vierten Platz gefolgt von Johannes Sibelius.
DM München

22. August 2011

Am 21. August konnten nur wenige Brandenburger Sportler in die Entscheidungen diesen Tages eingreifen. So gelangte der Frankfurt A-Junior Andreas Dorn auf Platz acht ins Finale der Freien Pistole. Die sieben Ringe Differenz auf den 7. Platz konnte er in der ersten Hälfte des Finals auf etwas über zwei Ringe verkürzen, konnte dies aber in den letzten Finalschüssen nicht mehr halten, so dass es beim 8. Platz blieb.
DM München

21. August 2011

Nach dem etwas lauen Anlauf scheint der Knoten geplatzt zu sein - die Wettkämpfe am zweiten Tag der DM erbrachten sechs Goldmedaillen für Brandenburg. Zwar konnte Florian Schmidt mit der Freien Pistole seinen Vorkampf-Ersten im Finale nicht halten und landete auf Platz 2, aber zusammen mit Holger Buchmann und Robert Loke reichte es für den Mannschaftsmeister. Munkhbayar Dorjsuren sicherte sich mit der Sportpistole mit souveränem Vorsprung Gold im Einzel und zusammen mit Stefanie Thurmann und Tina Höna ebenfalls den Mannschaftstitel. Dort trumpften ebenfalls die Juniorinnen -B- stark auf - Julia Weißenfeld und Denise Naumann sicherten sich die ersten beiden Plätze. Zusammen mit Isabell Voeckler aus den A-Juniorinnen ergab sich hier ebenfalls Mannschaftsgold. Einen schönen Überraschungserfolg gab es bei den A-Junioren mit der Luftpistole. Der Brücker Marco Hinze schoss sich im Vorkampf mit 575 Ringen an die Spitze des Teilnehmerfeldes und hatte damit 4 Ringe Vorsprung auf den Bayern Michael Heise. Dieser konnte zwar im Finale um fast zwei Ringe verkürzen (96,4 zu 98,2) - aber eben nur um zwei Ringe. Damit reiht sich der SV Brück in die Riege der Vereine mit Deutschem Meistertitel ein.
DM München

20. August 2011

Der erste Tag der Deutschen Meisterschaften ließ sich für die Brandenburger Teilnehmer verhalten an. Bei den 5 Entscheidungen diesen Tages mit Brandenburger Beteiligung konnte die für Frankfurt/Oder schießende Munkhbayar Dorjsuren im Finale mit der Luftpistole eine Bronzemedaille erringen. Die im Vorkampf ringgleiche Stefanie Thurmann schaffte es auf Rang 6.
Dem Cottbusser Junior Kai Schubert fehlte eine optimale 8-Sekunden-Serie, um in die Nähe des dritten Vorkampf-Platzes mit der Schnellfeuerpistole zu kommen. Aber seinen vierten Platz konnte er mit seinem Finalergebnis halten.
DM München

16. August 2011

Schon vor drei Wochen gab es die ersten Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften 2011 für Brandenburger Teilnehmer. Bei der DM Vorderlader in Pforzheim erreichte die Mannschaft der SGi Frankfurt/Oder mit der Perkussionspistole den dritten Platz. Ebenfalls Bronze errang dort in der Einzelwertung Volker Valentin.
DM Vorderlader

09. August 2011

Beim Endkampf der RWS-Jugendverbandsrunde am letzten Wochenende in Suhl starteten seitens des Brandenburgischen Schützenbundes im wesentlichen nur die Wurfscheibenschützen aus Frankfurt/Oder. Hier konnten sich vor allem die Juniorinnen auf dem Siegertreppchen platzieren. Für den als Einzelstarter mit der Sportpistole angetretene Bernauer Philipp Lierath reichte nach einem sehr mittelmäßigen Präzisionsdurchgang auch das im Starterfeld drittbeste Duellergebnis nicht, um im Medaillenbereich mitzuschießen.
Endkampf RWS-JVR

Mit einem neu gestalteten Webangebot stellt sich die zum Havelländer Schützenbund gehörende Schützengilde zu Friesack 1830 e. V. vor.
Vereinslinks

01. August 2011

Die Startliste für die Deutschen Meisterschaften Luftgewehr-Auflage am 15. und 16. Oktober in Dortmund ist veröffentlicht. Aus dem BSB nehmen sechs Starter aus vier Vereinen teil.
DM 2011

28. Juli 2011

Als nächstes (und wohl letztes) DM-Limit sind die Werte und Teilnehmerlisten für Bogenschießen Olympische Runde in Feucht vom 26. - 28. August 2011 eingegangen. Vom Brandenburgischen Schützenbund starten 7 Teilnehmer aus 4 Vereinen.
DM 2011

27. Juli 2011

Weiter geht es mit den Limiten für die Deutschen Meisterschaften Luftgewehr-Auflage am 15. und 16. Oktober in Dortmund.
DM 2011

24. Juli 2011

Und weiter geht es mit den Limiten und Teilnehmerlisten für die Deutschen Meisterschaften KK-Gewehr- und Luftpistole-Auflage in Hannover. Aus dem Brandenburgischen Schützenbund haben sich 21 Teilnehmer aus 14 Vereinen zur Teilnahme qualifiziert.
DM 2011

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften GK-Gewehr 100m in Jüterbog sind online.
LM-Ergebnisse

21. Juli 2011

Inzwischen stehen auch die Teilnehmerlisten für die Deutschen Meisterschaften Ordonnanzgewehr zum Download zur Verfügung. Für den Brandenburgischen Schützenbund gehen fünf Teilnehmer aus drei Vereinen an den Start.
DM 2011

Für den Jugendbereich veranstalten die Schützengilde Luckenwalde Anfang September einen Vergleichswettkampf mit Luftgewehr und Luftpistole
Ausschreibungen

19. Juli 2011

Die Limitzahlen für die Deutschen Meisterschaften Ordonnanzgewehr, die vom 10. bis 11. September 2011 in Weimar ausgetragen werden, stehen zum Download zur Verfügung.
DM 2011

17. Juli 2011

Die offizielle Starterliste für die Teilnehmer des Brandenburgischen Schützenbundes an der Deutschen Meisterschaft in Hochbrück ist online. Enthalten sind auch die genauen Startzeiten und Standnummern sowie die Trainingstage für die Flintenwettbewerbe.
DM 2011

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften in den Breitensportdisziplinen sind abrufbar.
LM-Ergebnisse

...dort gab es zwei neue Rekorde bei der KK-Pistole-Auflage durch Falko Gersdorf in der Schützenklasse und Helga Wanke in der Seniorenklasse.
Rekorde 2011

15. Juli 2011

Eine erste Teilnehmerliste für die Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München ist abrufbar. Darin bisher nicht enthalten sind die DSB-Kader-Schützen, die an den Landesmeisterschaften nicht teilgenommen haben, deren DM-Teilnahme aber als gesetzt gilt.
DM 2011

Die Übersicht über die Limitentwicklung seit 1990 ist aktualisiert und abrufbar in der Lade-Ecke.
Lade-Ecke

14. Juli 2011

Die Limite für die Deutschen Meisterschaften in Hochbrück bei München sind veröffentlicht.
DM 2011

 

Die Ergebnisse der LM Wurfscheibe wurden um Doppeltrap ergänzt.
LM-Ergebnisse

Die Schützengilde Frankfurt an der Oder 1406 wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ausgezeichnet.
Meldung des DSB

10. Juli 2011

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Ordonnanzgewehr und Großkalibergewehr 300m in Wernsdorf sind online.
LM-Ergebnisse

04. Juli 2011

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Großkaliber-Kurzwaffen am 02. und 03. Juli in Cottbus sind online.
LM-Ergebnisse

28. Juni 2011

Bei den Landesmeisterschaften des vergangenen Wochenendes zeigten die "Iron-Man" des Schießsports ihr Können mit 3 mal 40 Schuss im Dreistellungskampf mit dem Freien KK-Gewehr.
Ebenso stand die "Königsdisziplin" der Pistolenschützen, die Freie Pistole, auf dem Programm. Des weiteren Standard-, Zentral- und Schnellfeuerpistole.
LM 2011

Der Landesausscheid zum RWS-Shooty-Cup fand am Samstag zusammen mit dem Sommerlager der Berliner Schützenjugend in Strausberg statt. Von Seiten des BSB waren 4 Starter aus Frankfurt/Oder mit der Pistole und 3 Starter aus Werder mit dem Gewehr vertreten. Nach einem Vorkampf mit 20 Schuss fanden sich Sarah Fischinger und Thomas Struck mit der Pistole auf Platz 1 und 2 wieder. Mit dem Gewehr lag Tim Trinh hinter der überragenden Berlinerin Naja Meckl auf Platz 2.
Beim darauffolgenden 10schüssigen Finale zeigte Sarah Fischinger  Nerven und musste sich mit dem Zweitschlechtesten Finalergebnis auf Platz 3 zufrieden geben. Thomas Struck war auch im Finale top und sicherte sich den ersten Platz. Mit dem Gewehr konnte Tim Trinh trotz Finalschwächen seinen zweiten Platz halten. Johannes Petrikowski konnte sich vom fünften auf den vierten Platz vorkämpfen.
Im Ergebnis werden Sarah Fischinger und Thomas Struck mit der Luftpistole sowie Tim Trinh und Johannes Petrikowski mit dem Luftgewehr den Endkampf des Shooty-Cups in München bestreiten.
Shooty-Cup

22. Juni 2011

Die Limitzahlen für die Deutschen Meisterschaften Vorderlader sind online. Der Brandenburgische Schützenbund ist mit 7 Teilnehmern und 15 Starts vertreten.
DM 2011

20. Juni 2011

Die von den Starterzahlen her größten Landesmeisterschaften fanden am letzten Wochenende in Frankfurt/Oder statt. Erstmals wurden zusammen mit den olympischen KK-Disziplinen auch die Wettkämpfe mit dem KK-Gewehr-Auflage in Frankfurt/Oder durchgeführt. In dieser Disziplin gab es mehrere neue Rekorde, ebenso mit dem ZF-KK-Gewehr in der Seniorenklasse.
Erstmalig als Rahmenprogramm zu den Schülermeisterschaften ausgetragen wurde am Wochenende auch der Wettbewerb Lichtpunktschießen. Mit 15 Starts wetteiferten zehn Teilnehmer aus drei Kreisen mit Gewehr und Pistole um die Bestentitel.
LM-Ergebnisse

12. Juni 2011

Aktualisiert wurde die Auflistung der in 2011 bisher erreichten neuen Landesrekorde.
Rekorde 2011

10. Juni 2011

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Vorderlader  und Wurfscheibe sind (endlich!) online. Ebenfalls die Ergebnisse des Dreistellungskampfes mit dem Luftgewehr. Hier gab es durch Tobias  Lohan  mit 575  Ringe  und  Eva  Nietsch  mit 584 Ringe jeweils in der Jugendklasse zwei neue Landesrekorde.
LM-Ergebnisse

29. Mai 2011

Der neue Jugend-Schützenkönig des Brandenburgischen Schützenbundes heißt Tobias Lohan und kommt aus der Schützengilde zu Werder/Havel. Mit einem 17er Teiler konnte er Thomas Schulze vom WGV Geltow (25er) und Chris Belinda Netzel aus der SGi 1418 zu Bernau (40er) auf die Plätze verweisen. Beim parallel stattfindenden Landesjugendtag wurde Udo Wolf (SV Medewitz) als stellvertretender Landesjugendleiter im Amt bestätigt.
Jugend

28. Mai 2011

Die Ergebnisse für die Landesmeisterschaften KK-Gewehr 100m am 28. Mai in Niemegk sind online. Bei den Auflage-Disziplinen sind sieben neue Rekorde zu verzeichnen.
LM-Ergebnisse

10. Mai 2011

Die Ergebnisse des ersten Wettkampfes der RWS-Jugendverbandsrunde sind online.  Seit drei Jahren erstmalig wieder mit dabei war Mecklenburg-Vorpommern, dass mit seinen Startern beim Luftgewehr gleich Akzente setzte und auch bei der Freien Pistole gut dabei war. Die sächsische Delegation war die einzige, die mit Ausnahme OSP auch alle Mannschaften besetzen konnte. Brandenburg dominierte klar die Sportpistole. Schon bei der Luftpistole wurde es dann schon knapper, so war in der Schülerklasse der beste unserer Starter auf Platz fünf zu finden. Bei Gewehr konnte Brandenburg nur bei KK liegend bei mittelmäßigem Leistungsniveau einen Achtungserfolg erringen. Die Rückrunde findet am 21. Mai in Dresden statt. Bleibt zu hoffen, dass Brandenburg hier in einem Endspurt noch das eine oder andere Ergebnis zu seinen Gunsten komplettieren kann.
Ergebnisse RWS-JVR

Beim Bundeskönigsschießen am 30. April in Neubrandenburg agierten die Brandenburger Vertreterinnen im wahrsten Sinne des Wortes "glücklos" - bei der doch auch auf einem gehörigen Quäntchen Zufall basierenden Teilerwertung erreichten Sonja Lindemann und Denise Schigulla mittlere Platzierungen.
Bundeskönigin            Bundesjugendkönigin

15. April 2011

Am Sonntag, dem 29. Mai 2011, ist die Schützengilde zu Werder (Havel) im Auftrag der Landesjugendleitung Gastgeber für den diesjährigen Landesjugendtag und das Schießen um den Landes-Jugendkönig. Die Teilnehmer erwartet wieder ein Vormittag voller Spiel & Spaß, der dann nach dem Mittagessen mit der Delegiertenversammlung endet. Inhalt der Versammlung wird neben der Ehrung des neuen Jugend-Königshauses und der Sieger der Mannschaftsspiele auch der Bericht der Jugendleitung und die Wahl des stellvertretenden Landesjugendleiters sein.
Landesjugendtag

05. April 2011/Update 08. April

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaft Luft-Auflage sind ab jetzt komplett online. Mit dem Luftgewehr wurden zwei und mit der Luftpistole drei neue Landesrekorde erreicht.
vorläufige Ergebnisse                   Rekorde 2011

28. März 2011

Der letzte Stand der Rekorde für 2010 ist inzwischen aktualisiert worden.
Rekorde

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luftpistole und Luftgewehr sind online.
LM 2011

Der 1. SSV Bötzow lädt im Oktober zum Kombinationswettkampf LP/LG einschließlich Auflagedisziplinen.
Ausschreibung

06. März 2011

Bei den Deutschen Meisterschaften Bogenschießen FITA Hallen Runde in Dietzenbach erzielten die acht brandenburgischen Teilnehmer das erste Edelmetall - der Schüler Kenneth Schröder vom Schönower SV errang mit 573 Ringen den Vizemeistertitel. Anja Baumgarten von den Blankenfelder Bogenschützen kam in der Qualifikationsrunde mit dem Compoundbogen diesem Ziel ebenfalls nahe, letztendlich musste sie sich aber im Viertelfinale Iris Rosek von den Berliner Bogenschützen geschlagen geben, so dass zum Schluss Platz 7 zu Buche stand.
DM 2011

Die Limite für die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften 2011 wurden angepasst. Das betrifft insbesondere diverse Auflage-Disziplinen.
LM-Limite

27. Februar 2011

Die Deutsche Schützenjugend veranstaltet den 1. Luftgewehr-Dreistellungs-Cup Ende Juli in Frankfurt am Main. Teilnahmeberechtigt sind hier auch die Juniorenklassen.
Ausschreibung

Von der technischen Kommission des Deutschen Schützenbundes wurden fest in Diopterzubehör eingebaute Systeme zum Ausgleich von Fehlsichtigkeiten zur Verwendung freigegeben. Systeme, die zugleich auch eine Vergrößerung bereitstellen, unterliegen allerdings weiterhin den entsprechenden Altersklassenregelungen.
Sport

21. Februar 2011

Die Ergebnisse des zweiten Wettkampftages der Junioren-Liga Bogen sind samt einem kleinen Bilderbogen erreichbar unter
Juniorliga

18. Februar 2011

57. Deutscher Schützentag in Neubrandenburg
29. und 30. April 2011

Sehr geehrte Schützenschwestern  und Schützenbrüder, liebe Jungschützinnen und Jungschützen, sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden, 
das Präsidium des Landesschützenverbandes Mecklenburg-Vorpommern erlaubt sich, Sie und Ihren Verein zum 57. Deutschen Schützentag 2011  in Neubrandenburg, recht herzlich einzuladen.

Anlässlich des 57. Deutschen Schützentages versammeln sich mehrere Tausend Schützen aus allen  Teilen Deutschlands in der Stadt der Vier Tore am Tollensesee. Besonderes Gewicht erhält dieser  Schützentag  dadurch, dass 2011 das 150-jährige Gründungsjubiläum des Deutschen Schützenbundes gefeiert wird. Für den Landesschützenverband MV ist es eine besondere Ehre diese Großveranstaltung  ausrichten zu dürfen, zugleich aber auch eine enorme organisatorische Herausforderung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich zahlreiche Vereine des befreundeten Brandenburgischen Schützenbundes zur Teilnahme an den Veranstaltungen des 57. DST in Neubrandenburg anmelden.
zur kompletten Einladung                 zur Webseite

20. Januar 2011

Für die 2010er DM wurde die Statistik mit den Medaillengewinnern und dem Medaillenspiegel komplettiert.
DM 2010


Walther-Cup 2011 - Eröffnung der Rangliste 2011 Luftgewehr- und Luftpistole Auflage

Rund 120 Starts am 11. und 15.-16. Januar von Schützinnen und Schützen aus Berlin und vielen aus dem Land Brandenburg bewiesen die Beliebtheit dieser Wettkampfart. In den Disziplinen Luftgewehr- und Luftpistole Auflage nach der Sportordnung des DSB war diesmal auch die Schützen- und Damenklasse zugelassen. Die Auflagen für die Sportgeräte wurden mit hölzernen Halbprofilen von 50 mm Durchmesser bestückt. Das entspricht der Ausrüstung der Stände auf den Wettkampfstätten der Deutschen Meisterschaften. Damit kann in der Walther-Arena unter gleichen Bedingungen angetreten werden. Mehr und mehr gestandene Schützen entdecken den besonderen Reiz und die spezifischen Anforderungen des Auflageschießens.
Mit dem Luftgewehr gelangen Ralf Nitzsche und Joachim Bremer je 300 Ringe. Beide sind Mitglied beim PSV Olympia Berlin. Auf 299 Ringe kamen Siegfried Spielmann von den Rudower Schützen Berlin, Dieter Schilk vom SV Neuenhagen bei Berlin und Rene Malbrecht vom SV Neubrandenburg.
Sachpreise im Gesamtwert von 3000.-- € wurden an die Schützen mit den besten Teilerwerten vergeben. Karl-Heinz Targiel von den Sportschützen Blankenfelde schoß einen 3-Teiler wie auch Ralf Nitzsche vom PSV Olympia Berlin. Der Sieg ging an Karl-Heinz Targiel weil er als zweitbesten Wert einen 4-Teiler gegen einen 35-Teiler von Ralf Nitzsche erreichte. 
Der zweite Wettkampf der Rangliste 2011 findet 22. und 26. Februar ebenfalls in der Walther-Arena statt. Protokolle werden veröffentlicht unter www.adlershoferfuechse.de

Foto und Text: Ferdinand Sachse

16. Januar 2011

52 Starter beteiligten sich am 8. Brandenburgischen Landes-Schulvergleich Bogenschießen. Sieger wurde die Mannschaft des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde. Die Mannschaft der gastgebenden Regine-Hildebrandt-Gesamtschule erreichte den 2. Platz.
Ergebnisse

11. Januar 2011

Die Geschäftsstelle weist darauf hin, dass für anstehende Lizenzverlängerungen der Stufe Trainer -C- die Lehrgänge der Europäischen Sportakademie Brandenburg (ESAB) als auch der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) ausdrücklich empfohlen werden. Letztere sind sogar für den Teilnehmer kostenneutral.
Lehrgänge

04. Januar 2011

Wer für Kreis- und Vereinswettkämpfe ein Wettkampfprogramm sucht, das auch unter Windows 7 funktionsfähig ist, kann mal einen Blick auf das in Sachsen-Anhalt bis hoch zur Landesmeisterschaft verwendete "ProtoS" werfen. Das Programm wird Schießsportvereinen grundsätzlich kostenfrei zur Verfügung gestellt und erlaubt auch die Arbeit mit Ringlesemaschinen.
Auswerteprogramme

Neu erreichbar im Web ist die PSG 1569 Finsterwalde mit Infos über Verein und Schießstand.
Vereins-Links

Sportfreund Hendrik Pusch, Geschäftsführer des Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e.V., hat zusammen mit den Rechtspflegerinnen des Vereinsregisters am Zentralen Registergericht Sachsen-Anhalts als Unterstützung für die Vereine eine Mustersatzung erstellt. Daneben sind noch weitere Muster und Hinweise zu Satzungsthemen enthalten.
Mustersatzung             
Eine sehr ausführliche Ausarbeitung zum Thema Vereinsrecht findet sich übrigens auch im Web-Angebot des Landessportbundes Berlin:
LSB Berlin - Vereinsrecht


Der Brandenburgische Schützenbund wünscht allen Mitstreitern und Freunden des Schießsports ein erfolgreiches Jahr 2011.

23. Dezember 2010

Die Bedingungen für den Erwerb des Leistungsabzeichens des Brandenburgischen Schützenbundes wurden überarbeitet. Neu hinzugekommen ist die Disziplin KK-Pistole-Auflage.
Dokumente

Die Termine der Landesmeisterschaften und der Lehrgänge im Jahr 2011 sind online. Ebenfalls gibt es eine Übersicht der Ferientermine mit downloadbarem Jahreskalender.

Der Landesjugendtag und das Landes-Jugendkönigsschießen findet am 28. Mai 2011 statt. Gastgeber ist die Schützengilde zu Werder/Havel.

Adlershofer Füchse qualifiziert für Bundesligafinale
Zu den beiden letzten Wettkämpfen der Saison 2010/2011 trafen die vier führenden Mannschaften der Bundesliga Luftpistole Staffel Nord am Wochenende 11./12. Dezember in der Walther-Arena, Berlin-Altglienicke Kirschweg; aufeinander. Die Adlershofer Füchse vom PSV Olympia Berlin bestritten diesen ihren Heimkampf als Tabellenführer. Es ging darum, als eine der besten vier Mannschaften abzuschneiden. Nur diese bestreiten mit den besten vier der Staffel Süd das Finale der Bundesliga am Wochenende 05./06. Februar in Paderborn. Dessen Sieger ist Deutscher Mannschaftsmeister Luftpistole.
Am Ende blieben die „Adlershofer Füchse“ Tabellenführer (12:02 Mannschaftspunkte, 29:06 Einzelpunkte) vor dem Zweiten, SB Broistedt (12:02 Mannschaftspunkte, 27:08 Einzelpunkte).
Nach dem Reglement trifft im Finale zunächst der Erste Staffel Nord auf den Vierten Staffel Süd. Das könnte den Füchsen ein Weiterkommen in die nächste Runde sichern. Die Ergebnisse kann man verfolgen auf http://www.dsb.de
Text/Foto F. Sachse
Foto:
Stefanie Thurmann (links) auf Position zwei war die ganze Saison Stütze für die Mannschaft der Adlershofer Füchse. Gegen die polnische Spitzenschützin Beata Bartkow-Kwiatowska von „SV 1935 Kriftel“ musste sie sich aber mit 375:379 im einzigen Damenduell am Sonntag geschlagen geben.

07. Dezember 2010

Beim letzten Wettkampftag der Landesliga musste sich bei Luftpistole die Cottbusser Mannschaft knapp dem Potsdamer Team geschlagen geben. Letzteres siegte somit in allen Wettkämpfen. Mit dem Luftgewehr siegte erwartungsgemäß der SSV Bötzow. Bei Luftgewehr-Auflage siegte ebenfalls ungeschlagen der PSV Zossen-Blankenfelde. Eine kleine Überraschung gab es hier auf den Plätzen - die in den Vorkämpfen zwischen viertem und sechsten Platz pendelnde Mannschaft der SGi 1418 zu Bernau konnte sich durch einen 5:0-Sieg im Endkampf noch auf den 3. Platz vorarbeiten.
Liga 2010

Die auf dem Landesschützentag in Rathenow beschlossene neue Satzung ist online erreichbar.
Satzung BSB

21. November 2010

Die Ergebnisse des dritten Wettkampftages der Landesliga sind online. Weiterhin ungeschlagen behauptet sich der SSV Bötzow beim Luftgewehr, eine Überraschung ist da auch beim Endkampf in zwei Wochen nicht zu erwarten. Gleiches gilt bei Luftgewehr-Auflage für den PSV Zossen-Blankenfelde. Interessant wird der letzte Wettkampftag bei der Luftpistole, denn hier treten die beiden  Mannschaften ohne Mannschafts-Punktverlust - Cottbus und Potsdam - gegeneinander an.
Liga 2010

Die SG Bergmann–Borsig Berlin hat das „International Archery Meeting“ der Bogenschützen als „BERLIN – OPEN 2010“ für 17. – 19. Dezember ausgeschrieben.
Dieser Wettkampf soll in den nächsten Jahren in der Hauptstadt zu einem internationalen Spitzenereignis entwickelt werden. Bisher gibt es in Deutschland keine Veranstaltung mit dem Gewicht der von den führenden Ländern wie USA, China, Korea, Frankreich, Italien organisierten Weltcups im Bogenschießen.
Bogenschützen aus Berlin, besonders die Schützinnen um die Hallenweltmeisterin Karina Winter und die Weltmeisterin Feldbogen Elena Richter gehören zur Weltspitze. Sie sind Mitglied bei Bergmann-Borsig.
National und international ist der Wettkampf angenommen. Mehr als 20.000 € Preisgelder stehen zur Verfügung. Hauptsponsor ist der Koreanische Bogenhersteller „WIN&WIN“.
Noch ist nicht Meldeschluss – bis heute sind 229 Sportlerinnen aus 15 Nationen registriert.
Schützen aus Polen, Schweden, Niederlande, Dänemark, Frankreich, Groß Britannien, Österreich, Schweiz, Litauen, Kroatien, Slowenien, Kasachstan, Iran, Mongolei werden anreisen.
Wettkampfort ist die Große Sporthalle im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen, Weißenseer Weg 51, 13053 Berlin. Für interessierte Zuschauer ist dort ausreichend Platz und Versorgung gewährleistet. Am Start sind die Klassen Damen und Herren mit dem Olympischen Recurvebogen und dem Compoundbogen. Peter Elzinger – Weltrekordler mit dem Compoundbogen ist dabei. Geschossen wird nach den FITA – Regeln für die Hallenrunde. Die Entfernung beträgt 18 Meter.
Die neuesten Informationen zu Berlin – Open sind unter www.BERLIN-ARCHERY.COM abrufbar.

16. November 2010

Im Juli des kommenden Jahres steht mit dem 150. Gründungsjubiläum des Deutschen und des Thüringer Schützenbundes ein ganz besonderes Ereignis ins Haus. Und wo anders könnten wir dieses Jubiläum feierlich und würdevoll begehen als in jener Stadt in Thüringen, wo 1861 alles begann. Deshalb finden vom 08. bis 10. Juli 2011 die großen Feierlichkeiten in Gotha statt - gemeinsam mit dem Thüringen Tag.
Die gesamten Festtage sind durch eine Vielzahl von attraktiven Veranstaltungen geprägt, neben den offiziellen Feierlichkeiten finden u. a. Schützenfest, Treffen der ältesten Schützenvereine Deutschlands, Bundesschießen, Kanonenbiwak, Schützenball, Schützenumzug u.v.m. statt - sie alle zu nennen, würde hier den Rahmen sprengen, aber das umfangreiche Gesamtprogramm ist unter www.schuetzenverein-gotha.de nachzulesen.
Anmeldungen für den Festumzug sind leider nur bis 30.11.2010 möglich. Anmeldungen zum eigentlichen Schützentreffen und zum Bundesschießen können jederzeit vorgenommen werden.
150 Jahre Deutscher Schützenbund

Wegen einer nachträglich entdeckten Regelwidrigkeit ergaben sich Änderungen bei der Bewertung des 2. Wettkampftages in der Landesliga Luftpistole. Die entsprechenden Korrekturen sind eingearbeitet.
Liga 2010 LP

07. November 2010

Die Ergebnisse des zweiten Wettkampftages der Landesliga sind online. Weiterhin ungeschlagen behauptet sich der SSV Bötzow beim Luftgewehr, bei Luftgewehr-Auflage gelang dies nur noch dem PSV Zossen-Blankenfelde. Bei der Luftpistole wiederum sind mit Cottbus, Potsdam und Frankfurt/Oder immerhin noch drei Mannschaften ohne Mannschafts-Punktverlust.
Liga 2010

Es ist soweit: Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für den H&N Förderpreis 2011. Bis zum 31. Juli 2011 habt ihr Zeit, Eure Unterlagen einzureichen.
Der H&N Förderpreis prämiert erfolgreiche und kontinuierliche Jugendarbeit. Nutzt diese Chance und überzeugt die Jury von Eurer erfolgreichen Jugendarbeit im Verein. Auf die Gewinner wartet ein Preisgeld im Wert von insgesamt 2.500 Euro als Unterstützung und weiteren Ansporn Eurer Jugendarbeit.
Bewerben können sich alle Jugendabteilungen der Schützenvereine im Deutschen Schützenbund e.V. Insbesondere die Vereine, die aufgrund der Größe ihrer Jugendabteilung von weniger als 25 Jugendlichen bei dem Wettbewerb „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ nicht in die engere Auswahl kommen, sind aufgefordert, sich zu bewerben.
Schützenjugend

24. Oktober 2010 /Update 27. Oktober

Die ersten Ergebnisse der diesjährigen Landesliga sind online. Nach jeweils zwei Wettkämpfen setzte sich mit der Luftpistole die SGi Cottbus ungeschlagen an die Spitze, mit dem Luftgewehr ebenso der SpSV Bötzow und bei LG-Auflage der SV Senftenberg, gefolgt vom PSV Zossen-Blankenfelde.
Liga 2010

13. Oktober 2010 

Die Schützengilde PCK Schwedt lädt Ende November zur 21. Offenen Uckermärkischen Meisterschaft in die Oderstadt im nordöstlichsten Zipfel Brandenburgs.
Ausschreibung

Bei dem während der Deutschen Meisterschaften KK-Auflage durchgeführten Rahmenprogramm Luftpistole-Auflage zeigten sich die Brandenburger Teilnehmer im Sinne des Wortes gut aufgelegt. So errangen in der Senioren-A-Klasse Bernd Rahn (Bötzow) den 1. Platz und Klaus Görsch (Ahrensfelde) den 3. Platz.  Bei der - allerdings sehr schwach besetzten - Klasse Seniorinnen -B- siegte Sonja Knodel aus Schönewalde.
Ergebnisse

10. Oktober 2010 

Die Ergebnisse des Landes-Damenpokals sind online.
Ergebnisse

06. Oktober 2010 

Erster von 17 Startern, die ein Ergebnis von 300 Ringen hatten - dies erreichte bei der Deutschen Meisterschaft Luftgewehr-Auflage der Redakteur des "Brandenburger Sportschützen", Reinhard Butzek, nach einem furiosen Stechschießen. Seinen 300 Ringen im Vorkampf setzte er so noch 228,9 Ringe hinterher und erlangte damit den Titel eines Deutschen Meisters. Mit neun Zehnteln Rückstand schaffte der Rheinländer Horst Becker Platz 2. Der dritte Platz ging mit vollen 30 Ringen Differenz nach dem Stechen an Siegfried Hess aus Baden.
DM 2010

Neu auf der Link-Liste der Vereine unseres Verbandes ist der SV Hohenselchow mit seinem Webangebot.
Vereins-Links

26. September 2010 

Zeitgleich fand in München auf dem Oktoberfest das Schießen um den Bundeskönigstitel und in Rathenow das Schießen um das Landeskönigshaus statt.
In München vertreten waren der Eberswalder Andreas Mielke für die Erwachsenen und der Geltower Thomas Schulze für die Jugend. Da Königsschießen immer mit einem gehörigen Schuss Glück verbunden ist, gab das Ergebnis nicht unbedingt einen persönlichen Leistungsstand wieder und da fielen die Würfel bei unseren beiden recht ungünstig - beide erreichten in ihrer Wertung den jeweils 16. Platz.
Bundeskönigsschießen      Bundesjugendkönigsschießen
Die sprichwörtlichen Würfel fielen dafür in Rathenow für den nicht unbedingt als Freihändig-Schützen bekannten Werneuchener Dietmar Thürling beim Landeskönigsschießen deutlich günstiger - mit einem Teiler von 30,9 erreichte er den Königstitel. Den besten Teiler schoss allerdings die Königin Denise Schigulla aus Geltow. Mit ihrem Teiler von 18,1 wird sie auch diejenige sein, die das brandenburgische Königshaus beim Bundeskönigsschießen 2010 in Neubrandenburg vertreten wird, zusammen mit der diesjährigen Landesjugendkönigin Sonja Lindemann.
Landeskönigsschießen

21. September 2010 

Die Ergebnisse für den Landesseniorenpokal am 17./18. September in Schönewalde sind online.
Ergebnisse

09. September 2010 

Die Blankenfelder Bogenschützen wurden beim H&N-Förderpreis für ihre überzeugende Jugendarbeit mit einer Prämie in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet. Weitere Preisträger sind die Schützengilde Deutschenbora (Sachsen) und der KKS Königsbach (Baden).
Schützenjugend

08. September 2010 

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften brachten vor allem im Jugend- und Schülerbereich einen spürbaren Leistungszuwachs, bei allerdings ebenfalls dort spürbarem Rückgang des bundesweiten Leistungsniveaus. Die Teilnehmer aus Brandenburg erzielten 9 Goldmedaillen in der Einzel- und 5 Goldmedaillen in der Mannschaftswertung, 8 Silbermedaillen in der Einzel- und 1 Silbermedaille in der Mannschaftswertung sowie 4 Bronzemedaillen in der Einzel- und 2 Bronzemedaillen in der Mannschaftswertung.
DM 2010

07. September 2010 

Einzigster im Jugend- und Schülerbereich mit dem Luftgewehr für Brandenburg startender Schütze war  Thomas Schulze vom Waffengefährtenverein Geltow. Mit durchaus akzeptablen 191 Ringen erreichte er im engen Spitzenfeld der Schülerklasse (9x190, 6x191, 4x192) Platz 8. Der Sieg ging mit 195 Ringen an Maximilian Dallinger aus Bayern.
Thomas Schulze wird München in zwei Wochen wieder sehen, diesmal als Landesjugendkönig der Brandenburgischen Schützenjugend beim Bundeskönigsschießen auf dem Oktoberfest.
DM 2010

04. September 2010 

Die Medaillen-Serie für die Teilnehmer des Brandenburgischen Schützenbundes bei den Deutschen Meisterschaften in Hochbrück setzte sich mit den Starts der Jugend und Schüler in den Pistolendisziplinen furios fort. Bei der Sportpistole bildete sich sogar so etwas wie ein "Ostblock", denn die ersten drei Plätze gingen an die Jugend-Mannschaften von Frankfurt/Oder, Wittenberge und an die SGes Barchfeld /Werra aus Thüringen. In der Einzelwertung der Mädchen konnte sich mit Isabella Oberheim zwar (mit 558 Ringen verdient) eine Hessin an die Spitze setzen, die Plätze 2 bis 5 gingen aber im Block an die brandenburgischen Starterinnen. Das hieß Silber für Denise Naumann (Cottbus, 552 Ringe) und Bronze für Stella-Marie Kehlenbrink (FFO, 551 Ringe). Bei den Jungen rutschte der für Wittenberge startende Benjamin Störmer bei 548 Ringen mit einem Ring Differenz am 3. Platz vorbei.
Mit der Mehrschüssigen Luftpistole schoss der Wittenberger Schüler Karsten Diele als einziger die volle Zahl von 30 Treffern und sicherte sich damit unangefochten Gold. Die Frankfurter Schülerinnen Michelle Skeries und Lisa Grünewald erreichten mit 28 und 27 Treffern Silber und Bronze. Ebenso wie in der Jugendklasse Josefin Eder und Lisa Grünewald (58 und 57 Treffer).
Blockbildung gab es auch bei den Ergebnissen der Luftpistole. Der Frankfurter Schüler Fabian Clemens schoss Gold mit 184 Ringen, ebenso wie Michelle Skeries mit 187 bei den Schülerinnen. Damit folgte Gold für die Frankfurter Mannschaft.  Eine sächsische und eine bayerische Mannschaft kamen auf die Plätze 2 und 3, verfolgt (teils mit Ringgleichheit) von dem Block aus den weiteren Frankfurter Mannschaften auf den Plätzen 4 bis 6 und Wittenberge auf 7. In der Jugendwertung ging ebenfalls Gold an die Frankfurterin Kim Naundorf (368 Ringe), ebenso wie an die Frankfurter Jugend-Mannschaft.
Neben dem starken Jugendbereich gab es aber auch bei den "alten Herren" Medaillenchancen. Andreas Franke erreichte für die SGi Frankfurt/Oder mit der Schnellfeuerpistole 563 Ringe und damit die Silbermedaille bei Gleichstand mit seinem hessischen Konkurrenten Detlef Glenz.
Für Sonntag stehen noch die Entscheidungen der Jugend und Schüler mit dem Luftgewehr an.
DM 2010

Die Brandenburger Shooty-Cup-Mannschaft mit den Gewehrschützen Thomas Schulze und Tobias Lohan (WGV Geltow) sowie den Pistolenschützinnen Lisa Grünewald und Michelle Skeries (SGi FFO) erreichten im Mannschaftswettkampf den 3. Platz. Leider konnten die für das Finale hinzugelosten Spitzenschützen diese Platzierung nicht halten, so dass am Ende Platz 7 auf dem Tableau stand.
Shooty-Cup-Endkampf

30. August 2010 

Der heutige Tag war für zwei Brandenburger Sportlerinnen eine Kopie des Vortages - Julia Weißenfeld errang auch mit der Sportpistole mit sicherem Vorsprung Gold. Tina Höna hatte da eher das negative Déjà-vu, denn auch bei der Sportpistole stand nach dem Vorkampf Platz 3 zur Debatte und auch hier musste sie im Finale zwei Konkurrentinnen den Vortritt lassen. Die Frankfurter Junioren-A- Mannschaft erreichte den 3. Platz.
Bei den Frauen gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 zwischen den beiden Frankfurterinnen Munkhbayar Dorjsuren und Stefanie Thurmann, das Stefanie für sich entscheiden konnte. Mit in der Mannschaft die für Frankfurt startende Neubrandenburgerin Antje Noeske, die mit ihrem Finalplatz einiges zum haushohen Sieg der Frankfurter Mannschaft mit 53 Ringen Differenz zur zweitplatzierten Thüringer Mannschaft beitrug.
Ebenfalls Kopf-an-Kopf verlief das Duell zwischen den beiden "alten Herren" Uwe Potteck (Berlin) und Torsten Rexin (Frankfurter Schützengesellschaft) mit der Luftpistole. Mit je 386 Ringen auf der Anzeigetafel entschied hier die schlechtere letzte Serie gegen Rexin. Dies machte er aber mit der Freien Pistole mehr als wett - mit 10 Ringe Vorsprung vor Potteck reichten seine 552 Ringe für den Meistertitel in der Herrenaltersklasse.
DM 2010

29. August 2010 

Zur Beachtung: Auf Grund der Betreuungsaufgaben während der Deutschen Meisterschaften ist die Verbands-Geschäftsstelle in der kommenden Woche (30.08. bis 03.09.2010) nicht besetzt.

Das Final-Hin&Her setzte sich gestern bei den Luftpistolen-Juniorinnen fort. So kam die Frankfurterin Tina Höna mit 370 Ringen im Vorkampf auf Platz 3 ins Finale und musste sich dort von zwei anderen Teilnehmern überrunden lassen. Ihre Mannschaft erreichte aber auch mit ihrer Mithilfe den Gold-Rang. Gold gabs auch bei den Juniorinnen -B- durch die Frankfurterin Julia Weißenfeld mit eindrucksvollen 379 Ringen.
Wichtigen Entscheidungen mit Brandenburger Beteiligung werden  heute noch vor allem bei den Frauen und Juniorinnen mit der Sportpistole erwartet.
DM 2010

27. August 2010 

Mit neuem Landesrekord schaffte die Frankfurterin Elena Neff mit der Skeet-Flinte bei den Deutschen Meisterschaften in Hochbrück die erste Medaille für den Brandenburgischen Schützenbund. Mit der Württembergerin Vanessa Hauff mit je 67 Scheiben gleichauf liegend musste das Finale die Entscheidung bringen. Hier hatte Elena Neff mit einer Scheibe Differenz das Nachsehen und somit den Silber-Rang.
Noch enger ging es in der Schützenklasse zu, wo Ralf Buchheim auch noch nach dem Finale mit Axel Wegner (Sachsen) zusammen die gleiche Scheibenzahl  vom Himmel holte. Das darauffolgende Stechen entschied Axel Wegner mit 4:3 für sich, auch hier Silber für Brandenburg. Die Frankfurter Mannschaft errang Bronze.
Etwas ungünstiger verlief bei den dicht liegenden Ergebnissen der Wettkampf für den Frankfurter Junioren Sebastian Spey, der sich nach dem Vorkampf noch Hoffnung auf Bronze machen konnte. Unglücklicherweise schoss sein Konkurrent, der um eine Scheibe zurückliegende Thüringer Christian Gärtner, mit optimalen 25 Scheiben das beste Finale des Wettbewerbes und schob damit Sebastian auf den 4. Platz.  Dieser bekam aber ein "Trostpflaster" - die Firma Krieghoff zeichnete ihn als "Nachwuchsschütze 2010" mit einer Flinte K80 Skeet aus dem Firmenrepertoire aus.
Auf derartige Zitterpartien ließ sich Oleg Kozerev bei den Junioren -B- gar nicht erst ein. Er ließ gerade mal 2 der 75 Scheiben wegfliegen und sicherte sich damit mit 10 Scheiben Vorsprung die Goldmedaille.
War das kleine brandenburgische Dorf Medewitz bisher eher für gute Gewehrschützen bekannt, so sorgte mit Martin Pelzer diesmal ein Pistolenschütze für einen Achtungserfolg. Mit 563 Ringen kam er mit der Luftpistole bei den Junioren -A- auf dem 8. Rang ins Finale und konnte sich hier mit einem zugegeben nicht unbedingt optimalem Finalergebnis von 91,8 Ringen immerhin noch um einen Platz verbessern.
Das "verbessern" hat der Frankfurter Florian Schmidt mit der Lupi aber auch drauf. Mit eher mittelmäßigen 575 Ringen auf Platz 6 ins Finale gehend, schoss er sich mit dem besten Finalergebnis von 101,5 Ringen noch auf den Bronze-Rang.  Bleibt noch zu erwähnen, dass der inzwischen 55jährige Altmeister Uwe Potteck mit 580 Vorkampf-Ringen und 99,3 Final-Ringen wieder Deutscher Meister wurde. An dem wird der deutsche Pistolennachwuchs noch vorbei kommen müssen, um international wirklich eine Rolle spielen zu können...
DM 2010

05. August 2010 

Im Internet erreichbar ist auch der Schützenverein Belzig 1864 aus dem Schützenkreis Potsdam/Mittelmark.
Vereins-Links

25. Juli 2010 

Die Limitzahlen und die Starterliste für die Deutschen Meisterschaften Großkalibergewehr/Ordonnanzgewehr in Weimar sind online. Der Brandenburgische Schützenbund ist dort mit 7 Startern vertreten.
DM 2010


 

Die Ergebnisse der letzten Landesmeisterschaften diesen Jahres Großkalibergewehre 100m sind online. Dazu steht jetzt auch die Gesamt-Ergebnisliste als PDF-Datei zum herunterladen bereit.
LM-Ergebnisse

18. Juli 2010 

Nach den Limitzahlen für die Deutschen Meisterschaften Gewehr, Pistole, Wurfscheibe, Laufende Scheibe und Armbrust 10 Meter in Garching-Hochbrück stehen jetzt auch die Starterlisten zur Verfügung. Aus dem Brandenburgischen Schützenbund beteiligen sich dieses Jahr 104 Teilnehmer mit 163 Starts an den größten Meisterschaften des DSB. Die Starterlisten des BSB sind in verschiedenen Sortierungen als PDF-Datei und auch als Excel-Datei downloadbar.
Teilnehmerlisten DM

Die erste DM-Medaille diesen Jahres bringt die Mannschaft der Privilegierten Schützengilde Finsterwalde bei der DM Vorderlader in Pforzheim nach Hause. Mit der Steinschlosspistole erreichten die Finsterwalder Bronze.
Ergebnisse DM VL

04. Juli 2010 

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften in den Breitensportdisziplinen und Zimmerstutzen sind online.
LM-Ergebnisse

29. Juni 2010 

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Großkaliber-Kurzwaffe sind online.
LM-Ergebnisse

27. Juni 2010 

Die Limite und Starterlisten für die DM Vorderlader in Pforzheim sind online. Vom Brandenburgischen Schützenbund qualifizierten sich 7 Starter aus 3 Vereinen in 6 Disziplinen.
DM 2010

23. Juni 2010 

Mit elektronisch gesteuerten 42 Bahnen 10m für Druckluftwaffen, 30 Bahnen 50m für KK-Waffen, 24 Bahnen 25m für Pistole, 7 Bahnen Vorderlader und weiteren konventionellen Bahnen für Bogenschießen, Laufende Scheibe, Wurfscheibe und 100m-Gewehr ist das Schießsportzentrum Frankfurt/Oder eines der modernsten und größten seiner Art im Norden Deutschlands. Dazu stehen vor Ort preiswerte Unterkünfte und Verpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.
SSZ Frankfurt/Oder

22. Juni 2010 

Die Ergebnisse der RWS-Jugendverbandsrunde fielen diesmal für die Brandenburgische Vertretung zwar leicht besser aus als 2009, aber grundsätzlich blieb die schon zur Vorrunde getroffenen Einschätzung bestehen: Die Teilnehmerzahlen reichen kaum noch für eine halbwegs schlagkräftige Mannschaftsbildung aus.
Jugendverbandsrunde

An den Kinder- und Jugendsportspielen beteiligten sich 57 Nachwuchssportler aus 17 Vereinen, die in 8 Kreisen beheimatet sind. Teilnahmestärkster Kreis war der Barnimer Schützenbund mit 13 Startern. Erstmals wurde auch Lichtpunktschießen als Disziplin angeboten. Die hier verzeichneten 6 Starts entsprachen angesichts von etlichen vom Verband in den Kreisen stationierten Anlagen allerdings nicht den Erwartungen. 7 Kreise traten mit Kreisauswahlmannschaften an.
Mit dem Bogen nahmen weitere 20 Starter aus 4 Vereinen an den Kinder- und Jugendsportspielen teil.
Ergebnisse

Die Landesrekordliste wurde mit Stand 18. Juni aktualisiert.
neue Rekorde 2010

Ein Hinweis für die Auflage-Schützen: Auf Grund der bisher ungenügenden Teilnehmermeldungen wird der Ländervergleich  der Landesverbände Brandenburg und Berlin vorläufig ausgesetzt. Die Sportleitungen der beiden Verbände werden sich über die Modalitäten einer Neuauflage für 2011 abstimmen.

20. Juni 2010 

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften in Frankfurt/Oder sind online.
LM-Ergebnisse

Der zusammen mit dem SVBB in Frankfurt/Oder ausgetragene Landesausscheid des RWS-Shooty-Cups war einer der Zuschauerhöhepunkte der Landesmeisterschaften. Sechzehn Pistolenschützen und elf Gewehrschützen aus der Schülerklasse kämpften um das Ticket zum Endkampf in München. Hier werden Michele Skeries und Lisa Grüneberg von der Schützengilde Frankfurt/Oder sowie Thomas Schulze und Tobias Lohan vom Waffengefährtenverein Geltow die Brandenburgische Schützenjugend am 02. September 2010 in München-Hochbrück vertreten.
RWS-Shooty-Cup

Die Schützengilde zu Jüterbog lädt für Mitte August zum 4. Vorderlader-Mauritiuspokal.
Ausschreibung

13. Juni 2010 

Die Ergebnisse für die LM Vorderlader und Großkalibergewehr 300m sind abrufbar.
LM-Ergebnisse

07. Juni 2010 

Die Ergebnisse für die LM Wurfscheibe sind abrufbar.
LM-Ergebnisse

Die seit diesem Jahr gültige Aus- und Fortbildungskonzeption des Brandenburgischen Schützenbundes ist veröffentlicht.
Dokumente

06. Juni 2010 

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften vom letzten Wochenende sind online.
LM-Ergebnisse

23. Mai 2010 

Die Seite zum Landesjugendtag im April wurde mit einer Bildergalerie und dem Veranstaltungsbericht ergänzt.
Landesjugendtag

 

Nach Frankfurt/Oder einen der modernsten Luftwaffenstände in Brandenburg zu haben kann sich seit letztem Wochenende die Schützengilde Werder/Havel rühmen. In Anwesenheit des Brandenburger Ministers für Jugend und Sport Holger Rupprecht, Werders Bürgermeister Werner Große und weiteren Vertretern des Landes- und Kreissportbundes sowie dem Präsidenten des Brandenburgischen Schützenbundes Rainer Wickidal eröffnete der Vereinspräsident Werner Kautschor die moderne elektronische 12-Bahnen-Schießanlage unter eifrigem "klicken" diverser Fotografen zünftig mit der Kreismeisterschaft der Schüler und Jugend.
Ausdrücklich erklärte er, dass die mit Mitteln der Stadt und des Landes errichtete Anlage nicht ausschließlich den Vereinsmitgliedern vorbehalten ist, sondern während der Öffnungszeiten und nach Absprache für alle interessierten einzelnen Schützen oder Gruppen offen sei.

19. Mai 2010 

Beim womöglich letzten von der Deutschen Schützenjugend ausgerichteten Masters-Cup gelang der Brandenburgischen Delegation am vergangenen Wochenende in Suhl etwas überraschend der Sprung auf das Siegerpodest. Sie erkämpften den 3. Platz mit nur 6 Punkten Rückstand auf Platz 2. Den größten Anteil hatten hier die Pistolenschützen Karsten Diele, Josefin Eder und Stella Marie Kehlenbrink, die in ihren Klassen die ersten drei Plätze belegten. Erfolgreich ergänzt von den Bogenschützen Richard Schatursunow, Leon Raphael und Christian Thalmann sowie den Gewehrschützen Thomas Schulze, Cally Dreßler und Christopher Sprenger.
Ergebnis Masters-Cup

17. Mai 2010 

Die Überschrift zur diesjährigen Jugendverbandsrunde könnte lauten: "Das große Mannschaftssterben". Zog sich schon Mecklenburg-Vorpommern vor zwei Jahren aus dem JVR-Wettkampfsystem zurück und gab dafür Sportler- & Geldmangel an, so sahen die verbliebenen zwei Landesverbände Brandenburg und Sachsen dieses Jahr auch irgendwie nur "teilbesetzt" aus. Brandenburg schafft inzwischen im Gewehrbereich nur noch Einzelstarter aufzustellen, an Mannschaften in den vier möglichen Disziplinen LG, LG 3x10, KK 60 liegend und KK 3x20 ist schon längst nicht mehr zu denken. Sachsen hingegen traf dieses Schicksal in den Pistolendisziplinen, wobei sie wenigstens dort die reinen Schülerdisziplinen komplett mit Mannschaft besetzen konnten. Statistisch gesehen war die Vorrunde in Dresden ein Patt - beide Verbände erreichten magere 33 bzw 31 Platzierungen (voriges Jahr BR=30, SC=43).
Jugendverbandsrunde

Der Kreisschützenbund Oberhavel ist inzwischen auch im Internet mit einem eigenen Webangebot vertretenen.
Vereinslinks

 

Starter aus 45 Vereinen beteiligten sich an den Internationalen Schießsporttagen in Wittenberge.
Ergebnisse

27. April 2010 

Nach dem sie 2007 beim Landesjugendkönigsschießen bei Teiler-Gleichstand und Heranziehung des zweitbesten Teilers der Beelitzerin Therese Möller den Vortritt lassen musste, schaffte sie es dieses Jahr mit komfortablem Abstand - Sonja Lindemann ist Jugendkönigin des Brandenburgischen Schützenbundes.
Landes-Jugendkönigsschießen

03. April 2010 

Zwei Schulen aus dem Land Brandenburg beteiligten sich am bundesweiten Schulvergleich im Bogenschießen. Die Mannschaft des Ernst-Haeckel-Gymnasiums Werder ging mit Platz 7 in das Viertelfinale, die Mannschaft des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde mit Platz 3. Während Werder gegen die favorisierten Berliner von vornherein keine Chance hatten (193:226), trat Blankenfelde gegen die im Vorkampf sechstplazierte Mannschaft des Pamina Schulzentrum aus Herxheim an - und hatten Pech: mit 219 zu 216 ging das Viertelfinale an Herxheim. Finalsieger wurden das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin, gefolgt vom Gutsmuts-Sportgymnasium Jena.
Ergebnisse

Für den im September im Land Brandenburg stattfindenden Bundesjugendtag der Deutschen Schützenjugend gibt es seit kurzem eine eigene Internetseite:
www.bundesjugendtag.info
Der Jugendtag wird dieses Jahr als "Themenjugendtag" durchgeführt. Am Samstag gibt es im Jugendbildungszentrum Blossin dazu Seminare zu den Themen "Neue Medien",
Umgang mit sensiblen Themen in der Öffentlichkeit, Mitgliedergewinnung, Integration von Behinderten und Änderungen in der neuen Sportordnung. Teilnehmer aus dem Brandenburgischen Schützenbund sind erwünscht. Nähere Informationen dazu gibts Ende Mai hier auf der Jugendseite.
Jugend

27. März 2010 

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Druckluftwaffen-Auflage sind online.
LM 2010

16. März 2010 

Der Kreis Oberspreewald-Lausitz ist inzwischen auch mit einer eigenen Webseite im Netz. Im dort beheimateten Verein SV Senftenberg findet am 25. April das Landesjugendkönigsschießen und der Landesjugendtag der Brandenburgischen Schützenjugend statt.
Kreis OSL

14. März 2010 

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften in den Druckluftdisziplinen und dem gleichzeitig durchgeführten Schülerpokal sind online.
LM 2010

12. März 2010 

Bei den Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen erreichte der Blankenfelder Schüler Richard Schatursunow den 10. Platz, dicht gefolgt vom Schönower Kenneth Schröder auf Platz 12. Der für Berlin startende Junior Philipp Laux erreichte Platz 14 in der Einzelwertung und wurde mit der Mannschaft Deutscher Juniorenmeister.
DM 2010

04. März 2010 

Der Deutsche Schützenbund hat seinen Hinweisen zum Waffenrecht ein neues Dokument über den Transport von Waffen/Munition hinzugefügt.
Hinweise Waffenrecht

Der Schützenverein Storkow aus dem Kreis Oder-Spree ist neu mit einer eigenen Internetpräsenz vertreten.
Vereins-Links

28. Februar 2010 

"Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" wird auch im 24. Jahr, als bedeutendster Preis in der leistungssportlichen Nachwuchsförderung in den Vereinen, wieder ausgeschrieben. Die Commerzbank hat den traditionsreichen Wettbewerb nach der Übernahme der Dresdner Bank in ihre Sponsoringaktivitäten integriert und wird ihn gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) weiterhin ausrichten.
zur Ausschreibung

24. Februar 2010 

Der Landessportbund Brandenburg wurde mit Schreiben des Ministeriums der Finanzen vom 11. Februar 2010 zu Zahlungen für ehrenamtliche Tätigkeiten in Kenntnis gesetzt. Der Inhalt kann als PDF-Datei abgerufen werden unter
LSB Brandenburg

14. Februar 2010 

Für derzeit 35 Euro bietet der Schießsportausstatter "Stelljes" die Möglichkeit zur TÜV-Prüfung von Stahlkartuschen.
Kartuschenprüfung

30. Januar 2010 

Am Samstag fand der Endkampf der Landesliga statt. Bei LG-Auflage siegte erwartungsgemäß der SV Neuenhagen gegen die SGi Potsdam, die damit auf Platz 3 durchgereicht wurde. Blankenfelde sicherte sich mit seinem 5:0-Sieg gegen Glienicke Platz 2.
Ebenso klar ging der Sieg in der Disziplin Luftgewehr an die SGi Jüterbog. Der Favorit auf Platz 2, der WGV Geltow, verschenkte seine Chance, da nur ein Mannschaftsschütze am Start erschien, was den Absturz auf den letzten Platz bedeutete.
Bei der Luftpistole ging das Spitzenduell SGi Frankfurt/Oder versus SV Brück siegreich für erstere aus. Alle anderen Mannschaftsplatzierungen blieben hier unverändert.
Ergebnisse Landesliga

25. Januar 2010 

Wenn einem Schießbrillennutzer der Bügel klemmt oder der Nasensteg drückt, kann er ja mal einen Blick auf INDI werfen. Die Erfindung von Dieter Schilk und Ingrid Heine kommt ohne diese Teile aus.
INDI

Seit Januar 2010 informiert das Online-Journal www.bogensport-extra.de über Themen rund um das Bogenschießen. Mit Interviews von Spitzenschützen, aktuellen Meldungen, Tipps für das Training und Tuning liefert die Website ein abgerundetes Informationsangebot für Bogenschützen und alle Interessierten.
Bogensport-extra

Im südlichen Brandenburg, in Sonnewalde, gibt es einen weiteren Prüfstützpunkt für CO2-Kartuschen.
Kartuschenprüfung


 
18. Dezember 2009 

DSB gibt Plakat zur gesetzlich richtigen Aufbewahrung von Waffen heraus.
Plakat Waffenaufbewahrung

06. Dezember 2009 

Der vorletzte Wettkampftag der Landesliga steht nun als Ausgangspunkt für den Endkampf im Januar. Bei Luftgewehr-Auflage würde dem SV Neuenhagen selbst bei einer Niederlage gegen die SGi Potsdam der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen sein. Auf den weiteren Plätzen ist allerdings noch die Möglichkeit für größere Bewegungen. So hätte rein theoretisch selbst die fünftplatzierte SGi Bernau noch Chancen, bis auf Platz 2 zu gelangen.
Ähnlich klar dürfte der Liga-Sieg beim Luftgewehr an die SGi Jüterbog gehen. Die zwei Vereine auf den Plätzen liegen allerdings so dicht nebeneinander, dass hier noch alles offen zu sein scheint. In Anbetracht der Paarungen zum Endkampf dürfte aber der WGV Geltow trotz derzeitigem Rückstand bei den Einzelpunkten deutlich größere Chancen auf Platz 2 haben als der SV Schiffmühle, der gegen Jüterbog antreten muss.
Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 liefern sich mit der Luftpistole die SGi Frankfurt/Oder und der SV Brück, wobei letzterer drei Einzelpunkt Vorsprung hat. Die SGi FFO müsste also im Januar mit vier Einzelpunkten gewinnen, um den Gesamtsieg zu holen - schwer, aber nicht unmöglich. Auch die SGi Potsdam hat ihren dritten Platz erst sicher, wenn sie im Januar gegen die fünftplatzierte SGi Cottbus gewinnt, anderenfalls haben letztere als auch der SV Liebenthal hier noch reelle Chancen. Weit abgeschlagen dagegen kämpfen im Januar der SpSV Bötzow und der Prenzlauer SV um die "rote Laterne".
Ergebnisse Landesliga

30. November 2009 

Neue Gesichter im Nachbarverband

Gestern war die Villa Schützenhof in Berlin-Spandau Tagungsort für eine außerordentliche Delegiertenversammlung des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg. Auf der Tagesordnung stand die Neuwahl der Mitglieder des Präsidiums sowie die Nachwahl zu bisher unbesetzten Ämtern. Nach intensiver Aussprache zu den Gründen der Differenzen in der Zusammenarbeit des alten Präsidiums wurde der Beschluss gefasst, das alte Präsidium abzuwählen. Danach erfolgte auf Beschluss der außerordentlichen Delegiertenversammlung eine Neuwahl der Mitglieder des  Präsidiums sowie Nachwahlen zu bisher unbesetzten Ämtern. Peter Ringer wurde zum Präsidenten wiedergewählt. Mit Ausnahme des Schatzmeisters wurden die Funktionen des Präsidiums neu besetzt:
- 1. Vizepräsident Christian Strauß, Bogensport Förderverein Bergmann-Borsig
- 2. Vizepräsident Gerhard Streich, Landes-Referent Bogensport
- Schatzmeister Michael Hiller, hatte diese Funktion seit letzter Wahl
- Schriftführer Dr. Wolfgang Klein, Sektion Vorderlader PSV Olympia Berlin Adlershofer Füchse
- Sportleiter Rainer Bennewitz, Landestrainer
- Damenleiter Norbert Schliebener, Sportverein Akademie der Wissenschaften Bogenschießen
Die Amtsperiode des Präsidenten geht bis 2011; der Vizepräsidenten, des Sportleiters, des Damenleiters bis 2010; des Schatzmeisters, des Schriftführers bis 2012.

Auf dem Foto das neugewählte Präsidium von links:  Peter Ringer, Christian Strauß, Gerhard Streich, Michael Hiller,
Dr. Wolfgang Klein, Rainer Bennewitz, Norbert Schliebener.
Text und Foto: Ferdinand Sachse

12. September 2009 

Bei sonnigem Wetter fand der 20. Landesschützentag des Brandenburgischen Schützenbundes in Frankfurt (Oder) statt. Bei den Wahlen gab es eine Personalveränderung im Präsidium. Der bisherige Landes-Schatzmeister Peter Heckert verzichtete auf eine weitere Kandidatur. Als Nachfolger wurde der bisherige Geschäftsführer des Verbandes, Uwe Börner, gewählt. Der erste Vizepräsident Engelhard Judek und die Landesdamenleiterin Regina Martin-Trefz wurden wiedergewählt. Peter Heckert wurde durch die Delegierten des Schützentages die Ehrenmitgliedschaft im Brandenburgischen Schützenbund zuerkannt.
Landeskönig 2009 wurde der Eberswalder Andreas Mielke mit einem Teiler von 52,09 und Landeskönigin wurde Sylvia Arlt aus Lübben mit einem Teiler von 64,93. Das erstmalig durchgeführte Kaiserschießen mit den Landesmajestäten der letzten 20 Jahre hatte ein entsprechend hohes Niveau. Den Kaisertitel errang der Bernauer Torsten Müller mit einem Teiler von 8,06, gefolgt von der Beelitzerin Therese Möller mit 11,40 und dem Geltower Stephan Schulze mit 22,02. Somit gingen hier die ersten drei Plätze durchweg an ehemalige Landesjugendkönige.
Königsschießen

07. September 2009 

Beim 31. Bundesjugendtag der Deutschen Schützenjugend in Füssen stand ein neuer Vorstand zur Wahl. Zum neuen Bundesjugendleiter wurde Josef Locher (Bayern) mit großer Mehrheit gewählt. Sein Stellvertreter im neu gewählten Vorstand wird zukünftig Erwin Singvogel (Württemberg) sein. Zum Jugendvorstandsmitglied für Sport wurde von den Delegierten des 31. Bundesjugendtages Joachim Pesch (Rheinland) gewählt. Das neue Jugendvorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit heißt Patrick Tetzlaff (Westfalen) und im Amt bestätigt wurde das Jugendvorstandsmitglied für Aus- und Fortbildung Burkhard Schindler (Westfalen). Weiterhin wurden die Bundesjugendsprecher Jennifer Leidich (Hessen), Karl-Wilhelm Meyer (Niedersachsen) und Stefan Morawietz (Hessen) in den Jugendvorstand gewählt. Der bisherige Bundesjugendleiter, Dirk Eisenberg vom Thüringischen Schützenbund und dort seit einigen Jahren auch Verbandspräsident, wurde nach 10jähriger Tätigkeit mit "standing ovations" verabschiedet.
Ebenfalls auf dem Jugendtag vorgestellt wurde das neue Logo und die neue Webseite der Deutschen Schützenjugend.

Der 32. Bundesjugendtag wird am 11. September 2010 als Themenjugendtag im Jugendbildungszentrum Blossin im Land Brandenburg durchgeführt.
Deutsche Schützenjugend

01. September 2009 

Vom Foren-Webmaster Gerhard Seemüller erreichte uns folgende Mail: Kennst du schon die Meisterschützen? Die Meisterschützen sind ein kleines Forum rund um die vielfältigen Aspekte erfolgreicher Vereinsarbeit und unserer faszinierenden Sportart. Die Idee zu unserem Treffpunkt für Sportschützen entstand während der Übungsleiter-J-Ausbildung auf der Olympiaschießanlage in Hochbrück. Auf übliche Unterteilung in Disziplinen haben wir verzichtet. Wir sind schließlich alle Sportschützen und können eine Menge voneinander lernen. Ich würde mich freuen weitere Schützen aus dem Brandenburgischen Schützenbund bei den Meisterschützen begrüßen zu können. Schau doch einfach mal vorbei...
Forum

Die Deutschen Meisterschaften Pistole/Gewehr/Flinte/Armbrust in Hochbrück sind vorüber, ebenfalls die Meisterschaften Bogen/FITA in Tacherting.
Der Frankfurter DSB-Kaderschütze Florian Schmidt errang in Hochbrück mit der Freien Pistole souverän den Meistertitel. Mit Steffen Schröder und dem für Frankfurt startenden Berliner Holger Buchmann standen auch seine beiden Mannschaftsschützen mit im Finale und erreichten gemeinsam auch den Mannschaftsmeistertitel. Ebenfalls Mannschaftsmeister wurden die Damen um Stefanie Thurmann mit der Sportpistole. Hier erreichten die für Frankfurt startende Neubrandenburgerin Antje Noeske den Vizemeistertitel, gefolgt von Dorjsuren Munkhbayar auf Platz 3. Mit der Luftpistole tat sich Florian Schmidt etwas schwerer - mit 578 Ringen ringgleich mit dem Bayern H-J Bauer-Neumaier ins Finale gegangen fehlten ihm zum Schluss im Vergleich ein Zehntel Ring (97,8 zu 97,9). Beide mussten sich aber letztendlich dem Berliner Routinier Uwe Potteck geschlagen geben, der mit 575 Ringen ins Finale ging und hier noch 101,1 Ring für den Meistertitel drauf packte. Einen Mannschaftstitel errang auch die Frankfurter Luftpistolenschützen der Altersklasse mit Torsten Rexin, Joachim Giese und Jens Potteck. Bei den Gewehrschützen erreichten Madeleine Funke (LG) und Rico Pulz (KK liegend) Ergebnisse, die für die Finalteilnahme gereicht hätten, wurden aber wegen mehrfacher Ergebnisgleichheit auf die Plätze 13 bzw. 10 gesetzt.
Bei den Nachwuchsschützen brillierte die Cottbusser Jugendschützin Denise Naumann mit einem Meistertitel mit der Sportpistole ebenso wie in der Schülerklasse die Frankfurterin Josefin Eder, die mit der Mehrschüssigen Luftpistole mit 30 die höchstmögliche Trefferzahl erreichte (neuer LR) und mit der Luftpistole den Vizemeistertitel errang.
Bei den Bogen-Meisterschaften in Tacherting konnte die Schülermannschaft des SV Glindow mit Christian Thalmann, Leon Raphael und Sven Dolling den Mannschaftsmeistertitel erringen. Der für Rot-Weiß Hamm schießende Glindower Paul Titscher erreichte mit dem Compoundbogen einen Vizemeistertitel in der Schützenklasse.
Deutsche Meisterschaften

13. Juli 2009 

2. Länderkampf Auflageschießen der Schützenverbände SVBB e.V. und BSB e.V. 
Mit der Siegerehrung gegen 17.00 Uhr ging am Sonntag, 12. Juli, der „2. Länderkampf Auflageschießen der Schützenverbände SVBB e.V. und BSB e.V.“ zu Ende. Ihre Stände, hervorragende Versorgung und mit Liebe hergerichtetes Gartengelände stellte die Nord-Berliner Schützen-Gemeinschaft zur Verfügung.  Der Präsident des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg Peter Ringer und der Geschäftsführer des Brandenburgischen Schützenbundes Uwe Börner repräsentierten ihre Landesverbände bei der feierlichen Siegerehrung. Beide hoben die Bedeutung dieses Wettkampfes  für die Festigung der freundschaftlichen Beziehungen beider Nachbarn hervor. Uwe Börner versprach den 3. Länderkampf  im nächsten Jahr in Brandenburg durchzuführen. Termin und Ort wurden nicht genannt.
Die Seniorinnen und Senioren Berlins und Brandenburgs traten am Sonntag in den Disziplinen „Luftgewehr Auflage“, „KK Sportgewehr Auflage“ und „Luftpistole Auflage“ an. Herausragend die Leistungen von Bernd Rahn. Der Referent Großkaliber des BSB startete für die Nord-Berliner Schützen-Gemeinschaft und siegte in allen drei Disziplinen der Klasse Senioren. Er ist ein Beispiel für die fruchtbringende Zusammenarbeit beider Verbände.
Die Senioren waren bereits 1998 zum gemeinsamen Auflageschießen bei getrennter Wertung angetreten. Das fand aber 2005 zum letzten Mal statt. Einen zweiten Versuch der Gestaltung enger nachbarschaftlicher Sportausübung starteten die Großkaliberschützen 2003 mit dem „1. Großkaliber Pokalschießen“ dem späteren „Präsidenten-Cup“. Auch das endete bereits 2007. Nun wurde 2008 der Länderkampf Auflageschießen aus der Taufe gehoben. Den für den besten Landesverband gestifteten Wanderpokal gewann im Vorjahr der SVBB. Auch 2009 blieb dieser Pokal in Berlin. Mit 212 : 82 Punkten der für den Länderkampf eingeführten Wertung gewannen die Hauptstädter  überlegen.
Wegen der geringeren Anzahl von Starts (BSB : SVBB wie 39 : 93 ) hatten die Brandenburger keine Chance. Wissen muss man auch, dass mehrere Sportlerinnen und Sportler in allen drei oder wenigstens in zwei Disziplinen antraten. Die Berliner Auflageschützen hatten sich in mehreren Qualifizierungsrunden für den Länderkampf vorbereitet.
  
Foto& Text: Ferdinand Sachse
Ergebnisse Länderkampf

16. Juni 2009 

Der Rückkampf der RWS-Jugendverbandsrunde in Frankfurt/Oder brachte keine Wende. Zwar konnte hier mit der mehrschüssigen Luftpistole ein Mannschaftssieg mehr eingefahren werden, der aber nicht auf die Gesamtwertung durchschlug - der Rückstand aus dem Vorkampf war einfach zu hoch. Auch eine Luftgewehrmannschaft konnte diesmal komplett eingesetzt werden, aber im Schnitt fehlten jedem Mannschaftsschützen 7 Ringe um an die Leistung der sächsischen Mannschaft heran zu reichen. Ebenfalls knapp je 7 Ringe fehlten der engagiert kämpfenden Schülermannschaft im Dreistellungskampf zum Sieg. In den KK-Gewehrdisziplinen wurde die Zahl der Starter für die Mannschaft nicht erreicht, so dass die passablen Einzelleistungen nicht das notwendige Gewicht finden konnten. Einzig mit der Sportpistole konnte der Vorsprung aus der Vorrunde ausgebaut werden. Die Schnellfeuerpistole blieb ganz unbesetzt, mit der Freien Pistole hatten wir gerade einen Starter. Ein schwacher Trost, dass bei diesen beiden Disziplinen auch Sachsen Besetzungsschwierigkeiten hatte. Ein Lichtblick blieb hier der Bogenbereich. Dort hatten selbst Ersatzstarter das Zeug zum Sieger...
Ergebnisse JVR

18. Mai 2009 

Die Bogenschützen "verkauften" sich beim ersten Wettkampf der Jugendverbandsrunde in der Bogensportarena im Natursportpark Blankenfelde deutlich besser als ihre Mitstreiter aus den Kugeldisziplinen. So gingen in den drei Altersklassen die Einzelsiege als auch der Mannschaftssieg an Brandenburg.
Ergebnisse JVR

15. Mai 2009 

Als Gastgeber der Vorrunde der diesjährigen Jugendverbandsrunde fungierte die Priveligierte Scheibenschützengesellschaft Dresden. Ansprechende Leistungen der Brandenburger Schützen ergaben sich nur bei der Sportpistole. In allen anderen Disziplinen waren die sächsischen Schützen in der Mannschaft überlegen. Erstmalig wurden von Brandenburg bei der Olympischen Schnellfeuerpistole keine Starter gestellt. In den vier Gewehrwertungen konnte gerade mal eine einzige Mannschaft (Schüler 3x10) gestellt werden, bei Pistole war dies bei OSP und Freie Pistole nicht möglich. Trotz der guten Leistungen Einzelner wie Mandy Dobschütz / Mark Skrzydlo mit der Pistole und Gaby Bulla / Torsten Müller mit dem Gewehr war eine geschlossene Mannschaftsleistung kaum sichtbar, die Leistungsdichte war einfach zu gering.
Die Bogenschützen bestreiten ihre Vorrunde am 16. Mai. Die Rückrunde findet am 13./14. Mai in Frankfurt/Oder statt.
Ergebnisse

06. Mai 2009 

Der Hattrick gelang nicht. Der 16jährige Bernauer Jungschütze Torsten Müller wollte in Lübeck eigentlich das erreichen, was seinem inzwischen 22jährigen Vereinskameraden Tobias Ruf vor vier Jahren gelungen ist - Bundesjugendkönig werden. Er kam diesem Ziel zwar sehr nahe, aber letztendlich fehlten ihm dazu immer noch 31 Hundertstel in der Teilerwertung, was für einen vierten Platz beim Bundes-Jugendkönigsschießen während des 56. Bundesschützentages in Lübeck reichte. Immerhin das zweitbeste Ergebnis eines Brandenburgischen Jungschützen in der Geschichte des bundesweiten Jugendkönigsschießens.  Ebenfalls wacker schlug sich der Kölsaer Volker Loske beim Bundeskönigsschießen. Mit der Luftpistole erreichte er einen Teiler von 138,8 und damit einen 11. Platz von 20 Teilnehmern.
Die Könige waren übrigens sowohl bei der Jugend als auch bei den Erwachsenen Königinnen! In beiden Wertungen tragen für die das nächste Jahr die jeweilige Bundes-Königskette Katja Müller aus der Oberpfalz und Laura-Ann Becker aus Baden.
Bundes-Jugendkönigsschießen        Bundeskönigsschießen

20. April 2009 

Für rund 50 Kinder und deren Betreuer gab es am Sonntag einen ereignisreichen Jugendtag in Luckenwalde, der mit einem Besuch der Flämingtherme ausklang. Beim gleichzeitig stattfindenden Jugendkönigsschießen kam der Landesjugendkönig aus Geltow. Thomas Schulze wurde mit einem Teiler von 23,8 der Chef des Königshauses, das mit Melanie Pohl (30,7) aus Luckenwalde und Rico Pulz (36,1) aus Medewitz komplettiert wurde.
Landes-Jugendkönigsschießen         

23. März 2009

Der Deutsche Schützenbund weist noch einmal ausdrücklich auf die gesetzlichen Vorschriften zur Waffenaufbewahrung hin. Dazu bietet er ein Merkblatt mit einer tabellarischen Darstellung der Aufbewahrungsvorgaben.
Waffenrecht

15. Januar 2009

Die Formulare zur Mitgliederverwaltung als auch das Anmeldeformular für die Lehrgänge stehen jetzt auch zum Ausfüllen am PC zur Verfügung.
Formularpool

14. Januar 2009

Hauteng ging es beim Endkampf der Landesliga Luftgewehr-Auflage zu. Bei gleicher Mannschaftspunktzahl konnte der SV Neuenhagen mit einem Einzelpunkt mehr den ersten Platz gegenüber der SGi Potsdam behaupten. Mit exakt dem gleichen Abstand rettete sich bei der Luftpistole die SGi Frankfurt/Oder vor dem SV Brück an die Spitze. Beim Luftgewehr wurde der Favorit SV Bötzow unangefochten Sieger vor der SGi Jüterbog.
Verbandsliga

04. Januar 2009

Bei anderen Schießausbildungen gehören Bildschirmsimulationen schon seit einigen Jahren fest zum Lehrprogramm und unterstützen dort zumindest den einleitenden Teil der Ausbildung zum Zielvorgang. Einige vorsichtige Ansätze in dieser Richtung bringen auch die hier vorgestellten Programme mit, bei denen aber eine Internetverbindung und ein installierter Flash-Player und eingeschaltetes Javascript vorausgesetzt wird.
Online-Simulatoren
29. November 2008

Spätestens ab 2010 werden Druckgas-/Druckluftkartuschen, die über 10 Jahre alt sind, nicht mehr bei Wettkämpfen zugelassen.
Informationen zur Verwendung von Kartuschen

Im Zusammenhang mit etlichen Unfällen mit Pressluftkartuschen, die teilweise zu erheblichen Verletzungen führten, weist die Firma ANSCHÜTZ darauf hin, dass von der als fehlerhaft eingeschätzten Serie von Pressluftkartuschen bei der durchgeführten Rückrufaktion bisher nur ca. 70 Prozent als Rücklauf verzeichnet werden konnten. Da bei weiterer Verwendung dieser Kartuschen eine erhebliche Gefahr besteht, wird nochmalig um Prüfung der Seriennummer und bei Zutreffen um sofortiges entleeren und Rücksendung an den Hersteller gebeten.
Rückrufaktion Pressluftkartuschen

22. Oktober 2008

Die Interessengemeinschaft Schützen (IGS) wurde von mehreren Landesverbänden des DSB vor einigen Jahren gegründet, um als "Einkaufsgemeinschaft" die - teilweise eklatanten - Preissteigerungen bei der Ausrüstung in unserer Sportart etwas abzufangen. Unter Federführung des Württembergischen Schützenverbandes und mit Unterstützung des EDV-Verantwortlichen des Westfälischen Schützenbundes, Sebastian Löw, ist nun ein Online-Shop für jeden Landesverband an den Start gegangen.
IGSchützenShop
08. September 2008

 
Beim Bundeskönigsschießen am vergangenen Samstag erreichte der Brandenburgische Landeskönig Andy Gebhard mit einem Teiler von 29,6 den 3. Platz. Die Landesjugendkönigin Therese Möller erreichte mit 134,4 den 14. Platz.
Ergebnisse Bundeskönig           Ergebnisse Bundesjugendkönig

Beim Endkampf des Shooty-Cups am 4. September fehlten der Mannschaft des Brandenburgischen Schützenbundes vier Ringe zum Einzug ins Finale. Erstmalig zeigten sich hier die zwei Gewehrschützen besser in Form, als ihre Partnerinnen mit der Pistole. So erreichte Cally Dreßler das drittbeste Ergebnis des Teilnehmerfeldes bei Gewehr.
Ergebnisse Shooty-Cup

02. September 2008

Nachdem bei den Deutschen Meisterschaften 2007 ein Tiefpunkt bei der Medaillenausbeute der Starter des Brandenburgischen Schützenbundes erreicht wurde, geben die ersten Ergebnisse der diesjährigen Meisterschaft für vorsichtigen Optimismus Anlass. Zumindest die Anzahl der Meistertitel liegt schon jetzt über der des Vorjahres.
So gab es bis zum heutigen Tage (12.09.) folgende Platzierungen:
Bronze: Stefanie Thurmann (Spopi), Sandra Kaluzny (Spopi), Mandy Dobschütz (Spopi), Denise Naumann (Lupi), Sgi Cottbus (Pistole 9mm Schützenklasse)
Silber: Steffen Schröder (SpoPi), SGi FFO (Spopi JunAw), SGi Cottbus (Standard), Isabell Voeckler (Spopi), Sebastian Drescher (Trap JunB), Franz Faschko (Bogen), Mario Kaschull (Bogen)
Gold: Munkhbayar Dorjsuren (Spopi), Stefanie Thurmann (LP), Wittenberger SGi (LP JunAm), SGi FFO (LP JunAw), Stefanie Thurmann (Standard), Andreas Franke (SFP)
Beim "Preis des Präsidenten" des Deutschen Schützenbundes erreichten die Pistolen-Starter des BSB den dritten Platz hinter Bayern und Hessen.
DM-Ergebnisse

13. August 2008

Die sehnlichst erwartete erste Medaille für die deutschen Schützen ist da. Die in den letzten Monaten in Frankfurt an der Oder trainierende Munkhbayar Dorjsuren erlangte mit der Sportpistole Bronze.

 

 

 

 

Stefanie Thurmann, nach der Präzisionsserie nur mit einem Ring Differenz hinter Munkhbayar Dorjsuren liegend, konnte in der Duellserie dieses Niveau nicht mehr halten und kam mit 576 Ringen auf Platz 23.

 

 

 

Bericht

12. August 2008

Der erst 22jährige Pistolenschütze Florian Schmidt aus Frankfurt an der Oder bestritt seinen ersten Einsatz bei den Olympischen Spielen in Peking. Gleich am Samstag mit der Luftpistole startend erreichte er mit 571 Ringen den 38. Platz. Beim heutigen Start in seiner Lieblingsdisziplin Freie Pistole zeigte er Nerven und kam mit für ihn mittelmäßigen 549 Ringen auf den 29. Platz.  Seine 565 Ringe vom Weltcup im Mai hätten übrigens für den ersten Platz in Qualifikation gereicht. Aber Olympia hat eigene Spielregeln...
Ihren Start mit der Sportpistole hat am Mittwoch noch die zweite Frankfurter Olympiateilnehmerin, Stefanie Thurmann, vor sich.
Olympia-Schießergebnisse             

26. Juli 2008

Das Bundesfinanzministerium hat die überarbeitete Fassung der Verwaltungsanweisung zum Gemeinnützigkeitsrecht bekannt gegeben. Der überarbeitete Erlass enthält auch die neue Steuer-Mustersatzung, deren möglichst wortgetreue Verwendung empfohlen wird, um Beanstandungen durch das Finanzamt zu umgehen. Geändert hat sich hier vor allem etwas für die Vereine, die die dritte Alternative bei Auflösung des Vereins gewählt haben: Verwendung des Vermögens für steuerbegünstigte Zwecke nach Absprache mit dem Finanzamt. Das ist gestrichen und muss durch eine Satzungsänderung korrigiert werden.
Zum Verfahren bei Satzungsänderungen gibt es im nächsten "Brandenburger Sportschützen" einen Artikel des Verbandsschatzmeisters Peter Heckert.
Mustersatzung

09. Juli 2008

Zeitgleich zu den Landesmeisterschaften wurden am Samstag und Sonntag auch die Wettkämpfe zu den Kinder- und Jugend-Sportspielen durchgeführt. Einer der wenigen Wettkämpfe, bei denen Kreisauswahlmannschaften gemeldet werden können. Von den 15 Schützenkreisen des Verbandes nahmen 6 Kreise diese Möglichkeit wahr.
Ergebnisse Kinder- & Jugend-Sportspiele

07. Juli 2008

Nach den Schülermeisterschaften fand am Samstag auch der Landesausscheid des RWS-Shooty-Cups statt, der diesmal zusammen mit einer Delegation des Berliner Verbandes ausgetragen wurde. Am Vorkampf beteiligten sich so 22 Pistolenschützen und (leider nur) 6 Gewehrschützen der Schülerklasse. Letzteres ist besonders bedauerlich, da an der Landesmeisterschaft etliche Schüler mehr mit dem Luftgewehr teilgenommen haben. Die Betreuer des entsprechenden Vereines zeigten sich aber uninformiert und leider auch desinteressiert.
Einem 10schüssigen Vorkampf folgte ein Finale mit ebenfalls 10 Schuss. Mit dem Gewehr setzte sich im Vorkampf die Berlinerin Johanna-France Lettow mit 4 Ringen Vorsprung an die Spitze, die ihr der Wernsdorfer Christian Haese trotz besserer Finalleistung nicht mehr streitig machen konnte. Die Wernsdorfer Schüler siegten aber in der Mannschaftswertung mit einer besseren Gesamtleistung. Die Pistolendisziplin dominierte von Anfang an die Cottbusser Zweier-Mannschaft mit Denise Naumann und Jasmin Grüneberg. Mit beiden nach dem Vorkampf noch ringgleich war nur der Wittenberger Christopher Nazar. Hier kamen die zwei besten Schützen jedes Vereines ins Finale. Denise Naumann behauptete sich mit der besten Finalleistung, Jasmin Grüneberg mit der Drittbesten.
Den Brandenburgischen Schützenbund werden somit Christian Haese und Cally Dreßler mit dem Luftgewehr und Denise Naumann und Jasmin Grüneberg mit der Luftpistole als gemeinsame Mannschaft zum Endkampf des Shooty-Cups am 4. September in München vertreten.
Ergebnisse Shooty-Cup

30. Juni 2008

Der DSB hat die zusammengefassten Ergebnisse der Ausscheidungswettkämpfe in den Landesverbandsgruppen der Jugendverbandsrunde veröffentlicht. Bei den Gewehrdisziplinen liegt die BSB-Auswahl erwartungsgemäß im letzten Drittel der Wertung. Die besten Einzelplatzierungen erreichten hier Torsten Müller (Sgi Bernau) auf Platz 13 (von 64) beim KK-Gewehr liegend und Gabi Bulla (Sgi Frankfurt/O) auf Platz 14 (von 76) mit dem Luftgewehr.
Trotz fehlender Einzelplatzierungen erreichte die Luftpistolenmannschaft durch ihre geschlossene Gesamtleistung den dritten Platz und ist damit zum Endkampf in Suhl eingeladen. Die Mannschaften Schnellfeuerpistole und Sportpistole behaupten jeweils den ersten Platz der Gesamtwertung und müssen diese Klasse im Endkampf verteidigen. Hier auf Platz eins bei der Sportpistole Marco Hinze (SV Brück).
Die Bogenauswahl kam nach dem schief gelaufenen Vorkampf, bei dem dann krankheitsbedingt ein Ergebnis in der Mannschaft fehlte, noch auf den vorletzten Platz. Für den Junior Philipp Laux (Blankenfelde) blieb der vierte Platz und somit ebenfalls die Chance für den Endkampf.
JVR-Ergebnisse

24. Juni 2008

Die zwei Wettkampfwochenenden der Jugendverbandsrunde zwischen den Landesverbänden Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern wurden am letzten Wochenende erfolgreich zu Ende gebracht. Die Brandenburger Jugendauswahlmannschaft erreichte dabei 31 von den 57 in der Einzelwertung zu erreichenden Platzierungen.
Eine bundesweite Zwischenwertung der Vorrunden ist derzeit nur von 12 der 20 Landesverbände bekannt. Darum sind diesbezügliche Aussagen noch mit einer gewissen Unsicherheit verbunden. Als vorsichtige Vorausschau kann man aber sagen, dass wir im Gewehrbereich nach wie vor im letzten Drittel der Landesverbände zu finden sein werden. Nur Torsten Müller könnte mit seinem Liegendergebnis in der Jugendklasse gerade noch mit etwas Glück unter die zehn Besten der Einzelwertung kommen, ist aber deutlich ohne Endkampfchance. Mit der Sportpistole, der Schnellfeuerpistole und eventuell auch der Luftpistole scheint eine Endkampfbeteiligung in Mannschaftsstärke in Suhl möglich zu sein. Die Bogenmannschaft wäre, wenn man das Rückkampfergebnis zugrunde legt, einer Endkampfbeteiligung so nah wie noch nie gewesen. Bleibt zu hoffen, dass es für den Schüler Leon Raphael und den Junioren Philipp Laux wenigstens im Einzel für den Endkampf reicht.
Ich möchte mich bei allen Sportlern und Trainern/Betreuern der Jugendauswahl Brandenburgs zur Jugendverbandsrunde bedanken. Besonders auch bei den Blankenfelder Bogenschützen, die kurzfristig die Austragung der Rückrunde übernahmen.

Andreas Raddatz
Landesjugendleiter

JVR-Ergebnisse

09. Mai 2008

Druckluftkartuschen machen schon wieder Probleme. Nach Anschütz macht jetzt auch die Firma Walther in einem Schreiben auf ein Sicherheitsrisiko aufmerksam, das Luftpistolen-Druckluftkartuschen des Typs 2/WALTHER 0,085 ccm im Herstellungszeitraum 2000/2001 betrifft. Bei der Schadensanalyse nach einem Unfall mit einer geborstenen älteren Aluminium-Druckluftkartusche wurde jetzt erstmals festgestellt, dass bereits im Rohmaterial ein Werkstofffehler vorlag.
Bericht des DSB

Auflageschützen bereiten sich für Länderkampf mit Brandenburg vor.
Berliner freuen sich auf Fahrt nach Wittenberge

Sonntag, 04. Mai, traf sich ein großer Teil der Auflageschützinnen und  –schützen des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg auf den Anlagen der Rudower Schützen zu einem Ausscheidungswettkampf zur Vorbereitung auf den Länderkampf mit dem Brandenburgischen Schützenbund. Dieser findet am 19. Juli in Wittenberge im dortigen Brandenburger Leistungszentrum statt. Nach einer Pause in der Veranstaltung gemeinsamer Wettkämpfe zwischen SVBB und BSB sind es die Schützinnen und Schützen der Luftdruck- und KK-Disziplinen des Auflageschießens welche eine neue Runde in den sportlichen Beziehungen beginnen. Die Aktiven aus Berlin freuen sich auf die Begegnung mit ihren Brandenburger Sportkameradinnen und –kameraden. Für die Hauptstädter hat dieser Wettkampf neben dem sportlichen Wert eine hohe Bedeutung im Hinblick die Pflege der nachbarschaftlichen Beziehungen.
Der „1. Länderkampf Auflageschießen der Schützenverbände SVBB e.V und BSB e.V.“ am 19. Juli 2008 auf dem Schießstand der Wittenberger Schützengilde 1582 e.V. (siehe auch hier) kann eine neue Reihe des Näherkommens der beiden Verbände einleiten.
Angedacht ist, diesen Wettkampf 2009 in Berlin für beide Verbände wieder durchzuführen.
Foto&Text: Ferdinand Sachse

16. März 2008

Anfang März wurde die sogenannte "Liste B" mit den von der "normalen" Sportordnung abweichenden Disziplinen der Landesverbände vom Bundesverwaltungsamt bestätigt.
Waffenrecht

12. März 2008

Gemäß §14 (2) WaffG hat derjenige, der Schusswaffen und dafür bestimmte Munition erwerben und besitzen möchte, durch eine Bestätigung eines nach §15(1) WaffG anerkannten Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes glaubhaft zu machen, dass er seit mindestens 12 Monaten den Schießsport in einem Verein regelmäßig als Sportschütze betreibt und die zu erwerbende Waffe für eine Sportdisziplin nach der Sportordnung des Schießsportverbandes zugelassen und erforderlich ist. Dies ist durch einen Beauftragten des Verbandes zu prüfen und entsprechend zu bestätigen. Die dafür zugrunde zu legende Ordnung ist als Prüfauftrag am 23. Februar durch den Gesamtvorstand beschlossen worden.
Prüfauftrag

27. Februar 2008

Durch das Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements vom 10. Oktober 2007 haben sich unter anderem Änderungen im Spendenrecht ergeben, die rückwirkend zum 1. Januar 2007 gelten. Diese Änderungen erfordern eine Anpassung der verbindlichen Muster für Zuwendungsbestätigungen im Sinne von § 50 Abs. 1 EStDV in Verbindung mit dem BMF-Schreiben vom 2. Juni 2000 (BStBl I 2000 S. 592).
Die aktuell zu verwendenden Musterformulare finden sich unter
Ladeecke

12. Januar 2008

Der heutige Endkampf der Verbandsliga brachte die Entscheidung für die beteiligten 20 Mannschaften in drei Disziplinen. Mit dem aufgelegten Luftgewehr siegte knapp aber verdient der Schützenverein Neuenhagen gegen die Schützengilde 1418 zu Bernau.
Bei der Luftpistole gab es eine kleine Überraschung. Erwartungsgemäß siegte zwar die Schützengilde Frankfurt/Oder, aber die für Platz 2 favorisierte Mannschaft des Schützenvereins Brück war nur schwach besetzt und verlor ihr Match gegen den sechstplatzierten SV Bötzow deutlich. Den zweiten Platz errang somit die Schützengilde Cottbus, für Brück blieb Rang drei.
Mit dem Luftgewehr siegte erwartungsgemäß der Schützenverein Bötzow, gefolgt vom Schützenverein Neuenhagen auf Platz zwei.
Ergebnisse Verbandsliga

18. Oktober 2007

Jubiläumscup der Königs Wusterhausener Schützengilde mit Rekordbeteiligung

Auch in diesem Jahr trafen sich Schützen in Königs Wusterhausen zum Jubiläumscup. So benannt nach dem 150jährigen Gründungsjubiläum der Gilde von 2003, als der Cup erstmals durchgeführt wurde. Der Jubiläumscup ist nach nunmehr 5 Jahren zur Tradition geworden. Schützen aus Berlin und Brandenburg sind gern hier. Wir haben bereits Stammgäste, aber jedes Jahr kommen Schützen zum ersten Mal.
Mit fast 100 Starts in verschiedenen Groß- und Kleinkaliber-Pistolen- und Gewehrdisziplinen konnte die Gilde in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord erreichen. Wir begrüßten Schützen aus unserem Kreis von Wernsdorf bis Lübben, sowie aus Schöneiche, Kagel und Briesen (Spree-Neiße-Kreis). Eine besondere Ehre für die Schützengilde war die Teilnahme der Brandenburgischen Landesschützenkönigin Sylvia Arlt von der Schützengilde Lübben.
Pokalgewinner der einheimischen Schützengilde waren Heike Nitschke und Manfred Konrad mit der Sportpistole und Rolf Stelzer mit dem Gewehr.
Wie bereits im Vorjahr wurden in diesem Breitensport-Wettkampf mit Kurzprogramm teilweise überraschend gute Ergebnisse geschossen. Die Pokale wurden den Siegern von Winfried, dem Schützenkönig des Vereins und der Königin Heike überreicht.
Auch das schöne Wetter und die gute Versorgung trugen bei zum Erfolg des letzten Wettkampfes in der Freiluftsaison.
2008 ist um die gleiche Zeit die Neuauflage des Jubiläumscup geplant.
Bericht/Foto: Irene Sachse, Damenleiterin Kreisschützenverband Dahme-Spreewald
 
Die vorderen Plätze der Disziplin KK-Sportgewehr liegend 30 Schuss in der Klasse Damen belegten die Schützinnen der SGi Lübben Nadine Graßmann (links im Bild), Landesschützenkönigin Sylvia Arlt (Mitte) und Adriane Lindow (rechts).
Rechts im Bild Winfried Liepe, Schützenkönig der gastgebenden Gilde
12. Oktober 2007

Die technische Kommission des Deutschen Schützenbundes hat neben dem Prahm-Diopter inzwischen auch den Söderin-Diopter für das Ordonnanzgewehr freigegeben.
TK-Bericht

Unser Landesjugendsprecher Rico Pulz hat sich mal ein Wochenende Zeit genommen und hat ein paar Gedanken zu Veranstaltungen der letzten Monate, bei denen er zugegen war, niedergeschrieben.
Berichte

08. September 2007

Der Förderverein e.V. für die Gründungsstätte Gotha von 1861 des Deutschen Schützenbundes hat eine überarbeitete Webseite. Er beschäftigt sich mit der Geschichte des am 11. Juli 1861 in der Schießhaus der Altschützengesellschaft in Gotha (der heutigen Gothaer Stadthalle) gegründeten Deutschen Schützenbundes.
Links

„Straußpokal 2007“ – erfolgreicher Saisonhöhepunkt der Strausberger Wurfscheibenschützen

Auch in diesem Jahr waren wieder 23 Teilnehmer aus 8 Schützenvereinen und dem Kreisjagdverband Strausberg dem Ruf des Strausberger Wurftauben-Schützenclub e.V. zum diesjährigen „Straußpokal“ gefolgt. Den weitesten Weg hatte der Teilnehmer aus Bad Liebenwerda zurückzulegen. Aber er hat sich gelohnt! Schließlich siegte gerade dieser Starter - Schützenkamerad Wolfgang Haase. Nach spannendem Wettkampf setzte er sich im Stechen gegen Carsten Meyer vom gastgebenden SWTSC durch. Beide hatten am Ende des Wettkampfes 65 Treffer zu verzeichnen. Dritter wurde Hans-Joachim Raabe, Vorsitzender des SWTSC. Wie es sich für einen „Straußpokal“ gehört, wurden die drei Erstplatzierten mit Miniaturausgaben des Strausberger Wappentieres von CB-Werbung geehrt. Auf dem 4. Platz landete der Neuenhagener Jagdschütze Mathias Fröhlich, 5. wurde Matthias Woop aus Groß Glienicke und auch um den 6. Platz musste ein Stechen entscheiden. Hier setzte sich bereits nach der ersten Scheibe Reno Eidekorn (SWTSC) gegen Frank Polemann aus Bardenitz/Pechüle durch. Anschließend wurde unter den zur Siegerehrung anwesenden Teilnehmern ansehnliche Sachpreise verlost.
In den Wettkampfpausen hatten die Teilnehmer diesmal Gelegenheit zu einer Probefahrt mit einem Citroen Berlingo 4x4 der Fa. Dangel aus Frankreich. Der Verkaufsleiter Herr Gouvier hatte extra rund 1.000 km zurückgelegt, um auf Einladung des Autohauses Twardun dieses Fahrzeug den interessierten Teilnehmern vorzustellen. Ebenso wurde über das neue SUV „C-Crosser“ auf dem Schießstand gefachsimpelt.
Der Dank des Vereins richtet sich aber vor allem an die Vorstandsmitglieder Reno Eidekorn (Sportleiter) und Jürgen Brüning (Schatzmeister) für Organisation und Durchführung des Wettkampfes sowie Andrea und Steve Eidekorn, Ute Dittrich und Heidi Brüning für die tatkräftige Unterstützung. 
Bericht/Foto: Hans-Joachim Raabe

 

 

Sieger und Platzierte Wolfgang Haase, Carsten Meyer, Hans-Joachim Raabe (v.l.n.r.)

31. August 2007

Heute vor einer Woche fand in München-Hochbrück der bundesweite Endkampf zum Shooty-Cup statt. Den Brandenburgischen Schützenbund vertraten dort mit der Luftpistole Stephan Bragulla und Denise Naumann (SGi Cottbus) und mit dem Luftgewehr Christian Haese und Eric Potzelt (SGi Frankfurt/Oder). Die Mannschaft erreichte mit 717 Ringen überraschend  den vierten Platz (dieses Ergebnis hätte 2006 gerade mal für Platz 10 und 2005 für Platz 9 gereicht), mit dem sie ins Finale ging. Das Finale wurden dann von je zwei vorher ausgelosten Spitzenschützen bestritten.  Manuela Felix vom hessischen SV Edelweiss Floersheim besetzte den Luftgewehrpart und lag mit gerade zwei anfänglichen 9er gut im Rennen. Der mit der Luftpistole für uns schießende Michael  Wischnewsky vom Berliner Verein "Adlershofer Füchse" hatte allerdings sichtlich Probleme. Diese resultierten daraus, dass zu wenig LP-Schützen ihre Bereitschaft zum Schießen beim Shooty-Cup erklärten und er deshalb mit einer ausgeliehenen Waffe und ohne Vorbereitung kurzfristig eingesprungen war. So nebenbei bemerkt - von der eigentlich recht gut besetzten Brandenburger LP-Schützen-Riege hatten nur Olaf Haspel und Volker Valentin den Shooty-Cup mit ihrer Teilnahme unterstützt.
Letztendlich reichte es dann nach dem Finale für Platz sieben. Angesichts der sehr ausgeglichen schießenden Gewehrfinalisten konnte man tatsächlich sagen, dass die Platzierung von den Pistolenschützen abhängig war. Die vom sechsten Platz aus ins Finale gehende Berliner Mannschaft hatte hier das Glück, Altmeister Uwe Potteck zugelost zu bekommen, der "seine" Mannschaft souverän auf Platz eins schoss. Auch wenn er abschließend kommentierte: "...lieber fünf normale Finals, als eines beim Shooty-Cup..."
Bericht/Foto: Andreas Raddatz

 

 

Christian Haese, Eric Potzelt, Stephan Bragulla, Denise Naumann (vlnr)

 

 

 

 

 

4. Uckermark Cup im Bogensport 2007 – 25.8.2007 Schönow

Der Uckermark Cup im Bogensport fand auch 2007 bei seiner vierten Auflage mit dreißig Schützen aus fünf Vereinen Brandenburgs trotz landesweiter Einschulungsfeiern, Jugend-DM des DBSV in Jena und des letzten Ferienwochenendes eine gute Resonanz. Als letzter Wettkampf vor der Deutschen Meisterschaft des Deutschen Schützenbundes und der DM der Blankbogenschützen des DBSV am nächsten Wochenende nutzten zahlreiche Schützen den Schönower Wettkampf um ihre Form zu testen. Bei idealen Bogesportbedingungen sorgten vor allem die DM-Starter für die herausragenden Ergebnisse. Der Gastgeber vom Schönower SV konnte mit seinem ersten Team den Cup zum zweiten Mal in Folge gewinnen. In der Besetzung mit Maximilian Juncker, Heiko Poppe und Mario Kaschull gewannen die Schönower mit einem neuem Veranstaltungsrekord von 1890 Ringen mit mehr als 100 Ringen vor dem PSV Blankenfelde und den zweiten Team des Schönower SV. Maximilan Juncker vom Schönower SV schoss mit 663 Ringen in der Schülerklasse A mit dem Recurvebogen den Tagesbestwert, Heiko Poppe, ebenfalls vom Schönower SV, mit 630 Ringen den Spitzenwert mit dem Blankbogen und die Gartzerin Erika Rakel für den SV Stahl Unterwellenborn starten mit 649 Ringen den Tagesbestwert mit dem Compoundbogen. Bericht/Foto: Uwe Neugebauer-Wallura 

Das Siegerteam : vlnr : Heiko Poppe, Maximilian Juncker und Mario Kaschull vom Schönower SV

 

08. August 2007

Berlin – Cup 2007
Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in München

Schützinnen und Schützen aus Berlin, Brandenburg, Baden, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen trafen sich am 11. und 12. August bei den Adlershofer Füchsen am Kirschweg in Berlin Alt-Glienicke zum Berlin–Cup 2007.
Zum dritten Mal veranstaltete der PSV Olympia „Adlershofer Füchse“ diesen Vorbereitungswettkampf eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in München.
149 Starts in Luftdruck- und Kleinkaliber-Gewehr- und Pistolendisziplinen wurden genutzt um persönliche Vorbereitung und Sportgeräte ein letztes Mal zu testen.
Geldprämien wurden ausgereicht in allen Altersklassen an die Gewinner, welche der Ringzahl des Siegers ihrer Klasse bei den Deutschen Meisterschaften 2006 prozentual am Nächsten kamen. Eine solche Prämie erhielt Sebastian Kindt vom Brandenburgischen Schützenbund für seinen Sieg mit der Luftpistole bei den Schülern. Mit 178 Ringen erreichte er 96,74 % vom Ergebnis des Siegers seiner Klasse bei den Deutschen Meisterschaften 2006.
Den Wanderpokal des Berlin – Cup für den Verband, der die meisten Punkte in der olympischen Wertung aller Disziplinen erreichte, gewann zum dritten Mal der Brandenburgische Schützenbund vor dem Schützenverband Berlin-Brandenburg und dem Thüringer Schützenbund. 
Bericht: Ferdinand Sachse

08. August 2007

Der Endkampf der RWS-Jugendverbandsrunde in Suhl brachte keine Überraschungen. Rick Müller setzte sich mit der Freien Pistole mit knappem Vorsprung von einem Ring durch. Mit der Sportpistole erreichten Kirsten Schwentke den zweiten und Sandra Kaluzny den dritten Platz, was in der Mannschaftswertung für Platz zwei reichte. Die Luftpistolenstarter landeten nicht unerwartet weit abgeschlagen (bester Marco Hinz auf Platz fünf). Die Bogenschützen kamen bei ihrem ersten Endkampfstart nicht ganz zurecht und büßten im Verhältnis zu den Vorkämpfen etliche Ringe ein. Bester Starter hier Marcel Leutnitz auf Platz vier.
RWS-Jugendverbandsrunde

Fiocchi-Beretta-Trophy 2007 Trap in Hoppegarten
Peter Marscheider aus Frankfurt / Oder gewann nach KO-Finale

54 Schützinnen und Schützen aller Altersklassen starteten in offener Wertung bei der diesjährigen „Fiocchi-Beretta-Trophy 2007 Trap“ in Hoppegarten und bewarben sich um die vom Sponsor zur Verfügung gestellten Sachpreise.
Am 04. und 05. August waren 200 Wurfscheiben pro Schütze zu treffen. Erst nach KO-Finale gegen Peter Hanke gelang Peter Marscheider aus Frankfurt / Oder der Sieg in der Klasse A. In der Vorrunde erreichte Peter Hanke 189 Treffer, Peter Marscheider 188 Treffer. Im Finale der besten sechs Schützen der Klasse A zogen beide gleich auf je 207 Treffer. Im darauf folgenden KO-Finale traf Peter Marscheider 14 Wurfscheiben, Peter Hanke 13.
Beide Tage bestes Schützenwetter, moderne Elektronik auf den Anlagen, zünftige Versorgung in der „Schützenklause“ ließen den Wettkampf wieder zu einem Erlebnis für alle Teilnehmer und ihre Begleitung werden.

Die vom Sponsor gestiftete Flinte im Wert von 2000.- € gewann bei der Verlosung unter den aktiven Schützen Hans Joachim Meyer vom Strausberger WTSC. Er ist Großvater des jüngsten Teilnehmers Steve Eidekorn vom gastgebenden Schützenclub Diana. Opa schenkte die Flinte auf der Stelle dem Enkel. Der fährt Ende August zur Deutschen Meisterschaft nach München. In der Klasse Junioren B hat er sich dafür qualifiziert. Es ist sein erster Start bei einer Deutschen Meisterschaft. Begleitet wird er von seinem Vater, der als Wurfscheibenschütze beim Strausberger WTSC aktiv ist. 
Bericht & Foto: Ferdinand Sachse

Peter Marscheider aus Frankfurt / Oder (rechts im Bild) siegte in der Klasse A gegen Peter Hanke (links im Bild).

15. Juli 2007

Der Glindower Paul Titscher erreichte bei den Weltmeisterschaften im Bogenschießen in Leipzig den 21. Platz mit dem Compoundbogen und ist damit bester deutscher Teilnehmer. Die Mannschaft kam in die Runde der 16 Besten, musste dort aber schon im ersten Wettkampf gegen die favorisierte Mannschaft der USA antreten und verlor mit 219:228 Ringen dieses Duell. Um den Einzel-Weltmeistertitel in dieser Disziplin kämpften zum Schluss der Amerikaner Braden Gellenthien und der deutschstämmige Kanadier Dietmar Trillus im wahrsten Sinne des Wortes - nach einem über die gesamte Distanz gehaltenen Gleichstand von zuletzt 116:116 Ringen musste ein Stechen entscheiden. Hier traf der zuerst schießende Gellenthien nur eine Neun, Trillus verschaffte sich mit einer Zehn den Weltmeistertitel. Mit der Mannschaft gewann die USA mit 232 gegen die 231 der australischen Mannschaft. Die Länderwertung gewann Korea mit den meisten Siegpunkten.
Bogen-WM

Trainer Falk Thiele (vorn) und Paul Titscher
Foto: Dirk Titscher

10. Juli 2007

Nach etlichen organisatorischen Querelen (wann begreifen einige Wettkampfverantwortlichen endlich mal, dass ein Wettkampf nach dem letzten Schuss noch lange nicht beendet ist?) stehen jetzt die Ergebnisse für Skeet/Doppeltrap aus Wittstock und Großkaliberkurzwaffe aus Cottbus zur Verfügung.
LM-Ergebnisse

Die noch bis 15. Juli stattfindenden Weltmeisterschaften im Bogenschießen begann für die deutschen Teams etwas glücklos. Nach dem Recurve-Team der Damen verfehlten auch die Herren den Einstieg in den Endausscheid der 16 besten Teams. Die Hoffnungen ruhen nun auf den Compoundschützen der deutschen Delegation. Bester Deutscher ist hier derzeit der 20jährige Glindower Paul Titscher auf Platz 25. Die Mannschaft befindet sich im Moment auf Rang 16 und trifft nun in der ersten Runde der Elimination auf den haushohen Favoriten und Titelverteidiger aus den USA.
Bogen-WM

03. Juli 2007

Die letzten drei Wochen waren für den Schützenverein zu Glindow bisher die erfolgreichsten in diesem Jahr. So schaffte der Compoundbogenschütze Paul Titscher die Qualifikation zur ab nächstem Wochenende ausgetragenen Weltmeisterschaft in Leipzig und Jennifer Brandt wurde in Portugal mit der deutschen Mannschaft Europameisterin.
SV Glindow


Am vergangenen Wochenende fanden in Neubrandenburg die V. Baltic-Sea-Youth-Games statt. Diese internationalen Jugendsportspiele der Ostsee-Anrainerstaaten werden auf Initiative des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern seit 1999 zur Förderung des Nachwuchsleistungssports alle zwei Jahre veranstaltet. Dieses Jahr gehörte erstmalig Sportschießen zu den inzwischen 17 dort ausgetragenen Wettbewerben. Aus Brandenburg beteiligte sich eine kleine Delegation aus drei Betreuern und acht Sportlern, die dort einen Achtungserfolg errangen. Bei der (inoffiziellen) Länderwertung lag die Belorussische Delegation, die mit ihrer Jugend-Nationalauswahl antrat, mit acht Siegen in 15 Wertungen unschlagbar vorn. Gefolgt von Litauen (drei Siege), Polen (zwei Siege), Brandenburg und Lettland (je 1 Sieg) und dem Gastgeber Mecklenburg-Vorpommern, der drei Mal aufs Treppchen konnte, dem aber ein Sieg versagt blieb. Für die Brandenburger Delegation errang Sandra Kaluzny die Goldmedaille mit der Sportpistole. Silber ging an Rick Müller mit der Freien Pistole und Susann Grzesik mit der Luftpistole. Hier errang Sandra Kaluzny auch Bronze. Mit diesem Edelmetall mussten sich auch die Gewehrschützen Torsten Müller und Gabi Bulla begnügen.
Die nächsten Baltic-Sea-Youth-Games finden 2009 im polnischen Sczeczin statt.
Ergebnisse

25. Juni 2007

Landesmeisterschaften FITA Feldbogen 2007
Bogenschützen des SVBB und BSB traten gemeinsam in Albrechts Teerofen an

Gemeinsam trugen Berliner und Brandenburger Feldbogenschützen am Sonntag, 17. Juni, ihre Landesmeisterschaften auf der Anlage der 1. Berliner Bogenschützen in Albrechts Teerofen aus. Die Feldbogenschützinnen und Feldbogenschützen des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg und des Brandenburgischen Schützenbundes gaben ein Beispiel für gutnachbarliche  Zusammenarbeit bei Nutzung der vorhandenen besten Bedingungen.
Die Landesmeisterschaft wurde gemeinsam durchgeführt aber getrennt gewertet. Zwei Runden waren von den Schützen zu absolvieren. In der ersten Runde am Vormittag wurde auf unbekannte Entfernungen geschossen. In der zweiten Runde am Nachmittag waren die Scheiben auf bekannte Entfernungen anzuvisieren.  
Der Parcours am äußersten Ende von Berlin, unmittelbar am Teltowkanal in Wannsee gelegen, bietet optimale Voraussetzungen für diese bei jedem Wetter im Freien ausgetragene Disziplin. In Brandenburg gibt es eine vergleichbare Anlage nicht. In unberührter Natur, einem dort nicht vermuteten Urwaldgelände, können die Schützinnen und Schützen ihrem Sport nachgehen. Die Mitglieder des gastgebenden Vereines leisten in ihrer Freizeit viele Arbeitsstunden um dieses Kleinod für den Sport in bestem Zustand zu erhalten.
    
Bericht & Foto: Ferdinand Sachse        

Die Schülerinnen Pia Auer (links im Bild) und Franziska Lortz (rechts im Bild) beide aus Briesen in der Mark  Brandenburg waren mit ihren Vereinskameraden zum ersten Mal auf dem Parcours in Albrechts Teerofen.

 

22. Juni 2007

Der DSB hat die Gesamtergebnisse der RWS-Jugendverbandsrunde herausgegeben. Die schon bei der Auswertung der bundesweiten Vorkämpfe erkennbaren Tendenzen (siehe 09. Juni) haben sich fast komplett bestätigt. Nur beim damals nicht bewertbaren Bogenbereich gab es noch Neues. Die Brandenburger Bogenmannschaft erreichte den 7. Platz (2006 = 10. Platz) und schrammte damit um zwei Plätze an der Endrundenqualifikation vorbei. Dafür konnten sich mit Maximilian Juncker und Marcel Leutnitz aber zwei "Einzelkämpfer" für die Endrunde qualifizieren, die dort auch ernsthafte Chancen für das Siegerpodest haben.
Jugendverbandsrunde

09. Juni 2007

Die bundesweite Auswertung der Vorrundenwettkämpfe der RWS-Jugendverbandsrunde sind eingetroffen. Für Brandenburg zeigt sich ein stark ausdifferenziertes Bild:
Die Gewehrergebnisse sind am Bundesdurchschnitt gemessen nach wie vor unterdurchschnittlich. Beste Platzierung hier der 11. Platz von Gabi Bulla mit dem LG. Alle anderen Teilnehmer sind - einschließlich der Mannschaftsplatzierungen - bundesweit in ihren Altersklassen unter "ferner liefen"...
Bei der LuPi ergibt sich bisher ein etwas wackliger 5. Platz mit derzeit 24 Ringen Differenz zu den sechstplatzierten Berlinern. Allerdings haben wir in der Rückrunde schon 10 Ringe eingebüßt...  Bei MLP ein sechster Platz, der nicht verbesserbar scheint. Sportpistole derzeit ein zweiter Platz, aber durch ein schlechteres Ergebnis im Rückkampf vermutlich am Ende eher Platz drei. Die Wertung OSP/FP fällt ähnlich aus. Am Ende wird es wohl Platz vier, denn dass NW uns noch auf Platz fünf schiebt, scheint unwahrscheinlich. In der Einzelwertung bisher vorn dabei sind Rick Müller mit der LP, Max Heinze mit der OSP und Sandra Kaluzny mit der Sportpistole.
Die Ergebnisse des Bogenbereichs sind leider derzeit nicht sicher bewertbar. Sehr positiv ist, dass wir um die 300 Ringe in der Gesamtwertung mehr haben werden, als voriges Jahr. Beim jetzt nach den Vorkämpfen angezeigten zweiten Platz sind aber Freudensprünge verfrüht - es fehlen noch die Ergebnisse von wenigstens 7 Landesverbänden (viele schießen Vor- und Rückrunde an einem Wochenende)! Darunter starke wie BY und WT. Es könnte am Ende mit etwas Glück für Platz fünf reichen. Für den Endkampf mit Sicherheit qualifiziert sollte Maximilian Juncker sein, denn verglichen mit der Vorjahresrangliste seiner Klasse wäre er auf Platz zwei!
Laut Ausschreibung zur RWS-Jugendverbandsrunde werden die 5 besten Mannschaften der Gesamtwertung je Disziplin zum Endkampf eingeladen. Dazu die 5 besten Einzelschützen, sofern deren Landesverband keine Mannschaft in dieser Disziplin in der Endrunde hat.
Mit der bundesweiten Zusammenfassung der Gesamtwertungen ist so um den 23. Juni herum zu rechnen.
Jugendverbandsrunde

05. Juni 2007

Mit dem Rückkampf in Frankfurt/Oder endete der Länderausscheid zur RWS-Jugendverbandsrunde diesen Jahres zwischen Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Nach Auswertung der bundesweiten Ergebnisse erfolgt dann die Nominierung zum Endkampf in Suhl.
Waren in den Zusammentreffen zwischen Sachsen und Brandenburg (MV konnte nach wie vor keine Mannschaft zusammenbringen) in den letzten drei Jahren klare Favoriten erkennbar - Sachsen=Gewehr, Brandenburg=Pistole - so war das Bild diesmal weniger eindeutig. Mit dem Luftgewehr konnte BR schon im Vorkampf einen komfortablen Vorsprung von etwa 30 Ringen erreichen, der im Rückkampf mit weiteren 30 ergänzt wurde. Beim KK-Gewehr 60 liegend konnte die Niederlage im Hinkampf beim Rückkampf ausgeglichen werden, was mit 8 Ringen Vorsprung den Gesamtsieg brachte. Bei 3x20 klappte dies trotz Sieg im Rückkampf leider nicht.
Bei den Pistolendisziplinen brachen dann die sächsischen Schützen unerwartet die Vorrangstellung Brandenburgs in der - sowieso generell recht schwach besetzten - Kombinationswertung Freie Pistole / Schnellfeuerpistole. Zwar lag BR hier im Vorkampf noch mit etwa 40 Ringen voraus, aber SC konnte im Rückkampf 75 Ringe gut machen, was Sachsen dann für den Mannschaftssieg reichte.
Die Recurvemannschaft Brandenburgs setzte sich souverän durch, wobei der Schüler Maximilian Juncker den Rest seiner Klasse mit über 90 Ringen Differenz in jedem Wettkampf geradezu deklassierte.
Ergebnisse

28. Mai 2007

Über 50 Bogenschützen aus zehn Vereinen des Schützenkreises Nordost im Brandenburgischen Schützenbund beteiligten sich an den diesjährigen Offenen Uckermärkischen Meisterschaften im Bogensport, die traditionell in das Schönower Pfingstsportfest das über zwei Tage ging integriert waren.  ...weiter...

14. Mai 2007 / Update 17. Mai 2007

In Leipzig trafen sich am vergangenen Wochenende Jugendschützen aus Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zum ersten diesjährigen Wettkampf der RWS-Jugendverbandsrunde. Beim Gewehr "traditionell" schwach besetzt, konnte Brandenburg wenigstens mit dem Luftgewehr einen Achtungserfolg erzielen, dafür gingen die Mannschaftstitel für KK-Gewehr liegend und 3x20 an Sachsen. Ebenso wie der Mannschaftssieg bei Dreistellungskampf Luftgewehr Schüler, da Brandenburg hier wieder mal keine komplette Mannschaft stellen konnte. Die Mannschaftstitel bei Pistole gingen nicht ganz unerwartet komplett nach Brandenburg. [update->] Auch den Mannschaftssieg mit dem Recurvebogen konnte Brandenburg für sich verbuchen. [<-update] Mecklenburg-Vorpommern konnte hingegen in keiner Disziplin eine vollständige Mannschaft stellen. Der zweite Wettkampf findet 01. bis 03. Juni in Frankfurt/Oder statt.
Ergebnisse

07. April 2007

Campen mitten in Berlin? Kein Problem - es gibt einen Campingplatz in Berlin, der mitten in der Stadt (Nähe Hauptbahnhof) und trotzdem im Grünen liegt, nämlich auf dem Gelände eines ehemaligen Freibads. Außerdem ist der: günstig, bietet Kultur- und Sportprogramm und ein leckeres Frühstück. Er könnte daher, auch auf Grund seiner attraktive Gruppenrabatte, der ideale Treffpunkt für junge Leute im Herzen der Hauptstadt sein.
Tentstation

23. März 2007

Mit Bescheid vom 01.03.2007 hat das Bundesverwaltungsamt (BVA) in Köln die abweichenden Disziplinen der Landesverbände des Deutschen Schützenbundes - die sogenannte "Liste B" - genehmigt.

Damit ist nun ein über 2 Jahre dauernder Abstimmungsvorgang mit dem BVA und den Landesverbänden abgeschlossen, der es nun den Schützen in den Landesverbänden ermöglicht, bei ihren Polizei - und Ordnungsbehörden auch Waffen für die Disziplinen der Liste B ihres Landesverbandes zu beantragen.  
Waffenrecht 
12. März 2007

Die am Wochenende in Mühlheim/Ruhr durchgeführten Deutschen Meisterschaften Bogen (Halle) brachten einen dritten Platz für Anne Pavel (SSV PCK Schwedt). Von den neun Brandenburger Teilnehmern konnten sich nur noch Anja Baumgarten (BSC Hohen Neuendorf) und Franz Faschko (SpSch Blankenfelde) in ihren Wertungsklassen im Vorderfeld platzieren.
DM2007      Bericht DM Bogen 2007

Neu im Linkbereich ist die Homepage des Forster Schützenvereins.
Vereinslinks

11. März 2007

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Luftpistole/Luftgewehr sind online. Neue Landesrekorde gab es im Jugendbereich durch Gabi Bulla und Torsten Müller in der Disziplin Luftgewehr-Dreistellungskampf.
Ergebnisse

09. März 2007

Die 44. Weltmeisterschaften im Bogenschießen werden Mitte Juli in der Messestadt Leipzig ausgetragen. In Vorbereitung dieser Veranstaltung hat das Organisationskomitee eine Webseite mit den aktuellen Informationen ins Netz gestellt.
Leipzig

19. Februar 2007

Im Link-Bereich ist unter "Sonstiges" ein Schießsportausrüster hinzugekommen, der Schießschuhe der Schweizer Firma "Corami" vertreibt. Speziell im Pistolenbereich haben diese Schuhe den Referenzen zufolge einen guten Ruf. Und wer sich mit dem Bau eines Schießstandes beschäftigt oder Informationen zum Umweltschutz und Sicherheit auf Schießständen erhalten möchte, findet hier ein inhaltsreiches Angebot des Schießstandsachverständigen Ingenieur Dieter Stiefel.
sonstige Links

16. Januar 2007

Vorausscheid für Junioren-Europameisterschaft in Berlin

Die Bundestrainerin Pistole, Bärbel Georgi, entschied sich für Berlin, als es darum ging einen Ort für den Vorausscheid zur Teilnahme an der Junioren-Europameisterschaft Luftpistole zu finden, die als Wettkampfhöhepunkte 2007 mit der LP am 12.03. – 18.03. in Deauville/Frankreich und mit der KK-Pistole am 08. – 13.07. in Granada/Spanien stattfinden.
Die Bundestrainerin berief neun Juniorinnen und neun Junioren  des Kaders LP des Deutschen Schützenbundes zu einem Vorausscheid vom 12. – 14. Januar zum Leistungszentrum Sportschießen am Kirschweg in Alt-Glienicke, dem Heimstand der Bundesligamannschaft „Adlershofer Füchse“. Aus Brandenburg waren dabei Vivien Bruß und Dana Behm vom Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder.
In zwei Wettkämpfen am 13. und 14. Januar wurden die sechs besten Juniorinnen und Junioren ermittelt. Diese werden zum  IWK am 24. – 27. Januar in München eingeladen. Dort absolvieren sie ebenfalls zwei Wettkämpfe. Die Besten aus den vier Wettkämpfen werden als die jeweils drei Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer an den EM nominiert.
Vivien Bruß erreichte im ersten Wettkampf 372 Ringe, im zweiten 360 Ringe. Das ergab für sie den sechsten Platz des Vorausscheides. Dana Brehm kam auf 355 und 368 Ringe. Das ist der siebende Platz des Vorausscheides. Die als Begleiter der Juniorinnen und Junioren angereisten Heimtrainer aus den Bundesländern waren der Meinung, dass in Berlin beste Voraussetzungen für solche zentralen Maßnahmen des Deutschen Schützenbundes bestehen. Die Anlagen sind auf dem neuesten Stand der Technik, die Organisatoren erfahren und alle notwendigen Einrichtungen auf engem Raum konzentriert. 

Bericht & Foto: Ferdinand Sachse

Die Brandenburger Teilnehmerinnen des Vorausscheides der Junioren Disziplin Luftpistole für die Europameisterschaft in Frankreich.

Von links: Dana Behm, Vivien Bruß, Trainer Olaf Haspel.

19. September 2006

Als neuer Redakteur des "Brandenburgischen Sportschützen" wurde während des Landesschützentages der Diplomjournalist Reinhard Butzek vorgestellt. Butzek ist dem Schießsport seit vielen Jahren verbunden. Den ersten Kontakt knüpfte er als Mitarbeiter der GST-Zeitschrift "Visier". Nach der Wende war er mehrere Jahre Mitarbeiter bei der "Berliner Morgenpost" und versuchte dort, wie auch in anderen Printmedien, der Schießsportberichterstattung einen gebührenden Platz einzuräumen.

30. Juli 2006

D-Kaderlehrgang der Brandenburgischen Bogenschützen 2006

Im polnischen Badeort Bialy Bór fand auch 2006 der traditionelle Kaderlehrgang der brandenburgischen Nachwuchsbogenschützen statt. Elf aktuelle Landeskader sowie fünf weitere Anschlusstalente aus Schönow, Frankfurt, Müllrose, Blankenfelde und Hennigsdorf unterzogen sich einer anstrengenden Trainingswoche die es in sich hatte.
weiter...

22. Juli 2006

Sportliches Ziel aller Leistungssportler sind die großen internationalen Sportereignisse wie Olympische Spiele, Welt - und Europameisterschaften oder auch die World Games, die Weltspiele der nichtolympischen Sportarten. Auf dem Weg zu internationalem Ruhm und Ehren muss man in der Regel zunächst die unterste Stufe der Leistungssportförderung erklimmen, den Status eines Landeskader erreichen. Landeskader, auch D-Kader genannt, wird man im brandenburgischen Bogensport wenn man sich im laufenden Sportjahr an den vom Landesstützpunkt angebotenen Turnieren beteiligt und dort im direkten Vergleich aller Nachwuchsschützen Brandenburgs mindestens unter die „TOP TEN“ kommt und somit Ranglistenpunkte für das folgende Sportjahr und die damit verbundene Berufung als D-Kader erringt.
weiter...

24. Juni 2006 (26. Juni aktualisiert) / update 02. Juli

Die Jugendleitung des DSB hat sich entschieden, bei gleicher Ringzahl die Starter bzw. Mannschaften ohne weitere Unterscheidung auf den gleichen Platz zu setzen (was in den Ergebnislisten technisch bedingt nicht kenntlich ist) . Dies hat Auswirkungen auf die Endkampfqualifizierung. Außerdem erfolgten noch ein paar Listenergänzungen, die mit Ablauf des 1. Juli endgültig sind.
Die bundesweiten Ergebnisse der RWS-Jugendverbandsrunde stehen zur Verfügung. Als erstes Fazit: In der Mannschaftswertung erstmals (!) keine Chance bei LuPi und MLP, dafür Top bei KK-Pistole.

Die Delegationsgröße für den Endkampf am 28. bis 30. Juli in Frankfurt/Main hält sich deshalb auch in Grenzen:
- Steffen Schröder, Rick Müller                         Freie Pistole
- Max Heinze, Nick Höger                                 OSP
- Sandra Kaluzny, Susann Grzesik                   SpoPi Jugend
- Dana Behm, Kirsten Schwentke                     SpoPi Juniorinnen B
- Daniel Haese, Lysann Herms, Saskia Rock    MLP
- Rick Müller                                                      LP (Einzel)

Reserveschützen, die außer Wertung mit starten können, sind gestattet, erhalten aber keine Aufwandserstattung für diesen Wettkampf.

Bei den Gewehrdisziplinen fiel der Brandenburgische Schützenbund aus der Mannschaftswertung mangels startwilligen Schützen fast komplett heraus. Bei Dreistellung Schüler wurde der 16. Platz erreicht. In der Einzelwertung erreichte die beste Platzierung in der Schülerklasse Torsten Müller (LG 43. von 86), vor Jennifer Stüve (LG 60. von 81 Jugend) und Rico Pulz (KK liegend 46. von 81 Jugend).
Bei den Pistolendisziplinen erreichten Sandra Kaluzny (1. von 46 Jugend) und Dana Behm (1. von 14 JunB) mit der Sportpistole jeweils den ersten Platz, gefolgt von Steffen Schröder (2. von 32) mit der Freien Pistole und Max Heinze (2. von 22) mit der Schnellfeuerpistole. Die besten Platzierungen mit der Luftpistole erreichten Rick Müller (6. von 54 JunB), Susann Grzesik (9. von 77 Jugend) und Daniel Haese (10. von 73 Schüler).

Bei Bogen ergibt sich ein 10. Platz in der Mannschaftswertung. Die Brandenburger Einzelwertung führt Philip Laux (11. von 42 Jugend), vor Anna Grünefeld (23. von 39 Schüler) und Marcel Leutnitz (26. von 33 JunB).

Mit besten Grüßen und - unabhängig von der Leistung - nochmals vielen Dank an alle Sportler, Trainer und Kampfrichter, die sich in der Verbandsauswahl zur JVR engagiert haben.


Andreas Raddatz
Landesjugendleiter des BSB
JVR-Ergebnisse

02. Mai 2006

Großer Jubel herrschte am 22. April 2006 gegen 14.00 Uhr im Wusterhausener Schützenhaus. Dort verkündete der Landesjugendleiter im Brandenburgischen Schützenbund, Andreas Raddatz,  dass der neue Landesjugendkönig von der gastgebenden Schützengilde Wusterhausen kommt und Lars Meyhak heißt. Der Dossestädter erzielte von den 13 Teilnehmern  die beste Zehn. Mit einem Teiler von 22,8 verwies Lars Meyhak die starke Konkurrenz aus den anderen Teilen Brandenburgs auf die Plätze und qualifizierte sich damit für das Bundesjugendkönigsschießen im Jahr 2007. Den zweiten Platz errang Rico Pulz vom SV Medewitz mit einem Teiler von 44,1. Dritter wurde mit einem Teiler von 58,5  Torsten Müller von der SG Bernau.
Jugendseite

21. September 2005

Mit den in den vergangenen Wochen ausgelieferten Ergänzungsblättern für die ab 01.01.2006 gültigen Sportordnung wird mein Kommentar vom 06. März 2004 obsolet - die sogenannte "Sicherheitspatrone" ist sang&klanglos wieder aus der Sportordnung verschwunden. Offensichtlich hat da nicht nur der Landesjugendleiter des BSB gemeckert...     ;-)
Des weiteren wurden neben diversen Korrekturen kleinerer Fehler die Regelergänzungen für Unterhebelrepetierer und LG-Auflage geliefert.

21. August 2005

Zur Gesamtvorstandssitzung am 13. August 2005 in Jüterbog wurde durch den Präsidenten des Brandenburgischen Schützenbundes, Schützenkamerad Rainer Wickidal, der „Präsidentenorden am Band“ gestiftet. 
Bedingungen


Bei den Junioren-Europameisterschaften in Silkeborg/Dänemark erreichte Anja Baumgarten vom SV zu Glindow den Vizemeistertitel und wurde mit dem deutschen Team Junioren-Europameisterin.
Results

  02. Mai 2005  

Der neue Bundesjugendkönig kommt aus Brandenburg! 

Beim Königsschießen zum 54. Deutschen Schützentag in Göttingen konnte der achtzehnjährige Tobias Ruf von der Schützengilde 1418 zu Bernau mit einem 14er Teiler die Königswürde für die nächsten 12 Monate erwerben.
Bericht des DSB     

03. März 2005

Manfred Kurzer hat bei den Europameisterschaften für Luftdruckwaffen in Tallinn (Estland) wieder einmal seine internationale Klasse bewiesen. Im Wettbewerb Laufende Scheibe Mixed gewann der Olympiasieger von Athen mit 388 Ringen den Titel.
Mehr...

24. Februar 2005

Die Ehrungsordnung ist um ein paar organisatorische Details ergänzt worden und der Ehrungsantrag ist jetzt downloadbar.
BSB-Dokumente

05. Januar 2005

"Bitte wenigstens weiterschicken! (Knochenmarkspender gesucht)", "Handy Fangschaltung (Fangnummer, +49137...)", "HIV-Nadeln in Kinositzen", "Virenwarnung der Polizei", "Löschen Sie unbedingt Datei xy von Ihrem Rechner" oder auch "Wer kennt diesen Jungen aus einem Krankenhaus in Khao Lak?"  So oder ähnlich lauten Mail-Überschriften, die vermutlich bei fast jedem von uns schon mal in der Mailbox gelandet sind. Selbstverständlich mit der Bitte, diese Mail an alle Bekannten, Kollegen und Verwandten möglichst schnell weiterzuschicken. Und viele tun das auch gutgläubig! Und tun damit genau das Falsche, denn sie sind einem sogenannten Hoax aufgesessen.
Merke: Das Internet ist ein großartiges Informationsmedium -- aber Sie sollten nicht alles glauben, was Sie irgendwo im Internet lesen. Das Internet ist die Tummelwiese für Verschwörungstheoretiker, Weltuntergangsprediger und sonstige Personen mit Pseudo-Paranoia und/oder überzogenem Sendungsbewusstsein. Verbreiten Sie diesen Unfug bitte nicht weiter!
Fazit: Finger weg von Kettenbriefen, die man "an alle" weiterschicken soll!
Soweit sie nicht ohnehin in Deutschland illegal sind (wie z. B. Pyramidensysteme), handelt es sich meist bestenfalls um schlechte Scherze, die man nicht unterstützen sollte und Virenwarnungen werden von keiner seriösen Firma/Behörde per Massenmail verbreitet. Denn auch um tatsächlich seriöse Hilferufe/Warnungen und andere wichtige Dinge zu verbreiten, sind Kettenbriefe kein geeignetes Mittel! Dieses Medium ist bereits allzu sehr diskreditiert (eben weil damit überwiegend Unsinn verbreitet wird) und ein einmal ins Internet losgelassener Kettenbrief lässt sich nicht wieder stoppen - er kursiert noch Jahre, nach dem der eigentliche Anlass dazu schon längst weggefallen ist. Bestenfalls verstopft er Datenleitungen und Postfächer, aber er führt auch zu erheblichen Belästigungen und Arbeitsaufwand durch telefonische oder Mailnachfragen bei den in vielen dieser Hoaxes genannten Telefonnummern oder Mailadressen.
Sollte also zukünftig wieder jemand an Ihre Angst (vor Viren, Handyfallen, AIDS-Infektionen) oder Gutmütigkeit (schwerkranke oder gesuchte Kinder) per Mail appellieren, dann können Sie getrost auf die Löschtaste drücken. Sollten doch noch Zweifel bestehen, dann hilft ein Blick auf den Hoax-Info-Service der Technischen Universität Berlin unter http://www.hoax-info.de/
Quelle: Hoax-Info-Service

OLYMPISCHE SPIELE 2004

 Olympiasieg für Manfred Kurzer (Frankfurt/Oder) 

Nach dem er die Qualifikation für das Finale in der Laufenden Scheibe mit 590 Ringen und damit neuem Weltrekord erreicht hatte, ließ Manfred Kurzer nix anbrennen und sicherte dem DSB-Team die erste Goldmedaille dieser Olympischen Spiele und damit die vierte Goldmedaille für die deutsche Olympiadelegation.
Bericht auf der DSB-Seite

02. Mai 2004

Der Inhalt der von der Landesjugendleitung Ende 2002 ins Leben gerufene Projektförderung für allgemeine Jugendmaßnahmen der Schützenkreise ist mitsamt Antrag im Jugendbereich.
Projektförderung

07. April 2004

Der Internet-Wurm "Sober" (siehe auch 10.  Januar) ist in der neuen Variante "F" im Umlauf und scheint speziell im Schützenumfeld dankbare "Abnehmer" gefunden zu haben. Jedenfalls treffen hier seit etwa drei Tagen in erheblichem Umfang Mails mit diesem Wurm ein, deren Absender allesamt schießsportbezogen sind. Auch die Ködertexte sind erneuert worden. "Illegale Zeichen in Mail-Routing", "Hey Du", "Fehlerhafte Mailzustellung", "Ihr neues Passwort" und ähnliches, verbunden mit eigentlich bekannten Absenderadressen und einem authentisch wirkendem Mailtext verführen offensichtlich doch den einen oder anderen zu vorschnellem Doppelklick mit der Maus. Arbeitet man dann noch mit einem potentiell unsicheren Mailprogramm wie Outlook, dann hat der Wurm mit dem Outlook-Adressbuch wieder genug Stoff für weitere Opfer - und vorgetäuschte Absenderadressen. Und: *nein* - eine Firewall bietet hier nur einen unerheblich besseren Schutz!
Diese Wurmvariante ist an der typischen Größe von 57/58 Kb zu erkennen. Der Anhang besteht meistens aus einer Zip-Datei, deren Namen manchmal im Mailtext angekündigt wird.
Vorsichtsmaßnahmen: 
+ auch bei bekannten Absenderadressen keine Anhänge öffnen (doppelklicken), die man nicht erwartet!
+ bestehen Zweifel, dann beim Absender nachfragen oder allenfalls den Anhang in einem separaten Verzeichnisordner speichern und mit einem aktuellen(!) Virenscanner prüfen
+ Virenschutzsoftware mindestens ein Mal wöchentlich updaten (kostenlos: AntiVir) und die Hintergrundprüfung laufen lassen. 
+ ein Tool zum Entfernen von "Sober F" gibts beim Antivirenprogrammhersteller Symantec. Für den Scan der Festplatte(n) aber reichlich Zeit einplanen...
+ gesendete Mails grundsätzlich mit eigenem Namen (der nicht in der eigenen Mailadresse enthalten sein sollte) unterzeichnen - das können Viren/Würmer *noch* nicht!
+ vielleicht doch mal ein weniger angegriffenes Mailprogramm verwenden (kostenlos: PegasusMail oder das Mozilla-Projekt Thunderbird)

06. März 2004

Die Technische Kommission des Brandenburgischen Schützenbundes tagte am 5. März in Helenenau bei Bernau. Neben der Vorbereitung der Landesmeisterschaften spielt die Umsetzung der aktuellen Änderungen in der Sportordnung eine Rolle. Dazu wurde nach eingehender Diskussion folgendes beschlossen:
- zu Regel 0.2.9.1.: Die Kontrollpflicht der Standaufsichten wird in vollem Umfang umgesetzt. Verlassen Schützen nach Beendigung des Schießens den Stand ohne das die Standaufsicht die Waffe auf Sicherheit überprüft hat, kann eine Disqualifikation erfolgen.
- zu Regel 0.2.9.2.: Diese Regel wird bei Wettkämpfen des Brandenburgischen Schützenbundes in Bezug auf die Pufferpatrone nicht angewandt! Die TK empfiehlt bei Waffen mit patronierter Munition die Verwendung der Pufferpatrone ausdrücklich. Bei Wettkämpfen mit diesen Waffen werden die Teilnehmer auf die Verwendung hingewiesen. Eine Disqualifizierung bei Nichtverwendung erfolgt bis auf weiteres nicht!
- Sicherheitssysteme für Druckluftwaffen: Eine Umsetzung dieser  Regelung erfolgt für den Bereich des Brandenburgischen Schützenbundes bis zur Klärung noch offener technischer Probleme bis auf weiteres nicht. Insbesondere die Nichtverwendung einer Pufferpatrone führt in keinem Falle zur Disqualifikation (siehe oben).
Quelle: Techn. Komm. des BSB / Raddatz

Kommentar des Landesjugendleiters:

Niemals, niemals, niemals, niemals, niemals befindet sich etwas im Lauf einer Waffe - es sei denn, es soll damit geschossen werden! Mit dieser besten aller Sicherheitsregeln wird seit Jahrzehnten unfallfrei Schießsport betrieben. Von diesem eisernen Grundsatz abzugehen, erfordert besondere Voraussetzungen. Das einführen einer Pufferpatrone in den Lauf bei Waffen mit Patronenmunition ist eine ausreichende Voraussetzung - steckt diese im Lauf, kann weder ein Geschoss noch eine Treibladung diesen Platz einnehmen. Die gleiche Annahme führt aber bei Druckluftwaffen in die Irre! Falls sich doch noch ein Geschoss im Lauf einer Druckluftwaffe befunden haben sollte, wird dieses lediglich nen halben Zentimeter nach vorn gedrückt - eine Sicherheitserhöhung findet definitiv nicht statt. Im Gegenteil. Es wird eine Sicherheit vorgegaukelt, die in der Realität nicht vorhanden ist. So hart es klingt: Wer bei Druckluftwaffen mit Pufferpatronen arbeitet, ist eine potentielle Gefahr für sich und andere! Punkt! Es gibt hier kein Detail, über das zu diskutieren wäre! Die Entscheidung der TK des BSB ist eine weise Entscheidung. Eine ähnliche Weisheit vermisse ich bei Entscheidungen des Deutschen Schützenbundes allerdings zunehmend!
Andreas Raddatz

23. Januar 2004

Ab sofort ist eine Übersicht der vom BSB zu vergebenen Leistungsnadeln online
Ladeecke--> Dokumente des BSB

10. Januar 2004

"Sie drohen mir!!!", "Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet", "Sie tauschen illegal Dateien aus"

"Sonderbare", "dubiose" und "unverschämte" e-mails verunsichern – wie Anzahl und Verzweiflungs-Level zahlloser Anfragen beweisen – derzeit viele unserer Mitglieder. Bei diesen wirklich sonderbaren Nachrichten handelt es sich um Exemplare des Wurms "Sober-C", der seit Ende Dezember als wahrer Unruhestifter für Aufsehen sorgt. Kein Wunder, denn der wüste Schädling greift ganz tief in die "fiese Fallen"-Kiste, um seine ungehinderte Verbreitung sicherzustellen:

Fiese Falle Nummer 1: "Man spricht deutsch"

Abhängig vom Domain-Suffix (.de, .at, .com) der eigenen e-mail-Adresse erhält der Empfänger infizierte Mails mit deutschen oder englischen Betreffzeilen und Inhalten.

Fiese Falle Nummer 2: Aufmerksamkeitsstarke Betreffzeilen

Neugier, Verunsicherung, aktuelle Themen – mit diesen Ködern geht Sober-C auf Beutezug. Und viele gehen ihm ins Netz. Die folgende Liste bekannter Sober-C-Betreffzeilen zeigt, dass der Autor neben krimineller Energie auch über ein gerüttelt Maß an psychologischer Finesse verfügen muss:

Betr: Klassentreffen / Testen Sie ihren IQ / Bankverbindungs- Daten / Neuer Dialer Patch! / Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet / Deutschland sucht den ... / RTL: DSDS / Ihre IP wurde geloggt / Sie sind ein Raubkopierer / Sie tauschen illegal Dateien aus / Ich hasse dich / Ich zeige sie an! / Sie Drohen mir!! / Anime, Pokemon, Manga, Handy ... / Anmeldebestätigung / Neu! Legales Filesharing / Umfrage: Rente erst mit 80! / du wirst ausspioniert / Ein Trojaner ist auf Ihrem Rechner! / Du hast einen Trojaner drauf! / Hi, Ich bin's /

Fiese Falle Nummer 3: Die Mailtexte

Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben. Die Texte der Sober-C-Mails wirken so authentisch, dass selbst versiertere Internetnutzer zumindest einen Blick (wenn nicht gar einen Klick auf den mitgelieferten Dateianhang) riskieren. Ein Lied davon zu singen weiß beispielsweise das Polizeipräsidium Düsseldorf, das als angeblicher Absender vieler Sober-C-Mails herhalten musste und jetzt mit einer Warnung auf der eigenen Webseite das weitere Heißlaufen der Telefonleitungen zu verhindern versucht. Beispiele für die Mailtexte von Sober-C finden Sie auf den HOAX-Info Seiten der TU Berlin.

Fiese Falle Nummer 4: Tarnung

Noch ein gemeines Täuschungsmanöver: Die Absenderadresse einer Sober-C-Mail lässt keinerlei Rückschlüsse darauf zu, woher die Mail stammt. Die armen, völlig zu Unrecht verdächtigten "Absender" haben die entsprechenden e-mails weder absichtlich versendet, noch sind ihre Rechner zwangsläufig mit Sober-C infiziert. Denn auf jedem infizierten PC sammelt "Sober-C" alles, was nach einer e-mail-Adresse aussieht, und verwendet diese Adressen sowohl als Absender- als auch als Empfänger-Adressen. So kann es sogar passieren, dass Sie eine Nachricht mit Ihrer eigenen Absender-Adresse erhalten.
Quelle: GMX

      

Logo Kulturerbe

Home       |
Nach oben       |
D-Kader Bogen   |
Bogenrangliste     |
WM 2006     |
Schulsport Bogen     |
Uckermarkcup     |
Jun WM Bogen E     |
Jun WM Bogen M    |
KM Bogen 2007    |
Archiv     | 

 

  Textsuche